• Online: 1.371

Opel Astra H 1.8 Caravan Test

10.02.2015 12:28    |   Bericht erstellt von fernQ

Testfahrzeug Opel Astra H 1.8 Caravan
Leistung 140 PS / 103 Kw
Hubraum 1796
HSN 0035
TSN AAY
Aufbauart Kombi
Kilometerstand 92000 km
Getriebeart Handschaltung
Erstzulassung 10/2008
Nutzungssituation Privatwagen
Testdauer mehr als ein Jahr
Gesamtnote von fernQ 3.5 von 5
weitere Tests zu Opel Astra H anzeigen Gesamtwertung Opel Astra H (2004 - 2010) 3.5 von 5
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
Sag uns Deine Meinung!
Hilfreich Nicht hilfreich

Einleitung

Und wieder verabschiede ich mich von einem Auto und verfasse zu dieser Gelegenheit einen kleinen Testbericht.

 

Gefahren bin ich den Astra etwa eineinhalb Jahre lang und immerhin fast 26.000 km weit. Gekauft hatte ich ihn Mitte 2013 als Gebrauchtwagen, unter anderem, da ich keinen Diesel mehr wollte, da ich vermehrt Kurzstrecken zu fahren hatte. Allerdings kamen dann doch viele längere Strecken zustande und der Astra sah viel Autobahn.

 

Leider hatte ich es diesmal versäumt, schöne Fotos zu machen, so dass ich nur diese beiden Bilder kurz vor meinem Kauf 2013 anhängen kann.

Galerie

Karosserie

4.0 von 5

Der Erstbesitzer des Astra hatte sich für die optionale OPC-Line entschieden - gute Entscheidung! Sicher kein "Haben Muss!", aber mit der dezenten Verspoilerung gefällt mir der Astra sehr gut, sieht für einen Kombi relativ sportlich aus, ohne zu dick aufzutragen. Das Platzangebot stimmt vorne wie hinten, der Kofferaum ist für 4,51 m Außenlänge sehr groß und auch einfach zu beladen. Parksensoren vorne oder hinten habe ich nicht vermisst, auch so lässt sich die Karosserie gut überblicken und einparken. Der Qualitätseindruck ist in Ordnung, natürlich sitzt man in keinem Oberklassewagen, aber für ein Auto seines Segments ist die Verarbeitung gut. Die Oberflächen und verbauten Materialien sind zwar sehr einfach gehalten, aber dafür knarzt und scheppert nichts. Auch der Verschleiß des am meisten genutzten Fahrersitzes hält sich in Grenzen.

Testkriterien
Platzangebot vorn: eng geräumig
Platzangebot hinten: eng geräumig
Kofferraum: klein groß
Übersichtlichkeit: schlecht gut
Qualitätseindruck: minderwertig hochwertig
Fazit - Karosserie
  • + Kofferraum groß und gut zu beladen.
  • + Platzangebot für Passagiere vorne und hinten.

Antrieb

3.5 von 5

Der 1,8 l große Saugbenziner ist eine gute Wahl für den Astra. So gibt es zwar keinen "Turbo-Punch" der einen in den Sitz drückt, aber wenn man den drehfreudigen Motor auch mal ausdreht, ist man schon flott unterwegs. Und dabei klingt der Motor auch nicht übel in Anbetracht seines Hubraums. Der Verbrauch steigt dann natürlich an, bei sportlicher Fahrweise sind auch mal 8 oder 9 l/100 km möglich. Bei gemütlicher Fahrweise brauchte ich um die 6,5 l/100 km auf der Landstraße oder auf der Autobahn bei 120 km/h. Da ich jedoch auch ab und zu sportlicher unterwegs war oder auch mal länger über 150 km/h auf der Autobahn fuhr, hatte ich im Mittel einen Verbrauch von 7,2 l/100 km (nicht nach Bordcomputer-Angabe, sondern errechnet über den gesamten Zeitraum, in dem ich das Auto hatte). Bei diesen Geschwindigkeiten wünscht man sich aber einen sechsten Gang, der fünfte ist doch etwas zu kurz übersetzt dafür. Das ist eigentlich auch mein größter Kritikpunkt der Schaltung, die sich ansonsten problemlos schalten lässt. Selbst auf der Landstraße, wo das Motorengeräusch noch nicht zu präsent ist, würde ein sechster Gang sicher den Verbrauch nochmals drücken. So ergeben sich meist wegen des geringen Tankvolumens von 52 l Reichweiten von etwas über 700 km, nicht besonders wenig, aber auch nicht besonders viel. Hier ist ein sparsamerer Diesel sicher im Vorteil.

Testkriterien
Motorleistung: schwach stark
Durchzug: unelastisch elastisch
Drehfreude: zäh agil
Getriebe/Schaltverhalten: schlecht gut
Verbrauch: durstig effizient
Reichweite: gering hoch
Fazit - Antrieb
  • + Motor fühlt sich für seinen Hubraum von nur 1,8 l auch ohne Aufladung relativ stark an.
  • + Verbrauch für 140 PS in Ordnung.
  • - Trotz moderatem Verbrauch ist durch den relativ kleinen Benzintank die Reichweite gering.
  • - Der manuellen Schaltung würde ein sechster Gang gut tun.

Fahrdynamik

4.0 von 5

Der Vorbesitzer hat nicht nur in die OPC-Line investiert, sondern auch in eine moderate Tieferlegung. Da ich früher oft in einem Astra H Caravan eines Familienmitgliedes mit Serienfahrwerk mitfuhr, kann ich die Fahrwerke ganz gut vergleichen. Die Federung war so etwas straffer und auf schlechten Straßen hatte man durchaus einige Komforteinbußen. Dafür kam einem der Astra so subjektiv noch etwas wendiger und agiler vor. Kurz gesagt, das Fahrverhalten war gut: Wendekreis ausreichend klein, Beschleunigung stark genug, Lenkung angenehm direkt und die Bremsen verzögerten angemessen.

Testkriterien
Wendekreis: groß klein
Beschleunigung: langsam schnell
Lenkung: schwammig direkt
Bremsen: schwach standfest
Fahrverhalten: unausgeglichen ausgeglichen
Kurvenverhalten: unsicher sicher
Wendigkeit: träge agil
Fazit - Fahrdynamik
  • + Trotz Tieferlegung noch ausreichend komfortabel.
  • + Für einen Kombi dieser Größe durchaus sportlich zu bewegen.

Komfort

4.0 von 5

Die bereits angesprochene Tieferlegung wirkte sich in einer straffen, etwas weniger komfortablen Federung als in Serie aus. Die Sportsitze vorne waren sehr bequem und langstreckentauglich, auch dank der verstellbaren Lordosenstütze, hinten saß es sich auch okay. Das kleine Navi CD 70 bietet zwar nur eine Pfeildarstellung ohne Kartenansicht, aber auch damit kam ich zum Ziel, wenn ich mich in der Gegend nicht auskannte. Die Bedienung warf keine Fragen auf, das Multifunktionslenkrad kann ich empfehlen. Die Klimatisierung der Klimaautomatik war sommers wie winters gut. Zu den Innengeräuschen bin ich geteilter Meinung: So lange man maximal etwa 120 km/h schnell unterwegs ist, passt alles. Gerade in der Stadt und auf der Landstraße ist der Astra leise genug. Doch fährt man schneller auf der Autobahn, sorgen der fehlende sechste Gang und die damit einhergehenden hohen Drehzahlen für ein hohes Geräuschniveau.

Testkriterien
Federung (sportlich): schlecht abgestimmt gut abgestimmt
Sitze vorn: unbequem bequem
Sitze hinten: unbequem bequem
Innengeräusche: laut leise
Bedienung: kompliziert intuitiv
Heizung/Klimatisierung: schwach wirkungsvoll
Fazit - Komfort
  • + Bequeme Sportsitze vorne.
  • + Bei Landstraßengeschwindigkeit innen angenehm leise.
  • + Einfache Bedienung.
  • - Bei höheren Geschwindgkeiten auf der Autobahn innen laut.

Emotion

3.5 von 5

Klar, ob Kombis überhaupt richtig schick aussehen können, ist die erste Geschmacksfrage hier. Mir gefallen Kombis, und speziell der Astra H wirkt auf mich auch heute noch gelungen, mit der OPC-Line finde ich ihn dezent sportlich schick. In der Ausstattungslinie Sport passt der Chromanteil und die Außenfarbe hätte ich mir als Erstbesitzer wohl auch genau so bestellt: ein wirklich schönes Dunkelblau metallic! Zum Image bleibt zu sagen, von einem Golf ist es wohl weit entfernt, aber dennoch würde ich es als positiv beschreiben.

Testkriterien
Design: langweilig attraktiv
Temperament (sportlich): ausbaufähig realisiert
Image: negativ positiv
Fazit - Emotion
  • + Für einen Kombi schick, OPC-Line steht ihm gut, ohne übertrieben sportlich auszusehen.

Unterhaltskosten

KFZ-Steuer pro Jahr 100-200 Euro
Verbrauch auf 100 km 7,0-7,5 Liter
Inspektionskosten pro Jahr 100-300 Euro
Gebrauchtwagengarantie 12 Monate
Werkstattkosten pro Jahr 200-500 Euro
Außerplanmäßige Reparaturkosten Motor/Kraftstoffversorgung/Abgasanlage - (150 €)

Gesamtfazit zum Test

  • + Fahrspaß.
  • + Günstig im Unterhalt.
  • + Platzangebot und Kofferraum.
  • - Fehlender sechster Gang.
  • - Einfache, wenig "schicke" Materialien im Innenraum.
Aus diesen Gründen kann ich den empfehlen:

Insgesamt ein günstiges Auto: Spritverbrauch ist in Anbetracht der 140 PS moderat, Versicherungen und Steuer sind eher niedrig. Außerplanmäßig musste ich nur einmal in die Werkstatt, die Kosten hielten sich auch hier in Grenzen: Einer der beiden Xenonbrenner hatte sich verabschiedet, so dass ich beide auswechseln lies, und ein Schlauch des Abgsassystems musste wegen eines Risses ausgetauscht werden.

 

Das Platzangebot ist gut und das Fahren mit dem Astra macht Spaß, er bietet einen guten Kompromiss aus Sportlichkeit und Vernunft.

Aus diesen Gründen kann ich den nicht empfehlen:

Fährt man viel Autobahn, vermisst man sicherlich einen sechsten Gang. So wird es ziemlich laut innen und der Verbrauch steigt bei höheren Geschwindgkeiten stark an.

Gesamtwertung: 3.5 von 5
Das Testfahrzeug erhielt im Test durchschnittlich 3.5 von 5 möglichen Sternen
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
Sag uns Deine Meinung!
Hilfreich Nicht hilfreich

Kommentare: 0
Testbericht schreiben!
Affiliate

Die passenden Teile für dein Auto findest du bei unserem Partner

Logo von Ebay
Fahrzeug Tests