ForumVectra C & Signum
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Vectra
  6. Vectra C & Signum
  7. Opel Vectra 1.8 GTS Kaufen oder nicht Kaufen?

Opel Vectra 1.8 GTS Kaufen oder nicht Kaufen?

Opel Vectra C
Themenstarteram 14. November 2012 um 20:29

Hallo Opel Fahrer

Ich will mir Morgen den Vectra 1.8 GTS Kaufen (ist eigentlich fast schon so gut wie gekauft) und möchte eure Meinung dazu wissen.

Hier die wesentlichen Daten

Aus 1. HAnd

Erstzulassung 2003

KM Stand: 76.000

HU/AU bis 4/2014

Gangschaltung

1 Jahr Gebrauchtwagengarantie

Preis: 4900 Euro

Vom Gebrauchtwagen händler. Kein Vertragshändler oder Markenhändler.

Letzte Inspektion war vor einem Halben Jahr.

Das Auto macht vom rein optischen her einen sehr gepflegten eindruck.

 

Ich habe im Internet gesucht, wieviel Euro das Fahrzeug maximal noch Wert ist. Hab leider nichts gefunden. Meint ihr, der Preis ist ok? Und wie gut ist das Auto? Wie ist der Motor beim 1.8 er? Macht er öfters Probleme? Sind kleinere Reperaturarbeiten am Auto kostspielig oder ist das im bezahlbaren Bereich. Was mich aber vor allem interessiert. Macht das Auto die 5000 Euro?

Mfg

Beste Antwort im Thema

Und schon haben wir wieder die übliche Diskussion die aus dem Ruder läuft. erst warens 1.8 Liter. Sofort kommt die 2.2/3.2 Liter Fraktion und schreit "zu lahm, Wanderdüne".

Leute..warum, denkt ihr, sucht sich manch einer kleine einfache Maschinen?

Der gute Mann fragt ja vordergründig ob der Motor Probleme macht..da braucht er bestimmt kein 3.2 oder 2.2er bei dem man schon die Kettenprobleme und beim "direkt" die HD-Pumpenprobleme mitkauft..

Der 1.8er XE ist ne sehr pflegeleichte Maschine und einfach zu reparieren wenn doch mal was sein sollte.

2,2 Benziner/diesel und gar 3,2 V6 sind Auto´s für Schrauber oder Leute die genug Geld im Hintergrund haben. Das ist aber nicht nur bei Opel so sondern zieht sich durch alle Marken..

Fazit.. Wer keine Prollrennen fahren will und einen zuverlässigen Motor haben will ist mit den 1.8er sehr gut bedient. Die Leistung reicht für den Alltag allemal und der Verbrauch ist alltagstauglich.

51 weitere Antworten
Ähnliche Themen
51 Antworten

Hi,

wie sieht es mit der Ausstattung aus?

Ich fahre seit 4 Jahren ne 1.8 Limo Bj.02 und motormäßig überhaupt keine Probleme. Bisher nur Verschleißteile. Koppelstange, Spurstangenkopf und Bremsen.

Wenn Du ein zuverlässiges Auto für den "Alltag" (nicht für die Rennstrecke) suchst, kann ich ihn nur empfehlen.

 

MfG

Themenstarteram 14. November 2012 um 20:42

Hallo und danke für deine Antwort.

 

 

Der Händler meinte, das beim GTS jede Menge Sonderausstattungen dabei sind. Ich weiß jetzt nicht genau, was der Wagen so alles für extras mitbringt, aber anscheinend ist der laut Händler sehr gut ausgestattet.

 

Was mich aber jetzt quält, ist der Preis. Ich habe im Internet das gleiche Automodell 1000 Euro günstiger gefunden bei Autoscout. Teilweise sogar 2004er model mit minimal mehr km auf dem Tacho, aber halt einige hundert kilometer entfernt von meinem wohnort.

 

Ist der Wagen knappe 5000 Wert oder sollte ich lieber nochmal woanders gucken? Oder anders formuliert, würdet ihr den Wagen für das Geld kaufen?

Das Angebot ist für mich jetzt von interesse, weil er in meiner Stadt angeboten wird und ich ihn direkt morgen anmelden könnte. Wieviel Euro hast du den für deinen bezahlt?

 

Seit 4 JAhre und keinerlei Probleme mit dem Motor, das hört sich auf jeden Fall schonmal gut an. Wie ist der denn so im Verbrauch? Ich fahre oft in der Stadt. Wie lange kommt man da mit ner vollen Tankladung aus?

Und noch was. Ich habe gehört, der Vectra soll ein Problem mit Rost haben und schnell verrosten an den achsen. Stimmt das?

http://www.autobild.de/.../rost-am-opel-astra-und-vectra-1139646.html

Danke.

Zitat:

Original geschrieben von sharif04

 

Und noch was. Ich habe gehört, der Vectra soll ein Problem mit Rost haben und schnell verrosten an den achsen. Stimmt das?

http://www.autobild.de/.../rost-am-opel-astra-und-vectra-1139646.html

Hast du überhaupt den Artikel gelesen. Es handelt sich dabei um Astra G und Vectra B mit Dieselmotoren. Die Diesel haben eine Geräuschdämmung unter dem Motor, die am Aggregateträger hängt. Dort sammelt sich die Feuchtigkeit, Dreck, etc. und dann gammelt es.

Erstmal Artikel lesen und verarbeiten. Es geht NICHT um den C.

Sorry aber Du willst ein Auto kaufen und weißt noch nich mal, was er an Ausstattung hat? Versteh ich nich.

Handel auf 4500 und gut.

MfG

am 14. November 2012 um 21:49

Zitat:

Original geschrieben von toba79

Erstmal Artikel lesen und verarbeiten. Es geht NICHT um den C.

Sorry aber Du willst ein Auto kaufen und weißt noch nich mal, was er an Ausstattung hat? Versteh ich nich.

Handel auf 4500 und gut.

MfG

preis ist zu hoch würde maximal 4000 zahlen

Vectra C 1,8 vor Facelift: Das ist so ziemlich der Problmfreieste Vectra den es gibt.

Der GTS ist sehr aerodynamisch und dazu genau so leicht wie das Stufenheck. Der 1,8er hat relativ leichtes Spiel mit dem GTS. Der Caravan oder Signum wiegen 200 kg mehr und bringen den 1,8er viel eher an seine Grenzen.

Also grundsätzlich ist das die vernünftigste und zuverlässigste Art Vectra C zu fahren. Der Preis ist rel hoch, 4500€ müssten drinn sein!

Zitat:

Original geschrieben von sharif04

Ist der Wagen knappe 5000 Wert oder sollte ich lieber nochmal woanders gucken? Oder anders formuliert, würdet ihr den Wagen für das Geld kaufen?

Wie meine Vorredner schon geschrieben haben, den Preis noch massiv drücken ;) Die Vectra C sind kaum noch was wert, ich habe den Markt sondiert, weil ich meinen gerade verkauft habe. Identische Eckdaten wie der von dir vorgestellte, aber mit Vollausstattung und der hat mit Mühe 4.000€ gebracht. Problem ist, dass öfter mal Händler im Internet inseriert haben, die werfen einen 2003er GTS mit top Ausstattung, TÜV neu und Garantie für 1.000€ auf den Markt :eek: Mir wollten die Händler zwischen 1.800 und 2.000€ zahlen, also kannst du dir ausrechnen, wie viel Gewinn der Händler machen würde. Realer Preis für "deinen" GTS würde ich auch so um die 4.000€ ansetzen, was darunter ist, freut dein Geldbeutel :)Darüber würde ICH auf keinen Fall gehen, dann lieber weiter suchen oder ein paar Km fahren.

Für meinen neuen Astra war ich 800Km unterwegs, weil Ausstattung und Preis unschlagbar waren! Insgesamt 2.000€ günstiger als vergleichbare Angebote hier in der Nähe ;)

Ich glaub die Händler haben starke Probleme die Kisten los zu werden. Ich finde der GTS ist so ne Art Geheimtipp für ein sehr gutes Auto was das Preis/Leistungsverhältnis angeht. Er sieht schicker aus als das Stufenheck und hat einen sportlichen Touch.

Doch nicht viele kennen das Modell, sondern suchen eher nach gebrauchten Audis etc, weil halt besseres Image bzw. bekannter.

Aber man sollte auf jeden Fall auf die Ausstattung achten bzw. diese auch testen, denn ich hab mir damals zum Beispiel einen mit Sitzheizung angeguckt die war aber defekt. Will man das Auto später wieder verkaufen ist eine gute Ausstattung außerdem ein wichtiges Verkaufsargument.

Meiner Meinung nach sollte zumindest die Lenkradfernbedienung und ein großer BC Bildschirm drin sein. Aber es gibt noch viel mehr Extras. Je mehr desto besser.

*Die Preisunterschiede zwischen gut und schlecht ausgestatteten Vectras sind nicht so groß, also lieber einen mit mehr nehmen da das später besser ist zum Verkaufen ;-).

am 15. November 2012 um 9:02

erstmal scheint es ne gute Wahl zu sein. dann Benny Hunter hat nicht ganz unrecht, es gibt immer ein Fahrzeug das günstiger ist.

meine Empfehlung handel den ein bischen runter, versuche noch ein paar Dinge dazu zubekommen und gut ist. ich bin von Berlin nach München gefahren und das für nichts. der Wagen war im Netz, hatte ne gute Ausstattung, wenig Kilometer nen geilen Preis und ne Unfallreparatur die irgendein Laie gemacht hat. das Letztere wurde mir versichert hat nen FOH gemacht, was aber nicht sein sein kann.

ich hab mir meinen Signum dann in Jüterbog gekauft vom FOH (ca.120 km von Berlin). sicherlich zu teuer aber mit einem echt guten Gefühl. ich fahre auch den 1.8 mit Schaltgetriebe. ist kein Auto mit dem Du das Pflaster aufreissen kannst, macht aber trotzdem Spass und ist zuverlässig. bei dem Bj. und den Kilometern würd ich mal unter das Auto gucken und nach dem Endschalldämpfer sehen. bei zuviel Kurzstrecke ist der nämlich schnell hinüber.

LG Webster

Also ich finde den Preis mit dem km-Stand durchaus realistisch, vor allem wenn es dann noch Garantie gibt. Ich denke am Preis selber macht der vielleicht nicht so viel, meistens packen die dann lieber noch einen Bonbon drauf (Satz Reifen oder so).

Das man nun mal keine 4.900 EUR bekommt, wenn man seinen 1.8er selber verkauft dürfte ja klar sein.

Nur so als Vergleich, ich habe für meinen 2.2 direct aus 2003 Anfang des Jahres noch 6.900 EUR bezahlt (vom Opel Vertragshändler). Klingt auch erstmal viel aber der Wagen war nachweislich immer nur bei diesem Händler, von der Erstzulassung an. Da waren alle Unterlagen vorhanden und versteckte Mängel waren so gut wie ausgeschlossen. Und Neupreis waren ca. 35.000 EUR, das darf man auch nicht vergessen - auch wenn´s 9 Jahre her ist.

Wenn der wirklich OK ist, dann wäre mir das den Preis auch wert, anstatt einen zu nehmen der vielleicht bei ebay oder Mobile 100 EUR günstiger ist aber von privat und dann nur Probleme macht. Zumal ich bei Mobile/Autoscout die Erfahrung gemacht habe, das man da erst ab Seite 2 anfangen sollte zu schauen - die ersten paar (billigsten) Modelle sind meistens Blender (Unfallschäden etc). Keiner hat was zu verschenken.

Moin,

 

ich habe beim Vectra C noch nirgens etwas von Rost gehört (wohl aber beim Mercedes W203/204).

 

Wir alle haben hier lesen können, dass der 1.8 er keine Probleme hat, sogar mit E10 betanken möglich.

 

Das andere ist Geschmaksache, GTS würde ich mir nicht kaufen, da ich das Stufenheck liebe. Offensichtlich sieht es auch der Gebrauchtwagenmarkt so, GTS werden wie Sauerbier angeboten, dass Stufenheck nicht so in allen Variationen.

 

Das Phänomen rüht eher daher, das die Limousine nur einen Bruchteil der Stückzahlen des GTS erreicht hat. Das schlägt sich auch auf dem Gebrauchtwagenmarkt nieder. Ich habe jetzt keine konkreten Zahlen aber ich glaube das Verhältnis lag bei 20% Limousine und 80% GTS (Caravan außen vor gelassen). Wobei ich das Stufenheck auch recht sexy finde.

am 17. November 2012 um 13:20

Zitat:

Original geschrieben von draine

Nur so als Vergleich, ich habe für meinen 2.2 direct aus 2003 Anfang des Jahres noch 6.900 EUR bezahlt (vom Opel Vertragshändler). Klingt auch erstmal viel aber der Wagen war nachweislich immer nur bei diesem Händler, von der Erstzulassung an. Da waren alle Unterlagen vorhanden und versteckte Mängel waren so gut wie ausgeschlossen. Und Neupreis waren ca. 35.000 EUR, das darf man auch nicht vergessen - auch wenn´s 9 Jahre her ist.

Ich habe mir vor etwas mehr als einem Jahr den 1.8er Baujahr 2003 gekauft. Preislich lag meiner ähnlich wie deiner und bin noch dazu von sachsen anhalt nach bayern gefahren, weil das Angebot einfach Top war. Zu der Zeit war ein Vectra C mit 1.8er Maschine und einer guten Ausstattung einfach ziemlich rar. Dabei habe ich das ganze Jahr über gesucht und nur 2-3 gleichwertige Angebote gesehen, die aber einfach zu schnell wieder weg waren. Der Wagen ist immer Scheckheftgepflegt beim FOH. Hat nur 1 Vorbesitzer (Rentner mit 63 Jahren^^) und bis auf Sitzheizung sogut wie Komplettausstattung und dabei absolut keine Beulen,Kratzer oder andere Lackschäden. Für 8 bzw. 9 Jahre erstaunlich. Wichtig dabei, es war ein Vertragsautohaus mit 1 Jahr Gebrauchtwagengarantie.

Der Wagen hatte bis jetzt Zwei reguläre Inspektionen und vor vier Tagen neuen TÜV bekommen ohne Mängel.

An Verschleißteilen wurden bis jetzt nur die hinteren Bremsen und Zündkerzen erneuert. Ansonsten habe ich vor ein halben Jahr das Thermostat gewechselt. Die Sache war eine Arbeit von 30min und ein Teilepreis von 12€. Da hat die 1.8er Maschine ein riesen Vorteil gegenüber größeren Motoren. Man kommt mit wenigen Handgriffen an sehr vieles ran. :)

Ich bewege mein Wagen überwiegend im Stadtverkehr und jeden zweiten Tag 30km Landstraße. Dabei habe ich einen Durchschnittsverbrauch von ca. 8,5l (mal mehr, mal weniger). Reiner Stadtverkehr ist ein Schnitt um die 9,5-10,5l Normal).

Zitat:

Original geschrieben von draine

Wenn der wirklich OK ist, dann wäre mir das den Preis auch wert, anstatt einen zu nehmen der vielleicht bei ebay oder Mobile 100 EUR günstiger ist aber von privat und dann nur Probleme macht. Zumal ich bei Mobile/Autoscout die Erfahrung gemacht habe, das man da erst ab Seite 2 anfangen sollte zu schauen - die ersten paar (billigsten) Modelle sind meistens Blender (Unfallschäden etc). Keiner hat was zu verschenken.

Genau so sehe ich das auch. Wenn der Wagen optisch, technisch Top da steht und man selber ein guten Gefühl hat. Sich also beim Kauf wohlfühlt und vom Verkäufer gut beraten wird, dann wäre es mir den Mehrpreis aufjedenfall Wert.

MFG

Hallo,

ich habe mir vor zwei Jahren einen Vectra C gekauft mit der 122 PS Maschine.

Bis jetzt habe ich ca 1500 Euro für Reparaturen ausgegeben, das meiste davon, Verschleißteile.

Was auf jeden Fall vor dem Kauf geprüft werden sollte ist der Auspuff und die Federn mit Stoßdämpfer.

Was den Motor angeht, ja er ist solide und macht keine Probleme aber der Verbrauch ist aufgrund des Fahrzeuggewichtes viel zu hoch für einen Wagen mit nur 122 PS.

Der Motor ist mit dem Gewicht überfordert, schnelle Überholmanöver kann man vergessen.

Darauf ist auch der zu hohe Verbrauch zurückzuführen man muß die Gänge sehr ausfahren um vom Fleck zu kommen.

Ansonsten ist der Wagen zu empfehlen, auch was das Platzangebot angeht.

Ich würde mir höchstens nochmal einen Vectra c kaufen wenn diser einen 2,0 Turbo hat.

Autofahren soll ja auch Spaß machen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Vectra
  6. Vectra C & Signum
  7. Opel Vectra 1.8 GTS Kaufen oder nicht Kaufen?