ForumZafira B
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Zafira
  6. Zafira B
  7. Opel Zafira B (1.6) Batterie

Opel Zafira B (1.6) Batterie

Opel Zafira B
Themenstarteram 19. September 2020 um 13:48

Guten Tag allerseits,

hiermit möchte ich mich eine kurze Frage über der Batterie der Zafira B (Speziell 1.6/ Z16XER), stellen:

Meine Batterie scheint hinüber zu sein. Wenn das Auto still steht, zeigt es eine Spannung von ca. 11,5 V (laut BC in Testmodus).

Wenn ich das Auto starte, geht der Spannung auf ca. 13,5 V und mal darunter oder drüber. Heute habe ich einige Stunden über Autobahn und Landstraßen gefahren, mit dem Hoffnung, so mit der Batterie aufzuladen. Leider hatte es nicht viel gebracht, nur ca. 12 V bei Still stehendes Auto.

Was würdet ihr euch mich empfehlen? Neue Batterie kaufen oder ein Ladegerät und den Batterien zu Hause aufladen? Wenn neue Batterie, welche Marke und um wie viel Ah? Im Moment habe ich ein 55 Ah No Name Batterie drin. Wie alt, keine Ahnung.

Und 2te Frage über Batterie Abmessungen:

Ich habe mich ganze Gestern recherchiert, aber keine verlässliche Info rausfinden können. Batterien mit der Abmessungen 207/175/175 mm (L/B/H), passen fast alle, aber haben weniger Ah (max. 52 Ah), was ich bis jetzt finden könnte. Batterien mit der Abmessungen 242/175/175 oder 190 (L/B/H), passen teils und, teils nicht. Ich habe heute momentan drin stehendes Batterie gemessen und es hat eine Abmessung von ca. 24/17/21 cm (L/B/H).

Danke im voraus

Ähnliche Themen
27 Antworten

Du mußt unbedingt noch die Lage der Pole berücksichtigen. In den Angeboten im Internet findet man den passenden Typ.

Zitat:

@Magnon_ schrieb am 19. September 2020 um 13:48:21 Uhr:

Guten Tag allerseits,

hiermit möchte ich mich eine kurze Frage über der Batterie der Zafira B (Speziell 1.6/ Z16XER), stellen:

Meine Batterie scheint hinüber zu sein. Wenn das Auto still steht, zeigt es eine Spannung von ca. 11,5 V (laut BC in Testmodus).

Wenn ich das Auto starte, geht der Spannung auf ca. 13,5 V und mal darunter oder drüber. Heute habe ich einige Stunden über Autobahn und Landstraßen gefahren, mit dem Hoffnung, so mit der Batterie aufzuladen.

Ist beim mir im Testmodus genauso. Der Testmodus im BID ist bei mir immer 1V unter den Werten, die ich mit einem Multimeter an der Batterie habe. Ich habe ein Zafira mit Erstzulassung 2010.

Grundsätzlich, je größer der Akku desto mehr "Ah" hat er in der Regel.

Wenn du also die größt mögliche Leistung haben willst, nimm den Akku der gerade noch hineinpasst.

Und noch etwas, meines Wissens sind die Pole immer gleich und nicht untereinander vertauscht. Es gibt (oder gab) Akkus mit flachen Anschlüssen, ich glaube u.a. Ford hatte (oder hat) solche.

Themenstarteram 19. September 2020 um 19:25

Zitat:

@Meriva-A schrieb am 19. September 2020 um 19:09:32 Uhr:

Grundsätzlich, je größer der Akku desto mehr "Ah" hat er in der Regel.

Wenn du also die größt mögliche Leistung haben willst, nimm den Akku der gerade noch hineinpasst.

Und noch etwas, meines Wissens sind die Pole immer gleich und nicht untereinander vertauscht. Es gibt (oder gab) Akkus mit flachen Anschlüssen, ich glaube u.a. Ford hatte (oder hat) solche.

Ich fahre fast ausschließlich Kurzstrecke. Mehr Ah würde mich nicht passen oder?

Themenstarteram 19. September 2020 um 20:57

Kann einer sagen, ob dieser Batterien hier oder hier, passen würden?

Abmessung ist fast gleich, wie der Batterie die ich im Moment drin habe. Aber laut Amazon Fahrzeug Schlüsselnummer passt es nicht. :confused:

Warum willst du die denn tauchen? Hast du Startprobleme?

Themenstarteram 19. September 2020 um 21:48

Zitat:

@OpelWelt schrieb am 19. September 2020 um 21:39:49 Uhr:

Warum willst du die denn tauchen? Hast du Startprobleme?

Nein, Startprobleme habe ich im Moment nicht. Nur ein mal gehabt vor paar Monaten.

Aber da Batterie Spannung beim Stillstand auf bis zu 11,5 V sinkt, was nicht normal ist.

Zitat:

Ein beruhigter Akkumulator zeigt bei Vollladung eine Spannung von 12,65 V. Die Spannung sollte nicht unter 12,6 V absinken, das sind ca. 70 % der vollen Ladung. Bei 12,4 V ist der Akkumulator halb geladen, bei 11,8 V ist er entladen.

Also entweder neue Ladegerät kaufen, was ca. Hälfte eine neue Batterie kostet oder doch mehr (Chinakram aus Amazon oder Ebay), oder neue Batterie kaufen...

Der Testmodus zeigt bei meinem Zafira auch 11,5V an. Wann ich mit einem Multimeter messe sind es aber 12,5V. Genauso wenn de Motor läuft, da zeigt der Testmodus 13,5V. Aber ein Multimeter zeigt wenn der Motor läuft 14,5V an. Der Testmodus ist da Fehlerhaft. Mess lieber mit einem Multimeter nach.

Themenstarteram 19. September 2020 um 22:07

Zitat:

@OpelWelt schrieb am 19. September 2020 um 22:02:21 Uhr:

Der Testmodus zeigt bei meinem Zafira auch 11,5V an. Wann ich mit einem Multimeter messe sind es aber 12,5V. Genauso wenn de Motor läuft, da zeigt der Testmodus 13,5V. Aber ein Multimeter zeigt wenn der Motor läuft 14,5V an. Der Testmodus ist da Fehlerhaft. Mess lieber mit einem Multimeter nach.

Ok, vielen Dank. Dann werde ich vorerst einen Multimeter beschaffen und mal testen.

Zitat:

@Magnon_ schrieb am 19. September 2020 um 19:25:50 Uhr:

Zitat:

@Meriva-A schrieb am 19. September 2020 um 19:09:32 Uhr:

Grundsätzlich, je größer der Akku desto mehr "Ah" hat er in der Regel.

Wenn du also die größt mögliche Leistung haben willst, nimm den Akku der gerade noch hineinpasst.

Und noch etwas, meines Wissens sind die Pole immer gleich und nicht untereinander vertauscht. Es gibt (oder gab) Akkus mit flachen Anschlüssen, ich glaube u.a. Ford hatte (oder hat) solche.

Ich fahre fast ausschließlich Kurzstrecke. Mehr Ah würde mich nicht passen oder?

Du kannst auch einen 70 Ah-Akku einbauen, wenn er in die Aufnahme passt. Je mehr Ah ein Akku hat, desto mehr Leistung kann er abgeben, du kannst Z.B. öfter starten bevor er "leer" ist.

Du brauchst keine Sorge haben, es geht nichts kaputt, du musst nur auf die Voltzahl achten, im Pkw-Bereich

meist "12 Volt".

Und wie oben bereits geschrieben, auf die Orientierung der Pole achten.

Plus gibt es ja nach Ausführung rechts oder links.

Mit den vorhandenen Kabeln passt aber immer nur ein Modell.

Und wenn du nur Kurzstrecke fährst, dann entweder eine größere Batterie oder ein Ladegerät.

(Am Besten wäre beides bei deinem Fahrprofil)

Themenstarteram 20. September 2020 um 12:29

Zitat:

@Peter931 schrieb am 20. September 2020 um 10:59:27 Uhr:

Und wenn du nur Kurzstrecke fährst, dann entweder eine größere Batterie oder ein Ladegerät.

(Am Besten wäre beides bei deinem Fahrprofil)

Nur Kurzstrecken und größere Batterie? Würde das zusammenpassen?

Und wenn ja, wie funktioniert dann aufladen mit so Größe Batterie, wenn ich nicht ein Ladegerät noch dazu kaufe?

Zitat:

@Magnon_ schrieb am 19. September 2020 um 19:25:50 Uhr:

Zitat:

@Meriva-A schrieb am 19. September 2020 um 19:09:32 Uhr:

Grundsätzlich, je größer der Akku desto mehr "Ah" hat er in der Regel.

Wenn du also die größt mögliche Leistung haben willst, nimm den Akku der gerade noch hineinpasst.

Und noch etwas, meines Wissens sind die Pole immer gleich und nicht untereinander vertauscht. Es gibt (oder gab) Akkus mit flachen Anschlüssen, ich glaube u.a. Ford hatte (oder hat) solche.

Ich fahre fast ausschließlich Kurzstrecke. Mehr Ah würde mich nicht passen oder?

Gerade dann, denn bei viel Kurzstrecke wird der Akku nicht immer voll geladen, das heißt du behälst länger mehr Kapazität.

Mein Frau hat in ihrem Zafira die Exide Premium EA722 (72Ah/720A) drin, passt ohne Probleme.

Wichtiger beim Zafira ist eh die Höhe der Batterie.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Zafira
  6. Zafira B
  7. Opel Zafira B (1.6) Batterie