ForumAudi Motoren
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. Audi Motoren
  6. PD-Technologie!!!

PD-Technologie!!!

Hi!

Ich habe mir vor Kurzem einen A4-Avant 1.9Tdi 6.Gang (96kw) bestellt. Ich muß dazu sagen, dass das mein erster Audi und vor allem mein erster Diesel ist! Ich habe nun einige Beiträge im Forum gelesen und festgestellt, dass sehr viele nur negativ über die PD-Technologie schreiben! Ist das wirklich so schlimm wie alle sagen? Was ist wirklich das Problem, und wie kann man so etwas rechtzeitig erkennen?

Ich würde mich auch freuen wenn ich irgendetwas positives hören würde, weil ich mich schon sehr auf mein neues Auto freue! Trotzdem aber bitte nur ehrliche Antworten!!

Herzlichen Dank,

Eizi

Ähnliche Themen
9 Antworten

Tag!

Ich fahre jetzt 2 Jahre meinen A3 1.9 TDT Quattro 96KW. Bin voll zufrieden mit dem Auto. Motor macht keine Probs! Leistung ist da! Höchstgeschwindigkeit auch! Und ein geringer Verbrauch ( 5.8 bis 6.5 ) wenn man gemütlich fährt.

Fahre in letzter Zeit viel Autobahn und meissetns so mit 190 - 210 im Schnitt. Dann schlcukt er 7.5 L.

Kann den Motor nur weiter empfehlen!

Probleme bei den ersten PD-Motoren waren die Zahnriemenscheiben. Ist jetzt behoben. Machen wir uns aber nix vor - diese Motoren sind fast bis auf das letzte Leistungsmässig ausgekitzelt. Extrem hohe Einspritzdrücke, vorgeschriebene Ölsorten usw. Solche Motoren haben nun mal Probleme. die Zeiten eines 300er Diesel mit 80 PS sind vorbei. Bitte keine Experimente mit Biodiesel und Motoröl vom Baumarkt. das ist tödlich.

Gruß Claus

Danke Euch Zwei für Eure netten Beiträge! Ihr habt mir wieder etwas mehr Mut gemacht!!

Ciao Eizi

Hallo !

Mit PD und den Zahnriemen hat VW/AUDI immer noch große Probleme. Diese Probleme werden auch bleiben bis ein CR-System und Kettenantrieb für die Nockenwelle (Kettenantrieb auch für CR-Einspritzpumpe) bei VAG eingeführt wird. Ich kenne einen "gelben Engel" vom ADAC der pro Tag ca. 4 bis 6 Zahnriemenschäden bei VAG-Dieseln (fast nur VW/AUDI !!!!!!!!) hat. Bei PD sogar bei neuen Autos die soeben vom Herstellort abgeholt wurden. Ich verstehe es nicht, weltweit wird CR gefeiert und VW/AUDI ver*****t seine Kunden mit PD. AUDI soll demnächst auf Kettenantrieb nach und nach umstellen. Genaueres weiß ich noch nicht. Auch soll AUDI mit CR schon Erprobungen machen. Ob PD oder CR, es wird bei Fahrzeugen ab ca. 1200kg Eigengewicht für EURO 4 ein Partikelfilter inst. werden müssen. Dann spielt es keine Rolle mehr, ob der Dieselkraftstoff mit den anfälligen PD oder mit den inzwischen weltweit bewährten CR eingespritzt wird. VAG muß vom Absatzmarkt gezwungen werden das PD-System auszumustern.

Fazit: PD ist laut, und für den AUDI-Kunden von der

Zuverlassigkeit her eine Zumutung. Für VW

scheinbar gut genug. BMW und DB

machen hier Nägel mit Köpfen. Die Haltbarkeit eines

PD-Element liegt zwische 80.000 und 100.000 km.

Ab hier muß der Geldbeutel weit geöffnet werden.

urmel331

Also bitte , das Argument der Lautstärke ist keins !

Ich bin von einem Opel astra diesel auf einen a4 96kw 6gang TDI 130 PS umgestiegen....und der a4 läuft im vergleich sogar ziemlich ruhig.

Die einen sagen das ist kein vergleich....für mich schon ! Also ist Lautstärke eine frage der persönlichen einschätzung und ein sehr subjektives kriterium.

Ich fahre den Wagen seid März und bin vollstens zufrieden.

Klar ist PD eine risikoreichere sache als CR aber ich kenne genügend Mercedes und Bmw besitzer die ganz andere nicht weniger schlimme probleme erleben mussten.

Es hängt sicherlich auch vom eigenen Glück ab ob man ein Montags-Modell bekommen hat oder nicht und wie man mit diesem wagen umgeht.

Wenn ich lese wie manche mit ihrem wagen umgehen wundert mich nicht dass der motor auseinanderfliegt !

Der wagen ist für mich ideal für meine langen reisen und dabei spar ich eine menge spritkosten ....als schlussbemerkung:

PD hat seine macken und vorzüge aber wichtig: Fahren will auch gekonnt sein ! ( vorallem bedeutet "Führerschein" bei weitem nicht dass man auch ordentlich mit einem fahrzeug umgehen kann)

MFG und viel spass mit deinem Neuwagen :)

Ein prinzipieller Kommentar: in Foren äußern sich meist nur negativ Betroffene. Will heissen: es gibt sehr viele PD Motoren da draussen - und die laufen.

Das gleiche gilt für Themen wie bspw. Multitronic oder 1.8 L Motorschaden...

Zitat:

Original geschrieben von UMK

Ein prinzipieller Kommentar: in Foren äußern sich meist nur negativ Betroffene. Will heissen: es gibt sehr viele PD Motoren da draussen - und die laufen.

Bei den PD Audi Motoren gibt es zwei Dinge zu beachten!

1. Grundsätzlich technische Aspekte

Die PD Motoren laufen grundsätzlich mit einem sehr harten Laufgeräusch. Dafür brauchen sie wenig Diesel. Kann also jeder selbst entscheiden, was ihm wichtig ist.

Daß der 130 PS, den ich gefahren bin, ein so ungehobelter, unkultivierter Klotz ist, liegt hauptsächlich daran, daß man dem 1,9 Liter Motörchen viel zu viel Drehmoment und Leistung anerzogen hat. Auch hier kann jeder noch selbst entscheiden, ob er das will.

Aber 2. gibt es auch noch konstruktive Aspekte.

Und hier ist die Lösung von Audi einfach nur eine Frechheit.

Die Verwendung eines Zahnriemens ist nämlich grundsätzlich keine schlechte Lösung, so wie das hier immer beschrieben wird. Allerdings in Verbindung mit PD Technik ist es einfach eine Fehlkonstruktion. Jeder Studiosus würde in der Konstruktionsübung wahrscheinlich vom Assi mit einem Fußtritt aus dem Saal befördert, wenn er sowas vorschlägt.

Die mechanische Belastung des Ventiltriebs ist nämlich bei diesen Motoren viel zu groß für eine Gummilösung. Alleine durch den Peitscheneffekt kommt noch nicht mal eine ordentliche Steuerung der Ventile zusammen. Und daß man ihn dann auch noch so einbaut, daß der Wechsel ein halbes Vermögen kostet. Da fällt einem nichts mehr zu ein.

Ich will da mal die Konstrukteure in Schutz nehmen und hoffen, daß das dort wie meistens die BWLer verbockt haben. :(

also ich fahre den 96kw diesel im a3 und habe diesen auch noch gechipt, also bin ich/oder mein auto der jede woche einen gelben engel braucht :P

ne spaß beiseite, das auto bzw der motor sind schon toll, bei dir wohl nur der motor interessant von wegn a4.

also es gab mal in den ersten pd-modellen die besagten probleme, das die heute noch mal auftreten können ist klar auch ein mercedes ist nix 100%-iges. aber heute darfst du getrost den pd fahren wird wohl nix passieren.

der zahnriemen ist schon ein witz, im finanziellen sinne wenn ich denke das ich den bald wechseln kann und mit sage und schreibe 600 TEURO rechnen darf ohne weitere arbeiten. :mad:

ansonsten tolles auto mit chip noch besser, da er mit dem MTM-chip viel ruhiger läuft und kein turboschlag mehr da ist bei 2000/min, mein motor zieht nun von 1500/min konsequent und stark bis zum drehzahlbegrenzer durch (wenn ich will), und das drehmoment spitze :D

zum verbrauch: ich oder mein auto benötigen 5,5l im min. und 9l im max. (erstes nur max140kmh, zweites 4h AB vollgas) im schnitt und mit zügigem fahren brauche ich 6,5-7l was für die leistung nicht viel ist.

also freu dich auf dein neues auto und schlaf ruhig, gibt nichts zu befürchten ;)

Zitat:

Original geschrieben von UMK

Ein prinzipieller Kommentar: in Foren äußern sich meist nur negativ Betroffene. Will heissen: es gibt sehr viele PD Motoren da draussen - und die laufen.

Das gleiche gilt für Themen wie bspw. Multitronic oder 1.8 L Motorschaden...

Genau mein Reden!

Wie hier teilweise z.B. die Multitronic als Fehlkonstruktion und Unzuverlässig dargestellt wird ist schon eine kleine Frechheit!

Selbstverständlich testet Audi nicht die Multitronic an dem Kunden,so wie es hier einige meinen.

Gruß

Deine Antwort
Ähnliche Themen