ForumPassat
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Passat
  6. Passat 35i

Passat 35i

Themenstarteram 25. August 2003 um 0:23

HI, ich möchte mir demnächst einen Passat Kombi (typ 35i-bis Bj 96) kaufen.Es soll ein benziner mit nicht zu vielen kilometern und guter ausstattung werden.Nur beim motor bin ich mir noch nicht ganz sicher.Ich fahre momentan einen mit 66kw,die sind eigentlich ok aber nen bischen mehr kann ja auch nicht schaden, auserdem sind die 2L und VR6 modelle meist besser ausgestattet und selten teurer.Aber wie is das mit der haltbarkeit,verbrauch und reperatur kosten? Oder explodieren da gleich die Versicherungkosten ? Wie anfällig sind die syncro antriebe? Wie gut sind die Automatik Getriebe und wie hoch der verbrauch? Was ist von so seltenen motoren wie dem G60;1,6L 74kw und dem 16V zu halten ? Und müssen die ersten Airbags (ab Bj 92) nicht nach 10 jahren ausgetauscht werden?

So viele Fragen auf einmal, das geht nun wirklich nicht ;-)

Vielen dank für eure Antworten!!!

Ähnliche Themen
14 Antworten

Servus,

zum G60 kann ich nicht raten, der G-Lader braucht gute Pflege und kann im Schadensfall sehr teuer werden.

VR6 kostet im Unterhalt mehr, Verbrauch liegt im Durchschnitt bei guten 11-12l teueres Superbenzin. Ersatzteile kosten immer extra Zuschlag, wenn sie explizit für den VR6 sind.

Von Automatik und Syncro würde ich ebenso die Finger lassen, weil die Teile sehr teuer sind im Fehlerfall.

Eine gute alternative von Verbrauch und Leistung ist der 2E mit 115PS.

Den 16V mit 150PS ist sehr selten aber eine gute Motorisierung für den Passat, aber hat auch einen guten Durst, da der 16V gerne bei Drehzahlen gehalten werden will.

Durchschnitt so bei guten 10l.

Hi! Ich habe einen Passat mit 115PS (zwar Bj90 aber sehr zufrieden damit)

Hatte nie eine größere Reperatur, und gehn tut er auch net schlecht. (164.000km)

Allerdings hat er ein bisschen durst wenn man a bissal schneller fährt (11L) aber wenn man "normal" fährt (Landstaße 120 Ort 50) dann kommt man schon auf 8l oder so.

Soweit ich weiß gabs beim B4 kein G60 mehr! Beim B3 ja! Die Probleme brauch ich nicht mehr zu schildern (stehn oben bei Fettes Bruder). Gute Alternative ist der 2 Liter 2E mit 85kw/115PS und Digifant-Zünd- und Einspritzsystem. Halten bei guter Pflege sehr lange!!!

digifant

 

hallo!

was bitte ist ein digifant-zündsystem und wie erkenne ich, ob ich soeinen habe?

danke!

Servus,

Digifant ist der Vorgänger der Mototronic und ist ein Einspritzsystem welches komplett über ein STG gesteuert wird.

Hallo,

ich habe einen 35i Bj90 85Kw 2.0L Automatik (200.000km).

Im gegensatz zu Natron seinem braucht meiner keine 11l, er braucht trotz Automatik max 9.5 Liter(normal).

Digifant ist der Einspritzanlagen Selbstbau von VW, abgelöst von Bosch seiner Monotronic. (Bei Passat gibt es auch Modelle mit der Jetronic)

Mein Paasi läuft ganz gut, habe ihn erst kurz und folgende Mängel:

Lambdasonde defekt, Wärmetauscher undicht, Tankuhr spinnt, Kühlwassertemperaturanzeige geht nur manchmal.

Im Gegensatz zu meinem Golf GTD ist er in Steuern und Versicherung echt günstig.

zu weniger PS würde ich nicht raten, die 115 reichen gerade.

cu, Legat

Morsche,

Tja wenn´s kein Kombi hätt sein sollen (Brauchen mehr Sprit und sind langsamer) hätt ich den richtigen für dich. :-)

Bj.95 Silbermet. 2,0 GL Automatik mit vielen schönen Extras.

Und erst 97000km 2.hand und alle Insp.

Fährt sich sehr schön!

Gruß

Schlockie

@Passatskeptiker

folgende Motoren vom Passat 35i B3 haben ein solches Digifant-System:

2E - 2.0Liter 85kw/115PS

PB - 1.8Liter 82kw/112PS

PF - 1.8Liter 79kw/107PS

PG - 1.8Liter 118kw/160PS (G60)

Das Digifant-System hat nur ein Steuergerät! Außerdem erkennt man alle am Sammelsaugrohr am Zylinderkopf!

Passat 35i (3A) Erfahrungen

 

Hallo,

bei meinem VR6 BJ 1994 mit ca. 135.00 KM bislang nur

die vorderen Stossdämpfer als grössere Reparaturen.

Lästig, da mehrere VW Werkstätten hier lange getauscht

haben war der Ausfall des fahrerseitigen Fensterhebers.

Mit einem neuen Motor/anderer Schaltung funktioniert es

derzeit ... da zuvor IMMER die Komfortschliessung von

aussen funktioniert hat habe ich den Verdacht, dass VW

hier mit der Steuerung / Kindersicherung gepfuscht hat -

bei Last (z.B. durch die Mechanik) wurde das Relais nicht

angesteuert.

Gruß,

aboe

Zitat:

Original geschrieben von Legat

Hallo,

ich habe einen 35i Bj90 85Kw 2.0L Automatik (200.000km).

Im gegensatz zu Natron seinem braucht meiner keine 11l, er braucht trotz Automatik max 9.5 Liter(normal).

hmm... wenn ich sage ich brauche 11l wenn ich a bissal schneller fahre, meine ich das ich schon mal ab und zu 150 mit der dritten fahre (überholen oder austesten :D ) und auch schon etwas mehr als 120 auf der Landstrasse...+

Sonst komm ich natürlich auch locker auf weniger

Themenstarteram 26. August 2003 um 23:31

Danke 1.x an alle

 

Ihr habt mir schon gut weiterhelfen können!

Allerdings sind jetzt noch ein paar andere fragen aufgetaucht:

1. was bedeuten die bezeichnungen 2E,B4 und B3? sind das die bau-serien und wenn ja von wann bis wann galten sie oder woran erkenne ich sie?

2. warscheinlich mit der ersten frage dann schon beantwortet:

bis wann wurde der digifant eingebaut? und was is am digifant besser gegenüber der mototronic von Bosch?

besten dank nochmal an alle für eure zahlreichen antworten!

PS: auch an Schlockie für das nette angebot, aber es soll halt nen kombi werden.

chucknaures

Hi.

 

B3 und B4 sind die Bezeichnungen für die Baureihe...der B3 ist der Passat mit der geschlossenen Frontmaske bis 8.93, danach kam der B4 auch Passat Facelift genannt! Wobei andere sagen das wäre eigentlich nicht der B4 sondern der B3irgendwas.....aber im groben stimmt das wohl...

2E ist nur ne Bezeichnung für den elektronischen Vergaser....

PG,PB,PF sind Kennbuchstaben des Motors......

gute Infos über alles mögliche findest du auch unter

www.35i.net

Über Digifant und Motronic möchte ich mich nicht äußern da zu wenig Erfahrung ;)......

Servus,

@Daca

2E ist eine Motorbezeichnung --> 2,0l und 115PS

2E2 wäre eine Vergaserbezeichnung

Digifant wurde komplett von VW entwickelt und bei diversen Firmen nach Vorgabe VW gefertigt.

Anscheinend aus Kostengründen stieg VW auf einen Zulieferer um wie Bosch und baute die Mototronic ein.

Vorteil der Mototronic ist, das diese einen Fehlerspeicher besitzt, der sich auslesen läßt.

Bei der Digifant konnte man dieses erst bei den letzten Baureihen mittels Blinkcode.

Im Prinzip arbeiten diese Systeme nach dem gleichen Prinzip, verschiedene Sensoren erfassen Motorwerte und das STG regelt dementsprechend Einspritzzeit und Zündung nach Vorgabe Kennfeld.

Zitat:

Hallo,

 

ich habe einen 35i Bj90 85Kw 2.0L Automatik (200.000km).

 

Im gegensatz zu Natron seinem braucht meiner keine 11l, er braucht trotz Automatik max 9.5 Liter(normal).

 

Digifant ist der Einspritzanlagen Selbstbau von VW, abgelöst von Bosch seiner Monotronic. (Bei Passat gibt es auch Modelle mit der Jetronic)

 

Mein Paasi läuft ganz gut, habe ihn erst kurz und folgende Mängel:

 

Lambdasonde defekt, Wärmetauscher undicht, Tankuhr spinnt, Kühlwassertemperaturanzeige geht nur manchmal.

 

Im Gegensatz zu meinem Golf GTD ist er in Steuern und Versicherung echt günstig.

 

zu weniger PS würde ich nicht raten, die 115 reichen gerade.

cu, Legat

Kleine Frage ich habe einen audi 80 2.0e auch mit 115 ps gefunden.

Ist das der gleiche wie beim passat?

Mfg ay

Deine Antwort
Ähnliche Themen