ForumLKW & Anhänger
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. LKW & Anhänger
  5. Parkgebührenabzocke für LKW in der Schweiz

Parkgebührenabzocke für LKW in der Schweiz

Themenstarteram 4. August 2010 um 21:10

Hallo an alle,

als ich gestern wieder einmal die Bernardinoroute nach Chiasso fuhr und gegen 19.00 Uhr meine Nachtruhe an der relativ neuen Raststation "Viamala" in Thusis machen wollte, kamen zwei nette Herren in schwarz auf mich zu (Security). Nachdem ich den Motor abstellte erklärten sie mir, dass seit dem 2. August Parkgebühren verlangt werden. Und zwar 35Sfr/25€!!!! die Nacht. Nicht einmal ein Verzehrbon oder die Toiletten für 1 Sfr. sind darin enthalten.

Ich sage nur Frechheit und Abzocke!!

Gruss

Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 4. August 2010 um 21:30

Zitat:

Original geschrieben von der-schrittmacher

Dass in der Schweiz eben alles ein bisschen teurer ist, ist ja bekannt.

Was meinst du wofür du Spesen bekommst?

Der Betreiber kann eben seine Preise selbst bestimmen, will man das nicht zahlen muss man eben weiter fahren.

Ist doch schön, wenn Securitys auf dem Platz ihre Runden drehen, dass dies natürlich auch bezahlt sein will ist verständlich.

Ich finde es auch eine Unnverschämtheit was Freizeitparks, Kinos und dieverse andere Sachen kosten. Will ich da aber hin, muss ich eben damit leben oder wo anderst hingehen.

Geb ich dir vollkommen recht. Unverschämt ist nur das dieses nicht angekündigt wurde, und der nächste Parkplatz ca 45 min Fahrtzeit auf dem Bernardino ist. Und ich habe das hier reingestellt um andere zu warnen, damit sie nicht in diese Abzockerfalle reintappen und vorher in Chur stehen bleiben. Jeder kann verlangen was er will. Man sollte aber auf dem Teppich bleiben. !!Und meine Spesen gebe ich garantiert nicht in der Schweiz aus zu Parken aus.

25 weitere Antworten
Ähnliche Themen
25 Antworten

Dass in der Schweiz eben alles ein bisschen teurer ist, ist ja bekannt.

Was meinst du wofür du Spesen bekommst?

Der Betreiber kann eben seine Preise selbst bestimmen, will man das nicht zahlen muss man eben weiter fahren.

Ist doch schön, wenn Securitys auf dem Platz ihre Runden drehen, dass dies natürlich auch bezahlt sein will ist verständlich.

Ich finde es auch eine Unnverschämtheit was Freizeitparks, Kinos und dieverse andere Sachen kosten. Will ich da aber hin, muss ich eben damit leben oder wo anderst hingehen.

am 4. August 2010 um 21:23

Nächstes mal einfach weiter fahren.Im Ausland werden wir ja eh von vorne und von hinten Abgezockt ist ja normal. Bei uns gibt es zum Glück kaum Parkplätze für welche man teuer Geld da lassen muss.

Themenstarteram 4. August 2010 um 21:30

Zitat:

Original geschrieben von der-schrittmacher

Dass in der Schweiz eben alles ein bisschen teurer ist, ist ja bekannt.

Was meinst du wofür du Spesen bekommst?

Der Betreiber kann eben seine Preise selbst bestimmen, will man das nicht zahlen muss man eben weiter fahren.

Ist doch schön, wenn Securitys auf dem Platz ihre Runden drehen, dass dies natürlich auch bezahlt sein will ist verständlich.

Ich finde es auch eine Unnverschämtheit was Freizeitparks, Kinos und dieverse andere Sachen kosten. Will ich da aber hin, muss ich eben damit leben oder wo anderst hingehen.

Geb ich dir vollkommen recht. Unverschämt ist nur das dieses nicht angekündigt wurde, und der nächste Parkplatz ca 45 min Fahrtzeit auf dem Bernardino ist. Und ich habe das hier reingestellt um andere zu warnen, damit sie nicht in diese Abzockerfalle reintappen und vorher in Chur stehen bleiben. Jeder kann verlangen was er will. Man sollte aber auf dem Teppich bleiben. !!Und meine Spesen gebe ich garantiert nicht in der Schweiz aus zu Parken aus.

am 4. August 2010 um 22:26

@Sterzinger

Danke für den Tip!

Wollte da gestern parken. bin dann aber doch am San Bernardino stehen geblieben!

Ist dann nur eine Frage der Zeit, bis der Parkplatz in Chur auch so richtig Kohle kostet!

Wenn der Schrittmacher meint, daß man für einen Parkplatz 25€ von seinen eigenen Spesen zahlen soll, dann lebt er ja doch irgendwo in einer Traumwelt!

Fahre die ganze Woche, und gebe dann mein Geld aus daß Ich parken darf!!!!!!!!!!!

So weit kommt`s noch..........

Gruß

Eric

am 4. August 2010 um 22:41

Wieso sollen die Spesen für das nächtliche Abstellen eines Firmenwagen verwendet werden? Spesen sind doch ein Verpfegungsmehraufwand.

zur Verpflegung zählt nunmal auch die nächtliche Unterbringung und nicht nur die Nahrung

 

Wenn du meinst, dass du die Spesen zum privaten Leben außerhalb der Arbeit brauchst, dann lebst du in einer falschen Welt, denn dafür sind diese nicht gedacht und dein Grundgehalt scheint zu niedrig.

"Als Verpflegungsmehraufwand werden die zusätzlichen Kosten bezeichnet, die anfallen, weil sich jemand aus beruflichen Gründen außerhalb der eigenen Wohnung oder außerhalb der regelmäßigen Arbeitsstätte aufhält und sich daher nicht so günstig wie zu Hause verpflegen kann."

Braucht man also jeden Tag eine Gaskartusche um in seinem LKW zu kochen, dann fallen die Kartuschen ebenso unter die zusätzlichen Kosten, wie wenn man 15,-€ fürs Parken an einer Raststätte zahlen darf um dann für weitere 5,-€ was zu essen oder man eben in eine Pension mit Frühstück geht.

schrittmacher will doch eh nur provozieren.

Aber der beißt nicht,der will nur spielen.

lol, wie passend peach oder??? :D

Ich hatte mit unserm Schweizer Peach letzte oder vor zwei wochen per PN eine Unterhaltung, weil mir genau das auch passiert ist, aber über dem Gotthard.

Ich kam von Chiasso unten hoch richtung Basel/weil am rhein. Musste nach dem Gotthard stehen bleiben (da kurz vor 22uhr), und nach dem Gotthard kommt ein normaler Parkplatz (kostenfrei) und dann kommt die Agip Raststätte, da ich dringen auf Toilette musste habe ich dort geparkt bzw beim befahren der Raststätte kam ein junges Mädel mit Warnweste auf mich zu, und verlangte 15Euro für die Übernachtung.

Mann kann dafür VERBILLIGT Essen!, mehr aber auch nicht.

Naja Schweizer halt. wobei es intressant wäre was für eine Raststätten Gesellschaft in Viamala, die Raststätte betreibt.

Die Gotthard raststätte wird nämlich von MY STOP getrieben äää betrieben :D

Hallo

Parkgebühren muss doch die Firma zahlen und nicht Ihr aus eigener Tasche. Ist doch nicht euer Problem wenn Gebühren fürs Parken verlangt werden.

Also ich habe noch keinen cent aus meiner Tasche bezahlt um meinen Bus zu Parken.

Gruß Alex

Themenstarteram 6. August 2010 um 13:31

@Alex,

Klar zahlt die Firma Parkgebühren, wenn es notwendig ist und es anders nicht geht. Aber wenn es vermeidbar ist dann nicht. Man muss eben vorher einen Platz suchen, auch wenn man kostbare Lenkzeit herschenkt. Man muss es aber vorher wissen um nicht auf solch einen "Billigparkplatz" zu landen, und wenn keine Lenkzeit/Schichtzeit mehr vorhanden ist dann zu löhnen. Dies Raststätte gibt es auch erst seit ca. einem Jahr und vorher ist es ja auch gegangen. Es ist nur doof, weil die nächste Parkmöglichkeit erst Auf dem Bernardino richtung Süden is,t und nordwärts der Parkplatz "Landquart"ist.

@Kipptransporter

RS Viamala gehört einer privaten Investorengruppe aus dem Raum Thusis. Nach Aussage der Security geben sie dieser Abzocke max. einen Monat. Da auch Wohnmobile und Caravangespanne zahlen müssen(auch 25€), die einen LKW-Parkplatz aufgrund ihrer Länge brauchen.

Ich bin jetzt seit Einführung der Parkplatzgebühr viemal dort vorbeigefahren und der Platz ist leer!!! Ich glaube das war ein Eigentor von Viamala.

am 6. August 2010 um 18:54

Ich höre jetzt schon das zweite Mal von so einem Fall in der Schweiz innert kürzester Zeit.

 

Der Kippi hat mir das auch schon mitgeteilt das vor dem Gotthard eine Raststätte (nicht die ESSO, sondern gegenüber Shell oder Agip) sei, die Geld eintreibe.

 

Ob das in Ordnung ist oder nicht, naja. Wenn dann für die Gäste kein Platz mehr da ist, verstehe ich das durchaus. Aber wenn genügend Platz vorhanden ist finde ich das nicht ganz OK. Aber sonst hört man hier eigentlich nie was von Raststätten die eine Gebühr wollen. Weil die Deppen am Eingang/an der Einfahrt müssen ja auch finanziert sein.

 

Ich muss ehrlich gestehen, ich weiss nicht mal wo die Tankstelle ist. Wo sie Geographisch liegt ist mir schon klar, komme auch aus der Überregion. Gesehen habe ich sie aber bewusst noch nie.

 

Ich würde, wenn möglich im Dorf oben (SanBernardino) bzw. vor oder nach dem Tunnel je nachdem woher man kommt, bei der ESSO Tankstelle oder auf der anderen Seite stehen bleiben. Dort hat es Parkplätze. Wenn man genug früh dran ist sollte es auch noch vereinzelt wenige Abstellplätze auf der Strecke haben. Aber vorsicht, da treibens gewisse Menschen in der Nacht wild. :D:D

 

In Landquart gibt es keine Raststätte. Ausser die Abstellplätzchen links und rechts mit dem kleinen Imbis Dingbums da. Aber das ist natürlich "lächerlich". Dort treibens die auch munter! :D  Die letzte Raststätte ist die Heidiland (zwischen Bad Ragaz und Maienfeld). Nachher gibt es keine mehr bis weit Richtung San Bernardino. In Chur hat es noch genügend Abstellplätze (Rossboden, nähe Schwimmbad/Eishalle). Ich kann mir nicht vorstellen, dass dort Gebühren erhoben werden solange sich die Parkplatzbenutzung in normalen Grenzen hält. Meist werden Gebühren erhoben um es den Leuten unangenehm zu machen und das wird erst gemacht wenn es ausartet.

Dieser Parkplatz in Chur dient übrigens als Stauraum auf der A13 bei Phase rot.

 

In Landquart hätte es im Industrie auch noch so vereinzelt grosse Plätze, aber da ist man nicht soooo wahnsinnig gerne gesehen. Aber Chur (beschilderter Parkplatz je nach Verkehrslage) ist sicher ein guter Platz. Nahe an der Autobahn und gross genug für unzählige LKW's.

 

Das es zwischen Chur und SanBernardino keine grossen Plätze mehr gibt wird an der geographischen Situation liegen. Darf man im Kontrollzentrum Unterrealta nicht parken? :D Abends hinparken morgens kontrolliert wieder losfahren! :D

 

 

am 6. August 2010 um 19:11

Zitat:

Original geschrieben von der-schrittmacher

zur Verpflegung zählt nunmal auch die nächtliche Unterbringung und nicht nur die Nahrung

 

 

 

Braucht man also jeden Tag eine Gaskartusche um in seinem LKW zu kochen, dann fallen die Kartuschen ebenso unter die zusätzlichen Kosten, wie wenn man 15,-€ fürs Parken an einer Raststätte zahlen darf um dann für weitere 5,-€ was zu essen oder man eben in eine Pension mit Frühstück geht.

Wenn ich eine Maschine eines Arbeitgebers in dessen Auftrag bewege und verplichtet bin Pausen einzulegen dann sollten die Kosten für die Unterstellung der AG tragen.

 

Wenn eine Dienstreise eine Übernachtung beinhaltet so tragen die Firmen auch die Hotelkosten.

Wenn ihr und eure Chefs das so sehen, versteh ich das Gejammer erst recht nicht. Ist dann ja noch weniger Sache des Fahrers, warum also drüber aufregen?

Übrigends ist das Schlafzimmer, zu dessen Bereitstellung der Chef verpflichtet ist, der LKW selbst und nicht der Parkplatz darunter.

Themenstarteram 6. August 2010 um 19:29

Ich meine diese Rastätte an der Ausfahrt Thusis-Nord

www.viamala-raststaette.ch/

Übrigens ist der Parkplatz Chur (Schwimmbad) seit zwei Wochen gesperrt, da stehen Bierzelte drauf:D

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. LKW & Anhänger
  5. Parkgebührenabzocke für LKW in der Schweiz