ForumVersicherung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Versicherung
  5. Parkschaden - LKW hat linke Seite erwischt

Parkschaden - LKW hat linke Seite erwischt

Themenstarteram 22. Dezember 2011 um 11:37

Hallo!

Gestern wurde mein parkendes Auto von einem LKW beim befahren einer Einfahrt an der linken Seite erwischt. Es handelt sich um die Einfahrt einer bestimmten Firma die sich direkt neben meiner aufhaltet (Wien).

Nachdem ich zu meinem Auto gegangen bin, war der LKW schon weg. Als ich die Firma kontaktiert habe, von der der LKW geschickt wurde, meldete sich eine Frau, die meinte mich in kürze anzurufen. Nach 5 Minuten kam ein Anruf von dem Fahrer. Er versicherte mir dass er zu 100% nach mehrmaligem genauen hinschauen mein Auto nicht berührt hat und mir verraten, dass er da schon mal ein Auto erwischt hat, aber diesmal sicher nicht. Ich habe ihm dann gesagt, dass er von 3 meiner Mitarbeiter gesehen wurde und hat plötzlich meine Daten/Versicherung/Polizzennummer verlangt. Die Einfahrt ist auch für LKW's bis 3,5 Tonnen zugelassen, er war weit darüber, also ein mittelschwerer LKW (14 t).

Ich würde gerne wissen, was ich jetzt machen sollte. Nachdem ich meine Daten hergegeben habe, meinte er, das mit seinem Chef zu klären und mich noch zu kontaktieren.

Grüße

Ähnliche Themen
24 Antworten

Hast du schon eine Anzeige wegen Verkehrsunfallflucht bei der Polizei gestellt?

Und hast du auch seine Daten bekommen?

Themenstarteram 22. Dezember 2011 um 12:07

Zitat:

Original geschrieben von Drahkke

Hast du schon eine Anzeige wegen Verkehrsunfallflucht bei der Polizei gestellt?

Weiss nicht ob ich das machen sollte, würde mich irgendwie schlecht fühlen im die Polizei noch an den Hals zu setzen

 

Zitat:

Original geschrieben von Rocket2

Und hast du auch seine Daten bekommen?

Nein noch nicht. Aber bin dabei. Was soll ich dann mit den Daten machen?

Grüße

Zitat:

Original geschrieben von malcolmy

Weiss nicht ob ich das machen sollte, würde mich irgendwie schlecht fühlen im die Polizei noch an den Hals zu setzen...

Ich gehe mal davon aus, daß Verkehrsunfallflucht bei euch in Österreich auch ein Straftatbestand ist und nicht nur eine Ordnungwidrigkeit.

Zitat:

Original geschrieben von malcolmy

Nein noch nicht. Aber bin dabei. Was soll ich dann mit den Daten machen?

Grüße

Mich hatte das gerade irritiert, der Fahrer telefoniert mit dir und du gibst ihm deine Daten. Ich hätte jetzt erwartet, dass er dir seine gibt. Vor allem die seiner Versicherung, seinen Namen, ... damit du deinen Schaden bei seiner Versicherung anmelden kannst.

Themenstarteram 22. Dezember 2011 um 12:31

Das war anscheinend ein Firmen LKW.

Bin auch grad ein wenig planlos. Also seine Daten holen und den Schaden der Versicherung von der Firma melden oder?

Er meinte auch am Telefon, dass er mit irgendwem vorbeikommen würde und sich das mal anschaut.

Fühle mich irgendwie verarscht.

Grüße

Hier solltest du schnellstmöglich Strafanzeige erstatten. Wer als Täter nach einer Verkehrsunfallflucht auch noch derartig dreist gegenüber dem Opfer agiert, ist u.U. kein Ersttäter.

Hast du das Kennzeichen des Lkws ?

Nun, ich denke auch, dass dir nichts groß anderes übrigbleiben wird, als zur Polizei zu gehen.

Themenstarteram 22. Dezember 2011 um 12:57

Ich habe vorhin bei der Firma angerufen. Es wird gerade bearbeitet und die Daten werden mir in kürze zugeschickt.

Grüße

Zitat:

Original geschrieben von malcolmy

...die Daten werden mir in kürze zugeschickt.

Konnte oder wollte man dir den Zeitraum nicht näher spezifizieren? :eek:

Heb dir die Anzeige für den Fall auf, das die Firma sich weigert. Noch etwas in der Hinterhand zu haben verbessert deine Verhandlungsposition. Und wenn du Zeugen hast, wird der Firmenchef auch an einer Einigung interessiert sein, ohne dass sein Fahrer den Lappen verliert.

Zu deiner eigenen Sicherheit würde ich ab sofort alles nur noch schriftlich machen - reicht ja per kurzer E-Mail.

Teile der Firma schriftlich mit, dass du bisher von einer Anzeige wegen Unfallflucht absiehst, aber im Gegenzug bis morgen nähere Informationen über Kennzeichen, Namen des Fahrers etc. möchtest.

Je länger das Ganze dauert, desto schwieriger ist ein Schadenshergang durch einen Gutachter zu belegen. Ich habe etwas den Verdacht, dass hier versucht wird dich hinzuhalten - deine Freundlichkeit ehrt dich, aber im Ernstfall bleibst du auf deinem Schaden sitzen.

Zitat:

Original geschrieben von Torian

Heb dir die Anzeige für den Fall auf, das die Firma sich weigert.

Und wie soll er seine Verzögerungstaktik gegenüber der Polizei erklären?

Verkehrsunfallflucht ist als Straftatbestand ein Offizialdelikt; so etwas eignet sich äußerst schlecht als Verhandlungsmasse.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Versicherung
  5. Parkschaden - LKW hat linke Seite erwischt