ForumInsignia A
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Insignia
  6. Insignia A
  7. OPEL Insignia OPC - mal wieder die Haldex

OPEL Insignia OPC - mal wieder die Haldex

Opel Insignia A (G09)
Themenstarteram 29. September 2018 um 17:42

Hallo an die Community

Seitdem auch ich die bekannten Probleme mit meiner Haldex an dem OPac 2012er (85000 gelaufen), durchforste auch ich alles was geht.

Mit einem Freund zusammen, haben wir nun, nachdem auch ich starkes Poltern an der HA gespürt hatte, uns dran gemacht und angefangen die Haldex zu zerlegen, sprich freigeben, Öl, Filter und Dichtung wechseln.

Das Haldex Öl haben wir von Audi genommen, Filter ect. von Opel bezogen. HA Öl ebenfalls gewechselt, dass war das Motul Gear 300 LS 75W90.

Alles wieder zusammen geschraubt (Meiste natürlich der Kollege). 2 Tage lief alles so, als wäre nie was gewesen.

Heute morgen, aus dem Parkplatz gefahren und wieder teils starkes poltern, wie vorher. Teilweise ist es aber garnicht vorhanden.

Zum Beispiel hatte ich in einem Kreisverkehr ebenfalls das Symptom mit dem poltern, das ist zu 99% weg... teils auch wenn ich stark einschlage, aber wiederum, kommt es wieder.

Da Frage ich mich, wenn etwas kaputt sein sollte, müsste es nicht durchgehend *poltern*. Ich mein, zwei Tage war ja garnichts, und jetzt wieder??

Das Öl hatten wir ja nicht *nur* ausgewechselt, sondern komplett entleert, die Haldex gereinigt usw... (Siehe Bilder) aber jetzt wieder.

Oder liegt es eher an der Lamellenkupplung?? Die kann man ja unmöglich zerlegen, selbst dann, müsste sie ja professionell justiert werden.

Kollege meinte, dass er mal den Fehlerspeicher ausgelesen hatte (War 1 Tag auf der Bühne) und da Stand wohl was von Fehler an Differenzial... das Fahrzeug selbst zeigte nichts an.

Kein Plan mehr was man da machen kann. Würde ich zum Händler fahren, dann kommt der mit ner neuen HA daher die 5000 kostet.

Was meint ihr? Den Fehler was manche am BC angezeigt bekommen, (Allrad prüfen o. ä.) hatte ich noch nicht.

Vieleicht kann jemand dazu was sagen, Erfahrung mitteilen? Könnte sich das ein Spezialist ansehen, der eben auf Getriebe spezialisiert ist, evtl. Haldex Erfahrung hat?

Viele Grüße Erkan

Img-20180928-wa0007
Img-20180928-wa0007
Img-20180928-wa0006
+2
Ähnliche Themen
27 Antworten

Hi Leute ich hab in gut 2 einhalb Wochen eine Inspektion an meinem Insignia A OPC-Line aus 2013/05.

Da wird dann Motoröl und diverses zeug dann gemacht und mir wurde geraten dass die Haldex auch Öltauschen solle. Nun stellt sich mir die Frage soll ich das machen lassen denn sie machen nur.

Öl Wechsel nicht komplett!!! Ölsieb und Dichtring. Soll so um die 300 euro nur Material kosten.

Habe beim Fahren keinerlei Rattern Rucken oder sonstige Symptome. Was ich habe is Vorderachse dass er da bissl Raussifft wo die Kardanwelle reingeht aber des soll unmöglich dicht zu bekommen sein. Mechaniker Meister meinte sie hätten da mal einen 3x Dagehabt und wurde nicht dicht das is so.

Nun die frage an euch, soll ich wechseln lassen oder so weiterfahren? ich bin ja der Meinung never change a Running System da ich bei meinem alten auto mal hab beim Motor neu abdichten lassen hab und danach hatte ich Motorschaden will ned dass da wieder sowas is :D

MFG Tom

Themenstarteram 17. Oktober 2018 um 13:12

Zitat:

@Orux schrieb am 17. Oktober 2018 um 11:51:34 Uhr:

Hi Leute ich hab in gut 2 einhalb Wochen eine Inspektion an meinem Insignia A OPC-Line aus 2013/05.

Da wird dann Motoröl und diverses zeug dann gemacht und mir wurde geraten dass die Haldex auch Öltauschen solle. Nun stellt sich mir die Frage soll ich das machen lassen denn sie machen nur.

Öl Wechsel nicht komplett!!! Ölsieb und Dichtring. Soll so um die 300 euro nur Material kosten.

Habe beim Fahren keinerlei Rattern Rucken oder sonstige Symptome. Was ich habe is Vorderachse dass er da bissl Raussifft wo die Kardanwelle reingeht aber des soll unmöglich dicht zu bekommen sein. Mechaniker Meister meinte sie hätten da mal einen 3x Dagehabt und wurde nicht dicht das is so.

Nun die frage an euch, soll ich wechseln lassen oder so weiterfahren? ich bin ja der Meinung never change a Running System da ich bei meinem alten auto mal hab beim Motor neu abdichten lassen hab und danach hatte ich Motorschaden will ned dass da wieder sowas is :D

MFG Tom

Das kannst du eigentlich dann machen, wenn du ein Poltern ect merkst. Ich würde es aber empfehlen. Kommt halt auf die Laufleistung... ich persönlich mache es jetzt vorsorglich alle 15.000 km...

Bringt doch das Öl, den Filter und die Dichtung Selbst mit, dann wirds net so teuer. Im Grunde kostet Material so 130 Euro... 40 -50 Euro das Haldex Öl von Audi, Filter mit Dichtung ca 70 Euro, von Opel.

Ich hatte die Haldex ganz zerlegt und komplett gesäubert... Würde sagen, ab ca 30.000km wird das öl schon sehr dreckig und mit Metall Abrieb versehen sein...

meiner hat nun 82tkm drauf. ich weiss ned ob der vorbesitzer da mal was gemacht hat. Naja mein Opel Händler sagt ok er macht es schon wenn ich die teile bringe aber wenn dann Kulanz kommt wirds schwer weil Opel dann sagt woher kam das Öl usw. weiss ned so recht :D

Themenstarteram 17. Oktober 2018 um 13:55

Zitat:

@Orux schrieb am 17. Oktober 2018 um 13:24:57 Uhr:

meiner hat nun 82tkm drauf. ich weiss ned ob der vorbesitzer da mal was gemacht hat. Naja mein Opel Händler sagt ok er macht es schon wenn ich die teile bringe aber wenn dann Kulanz kommt wirds schwer weil Opel dann sagt woher kam das Öl usw. weiss ned so recht :D

Frage doch mal nach der Geschichte des Fahrzeugs, was er über die FIN ablesen kann... also ob die Haldex mal getauscht wurde, ect... meine wurde zum Beispiel 2016 von Opel getauscht, ca 70.000 gelaufen... jetzt bei mir, nach einem Jahr und ca 15000km, hatte ich nun das Problem...

würde sagen, solange man hier vorbeugt, ist man auf der sicheren seite. Soweit ich weis, macht opel kein Öl wechsel ect an der Haldex, sobald die Probleme auftauchen... die kommen dann direkt mit Austausch daher, wie bei mir halt, was aber überhaupt nicht sein muss.

Was will der den für die ganze Arbeit?? Mehr wie 500 Euro sollte es nicht werden... Aber defitniv günstiger als die andere Alternative. Oder zu einem anderen fahren, der das macht..

Themenstarteram 20. Oktober 2018 um 21:13

Zitat:

@Orux schrieb am 17. Oktober 2018 um 13:24:57 Uhr:

meiner hat nun 82tkm drauf. ich weiss ned ob der vorbesitzer da mal was gemacht hat. Naja mein Opel Händler sagt ok er macht es schon wenn ich die teile bringe aber wenn dann Kulanz kommt wirds schwer weil Opel dann sagt woher kam das Öl usw. weiss ned so recht :D

Und?? Wie hast du doch entlich entschieden??

Hi 50-Power,

sagmal hast du für das zerlegen der Haldex eine Beschreibung zu Anzugsmomenten oder der gleichen.

Ich überlege gerade auch ob ichs zerlege und reinige oder nur den Ölfilter und Ölwechsle (mehrfach) mache.

 

Gruß

Alex

Alex: nimm einfach die Anzugsmomente, die für die entsprechenden Schrauben (GDicke, Gewindesteigung, Werkstoff/ Festigkeit) gelten. Dann liegst du zu 90% richtig & besser wird es mit den meisten Drehmomentschlüsseln ja sowieso nicht.

Wenn du an der IVer Haldex den Deckel abnimmst, solltest du den großen teil des Öls schon heraus bekommen. Wenn das einigermaßen gut aussieht, würde ich mir da keinen Stress machen. in meinem Volvo V70 (auch IVer Haldex) hatte ich das Öl 200tkm drin & das war da gar kein Problem.

Das Öl kann man auch von Volvo nehmen. Ich meine da ist es sogar noch ein Stück billiger. Die Filter sind bei der IVer Haldex auch überall gleich, nur die Deckel unterscheiden sich.

Den Abgang zur Kardanwelle bekommt man für eine Weile dicht, das ist aber ein großer Scheiß.

Da hat Opel eine Stahlplatte zwischen zwei Aluteilen platziert. Nach einiger Zeit beginnt die Stahlplatte zu rosten und drückt sich leicht ab. Nach dem Zerlegen kann man die Platte zumindest polieren, dann wird sie wieder für eine Weile dicht.

50 Power: hattest du dir auch die O-Ringe an der Differentialsperre angesehen, falls du die verbaut hast?

Da geht auch gern das Öl durch & dann fehlt es in der Haldex.

Themenstarteram 23. Januar 2019 um 4:10

Wir hatten direkt die Dichtung zur Differenzial mit getauscht, das war dann ja kein Akt mehr. Die Haldex selbst hatten wir dann komplett gesäubert. Ich schätze, das ich alle 15000 nen Öl wechseln lassen werde..

In dm Thread hier hatte ich ja geschrieben, woher ich die Öle habe. Soweit ich mich Erinnern kann, das Öl für das Differenzial aus dem Netz, das Haldex Öl hab ich von VW/Audi... Da kostet es weniger als die Hälfte. Also mit den ganzen Filtern und Öl, bist du wohl bei ca 150 €. Steht mein ich aber alles hier drin. Zur anderen Frage, siehe Kollegen vorher mit der Antwort :)

Ich habe da auch nochmal eine Frage zur Haldex an meinem 2009er 2.8l Insignia.

Bekomme nun die Fehlermeldungen awd überprüfen und Hinterachse überprüfen.

So, Auto auf die Bühne und mal wieder gucken.

Am hinteren Teil Richtung Kofferraum sind zwei Schrauben. Ichvsage mal, unten Öl raus, oben neues rein. Ist auch ne Ölkanne daneben abgebildet. Gesagt und getan, keine Besserung. Wieder auf die Bühne. Nun sehe ich am vorderen Bereich der Haldex auf der Beifahrerseite noch ne Schraube, keine Ahnung wozu. Ist ein Innensechskannt. Und oben auf der Haldex ist noch ein Schlauch mit Blindkappe montiert.

Wozu? Gibt es zwei Ölkreisläufe? Wäre über Tips dankbar.

Gruß Dennis

Haldex hinten
Schraube Sechskant Beifahrer, wofür?
Schlauch oben Haldex. Ein Ende blind.

Die beiden Schrauben sind für das hinterachsdifferential. Die weiter vorne ist für die Haldex Kupplung. Das sind zwei unterschiedliche Ölsorten

Ins differential gehört 75W90 LS (Limited Slip) ind die Haldex spezielles Haldex Fluid. Es gibt verschiedene Fehlermöglichkeiten für die Meldung. Musst mal hier im Forum nach Haldex suchen. Ist schon einige Male behandelt worden

Danke, nun bin ich ja schon etwas schlauer.

Hallo,

ich nochmal.

Etwas zum Verständnis: Wenn die Pumpe an der Haldex nicht mehr arbeitet, was hat das für Auswirkungen? Ich denke: Die Kupplung kann nicht mehr arbeiten und die Kraftübertrafung wird nicht mehr gesteuert. Hat es noch andere negative Auswirkungen auf die Technik? Geht dabei etwas kaputt? Also auf der Hebebühne drehen sich im Gang D alle Räder bzw. es werden alle angetrieben.

Würde mich mal interessieren und da hier viele Fachleute sind, dachte ich mir ich frage mal.

Lieber Gruß an alle

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Insignia
  6. Insignia A
  7. OPEL Insignia OPC - mal wieder die Haldex