ForumAstra H & Astra TwinTop
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Astra, Cascada & Kadett
  6. Astra H & Astra TwinTop
  7. Opel Astra H Caravan > Halterung für Frontverkleidung

Opel Astra H Caravan > Halterung für Frontverkleidung

Opel Astra H
Themenstarteram 2. Dezember 2018 um 16:23

Tag zusammen,

mein Opel Astra Caravan H (BJ 2010) hat gestern leider Bekanntschaft mit einer Wildschweinfamilie machen müssen. Ergebnis: Die Frontverkleidung wurde ganz schön in Mitleidenschaft gezogen und ist an mehreren Stellen gebrochen und die untere Leiste der Kühlerlamellen hängt lose.

Es war mir möglich, alles soweit wieder provisorisch zurückzuschieben-/stecken. Allerdings fehlen die Befestigungen für den Spritzschutz unter der Frontverkleidung. Wenn ich das richtig gesehen habe, wird diese mit drei Schrauben/Clips/etc. an dem Metallträger befestigt (siehe Bild). Meine Vermutung geht eher in Richtung Kunststoff-Clips, die beim Aufprall möglicherweise gebrochen oder herausgefallen sind.

Hat jemand von Euch eine Idee, was das für Clips sind und wo man diese herbekommt ?

Auch wenn das Ganze jetzt den Weg über die Versicherung geht, hätte ich noch folgende Fragen:

1. Unterscheiden sich die günstigeren Verkleidungsteile (Front ab ca. 90€) bedeutsam von den original Opel-Teilen (ca. 350€) ?

2. Irgendein Kabel führt anscheinend vom Motorraum her in Richtung Frontverkleidung. Jedenfalls hängt vor den Kühlerlamellen eines herum, das in einer Art Halteclip endet. Reicht jemandem diese Beschreibung, um zu wissen was das ist ? Eventuell der Temperaturfühler ?

3. Da ich - soweit ich mich erinnern kann - noch nie einen größeren Schaden am Fahrzeug hatte, der durch die Versicherung beglichen wurde: Holt man sich da erstmal das entsprechende Angebot der Werkstatt (Bindung) und schaut dann selbst zu, ob man das in Eigenregie reparieren kann (was die Kunststoffteile angeht, scheint mir das jetzt kein Hexenwerk zu sein) oder sollte man so eine Schadensbehebung generell voll und ganz der Werkstatt überlassen (vorausgesetzt, es handelt sich wirklich nur um Schäden an der Verkleidung) ?

Dank und Grüße,

Tasnal

 

 

Frontverkleidung
Ähnliche Themen
11 Antworten

wenn du ne Teilkasko hast, ruf deine Versicherung an, lass dir bei Werkstattbindung die entsprechende Werkstatt nennen und stell denen die Kiste auf den Hof - warte 3 Tage, leg deine SB auf den Tisch und vergiss das ganze...

zu 1: die Frontverkleidung gibts für ca. 60€ (Diederichs) im Netz

zu 2: ja, Temp.Fühler

zu 3: siehe oben. Bei einer fiktiven Abrechnung wäre ich in dem Fall vorsichtig. Kannst du versteckte Schäden ausschliessen...?

Themenstarteram 2. Dezember 2018 um 18:37

Zitat:

@MD-Liner schrieb am 2. Dezember 2018 um 18:27:34 Uhr:

Bei einer fiktiven Abrechnung wäre ich in dem Fall vorsichtig. Kannst du versteckte Schäden ausschliessen...?

Danke für die Rückmeldung.

Versteckte Schäden kann ich natürlich nicht ausschließen. Aber besteht denn nicht die Möglichkeit, sich erst nach dem Kostenvoranschlag (auf dem dann wohl auch sämtliche Schäden zu sehen sein sollten) für oder gegen die Selbstreparatur zu entscheiden ?

Grüße,

Tasnal

Klar kann man das so machen, aber warum soll man sich den Stress antun? Wegen der Selbstbeteiligung? Bei fiktiver Abrechnung wird die SB und meist noch ein gewisser Prozentsatz (meist 10%) abgezogen, weiterhin sind bei Werkstattbindung die angesetzten Stundensätze recht gering kalkuliert. Verdienen wirst du damit wohl nix... ;)

Themenstarteram 2. Dezember 2018 um 19:59

Zitat:

@MD-Liner schrieb am 2. Dezember 2018 um 18:49:19 Uhr:

Verdienen wirst du damit wohl nix... ;)

Ich glaube, ich habe gar keine Selbstbeteiligung bei meiner Teilkasko.

Ums ´Verdienen´ geht es sicherlich nicht. Der Wertverlust des Fahrzeuges ist da. Und wenn ich jetzt laienhaft da irgendwas zusammenschustere, dann mag ich vielleicht gegenüber der Werkstatt ein paar Hundert Euro eingespart haben, aber den Betrag kann man dann locker beim Verkauf irgendwann abziehen.

Aber ich denke schon darüber nach - abhängig von den Reparaturkosten - ob sich das angesichts des Fahrzeugwertes lohnt. Einen gebrauchten Caravan z.B. für 2000€ an der Frontverkleidung reparieren zu lassen, während die Leute hier in der Umgebung dieses Fahrzeug reihenweise für einen Tausender mehr mit deutlich geringerer Laufleistung und besserer Ausstattung verkaufen, scheint mir wenig ökonomisch.

Aber bis es soweit ist, bin ich nach wie vor auf der Suche nach den Halteclips oder Bolzen oder was auch immer für die Verkleidung.

Grüße,

Tasnal

Themenstarteram 2. Dezember 2018 um 22:06

Okay, dann versuche ich mir mal selbst zu antworten:

Diese Befestigungsteile heißen wohl Spreiznieten. Es müssten tatsächlich drei Stück an der Unterseite sein.

Allerdings gibt es diese in unterschiedlichen Größen. Die Frontverkleidung/Stoßstange ist wohl noch mit weiteren Spreiznieten befestigt. Weiß denn jemand, ob es sich dabei immer um die gleiche Größe handelt ?

Geh mit der Zeichnung zum FOH, da wird dir geholfen. Alternativ einfach Kabelbinder durchziehen, habe ich schon oft gemacht wenn nichts zur Hand ist. Passt...

Themenstarteram 3. Dezember 2018 um 14:06

Zitat:

@steel234 schrieb am 2. Dezember 2018 um 23:16:12 Uhr:

Geh mit der Zeichnung zum FOH, da wird dir geholfen. Alternativ einfach Kabelbinder durchziehen, habe ich schon oft gemacht wenn nichts zur Hand ist. Passt...

Ja, wenn der mal nur so eben um die Ecke wäre ...

Ich glaube, das mit dem Kabelbinder funktioniert nicht, da im Metallträger das Loch wohl nur einseitig ist und nicht durchgängig.

Der Kostenvoranschlag der Werkstatt liegt übrigens bei 1700€ - und das nur bei Betrachtung von Außen. Nicht mit eingerechnet wären da noch mögliche versteckte Schäden.

Ich frage mich bei solchen Preisen ja immer, wie sowas tatsächlich zustandekommt:

Angeknackst sind sowohl die Plastik-Stoßstange als auch der Plastik-Kühlergrill. Weder Kotflügel noch Scheinwerfer haben irgendetwas abbekommen. Beide Teile kaufe ich zusammen je nach Hersteller zwischen 100€ und 500€ ein. Der Austausch ist selbst für einen Laien wie mich ziemlicher Pipifax. Da sitzt der Profi mit eventuell noch einem zweiten Mann keine Stunde dran. Die Lackierung der Stoßstange sollte die 400€ nicht übersteigen. Da käme ich jetzt mit einem großzügigen Stundenlohn auf maximal 1000€. Der Privatschrauber würde wohl mit 200€ Material + Kosten für die Lackierung davonkommen.

Wenn man jetzt noch davon ausgeht, dass es sich hierbei um eine Partnerwerkstatt der Versicherung mit günstigen Konditionen handelt, habe ich entweder einen rießigen Denkfehler irgendwo gemacht oder aber man kann nachvollziehen, wieso jemand auf die Idee kommen könnte, sich den Reparaturbetrag von der Versicherung ausbezahlen zu lassen.

Mir selbst bleibt im Prinzip nichts anderes übrig, als den Schaden durch die Werkstatt beheben zu lassen, da ein versteckter Schaden, der über das Optische hinausgeht und nicht durch den Austausch zweier Plastikteile behoben ist, nicht 100% auszuschließen ist.

Dennoch tut´s mir leid um das viele Geld. Egal, ob es von mir oder der Versicherung kommt. Ich glaube, dass da durch die Bank zu viel von den meisten Werkstätten verlangt wird.

Tasnal

 

 

 

Ganz klar auf Gutachten abrechnen und selber machen....

Leichter verdient man kein geld

Bestes Beispiel mein Nachbar..... dem is einer in die Seite rein..... Gutachten über 5600 eu ..... kassiert und für 2400 gemacht bekommen......

Oder mein gtc.....is mir ne Mutti hinten drauf..... 1940eu Gutachten kassiert und für 300 eu selber gemacht.....

Usw

Themenstarteram 21. Dezember 2018 um 9:32

Mittlerweile ist ein Gutachten von einem Partner der Versicherung erstellt worden.

Ich bin nach wie vor der Meinung, dass man das meiste relativ problemlos selbst machen kann.

So was wie den Kondensator bzw. das Neubefüllen der Klimaanlage würde ich dann wahrscheinlich abgeben.

Alles in allem sollte man aber dennoch deutlich unter den veranschlagten 2000€ bleiben.

Auf der anderen Seite hätte ich durch die Reparatur der Vertragswerkstatt das Auto wieder nahe dem Originalzustand (inklusive originaler Teile) und die Garantie oben drauf. Und sollten während der Reparatur weitere Schäden zum Vorschein kommen, wäre das auch abgesichert.

Ich bin da im Moment hin- und hergerissen. Zumal die Werkstatt vor Mitte Januar sowieso nicht zu Werke schreiten kann/will.

Vielleicht kann jemand von Euch nochmal über die Fotos im Anhang schauen und den einen oder anderen Kommentar zu den einzelnen Posten abgeben. Ihr habt dann auch die Erfahrung, ob meine Einschätzung, dass man vieles auch als Nicht-Spezialist selbst machen kann, richtig oder utopisch ist.

Dank und Grüße,

Tasnal

Gutachten 1
Gutachten 2
Gutachten 3

wo kommst du denn her?

Themenstarteram 21. Dezember 2018 um 9:41

Zitat:

@steel234 schrieb am 21. Dezember 2018 um 09:33:35 Uhr:

wo kommst du denn her?

Da wo der Bär steppt: im Südosten Thüringens ...

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Astra, Cascada & Kadett
  6. Astra H & Astra TwinTop
  7. Opel Astra H Caravan > Halterung für Frontverkleidung