ForumPassat B8
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Passat
  6. Passat B8
  7. Passat 1.4 TSI ACT auf der Autobahn

Passat 1.4 TSI ACT auf der Autobahn

VW Passat
Themenstarteram 28. März 2019 um 0:47

Hallo,

ich habe vor mir einen Passat zu kaufen. Momentan sind die Preise für 1.4 TSI Motoren angenehm, zumindest für mich. Ich lese im Internet vieles doch würde gerne mal auch hier eure Meinungen wissen.

Also ich fahre immer einmal im Jahr ungefähr 2700 km voll beladen mit 2 kindern in den Urlaub. Bei dem 1.4 TSI mit 150 PS da habe ich meine bedenken das der Motor irgendwie unzureichend ist.

Der soll schon Power haben. Ich möchte gerne bei 150 PS voll beladen ja schon mindestens 180 km/h ohne Probleme drücken können. Aber sonst fahre ich immer innerhalb der Stadt ganz normal.

Was denkt ihr? Könnte das klappen oder würde der Motor an seine grenzen gehen??

Vielen Dank im Voraus.

Beste Antwort im Thema

Tue mir mal ein Gefallen und lege mir nicht ständig Wörter in den Mund, die ich nicht gesagt habe.

Das nervt auf Dauer und ist respektlos dem Gegenüber. Und hör bitte auf mich zu urteilen. Du kennst mich null.

Nochmal Faktencheck:

Ich hab nie gesagt, dass der 150iger bzw. alles unten 2.0 oder 190 PS murks ist

ich habe lediglich zum ausdruck gebracht, dass ich der Auffassung bin, dass diese motorisierung nicht dieser Fahrzeugklasse (Stichwort Mittelklasse, Premium und so) und dem Fahrzeuggewicht gerecht werden. Mehr nicht. Und das sehe ich im Übrigen vor dem Hintenrgrund der aktuellen Zeit und nicht was vor 30 Jahren mal war.

Zum anderen möchte anmerken, dass ich

a) den bitdi noch garnicht nicht so lange habe und entsprechend auch noch nicht wirklich gefärbt sein kann und

b) bin ich vorher, wie vermutlich jeder, auch lahme Enten gefahren (Fiesta mit 50 PS und so). Und wie jeder erarbeite ich mir meine Autos hart. Ich bin also durchaus in der Lage, entgegen Deiner Auffassung, obwohl Du mich null kennst, einzuschätzen, ob die Leistungs passend ist oder nicht, auch wenn ich ein Auto mit mehr Ps fahre...

Und versuch doch nicht immer alles schlecht zu reden, was andere sagen, nur weil es nicht Deiner Meinung entspricht. z.B. von wegen meine meinung sei ja nur subjektiv. Deine etwa nicht?

Sorry, aber Du versuchst hier irgendwie auf deine Art die Aussagen andere zuverunglimpfen; so scheint es zumindest. Finde ich nicht gut.

Wenn Du gesagt hättest, dass Du und kurz und knapp anderer bzw. gegenteiliger Auffassung bist, wäre das genauso eine Meinungäußerung wie meine bzw. jede andere, genauso subjektiv. Und das ist auch ok so.

So, aber verbleibt doch ein arg fader Beigeschmack...

98 weitere Antworten
Ähnliche Themen
98 Antworten

180 sind kein Problem. Er geht Tacho mit Anlauf sogar bis 215-220. Für „richtig Power“ auf der AB ist er aber zu schwach. Wenn das wichtig ist müsstest du mindestens den 2.0TSI oder eben einen großen TDI nehmen.

Vollbeladen mit 2 Kindern und "drücken können" klingt für mich nach mehr Ego als Verstand, Vorbildfunktion?

Der 1.4 TSI reicht völlig aus, besonders wenn du dein "Rennen" in den Urlaub nur einmal im Jahr machst.

fahre den o.g. motor. war zwar noch nicht wirklich voll beladen aber er geht ohne probleme auf die 180. nur wird er voll beladen locker die 10 liter knacken.

Ich würde eine Nummer größer nehmen. Ich bin im letzten Jahr vom B6 TDI 170 PS auf den B8 280 PS umgestiegen. Über den Mehrverbrauch brauchen wir nicht zu reden .... Ich wollte ähnliche Eigenschaften (Drehmoment, Anzug, Geschwindigkeit) wieder haben. Für mich kamen nur die 2-Liter Benziner in Frage.

Fahr doch mal ein paar Wagen Probe und entscheide dann.

Das Ziel wird Vorderasien sein.

Da überall durchgehend ein Tempolimit von max.120/130/140kmh herrscht, wird der Motor schon nicht an seine Grenzen kommen. Keine Sorge.

Auch nicht, wenn man sich Vollbeladen mit 2 Kindern nicht an die StVO hält. Es sind immerhin 220kmh eingetragen.

Wir fahren den 150PS TSI im Touran, leider ohne ACT. Reicht vollkommen, gerade im Bereich 160-180 fühlt er sich erstaunlich wohl und man kommt so doch etwas zügiger an. Mehr als 8-9l am Fahrtende habe ich trotzdem nie erreicht!

Ich fahre den 1.4 TSI ACT mit 2 Erwachsenen und zwei Kindern plus Gepäck. Die 180km/h packt er ohne Probleme auch dauerhaft. Allerdings sollte man sich dann nicht wundern, dass er das nicht mit 6l/100km hinkriegt.

 

Da nur in Deutschland 180 (streckenweise) erlaubt sind, ist dieser Motor für diese Anforderung (1x im Jahr volle Lotte in den Urlaub) geeignet.

 

Wenn du die Beschleunigung eines 220PS Wagens brauchst, dann brauchst du einen anderen Motor. Wenn du damit leben kannst, von einem 2l Wagen (mit Leichtigkeit) überholt zu werden, dann ist der Motor super.

Ich stimme laptop24 vollkommen zu. Wir sind in der gleichen Situation: tagtägliche Stadtfahrten, 1-2x im Jahr 2500 km vollbeladen. 180 km/h geht, fühlt sich auch noch angenehm an. Verbrauch ist (bei 180km/h) schlimm hoch, aber selten kann man sich das schon mal leisten.

Wobei, wenn du den 2.0 BiTDI trittst, ist der Verbrauch auch "schlimm hoch" *ggg*

Ich kann mich einfach nicht daran gewöhnen, dass so ein grosses schweres Auto mit so kleinen Motoren hergestellt und gekauft wird. Es mögen andere 1,4- und 1,5-Liter-Motoren sein als früher. Aber ich verbinde solche Hubraumangaben mit Yaris um die Jahrtausendwende.

Einfach reinsetzen, fahren und sich freuen. Ich war auch mal Downsizing Kritiker. Dann kam ich unerwartet noch zu einem 1,2l Tsi mit Steuerkette. Selbst der hat überzeugt. Im Vergleich zu aktuellen Tsi ist aber auch noch viel passiert! (Damals fuhr ich noch aus Überzeugung 2l TDI... jetzt haben wir nur noch Tsi)

Hallo.

Schon mal einen Passat GTE gedacht? Optimal in der Stadt elektrisch zu fahren, über weitere Strecken dann mit dem Benziner fahren und wenn man mal Leistung braucht, hat man ca. 218PS.

 

Schöne Grüße

Zitat:

@vw-fanatic schrieb am 28. März 2019 um 21:57:29 Uhr:

Ich kann mich einfach nicht daran gewöhnen, dass so ein grosses schweres Auto mit so kleinen Motoren hergestellt und gekauft wird. Es mögen andere 1,4- und 1,5-Liter-Motoren sein als früher. Aber ich verbinde solche Hubraumangaben mit Yaris um die Jahrtausendwende.

Ja, im Kopf geht mir das auch so. Aber durch bessere Technik kann man den Moror einfach kleiner bauen und trotzdem mehr Leistung herausholen.

 

Wie klein sind Computer heute geworden, im Vergleich zur 1980? Meine Uhr hat heute mehr CPU-Power und Speicher als mein 286er von 1990. Im Elektronikbereich nehmen wir die Leistungsevolution als Stand der Technik viel eher hin, als beim Motor.

 

Heute braucht man, um ein großes Auto anzutreiben, keinen 5l V8 mehr. Die erforderliche Leistung bekommt man heute bereits aus 1.4 Litern. Diese Tatsache wird leider auch etwas verwaschen, weil man allerorten große Autos mit 200/300/400 und mehr PS sieht. Diese Leistung ist aber nicht erforderlich, um solche Autos anzutreiben.

 

Dieses Denken wird sich wohl erst mit der Änderung des Antriebskonzeptes ändern: von Verbrenner auf Elektro (oder Fahrrad). Denn da ist ein "Vergleich" nicht mehr so einfach.

Genauso ist es. Zum Vergleich: Eine Mercedes 260E aus den 80ern mit Reihensechszylinder und 2,6 Liter Hubraum hatte ein max. Drehmoment von 220Nm. Moderne Turbomotoren können eben aufgrund wesentlich präziserer Fertigungstechnik, moderner Turbolader und entsprechend angepassten Materialien aus nur 1.4 Litern Hubraum mehr Drehmoment entwickeln. Und ich stimme laptop24 zu: Z.T. ist uns (deutschen) Autofahrern die Verhältnismäßigkeit verloren gegangen, wenn man vergleicht wie sich die durchschnittliche PS-Zahl in den letzten 25 Jahren entwickelt hat. Diskussionen, warum z.B. ein Golf R nicht endlich als 400PS-Version erscheint machen glaube ich deutlich, was ich meine. Trotzdem bleibt der Passat auch mit "nur" 150PS und 250Nm Drehmoment ein ausreichend motorisiertes Auto, auch wenn ein BiTDI oder 2.0 TSI natürlich (noch) mehr Spaß machen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Passat
  6. Passat B8
  7. Passat 1.4 TSI ACT auf der Autobahn