ForumVerkehr & Sicherheit
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Ordnungsgeld wegen fehlender Brille im Straßenverkehr

Ordnungsgeld wegen fehlender Brille im Straßenverkehr

Themenstarteram 4. Juni 2012 um 16:24

Irgendwann trifft es jeden. Dieses Mal hat die Polizei mich für die allgemeine Verkehrskontrolle ausgewählt. So aufgeregt, wie in diesen paar Minuten war ich schon lange nicht mehr. Mit meinem Fahrzeug und den erforderlichen Sachen, die immer mitgeführt werden müssen, ist alles in Ordnung. Zu beanstanden hatten die Polizisten lediglich, dass ich beim Autofahren keine Brille trug, obwohl dies ausdrücklich auf meinem Führerschein vermerkt ist. Zur Strafe musste ich ein kleines Ordnungsgeld entrichten. Meinen Fehler sehe ich absolut ein, weshalb ich nun Rat bei den Brillenträgern unter euch suche:

Ich möchte mir nun eine Brille anfertigen lassen, die auch gut für den Straßenverkehr geeignet ist. Gibt es da spezielle Brillengläser, die zu empfehlen sind ? Eine Sonnenbrille mit Sehstärke kann ich nachts unmöglich tragen, das weiß ich, aber wären da vielleicht getönte Brillen mit Verlauf besser geeignet?

Beste Antwort im Thema
am 4. Juni 2012 um 19:33

Oh, toll... mal ein Thread für mich, da ich in der Augenoptikbranche arbeite. :D

Lieber TE:

Als Du deinen FS-Sehtest bestehen wolltest, ging das nicht ohne Brille. Sonst wäre es nicht in deinem FS vermerkt. Daher gehe ich mal davon aus, dass Du irgendwann mal eine Brille besessen hast.

Warum trägst Du heute keine mehr?

Der einzige Grund, mit Ausnahme von Kontaktlinsen, wäre visuelles Training, mit dem Du dir deine Fehlsichtigkeit wieder wegtrainiert hättest - ja, so etwas gibt es.

Mein Tipp:

Geh' zu dem Optiker deines Vertrauens, lass eine Refraktion machen, sag ihm, dass es eine Universalbrille werden soll und kauf' dir superentspiegelte und gehärtete Kunststoffgläser in 1.6 od. 1.67er Qualität - alles andere ist ein Kompromiss. Dazu eine schöne, leichte Kunststoff- oder Titanfassung und eine günstige Sonnenbrille - ebenfalls natürlich in deiner Stärke - die bekommst Du beim Kauf einer normalen Brille meist sehr günstig dazu.

Es gibt heutzutage tolle Wellness-Gläser, die sind z. B. für's Autofahren sehr zu empfehlen. Ich trage selbst welche.

Wenn Du mir verrätst, aus welcher Ecke Du kommst, empfehle ich dir gerne einen guten Optiker - per pn.

Nur bitte nicht zum Augenarzt, die Augen tropfen lassen und mit diesen Werten dann irgendwo bei Mister Spuck oder sostwo im Net irgendwo eine Brille billig bestellen - das wird meistens nix.

Deine neue Brille muss dir gefallen, zu deinem Typ passen, sollte leicht und angenehm zum Tragen sein und - ganz wichtig - sie muss exakt angepasst werden und das kann nur ein Optiker. Außerdem hast Du dort einen Ansprechpartner vor Ort, wenn die Brille mal gerichtet werden muss und hast natürlich auch eine Verträglichkeitsgarantie.

Du wirst dich wundern, wie scharf Du mit deiner neuen Brille siehst und wirst sie überhaupt nicht mehr abnehmen wollen. :)

49 weitere Antworten
Ähnliche Themen
49 Antworten

Nimm eine entspiegelte und gut is.

Eine Brille muss gut sitzen und zu dir passen.....lass dich einfach mal im Fachhandel beraten.

Warum willst du nachts mit Sonnebrille fahren? :confused: :D

Ich habe eine ganz normale Brille, die ich tagtäglich trage, wenn ich Auto fahre oder sonstwie draußen unterwegs bin. Zusätzlich hab ich noch eine Sonnenbrille in Sehstärke, welche ausschließlich im Auto verbleibt.

Gruß Martin

Ich hab auch eine Brille eingetragen.

Zu meiner Brille gibt es einen Sonnenbrillenclip, der mit einer Hand und durch magnetischem Haken sicher im Brillenmittelstück verankert wird.

Eine Reservebrille ist immer mit an Bord.

Geh zum Optiker (keine Billigkette wie Fielmann, Apollo, MisterSpex...) und lass Dir eine superentspiegelte Brille mit Markengläsern machen. Fertig.

Polarisierende Gläser sind u.U. ganz nett, aber viele Instrumente lassen sich schlechter ablesen (LCDs).

Sonnenbrille entweder alternativ in Sehstärke oder dann (polarisierende) Clips für auf die Brille.

Amen

Bitte präziser: ist in Eurem Führerschein eine "Sehhilfe" oder explizit eine Brille vermerkt?

Bei mir, stark fehlsichtig, ist ersteres der Fall. Der Exekutivbeamte müsste mir schon tief in die Augen blicken, um meine Kontaktlinsen ausmachen zu können.

Also es gibt zwar getönte Gläser, aber die sind eher für Leute die lichtempfindlich sind, d.h. die können bei weitem keine Sonnenbrille ersetzen.

Ich selber trage ständig eine Brille und habe mir für das Auto eine günstige Sonnenbrille anfertigen lassen.

Die hat natürlich nur einfache Gläser, also keine Entspiegelung, keine superdünnen Gläser, etc. was aber beim Autofahren nicht so sehr stört. Die kostet dafür komplett aber auch nur 40-50 Euro. Zum Vergleich: meine normale Brille kostet 400 Euro.

In deinem Fall, da du ja sonst keine Brille trägst, würd ich dann halt Brille und Sonnenbrille mit billigen Gläsern ausstatten und dann halt 2 Brillen im Auto lagern. Außer du hast genug Geld über, dann natürlich Superentspiegelung & Co, das ist auf jeden Fall angenehmer.

Und den Tipp mit den Markengläsern und nicht zur "Billigketten" zu gehen kann ich nicht nachvollziehen.

Ich hab bisher schon einige Brillen gehabt, teils vom unabhängigen Opiker, teils von Ketten, Marke und Nicht-Marke; und ich kann nicht sagen, dass irgendwas grundsätzlich besser ist als das andere.

Und ob man für ne Brille die man nur beim Autofahren aufsetzt unbedingt ein paar hundert Euro ausgeben muss, muss jeder für sich selbst entscheiden.

am 4. Juni 2012 um 17:16

Frage: Du hast doch offenbar bereits eine Brille? Was hat die für Nachteile, dass Du Dir jetzt eine neue kaufen möchtest? Was bei einer Brille wichtig ist, hast Du eh schon verlinkt, was möchtest Du jetzt eigentlich wissen?

Ich kann Dir nur meine persönliche Erfahrung als Brillenträger mitteilen: Ich komme mit ganz normalen, entspiegelten Gläsern bestens zurecht. Mehr brauchst Du im Prinzip nicht.

Meine Brille ist übrigens von Fielmann. ;) Und ich bin dort bestens beraten und bedient worden.

 

 

 

am 4. Juni 2012 um 17:17

Zitat:

Original geschrieben von Amen

Geh zum Optiker (keine Billigkette wie Fielmann, Apollo, MisterSpex...) und lass Dir eine superentspiegelte Brille mit Markengläsern machen. Fertig.

Polarisierende Gläser sind u.U. ganz nett, aber viele Instrumente lassen sich schlechter ablesen (LCDs).

Ich war zuletzt bei Apollo und kann nichts negatives feststellen, Markenfassung und Markengläser...

Hab das Komplettpaket bei meinen Gläsern und kann nichts negatives feststellen.

Zitat:

Original geschrieben von Rigero

Bitte präziser: ist in Eurem Führerschein eine "Sehhilfe" oder explizit eine Brille vermerkt?

Bei mir, stark fehlsichtig, ist ersteres der Fall. Der Exekutivbeamte müsste mir schon tief in die Augen blicken, um meine Kontaktlinsen ausmachen zu können.

Also bei mir ist in der Fahrerlaubnis explizit folgendes eingetragen: (Achtung gleich wirds laut ;))

Zitat:

INHABER MUß GEEIGNETE AUGENGLÄSER TRAGEN.

Also wohl durchaus interpretationsfaehig Richtung "Sehhilfe", wie ich meine :)

Bzgl. Kontaktlinsen:

Also das sollte eigentlich kein Problem sein, denn wenn man/frau zur Seite blickt und der/die Beamte/In genau hinschaut, sehen sie es sehr wohl, ob man die Kontaktlinsen traegt oder nicht, wenn dem zu dem Zeitpunkt so ist! - Wenn nicht, braucht die Kontrollperson evtl. selbst eine Sehhilfe (z.B. zum Lesen / Nahsicht).

In dem Zusammenhang mal ein Hinweis:

Bei Reisen in und durch die Schweiz ist es Pflicht, eine Ersatzbrille im Fzg. mitzufuehren!

(Alternativ ist natuerlich auch ein zweites Paar Kontaktlinsen adaequater "Ersatz", was aber auch nachzuweisen ist).

Wer sich nicht dran haelt, ist bei einer Kontrolle, bei der das auffaellt, schnell mal mit einem Buendel CHF dabei :)

Zitat:

Original geschrieben von wkienzl

...

Zu meiner Brille gibt es einen Sonnenbrillenclip, der mit einer Hand und durch magnetischem Haken sicher im Brillenmittelstück verankert wird.

...

Diese Dinger sehen vielleicht uncool aus und sind in Europa (nicht in Nordamerika !) aus der Mode gekommen, sind aber sind ungemein praktisch. Sie gibt es zu jeder Brille, da die Kunststoffgläser formgenau zurechtgeschnitten und angepasst werden.

 

 

Zitat:

Original geschrieben von Amen

Geh zum Optiker ... und lass Dir eine superentspiegelte Brille mit Markengläsern machen. Fertig.

...

Die Entspiegelung wird durch Aufdampfen von speziellen Schichten erreicht. Bei sehr starker Entspiegelung wird das Glas schon sichtbar bräunlich gefärbt. Test: Halte das mal auf ein Stück weißes Papier ! Mich hat diese Färbung gestört. So stark, wie die Optiker gerne behaupten ;), sind die Lichtreflexe bei weniger entspiegelten Gläsern m. E. nach nun auch nicht.

Noch mal zu Brillen allgemein, ich habe aktuell insgesamt vier Brillen mit Korrektur in Gebrauch:

* "Normale" mit phototrophen Glaesern (bis 65% Verdunkelung) fuer den Alltag

* "Monitorbrille" (mit um 1 Dioptrin reduzierter) Korrektur und doppelt entspiegelt

* "Ersatzbrille" mit einfachen, entspiegelten Glaesern

* "Sonnenbrille" mit 85% Verdunkelung fuer Fahrten und draussen bei Sonnenschein

Die phototrophen Glaeser bevorzuge ich deshalb, weil ich sehr Licht empfindliche Augen habe und nicht, vor allem waehrend der Fahrt, dauernd die Brille wechseln moechte.

Ausserdem ist eine Sonnenbrille nur bedingt fuer einen Brillentraeger geeignet, wenn man immer wieder Strecken mit laengeren Tunneln vor sich hat, da ist eine Brille mit phototrophen Glaesern einfach angenehmer, weil man nicht staendig wechseln muss, was ja auch vom Verkehr ablenkt!

Die beiden anderen Brillen erklaeren sich wohl von selbst, wenn man vor dem gleichen Problem steht ;)

Und eines moechte ich auch mal anmerken, da ich frueher auch auf meinen "Stamm-Optiker" fixiert war:

Die Filialisten stehen denen nicht wirklich nach und mir wurde dort ebenfalls sehr kompetente Beratung und guter Service geboten! - Es ist nicht alles Murks, was - dem Anschein nach zumindest - billig scheint!

Die Sehschaerfeermittlung beim Optiker mag evtl. einen Tick besser sein, als bei den Filialisten, die sich komplett auf ihre moderne Technik dazu verlassen, aber fuer mich zaehlt das Ergebnis, mit dem (ich zumindest) sehr zufrieden bin.

Eine Brille nur für den Straßenverkehr? Macht nur bedingt Sinn wie ich meine. Bei niedrigen Sehschwächen wäre dann nämlich auch gar keine Auflage in der FE enthalten. Was trägst du denn den Rest vom Tag? Womit ich persönlich gut klar komme und was ich schon viel früher hätte machen sollen sind Kontaktlinsen und dann einfach ne billige Sonnenbrille ohne Stärke. Taugt mir.

Gruß Tecci

@Tecci6N

Es gibt leider Leute, wie mich, die keine (auch nicht die weichen Kontaktlinsen) vertragen und keine Lust haben, sich mit staendig geroeteten Augen bei der Arbeit, mit Kunden-Kontakt wohlgemerkt, dann auch noch dauernd bloed anmachen zulassen!

am 4. Juni 2012 um 18:54

Meine Erfahrung ist das die täglich getragene Brille auch beim Fahren

die beste Wahl ist.Natürlich doppelt entspiegelt.

Hab früher auch eine seperate Brille für`s Auto gehabt und bin davon

abgekommen weil sich nach dem Wechsel für eine gewisse Zeit

Irritationen beim Sehen einstellten,scheinbar der Gewöhnungsprozess

der Augen.

Zum Thema;

Wenn im Schein steht-Sehhilfe,dann ist es klar eine Ordnungswiedrig-

keit ohne dieses Teil zu fahren und wird es zu Recht kassiert!

 

Gruß

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Ordnungsgeld wegen fehlender Brille im Straßenverkehr