ForumVectra B
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Vectra
  6. Vectra B
  7. Opel Vectra B 1.6 16V 101ps Motorschaden ? Welche Motoren passen ?

Opel Vectra B 1.6 16V 101ps Motorschaden ? Welche Motoren passen ?

Opel Vectra B
Themenstarteram 15. September 2015 um 14:03

Hallo

Ich bin am überlegen mir einen Opel Vectra B 03/2000 1.6 16V zu kaufen mit 90Tkm.

Allerdings läuft der Motor nur auf 3 Zylindern,Beschreibung des Verkäufers sein Sohn sei auf der Autobahn mit 120kmh gefahren und auf einmal habe er Leistung verloren, nebenbei erwähnt hat er das sie ca.alle 500 km öl nachgefüllt hatten ~0,5l gefahren wird laut Ölzettel 5w30

Jetzt meine Frage welche Motoren passen , ich habe mich schon ein wenig informiert

verbaut ist wohl ein y16xe oder z16xe Motor, aufjedenfall mit E-Gas .

Die genannten Motoren sind selten zu finden und wenn doch dan zu utopischen Preisen im Gegensatz zu den x16xel Motoren.

Gehe ich richtig davon aus das es unter anderem Folgende Gründe haben kann weswegen er auf 3 Zylinder läuft:

Ventiel abgerauch ( Motor springt an und läuft auch normal als wenn ein kabel defekt wäre kein Mechanisches Geräusch warzunehmen)

Zündleiste defekt ( wurde laut Verkäufer vor ~2 Jahren errneuert)

Zündkerzen wurden direkt vom Verkäufer errneuert mit der Aussage das alle schwarz ölig gewesen sind.

Irgendwas mit dem Steuergerät soll ja auch öfters mal vorkommen.

Über jegliche Art der Hilfe wäre ich dankbar

MfG

Beste Antwort im Thema

Kopf ab und nachschauen. Ich tippe mal auf verschlissenen Zylinder 1 und festgebrannte Ölabstreifringe. Dazu dann ZKD schon angefressen...klassisches Schadensbild für die 1,6er im Vectra.

Falls Du selbst schrauben kannst und willst, setz Dir den einfach wieder instand! Kopf runter, Wanne ab, neu lagern, neue Ringe, nachhonen (per Hand), Kopf instandsetzen lassen (Blaurauch können auch die Ventilschäfte sein...), neue Dichtungen + Riemenwerk...

Dann weißt Du zumindest, was Du da drin hast und wie gut oder schlecht die Maschine ist. Tauschmotoren sind immer ein Risiko - vor allem die vom Verwerter. Warum landet ein Auto dort auf dem Hof? Meist, weil es nicht mehr durch den TÜV kommt - und in zig Fällen eben nicht wegen Rost und Gammel, sonden weil der Wartungsstau und Verschleißzustand des Antriebsstrangs dies erfordert... Umbau auf andere Maschinen geht auch, sofern der neue Motor ein besseres oder zumindest gleiches Abgasverhalten hat und in Deinem Modell auch verbaut war. Dann muß man aber oft weitaus mehr umrüsten als nur den Motor - Kabelbaum, STG, Sensoren, Getriebe,...lohnt selten und eigentlich nur bei exorbitant gut erhaltenen Sondermodellen oder Tuningautos mit Erhaltungswert. Ansonsten kriegst Du voll ausgestattete Vectras in gutem Erhaltungszustand für unter 1.500,- (deutlich billiger als ne Maschinenaufbereitung oder ein Umbau).

Insofern ist aus meiner Sicht eine smarte Instandsetzung immer noch der bessere Weg - zumindest, wenn Kolben und Zylinder nicht schon vernehmlich klappern ;-) Aber auch dazu muß er erst mal aufgemacht werden.

Gruß

Roman

19 weitere Antworten
Ähnliche Themen
19 Antworten

Kopf ab und nachschauen. Ich tippe mal auf verschlissenen Zylinder 1 und festgebrannte Ölabstreifringe. Dazu dann ZKD schon angefressen...klassisches Schadensbild für die 1,6er im Vectra.

Falls Du selbst schrauben kannst und willst, setz Dir den einfach wieder instand! Kopf runter, Wanne ab, neu lagern, neue Ringe, nachhonen (per Hand), Kopf instandsetzen lassen (Blaurauch können auch die Ventilschäfte sein...), neue Dichtungen + Riemenwerk...

Dann weißt Du zumindest, was Du da drin hast und wie gut oder schlecht die Maschine ist. Tauschmotoren sind immer ein Risiko - vor allem die vom Verwerter. Warum landet ein Auto dort auf dem Hof? Meist, weil es nicht mehr durch den TÜV kommt - und in zig Fällen eben nicht wegen Rost und Gammel, sonden weil der Wartungsstau und Verschleißzustand des Antriebsstrangs dies erfordert... Umbau auf andere Maschinen geht auch, sofern der neue Motor ein besseres oder zumindest gleiches Abgasverhalten hat und in Deinem Modell auch verbaut war. Dann muß man aber oft weitaus mehr umrüsten als nur den Motor - Kabelbaum, STG, Sensoren, Getriebe,...lohnt selten und eigentlich nur bei exorbitant gut erhaltenen Sondermodellen oder Tuningautos mit Erhaltungswert. Ansonsten kriegst Du voll ausgestattete Vectras in gutem Erhaltungszustand für unter 1.500,- (deutlich billiger als ne Maschinenaufbereitung oder ein Umbau).

Insofern ist aus meiner Sicht eine smarte Instandsetzung immer noch der bessere Weg - zumindest, wenn Kolben und Zylinder nicht schon vernehmlich klappern ;-) Aber auch dazu muß er erst mal aufgemacht werden.

Gruß

Roman

aber vorm Aufmachen muss er ihn erstmal kaufen ... unaufgemacht ... auch ein Risiko - je nach Kaufpreis verschmerzbar oder auch nicht ;)

Na unaufgemacht ist so eine Kiste 200,- maximal wert - wenn die Ausstattung was hermacht. Vectras kriegt man hinterhergeschmissen - vor allem 1,6er (und meist sogar sehr gut laufende und gepflegte!). Selbst 1,8er und 2,0er bringen kaum noch Geld, weil sie allesamt rosttechnsich Risikokisten sind.

Ergo: Preis maximal drücken...das Schadensbild kann von "geht gerade noch" bis zum wirtschaftlichen Totalschaden alles sein. Schrottwert sind 75-100,- derzeit...komplett abgeliefert. Nur Karosse bringt keine 50,-.

Gruß

Roman

Themenstarteram 15. September 2015 um 21:23

Hallo

Danke für die Antworten habe ihn nur für 700€ gekauft.

Erste Diagnose 4. zylinder 0 Kompression, alle anderen laut gerät zwischen 14,5-16 bar.

Auf was kann ich mich grob einstellen

Ventil/e abgeraucht oder evtl. Ventilfeder gebrochen ?

Durchs Kerzenloch hatte ich geschaut war kein loch im Kolben zu sehen.

Bin den Wagen dann auch ~20km nach Hause gefahren wo er nun Quasi steht..

MfG

Da wird ein Ventil defekt sein.

Kopf runter und kucken.

Und falls du doch einen Austauschmotor brauchst und es ein z16xe ist, musste dich melden.

Gib mal einen ordentlichen Schluck zähes Öl in den "toten" Zylinder und dann miß nochmal! Ist dann der Wert bei 6-10bar, sind die Ringe durch und vermutlich auch der Kolben schon etwas eingelaufen. Ich sag ja: Zylinder 1 oder 4 sind die typischen Kandidaten für Verschleiß beim 1,6er... ;-(

Bleibt die Kompression bei dem labbrigen Wert, dann ist eher ein Ventil in Verdacht.

Um's Aufmachen kommst Du so oder so nicht rum...

Gruß

Roman

PS: Wie sieht's mit dem Druck im Kurbelgehäuse aus? Leichter Wind aus dem Ventildeckel oder brausender Sturm beim Gasgeben? Letzteres deutet dann auch eher auf Zylinder und Kolben hin als auf Ventil, da er in den Kurbelkasten durchdrückt.

Themenstarteram 16. September 2015 um 16:04

Zitat:

@RomanL schrieb am 16. September 2015 um 12:54:21 Uhr:

Gib mal einen ordentlichen Schluck zähes Öl in den "toten" Zylinder und dann miß nochmal! Ist dann der Wert bei 6-10bar, sind die Ringe durch und vermutlich auch der Kolben schon etwas eingelaufen. Ich sag ja: Zylinder 1 oder 4 sind die typischen Kandidaten für Verschleiß beim 1,6er... ;-(

Bleibt die Kompression bei dem labbrigen Wert, dann ist eher ein Ventil in Verdacht.

Um's Aufmachen kommst Du so oder so nicht rum...

Gruß

Roman

PS: Wie sieht's mit dem Druck im Kurbelgehäuse aus? Leichter Wind aus dem Ventildeckel oder brausender Sturm beim Gasgeben? Letzteres deutet dann auch eher auf Zylinder und Kolben hin als auf Ventil, da er in den Kurbelkasten durchdrückt.

Hallo danke für die Antworten

Ich habe heute begonnen den Kopf runter zu nehmen (was eine schei**e) , ist mehr oder weniger mein erster 16V und dann auch noch mein erster Opel. Ist halt alles ein wenig anders als bei VW.

Gedanken machen mir momentan die letzte Mutter Links unter vom Krümmer keine ahnung wie man die losbekommen soll... scheinbar muss dazu die ganze Servopumpe raus....

 

Der Wagen lief Original so als wäre nur ein "Zündkabel" defekt keinerlei Nebengeräusche.

Also zumindest konnte ich kein Geräusch warnehmen.

Warum hast du denn nicht erst die Tests gemacht, die RomanL dir ausführlich erklärt hat?? Dann hättest du dir vielleicht ne Menge überflüssige Arbeit und Fummelei ersparen können

vermutlich hatte er grad keine Zündkabel zum Test-Tauschen da ... dann wird halt der erst Motor zerlegt :D

Themenstarteram 16. September 2015 um 23:07

Zitat:

@Flausi75 schrieb am 16. September 2015 um 18:51:29 Uhr:

Warum hast du denn nicht erst die Tests gemacht, die RomanL dir ausführlich erklärt hat?? Dann hättest du dir vielleicht ne Menge überflüssige Arbeit und Fummelei ersparen können

Warum ich das nicht gemacht habe ,ganz einfach weil ich Tagsüber am tun und machen bin und Abends ins Forum schaue jendefalls die Regel.

Ich bin sehr dankbar für die Hilfestellung die ich von RomanL bekommen habe.

Aber wie er ja selber auch sagte ums aufmachen komme ich nicht drum herum.

Zudem steht das Auto bei einem Bekannten überdacht auf seinem eigentlichen Unterstellplatz und ich kann nicht erst wochenlang rumdoctoren.

Also Kopf runter und schauen.

 

Kopf ist jetzt unten Auslassventil ist eine Ecke rausgebrannt/gebrochen.

Ich denke ich werde mal Bilder machen das sich das mal wer anschauen kann.

Ich habe jetzt alle Kolben auf gleiche höhe gedreht und in jeden Zylinder Benzin gefüllt.

Nach 20-30 Minuten war noch auf jedenm Zylinder Benzin nichts ist versackt , nach ~3 Stunden ist jetzt Zylinder 1 und 4 leer. Zylinder 2 und 3 keine Veränderung.

Wobei ich auch sagen muss das Zylinder 1 und 4 auch gleich "sauber" aussahen ,wohingegen Zylinder 2 und 3 schon deutliche ablagerungen auf dem Kolbenboden/Auslassventilen hatten.

MfG

Na, wenn da ne Ecke fehlt, dann wird das auch der Übeltäter sein. Ventil ist freigängig? Keine Trampelspuren auf den Kolben?

Die Standzeiten klingen erst mal gut.

Gruß

Roman

Themenstarteram 17. September 2015 um 19:03

Zitat:

@RomanL schrieb am 17. September 2015 um 16:43:22 Uhr:

Na, wenn da ne Ecke fehlt, dann wird das auch der Übeltäter sein. Ventil ist freigängig? Keine Trampelspuren auf den Kolben?

Die Standzeiten klingen erst mal gut.

Gruß

Roman

Hallo

Nein keine Spuren zu sehen, Ventile sind nun alle raus.Ich bin nicht sicher ob ich nun alle neu mache oder nur die 8 Aulass Ventile.

Mein jetziges Problem ist , ich weiss nicht welchen Zylinderkopfdichtungsaatz ich nehmen soll oder muss.

Der eine Verkäufer meint ich brauch extra einen für den Y16XE , die anderen wiederrum meinen das Y16XE und Z16XE den genau gleichen Dichtungsvollsatz haben.

Unterschiede konnte ich bisher nur an den Bilder auf 3 2 1 Deins festellen , Beim X16XEL ist die Ventildeckeldichtung wohl 2 geteillt und beim Y16XE und Z16XE eine komplette , sowie die Abgaskrümmer Dichtung scheinen teilweise unterschiede zu machen ???!!

Welchen satz kann ich den nun nehmen, was sind denn die Unterschiede ?

http://www.ebay.de/itm/121753244006?... (Verkäufer sagt passt nicht an meinem Motor)

 

http://www.ebay.de/.../271973657755?hash=item3f52e4ac9b (Laut überschrift soll er passen )

 

http://www.ebay.de/.../121391436984?hash=item1c437e54b8 (Verkäufer sagt passt für meinen da Y un d Z der gleiche ist)

 

http://www.ebay.de/.../260799555045?hash=item3cb8dd65e5 ( Laut Fahrzeugdetails schreiben sie hier auch Y und Z passend)

Oder gibt es noch andere Sätze im "gleichen" Preisegment ?

Über Hilfe würde ich mich bedanken.

MfG

geh mal zu nem Teilehöker bei Dir ums Eck! Dann läßt Du ihn nachschauen, was für Deinen Motor angezeigt wird und dann schaust Du mal, welche Autos da noch so als Kompatibel in der Liste auftauchen ;-) danach bist Du um Welten schlauer und kannst auch den Billigkram aus der Bucht ordern. Aber achte drauf, daß in solchen Dichtungskomplettsätzen oftmals nur 1 oder 2 Dichtungen von Reinz oder Elring (meist nur die ZKD) sind und der Rest (Wasserbrückendichtung, Auspuffdichtung, Simmerringe,...) gruseligstes NoName-Gelumpe (und da meine ich das tatsächlich mal ganz ernst mit FINGER WEG von ebay-Müll!).

Kauf Dir die Dichtungen einzeln im Netz oder örtlichen Fachhandel zusammen, das bringt mehr Erfolg und weniger Ärger!

Und was die Ventile angeht: Nimm den Kopf + die Ventile und bring das alles zu nem ordentlichen Instandsetzer! Du wirst mit Experimenten da nicht glücklich...sagt Dir jemand, der fast jede 2. Woche einen Kopf zum Instandsetzer bringt - und ich habe sogar alle Werkzeuge UND die nötige Fachkenntis, das zu 90% allein zu machen.

Mach ich aber nicht, aus gutem Grund ;-)

Gruß

Roman

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Vectra
  6. Vectra B
  7. Opel Vectra B 1.6 16V 101ps Motorschaden ? Welche Motoren passen ?