ForumOmega & Senator
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Omega & Senator
  6. Omega C20NE und 1,2 t Anhänger ?

Omega C20NE und 1,2 t Anhänger ?

Themenstarteram 11. Dezember 2006 um 17:20

Hallo,

ich bin ein Schisser.

Ich will mit meinem Omega A 115PS C20NE Caravan einen Anhänger mit 650Kg Leergewicht ziehen . Ladung ca 550Kg also zusammen ca. 1200Kg. Der Anhänger darf das und die Anhängerkupplung auch und lt Kfz-Schein ist das auch OK.

Ich muss 2000Km durch Frankreich fahren. Nur Autobahn.

Geht das gut ?

Ich weiss die Leute sind "früher" mit einem Wohnanhänger herumgegurgt.

Kupplung und Motor sind mit 160.000Km entsprechend. Bisher bin ich mit einem max 750kg Anhänger gefahren und an vielen Autobahnsteigungen musste ich zurückschalten. Auch bemerkte ich sofort einen Temperaturanstieg (aber noch < 90 Grad).

Und jetzt habe ich quasi doppelt soviel an Gewicht. Dafür ist der Anhänger recht windschnittig (PVC-Kabine).

ADAC hab`ich ...aber die Fracht (zwei Bikes) sind wichtiger als der Karren.

Zuviel Muffe ?

Rainer

Ähnliche Themen
21 Antworten

Erstmal..was für bikes sind das? rein asu Interesse.

Zweitens..wnn es fast nur Autobahn ist,und alle gültigen Lasten Vorschriften erfüllt sind,würde Ich keine Angst haben...Wirst merken,später wird langweilig nur 80 zu fahrn...

Hallo.

Wo möchtest du denn nach Frankreich hinfahren?

Die Ardennen bei Reims Richtung Belgien solltest du, wenn es geht meiden, ist wie Achterbahn fahren dort.

Gruß Werner

Also da kannst du wirklich ohne bedenken fahren.

Ich hatte bis vor Jahren einen 2,0 er (c20NE) Omi A Kombi und bin damitmehr als einmal im Jahr mehrere Tausend Km mit meinem 1500 kg Wohnwagen gefahren.

Temp Probleme gab es so gut wie nie. Am besten lief er mit hänger bei ca 97 km/h im 4.Gang.

Ach so Laufleistung als ich Ihn weggegeben habe 320.000 km

und er läuft heute noch im Firmeneinsatz

Themenstarteram 12. Dezember 2006 um 8:59

Moin Leute,

in dem Anhänger befinden sich ein Amialteisen und eine hübsche alte Engländerin ~ 470Kg.

Das Problem sind diese Anhänger die es inzwischen überall gibt. Die Mistdinger besitzen keine Zurr-Ösen mehr !

Den einzigsten Anhänger mit 150cm Ladebreite und Zurr-Ösen ist nun dieses Plastikwindei mit 650kg Leergewicht.

Da es Winter ist will ich ganz bestimmt nicht in die Ardennen... -:D

Nein , es geht am 25. oder 26.12 nach Avignon und am 02.Januar zurück. Um Lyon herum erwarte ich ein wenig Theater aber sonst denke ich das ich die Strecke Mulhouse-Avignon (~650Km) in 8 Stunden hinbekommen sollte.

Übrigens: In Frankreich gilt dieses Tempo 80 nicht. Volles Rohr!

130 oder 110 bei Nässe. Aber im Prinzip bin ich froh wenn ich 100 halten kann.

Soweit ich weiss muss ich Category 2 an Maut bezahlen da der Anhänger höher als 2m ist = ~55 Öre einfach.

Mann, mit meinen 42 Jahren ich bin noch nie (!) soweit mit nem Auto gefahren. Kein Witz. Mit dem Mopped schon 8.000Km am Stück, aber im Auto ?

Danke !

Rainer

naja ich deneke bei vorsichtiger fahrweise sollte dir nichts passieren. vielleicht wärs ja auch nicht schlecht vorher ein paar probe km mit leerem anhänger zu fahren.

p.s.: ich hatte auch einen c20ne und überhitzungsprobleme kennt der motor glaube ich garnicht :)

C20NE und Anhänger

 

Hallo, endlich-platz, ich bin mal mit dem gleichen Omega und einem 650 Kg Campinganhänger, das sind zwar 600Kg weniger als bei Dir über Avignon bis ans Mittelmeer gefahren. Dafür hatte ich aber noch ein Fahrad auf dem Dach und es war Sommer ! So zwischen 35 und 38 Grad Celsius. Es gab keine Probleme, bis auf die Wärme ohne Klimaanlage. Der Omega A 2,0 i hatte da schon

165.000 Km auf dem Buckel. Aber, nicht allein auf einsamen Parkplätzen halten ! Ich bin damals ausdrücklich von anderen Campern belehrt worden.

Wegen der Lastprobleme mit dem Auto keine Bange , also gute Fahrt, bring die Schätzchen gut heim.

Gruß heinzbbg.

ich habe auch schon von so manchen fernfahrer schauerliche geschichten über fanzösischer parkplätze gehört.

also wärs wohl wirklich besser sich von einsamen parkplätzen fernzuhalten.

Zitat:

Original geschrieben von endlich-platz

in dem Anhänger befinden sich ein Amialteisen und eine hübsche alte Engländerin ~ 470Kg.

Das Problem sind diese Anhänger die es inzwischen überall gibt. Die Mistdinger besitzen keine Zurr-Ösen mehr !

Den einzigsten Anhänger mit 150cm Ladebreite und Zurr-Ösen ist nun dieses Plastikwindei mit 650kg Leergewicht.

Hallo Rainer,

mal was anderes:

Warum keinen normalern Hänger? Meiner ist ein ganz normaler 750kg Kastenhänger

mit 1,3m Innenbreite.

Darauf passen locker eine FJR und eine Speed Triple nebeneinander,

und das sind ja nicht mal besonders schmale Moppeds.

Ich habe innen auch keine Zurrösen, die Maschinen werden außen an

den Zurrösen festgemacht und innen gegeneinander verspannt.

In der Konfiguaration bin ich im Frühjahr auch nach Avignon gefahren, ohne Probleme.

 

Gruß, Trebo

Themenstarteram 13. Dezember 2006 um 8:23

Moin, moin

also das mit den Parkplätzen halte ich für eine Übertreibung früherer Ereignisse. Da gab`s was in den späten 70ern und LKW`s werden überall ausgenommen. Inzwischen hat sich das Problem nach Andalusien verschoben. Das man aufpassen muss ist vollkommen klar ! Ich gehe nur Kneipen wo ich meinen Ofen auch sehen kann !

Am letzten Freitag habe ich es mit einem Standardanhänger (125cm Innenbreite) versucht und habe seitdem 2 Bandscheiben weniger lol.

Allerdings habe ich die Harley auf`m Seitenständer gehabt :-(

Hmmm....ich`s auch ausgemessen aber dein Beispiel macht mich jetzt doch stutzig. Die FJR ist hinten affig breit.....Muss ich nochmal testen

Habe gestern einen Anhängerhersteller (Humbaur) angerufen und gefragt warum die meissten Anhänger keine Zurrösen haben (Stvzo?!?!) Antwort: "Das ist kostenpflichtig und wird nur an einer Anhängermodellreihe angeboten"

Danke für die Erinnerung

rainer

Zitat:

Original geschrieben von endlich-platz

Habe gestern einen Anhängerhersteller (Humbaur) angerufen und gefragt warum die meissten Anhänger keine Zurrösen haben (Stvzo?!?!) Antwort: "Das ist kostenpflichtig und wird nur an einer Anhängermodellreihe angeboten"

Mahlzeit,

mir ist nicht ganz klar, welche Ösen Du meinst.

Falls Ösen außen an der Bordwand:

Dieser z.B. hat außen 8 stabile Ösen, 4 auf jeder Seite.

Falls die Ösen innen auf der Ladefläche sein sollen:

Die rüstet fast jeder Karosseriebauer für wenig Geld nach, kann man auch selbst machen.

Ach ja: Du willst die Moppeds doch nicht etwa auf dem Ständer transportieren?

Gruß, Trebo

@endlich-platz

Warum sollte der NE das nicht schaffen?

Temps unter 90°C sind völlig unkritisch, kritisch wird's erst über 110°C...

Ich hatte damals mal 'n Trailer mit Auto (ca. 1,7t) am Ascona. Den Motor hat's überhaupt nicht interessiert. Einzig das Bremsen ist schwieriger gewesen, da so 'n beladener Trailer sowas von schiebt, bevor die Auflaufbremse kommt...

Beim Omega hast du sogar bessere Traktion, da der ja 'n Hecktriebler ist...

 

Also, du brauchst absolut keine Angst haben...

 

Gruß

Hay unsere Omi ziht noch mit seine 270000 km wohnwagen mit 1500kg und hat nie irgend welche probleme

Themenstarteram 13. Dezember 2006 um 15:26

Zitat:

Original geschrieben von hlmd

@endlich-platz

Warum sollte der NE das nicht schaffen?

Temps unter 90°C sind völlig unkritisch, kritisch wird's erst über 110°C...

Gruß

Hört sich gut an ! So lange Strecken mit dem Auto hab`ich eben noch nie gemacht...der einzigste Grund warum ich mit`nem Hänger unterwegs bin ist weil meine Maus mault ("Scheisskalt und du willst 1000Km fahren?" ,"Klar", "du spinnst wohl !")

Zitat:

mir ist nicht ganz klar, welche Ösen Du meinst.

Gurtösen eben. Ob rund oder als Haken ist ja wurscht. Ob innen oder aussen oder beides ist auch egal. Ich habe gestern mehrere Stunden im www verbracht um mir Anhänger v. verschiedenen Herstellern anzuschauen.

Standardmässig sind keine Ösen vorhanden !?!?!

Ich konnte es nicht glauben, deshalb mein Anruf bei Humbaur.

Zitat:

Ach ja: Du willst die Moppeds doch nicht etwa auf dem Ständer transportieren?

Hatte ich bisher getan...aber ich weiss was ihr meint. Ich werd`s nochmal versuchen und zwar beide Moppeds in den 125cm breiten Anhänger, ohne Ständer....

Prima Tipps

Danke

Rainer

Zitat:

Original geschrieben von endlich-platz

Übrigens: In Frankreich gilt dieses Tempo 80 nicht. Volles Rohr!

130 oder 110 bei Nässe. Aber im Prinzip bin ich froh wenn ich 100 halten kann.

Auch wenn man Gespanne bis 130km/h fahren darf, so sind in der Regel deutsche Anhänger nur bis 100km/h zugelassen. Solange nichts passiert ist es kein Problem. Falls doch dann ist der Versicherungsschutz eingeschränkt bis nicht mehr vorhanden.

Die 100 halten sollte kein Problem sein. Ich hatte die 2,0l Maschine im Omega B und nicht ganz 2 Tonnen hinten dran. Am Anfang mußte sich der Motor erstmal frei brennen, da er die Last nicht gewohnt war, aber dann rannte die Kiste um so schneller.

Aber der Verbrauch war ab ca 95km/h fast nicht mehr zu ertragen. ;-)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Omega & Senator
  6. Omega C20NE und 1,2 t Anhänger ?