ForumPrius & Prius+
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Toyota
  5. Prius & Prius+
  6. P2 Problem: Entladene Batterie.

P2 Problem: Entladene Batterie.

Toyota Prius 1 (NHW10/NHW11)
Themenstarteram 26. März 2011 um 16:33

Folgendes ist vorgefallen:

Wartend auf meine Mutter (Arzttermin) hat mein Vater etwas länger CDs und Radio im Fahrzeug gehört und es kann wie es kommen musste bei der 34 Ah Spielzeug- Batterie: Der Wagen ließ sich natürlich anschließend nicht mehr starten.

Der Pannendienst seiner Toyota-Werkstatt kam und hat ihm Starthilfe gegeben damit die beiden nach Hause fahren konnten.

Jetzt meine Frage dazu: hat hier Toyota keine Vorsichtsmaßnahmen getroffen damit die kleine Batterie nicht einfach leergesaugt werden kann um wenigstens der Startvorgang durchführen zu können?

Gruß adi

Ähnliche Themen
31 Antworten

Hallo adi,

einfache Frage, einfache Antwort: NEIN!

Gruß Taner

Themenstarteram 26. März 2011 um 16:40

Zitat:

Original geschrieben von db1nto

Hallo adi,

einfache Frage, einfache Antwort: NEIN!

Da bauen die Japsen ein zuverlässiges Fahrzeug mit der komplizierten Hybrid-Technik und scheitern an diesem Problem? :confused:

Zitat:

Original geschrieben von Adi2901

Zitat:

Original geschrieben von db1nto

Hallo adi,

einfache Frage, einfache Antwort: NEIN!

Da bauen die Japsen ein zuverlässiges Fahrzeug mit der komplizierten Hybrid-Technik und scheitern an diesem Problem? :confused:

Nicht die Japsen scheitern daran, sondern die Benutzer. :D

Jeder Priusfahrer weiß aber aus eigener Erfahrung, dass die 12V-Batterie ein Schwachpunkt ist und dass man sie darum pfleglich behandeln muss.

In deinem Fall ist zu vermuten, dass die Batterie bereits einen Schuss hatte. Ein bisschen Radiohören reicht normalerweise nicht, um sie plattzumachen. Zum Booten des Prius braucht es nämlich nicht viel Strom.

Themenstarteram 26. März 2011 um 17:14

Der Vater hat den Wagen seit ca. einem halben Jahr und nach der Überprüfung einige Tage später in der Toyota-Werkstatt war an der Batterie nichts zu beanstanden.

Somit kann ein Batterieproblem ausgeschlossen werden.

Nicht ist seit Jahren mit einem Prius unterwegs und kennt seine Schwächen bis ins Detail.

Es ist schon ein Armutszeugnis wenn man auf einer reisen Hybrid-Batterie drauf sitzt und diese im Notfall nicht für den Startvorgang genutzt werden kann.

Zitat:

Original geschrieben von Adi2901

Der Vater hat den Wagen seit ca. einem halben Jahr und nach der Überprüfung einige Tage später in der Toyota-Werkstatt war an der Batterie nichts zu beanstanden.

Somit kann ein Batterieproblem ausgeschlossen werden.

Vorausgesetzt, die Werkstatt hat richtig und vollständig geprüft. ;)

Lies am besten mal das hier:

http://www.priuswiki.de/wiki/12V-Batterie

Hinweis: Die Batteriespannung liegt im READY-Zustand bei 13,8 bis 14,0 Volt. Im ausgeschalteten Zustand sollte die Leerlaufspannung bei 11,x V liegen, wenn ich das noch richtig in Erinnerung habe. Solltet ihr mal nachmessen (lassen).

Themenstarteram 26. März 2011 um 17:54

Ich kann mal davon ausgehen das eine Toyota-Vertragshändler es auf die Reihe bekommt die Starterbatterie richtig zu testen.

Der Vorfall ereignete sich im Dezember bei winterlichen Temperaturen welche die Batterie zusätzlich belastet haben.

Bis heute hat sich das Problem nicht wiederholt, vielleicht auch aus diesen Grund weil der Vater keine längere Zeit mehr die Radio/CD Einheit im Stand in Betrieb nimmt. :p

P.s.

Danke für den Tipp mit den Spannungswerten, als Elektroniker erscheint mir die Aufgabe durchaus lösbar.:D

Hey, man, seit ihr doof??? Sorry, sorry, für das "doof"....aber......da muss der Pannendienst geholt werden??? Kriegst Du dann für die Kosten 3 Priusbatterien, *rofl*... Es gibt Starthilfegeräte, die man ganz einfach an die dann leere Batterie steckt, als würde man ein Fahrzeug überbrücken und dann kann man auch den Prius mit einer müden Batterie starten......alle Probs gelöst. Das Starthilfegerät läd man an der Steckdose zu Hause auf oder dann auch über die 12-V-Buchse, man kann dann ca. 4 Male Überbrücken.

 

Zitat:

Original geschrieben von Adi2901

Folgendes ist vorgefallen:

Wartend auf meine Mutter (Arzttermin) hat mein Vater etwas länger CDs und Radio im Fahrzeug gehört und es kann wie es kommen musste bei der 34 Ah Spielzeug- Batterie: Der Wagen ließ sich natürlich anschließend nicht mehr starten.

Der Pannendienst seiner Toyota-Werkstatt kam und hat ihm Starthilfe gegeben damit die beiden nach Hause fahren konnten.

Jetzt meine Frage dazu: hat hier Toyota keine Vorsichtsmaßnahmen getroffen damit die kleine Batterie nicht einfach leergesaugt werden kann um wenigstens der Startvorgang durchführen zu können?

Gruß adi

Themenstarteram 26. März 2011 um 18:42

@ DerEismann2011

Ich würde an deinem Umgangston vielleicht mal arbeiten.;)

Ich glaube kaum, dass man für 20,- Euro (ich schrieb auch es war seine Toyota-Werkstatt deswegen auch der Preis) 3 Prius-Batterien kaufen kann.

Übrigens der Mitarbeiter kam auch mit einem Starthilfe-Gerät.

Zitat:

Original geschrieben von Adi2901

@ DerEismann2011

Ich würde an deinem Umgangston vielleicht mal arbeiten.;)

Ich glaube kaum, dass man für 20,- Euro (ich schrieb auch es war seine Toyota-Werkstatt deswegen auch der Preis) 3 Prius-Batterien kaufen kann.

Übrigens der Mitarbeiter kam auch mit einem Starthilfe-Gerät.

....und was stört Dich jetzt??? Das Ladegerät kann man sich besorgen....und dann braucht man wegen solchen Lapalien keine Werkstatt mehr.......*rofl*

Themenstarteram 27. März 2011 um 17:26

Zitat:

Original geschrieben von DerEismann2011

....und was stört Dich jetzt???

Bist der deutschen Sprache nicht mächtig oder hast du die Beiträge davor nicht gelesen.

Zitat:

Original geschrieben von DerEismann2011

Das Ladegerät kann man sich besorgen....und dann braucht man wegen solchen Lapalien keine Werkstatt mehr.......*rofl*

Gab es das Gerät nicht als Extra in der Priusliste zum einkreutzen. :rolleyes:

Moin

Genau, solch einen Kasten kaufen, aufladen, in den Kofferraum legen und dank Nichtnutzung das nächste Jahr nicht mehr ansehen. Ist dann der Prius mal leer, dann nimmt man ihn, schließt ihn an und, Huch,... leer. Super Idee das.

Aber mal im Ernst, irgendwie schon merkwürdig, dass es keine "Notstartvariante" aus der HV Batterie gibt. Möglich sein müßte es leichtens.

Moin

Björn

Zitat:

Original geschrieben von Friesel

Moin

Genau, solch einen Kasten kaufen, aufladen, in den Kofferraum legen und dank Nichtnutzung das nächste Jahr nicht mehr ansehen. Ist dann der Prius mal leer, dann nimmt man ihn, schließt ihn an und, Huch,... leer. Super Idee das.

Aber mal im Ernst, irgendwie schon merkwürdig, dass es keine "Notstartvariante" aus der HV Batterie gibt. Möglich sein müßte es leichtens.

Moin

Björn

Hi,

Oder am Besten wäre es doch, wenn man die Startbatterie wegläßt, ist doch genug Strom on Board....man müsste doch mit der Batterie starten können. Naja.......aber wer das Notstart.Gerät ins Auto stellt, ein Jahr nicht braucht und dann vergisst es aufzuladen, der sollte lieber Mofa fahren.

Mein Vater hat das Ding und das ist klasse. Wird ab und an Nachgeladen oder es ist eben durch Gebrauch leer, der Akku ist übringens nicht mehr Selbstentladend, ergo bleibt voll, wenn man ihn nicht beansprucht.

Zitat:

Original geschrieben von DerEismann2011

Oder am Besten wäre es doch, wenn man die Startbatterie wegläßt, ist doch genug Strom on Board....man müsste doch mit der Batterie starten können. Naja.......aber wer das Notstart.Gerät ins Auto stellt, ein Jahr nicht braucht und dann vergisst es aufzuladen, der sollte lieber Mofa fahren.

Die "kleine" 12V-Hilfsbatterie wird nicht nur zum Booten des Prius gebraucht, sondern liefert auch den nötigen Saft fürs Bordnetz (Scheinwerfer, Radio, Fensterheber, ...). Zum eigentlichen Anwerfen des Verbrenners wird die "große" Hybridbatterie eingesetzt, daher kann die Hilfsbatterie auch relativ klein ausfallen.

Nach dem Ausschalten sind beide Batterien vollständig voneinander entkoppelt, und ist auch sinnvoll. Ein Ausfall der 12V-Hilfsbatterie kann somit nicht die Hybridbatterie beeinträchtigen. Wenn die nämlich ebenfalls leer wäre, wäre das fatal, denn dann müsste sie in der Werkstatt nachgeladen werden. Und wenn man dann in der Pampa steht, hat man ein Problem ... ;)

Moin

Wenn ich mal einen Tip geben dürfte, Eismann: Es klingt wirklich etwas herablassend wie du dich äußerst. Ich habe noch nie so ein Teil gehabt, habe es aber nicht nötig mich als "besserMofaFahrer" bezeichnen zu lassen.

Davon ab:

Die Hsuptbatterie des Prius lädt über einen Wandler die 12 Volt Batterie, welche dann die KFZ-üblichen Verbbraucher versorgt. Soweit meine geringen Kenntnisse die ich mir angelesen habe.

Warum kann dieser Wandler nicht als "Notstart" aus den 204 Volt des Prius 12 Volt machen, um den Wagen in Gang zu bekommen? Notstart, weil es mir schon klar ist, das es etwas ungünstig wäre die Hauptbatterie über z.B. das Radio zu entladen.

Das ist der Punkt, welcher mich wundert.

Moin

Björn

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Toyota
  5. Prius & Prius+
  6. P2 Problem: Entladene Batterie.