ForumAstra H & Astra TwinTop
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Astra, Cascada & Kadett
  6. Astra H & Astra TwinTop
  7. Opel Astra H Caravan Z16XEP Ruckeln im 1. und 2. Gang

Opel Astra H Caravan Z16XEP Ruckeln im 1. und 2. Gang

Opel Astra H
Themenstarteram 11. März 2021 um 13:27

Fahrzeug: Opel Astra H Caravan 1.6 twinport (Z16XEP) 105ps bj.2006 200.000km gelaufen

Moin, ich bins mal wieder mit einem neuen ''Problemchen''.

Mein Opel ruckelt im ersten und manchmal/ öfters auch mal im zweiten Gang.

Das Ruckeln tritt auf wenn ich beispielsweise im ersten Gang rolle mit wenig Gas, dann fängts an zu ruckeln und fühlt sich so an als ob teilweise kein Kraftstoff eingespritzt wird. Also so als ob ich die ganze zeit aufs Gaspedal tippe. also Drauftreten, runter, drauftreten, runter usw. Wenn ich dann aber genug Gas gebe ist es weg...

Das Auto läuft auch unruhig im Leerlauf und ich habe keine Fehlermeldungen.

Ab und zu wenn das Auto kalt ist und ich zb. im vierten Gang beschleunige also aus dem Drehzahlkeller raus ruckt es kurz. Fühlt sich an wie ein Aussetzer oder so.

Ich weiß absolut nicht wo ich anfangen soll zu suchen.

Zündleiste, Zündkerzen, Agr sind vor ca. 20Tkm neu. Krümmerkat und Auspuff sind vor 10Tkm neu gekommen.

Ich hoffe ihr könnt mir da irgendwie weiterhelfen :)

 

Edit* Oder ist es beim 5 Gang Getriebe normal, dass es in den niedrigen Gängen ruckelt?

Mit freundlichen Grüßen,

Eugen

Ähnliche Themen
135 Antworten

KWS tauschen.

Der legt oft keine Fehler ab.

Themenstarteram 11. März 2021 um 15:41

Zitat:

@BlackyST170 schrieb am 11. März 2021 um 15:06:02 Uhr:

KWS tauschen.

Der legt oft keine Fehler ab.

Danke für deine Antwort.

Müsste ich dann nicht Probleme beim Starten usw haben? Gibts eine Möglichkeit den Sensor zu prüfen oder denkst du soll ich einfach einen neuen kaufen und probieren?

Lg Eugen

Kreuztest machen :

- Stecker NWS abziehen und Motor starten

-Motor aus und Stecker wieder drauf.

-Stecker KWS abziehen und Motor starten.

-Motor aus und Stecker wieder drauf

-Fehlerspeicher löschen

In beiden Fällen muss Motor anspringen.

Evtl.mit leichter Verzögerung von 2 bis 3 sec.

Weil ja immer nur ein Signal empfangen wird.

Da muss das MSG erst am bisserl rechnen.

AGR Kanäle.

Themenstarteram 11. März 2021 um 22:10

Zitat:

@BlackyST170 schrieb am 11. März 2021 um 15:58:01 Uhr:

Kreuztest machen :

- Stecker NWS abziehen und Motor starten

-Motor aus und Stecker wieder drauf.

-Stecker KWS abziehen und Motor starten.

-Motor aus und Stecker wieder drauf

-Fehlerspeicher löschen

In beiden Fällen muss Motor anspringen.

Evtl.mit leichter Verzögerung von 2 bis 3 sec.

Weil ja immer nur ein Signal empfangen wird.

Da muss das MSG erst am bisserl rechnen.

Und woran erkenne ich dann was bzw. ob was defekt ist?

Komme da nicht ganz hinterher.

Lg Eugen

Genau das gleiche hat mich heute auch einer gefragt.

Nach dieser Beschreibung hat er geschrieben :

Jetzt hab ichs kapiert !

Erklärung :

Damit wird das MSG gezwungen nur mit dem Signal auszukommen, um den Motor zu starten, was gerade zur Verfügung steht.

Wenn Stecker NWS abgezogen ist, hat das MSG nur die Info vom KWS.

Ist der KWS aber mit Fehler behaftet, reicht dieses Signal nicht aus, um den Motor zu starten.

Gilt umgekehrt genauso

Man findet Fehler durch Ausschlussverfahren.

Der KWS legt oft keine Fehler ab.

Und ein Austausch eines Bauteils gegen Neuteil hat oft nix zusagen.

Wenn der Fehler in der Verkabelung liegt, kannste noch 20 neue KWS kaufen und hast immer noch den gleichen Fehler.

Sie easy is Autoreparieren nun auch wieder nicht.

Sonst müsste man keine 3 Jahre Lehre absolvieren.

Ausserdem vergleicht das MSG ständig die Werte von KWS und NWS auf Plausibilität.

Wenn da ein Sensor spinnt , kommt das MSG ins Schwitzen.

Die Regel lautet:

Lieber kein Signal ( Stecker abgezogen ) , als ein vorhandenes , aber schadhaftes Signal.

Da ist der Blondinnen-Trick mit Kisten , die einen LMM haben, das beste Beispiel.

Motor läuft grottenschlecht.

Hilfe !!!!

Stecker vom LMM abziehen.

Wenn jetzt Kiste ohne LMM besser läuft als mit LMM, dann ist LMM tot.

Das MSG errechnet die fehlenden Werte selbst durch hinterlegte erlernte Werte in der Vergangenheit.

Sogenannte Ausfallsicherheit.

Themenstarteram 11. März 2021 um 22:38

Ahhhhhhh, verstehe! Danke für die erklärung!

Dann werde ich mal morgen probieren und dann nochmal berichten.

Danke dir und den anderen schonmal.

Und schönen Abend noch.

Lg Eugen

Themenstarteram 12. März 2021 um 13:30

Zitat:

@BlackyST170 schrieb am 11. März 2021 um 22:13:43 Uhr:

Genau das gleiche hat mich heute auch einer gefragt.

Nach dieser Beschreibung hat er geschrieben :

Jetzt hab ichs kapiert !

Erklärung :

Damit wird das MSG gezwungen nur mit dem Signal auszukommen, um den Motor zu starten, was gerade zur Verfügung steht.

Wenn Stecker NWS abgezogen ist, hat das MSG nur die Info vom KWS.

Ist der KWS aber mit Fehler behaftet, reicht dieses Signal nicht aus, um den Motor zu starten.

Gilt umgekehrt genauso

Man findet Fehler durch Ausschlussverfahren.

Der KWS legt oft keine Fehler ab.

Und ein Austausch eines Bauteils gegen Neuteil hat oft nix zusagen.

Wenn der Fehler in der Verkabelung liegt, kannste noch 20 neue KWS kaufen und hast immer noch den gleichen Fehler.

Sie easy is Autoreparieren nun auch wieder nicht.

Sonst müsste man keine 3 Jahre Lehre absolvieren.

Ausserdem vergleicht das MSG ständig die Werte von KWS und NWS auf Plausibilität.

Wenn da ein Sensor spinnt , kommt das MSG ins Schwitzen.

Die Regel lautet:

Lieber kein Signal ( Stecker abgezogen ) , als ein vorhandenes , aber schadhaftes Signal.

Da ist der Blondinnen-Trick mit Kisten , die einen LMM haben, das beste Beispiel.

Motor läuft grottenschlecht.

Hilfe !!!!

Stecker vom LMM abziehen.

Wenn jetzt Kiste ohne LMM besser läuft als mit LMM, dann ist LMM tot.

Das MSG errechnet die fehlenden Werte selbst durch hinterlegte erlernte Werte in der Vergangenheit.

Sogenannte Ausfallsicherheit.

Also heisst das, wenn ich NWS abziehe und der Motor nur mit KWS nicht anspringt ist der wahrscheinlich hinüber und umgekehrt?

 

Edit* Bzw. Eventuell auch fehlerhafte Verkabelung etc.

Ich würd mal vorschlagen :

Einfach machen.

Da explodiert nix o.ä.

Themenstarteram 12. März 2021 um 16:14

Zitat:

@BlackyST170 schrieb am 12. März 2021 um 15:37:37 Uhr:

Ich würd mal vorschlagen :

Einfach machen.

Da explodiert nix o.ä.

Ok. Melde mich gleich.

Wie oben schon mal einer geschrieben hatte würde ich auch auf die AGR-Kanäle tippen.

Themenstarteram 12. März 2021 um 17:20

Zitat:

@boby86 schrieb am 12. März 2021 um 16:45:27 Uhr:

Wie oben schon mal einer geschrieben hatte würde ich auch auf die AGR-Kanäle tippen.

Wenns die agr kanäle wären würde doch die Fehlermeldung P0171 Gemisch zu mager kommen oder?

Hatte ich wo ich das Auto gekauft habe, habe die Kanäle auch schonmal gereinigt. Ist allerdings ca. 70Tkm her. Vielleicht sogar noch mehr.

Wenn ich jetzt den Stecker vom Agr abklemme werden die Abgase nicht nochmal der Verbrennung zugeführt richtig? Müsste dann nicht dieses Ruckeln weg sein wenn ich mkt abgeklemmten Agr fahre? Vorausgesetzt es kommt von verstopften Agr Kanälen natürlich.

Themenstarteram 12. März 2021 um 17:26

@BlackyST170

Ich kriege den Stecker vom Nockenwellensensor irgendwie nicht runter.

Sieht so aus als hätte da schonmal jemand rumgefummelt und etwas am Stecker abgebrochen. Muss später nochmal schauen aber habs eben nicht hinbekommen.

Wie funktioniert dieser Mechanismus um den Stecker abzuziehen?

Also ich meine wenn dieser noch vorhanden und nicht abgebrochen ist.

Schraub die Motor- Öse ab.

Dann kommst Du besser an den Stecker.

Da ist ne Nase zum Reindrücken.

Nimm am besten einen schmalen Schlitzschraubenzieher.

Den kannste dann reinklemmen, damit Nase gedrückt bleibt.

Danach Stecker abziehen.

Sprüh vorher den Stecker satt mit Silikonspray ein.

Zur Not Cockpitspray.

.

Einbauort NWS Z16XEP
Stecker NWS Z26XEP
Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Astra, Cascada & Kadett
  6. Astra H & Astra TwinTop
  7. Opel Astra H Caravan Z16XEP Ruckeln im 1. und 2. Gang