ForumPassat B5 & B5 GP
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Passat
  6. Passat B5 & B5 GP
  7. Passat 3B Stoßstange hinten etwas "beschädigt" wie beseitigen?

Passat 3B Stoßstange hinten etwas "beschädigt" wie beseitigen?

VW Passat B5/3B
Themenstarteram 21. Oktober 2013 um 22:07

Hallo Leute,

mir ist ein sehr großes Missgeschick passiert... beim rückwärts "parken" bin ich gegen eine Stahlplanke gekommen. Zum glück nur ganz "leicht"... Naja Endresultat sieht folgendermaßen aus:

Bild1

Bild2

 

Natürlich meine laune total im Arsch. Nun suche ich einen Weg um diesen bestmöglich zu beseitigen.

Vor folgendes habe ich Angst: Rost an der Stelle und eventuell wird der Riss an der Stelle etwas größer über Winter durch die kälte etc. ... zumindestens vermute ich es..

Wie kann ich die Stelle so "reparieren" das nur so wenig wie möglich von dem Schaden zusehen ist?

Schleifpapier, Polierpaste und Polierschwamm hab ich alles da... kann ich damit einigermaßen etwas anfangen? Komplett auswechseln die Stoßstange kommt nicht in Frage 1. zu teuer und 2. Findet man ein in der Farbe sehr selten...

Ich würde mich über jede Hilfe und Tipp freuen... meine Laune liegt in euren Händen...

Ähnliche Themen
9 Antworten

Hier die gute Laune-Aufbesserung:

 

-Die Stoßstange ist aus Kunststoff. Vor der Rost-Pest bist du also schonmal verschont.

- Selbst hantieren bei schwieriger Farbe würde ich nicht machen, du ärgerst dich nur noch mehr

--> geh zum Aufbereiter/lackierer/Airbrushprofi deiner Wahl und Vertrauen und frage ihn nach Spot-Repair. Die jungs haben es oft so richtig gut drauf. Danach siehst nix mehr davon. Kosten sind auch gering, verglichen zur reparierten und gelackten Stoßstange (aus ABS ist sie übrigens)

 

 

ansonsten: Ausschleifen so klein es geht, mit ABS-Stab wie eine tropfende Kerze auffüllen, schleifen, grundieren, lackieren, polieren.

 

und hier kollidiert oft die eigene Ausrüstung und Erfahrung/Übung/Antrieb/etc mit der Aufwendung für Spotrepair beim Profi/Hageschadenzentrum/Lacker

 

 

Zitat:

Original geschrieben von PizzaSchnitzer

Hier die gute Laune-Aufbesserung:

-Die Stoßstange ist aus Kunststoff. Vor der Rost-Pest bist du also schonmal verschont.

- Selbst hantieren bei schwieriger Farbe würde ich nicht machen, du ärgerst dich nur noch mehr

--> geh zum Aufbereiter/lackierer/Airbrushprofi deiner Wahl und Vertrauen und frage ihn nach Spot-Repair. Die jungs haben es oft so richtig gut drauf. Danach siehst nix mehr davon. Kosten sind auch gering, verglichen zur reparierten und gelackten Stoßstange (aus ABS ist sie übrigens)

 

ansonsten: Ausschleifen so klein es geht, mit ABS-Stab wie eine tropfende Kerze auffüllen, schleifen, grundieren, lackieren, polieren.

und hier kollidiert oft die eigene Ausrüstung und Erfahrung/Übung/Antrieb/etc mit der Aufwendung für Spotrepair beim Profi/Hageschadenzentrum/Lacker

Die Stoßstange besteht nicht aus ABS sondern aus PP;)

Aber ansonsten kann man das selbst rearieren,es gibt solche Reparatursets für wenig Geld,einfach mal nach Reparaturset Kunstoffschweißen googeln.

MFG

Themenstarteram 22. Oktober 2013 um 9:23

Werde erstmal zu einem Lackierer fahren und nachfragen was mich der Spaß kosten wird. Falls es mir zu teuer kommt leg ich selbst hand an.

Wenn ich selber handlege, welche Reihenfolge sollte ich beachten? Ich sollte vordem Beginn der Reparatur um die Stelle des Schadens mit Klebeband rauftun, damit ich nicht ungewollt mehr beschädige, oder?

Dann:

1. Schleifen

2. Mit einem ABS-Stab auffüllen

3. Glattschleifen

4. Grundieren

5. Lackieren

6. Polieren

Gibt es eventuell etwas was sehr wichtig ist bei der Vorgehensweise? Risiken? Häufige Fehler etc?

@blue vectra th

Diese Reparatursets, von dem Du sprichst, was alles sollte dieser beinhalten um den Schaden bestmöglich zu beheben?

PP oder ABS ist ein Unterschied. Ich habe bisher nur viele ABS Stoßstangen gesehen, daher meine Annhme. das Zeichen ist auf der Innensiete irgendwo auch eingegossen.

Das wiederum ist egal, wichtig ist nur, mit dem gleichen Material zu reparieren wie auch hergestellt. Da schlampen sogar manche Lackierer, also drauf ansprechen und den Klugscheißer machen :-P

 

Ich würde es allein schon deswegen abkleben um nicht verseehentlich woanders zu schleifen oder dremeln oder was auch immer.

 

kleine schleifvließ auf den Multischleifer und danach den Kanal auffüllen und glatt schleifen. Danach ist Grundieren, Farbe, Klarlack.

 

Allein der Aufwand sollte einen Ganz um Lackierer mit Spotrepair (!!!) wert sein.

Themenstarteram 22. Oktober 2013 um 14:25

Zitat:

Original geschrieben von PizzaSchnitzer

 

Allein der Aufwand sollte einen Ganz um Lackierer mit Spotrepair (!!!) wert sein.

Hah! Wenn's so wär war grad bei einem in meiner nähe. Ca. 250 € sagte er mir. Angeblich kann man nur nicht die eine Stelle reparieren und lackieren, sondern man müsse rechts und links neben dem Schaden 20 cm dazulackieren. Aus welchem Grund auch immer...

Ich leg selber Hand an. Glaube auch kaum das andere Lackierer weniger als 150 € wollen würden...

für 150€ macht dir ein vernünftiger Lackierer die ganze Stoßstange in neuem Lack...

ist ja nicht allzu viel Arbeit dran plus Farbe Ausmessen.

Zitat:

Original geschrieben von PizzaSchnitzer

für 150€ macht dir ein vernünftiger Lackierer die ganze Stoßstange in neuem Lack...

ist ja nicht allzu viel Arbeit dran plus Farbe Ausmessen.

Adresse und Telefonnummer bitte;)

Keine einzige Lackiererei lackiert(wohlgemerkt nur lackiert) hier bei uns keine komplette Stoßstange unter 200€ und da die vom TE sogar noch repariert werden muss,was in der Regel allein um die 80-100€ kostet,kommst da unter 250€ als Paketpreis nicht hin.

@Rebellion

Hier mal das Video von Steinel,

Kunststoffreparatur

Die Sets gibts auch einzeln

Raparaturset PP mit Bewehrungsnetz

Brauchst nur noch ne Flex mit Schleifscheibe,Schleifpapier und Heissluftpistole(am besten mit Temperaturverstellung)

Dann gehste zum Lackdoc und lässt den Bereich einlackieren und ja es müssen wegen dem Übergang etwa 10-20cm um die reparierten Stellen mit lackiert werden.

Das sollte im Regelfall nicht mehr als 50-70€ kosten,wenn überhaupt.

MFG

 

Zunächst mal Glückwunsch, dass es ein VW Passat ist, und kein Ford. Dann nämlich wäre da keine Stoßstange mehr existent (oder nur in Bruchteilen) und wir würden uns allenfalls über Panzertape oder ähnliches unterhalten.

Bleibt die Frage: Warum eine (optisch) möglichst perfekte Reparatur in dem Fahrzeugalter?

Bisschen mit Kunstharz verfüllen und bei lackieren. Sieht kein Mensch, der nicht genau auf die Stelle starrt und interessiert vor allem auch keine Sau. Beim Passi kann man aber auch alles, was mehr als 10.- Euro kostet, an anderer Stelle wesentlich besser anlegen. Das ist nun mal ein Panzer, dem kleine Narben nicht schaden. :)

Nix für Ungut,

Feline

 

Themenstarteram 23. Oktober 2013 um 9:10

Zitat:

Original geschrieben von Feline50

 

[...]

Bleibt die Frage: Warum eine (optisch) möglichst perfekte Reparatur in dem Fahrzeugalter?

Bisschen mit Kunstharz verfüllen und bei lackieren. Sieht kein Mensch, der nicht genau auf die Stelle starrt und interessiert vor allem auch keine Sau. Beim Passi kann man aber auch alles, was mehr als 10.- Euro kostet, an anderer Stelle wesentlich besser anlegen. Das ist nun mal ein Panzer, dem kleine Narben nicht schaden. :)

Nix für Ungut,

Feline

Nun ja, wenn man weiß, dass das Auto eine "Narbe" hat, dann nervt es schon. Beunruhigt mich halt ständig und möchte es loswerden...

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Passat
  6. Passat B5 & B5 GP
  7. Passat 3B Stoßstange hinten etwas "beschädigt" wie beseitigen?