ForumOmega & Senator
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Omega & Senator
  6. Omega B - X30XE - AU/ASU nicht bestanden

Omega B - X30XE - AU/ASU nicht bestanden

Opel Omega B
Themenstarteram 31. August 2020 um 20:29

Hallo zusammen,

eigentlich bin ich sonst immer ein ehr stiller Leser doch heute habe ich selbst einmal ein Problem.

Mein Omega B Motorcode: X30XE BJ: 94 war heute beim TÜV und hat die Abgasuntersuchung nicht bestanden.

Zuvor war ich bei einem FOH, welcher bereits im Voraus eine AU gemacht hatte, mir allerdings mitgeteilt hatte beide KAT's defekt sind. Reparieren konnte er es nicht, da er über seine Zulieferer die Teile nicht beziehen konnte. Nun habe ich mir die KAT's, selbst organisiert und eingebaut.

Ich habe mich bereits durch ein paar Themen durchgewühlt auch durch verschiedene Foren, allerdings habe ich für meinen Geschmack nicht das richtige Gefunden (vielleicht auch als etwas anders empfunden).

Hier einmal die Werte was der TÜV so aufgeschrieben hat:

Bei Leerlauf-Drehzahl

Drehzahl: Min/Max: 570/1200 Ist: 1200 Ergebnis: i. O.

CO: Max: 0.50% Ist: 0.930% Ergebnis: Nicht i. O.

bei erhöhter Drehzahl

Drehzahl: Min/Max: 2800/3200 Ist: 2950 Ergebnis: i. O.

CO: Max:0.30% Ist: 3.730 Ergebnis: Nicht i. O.

Lambda: Min/Max: 0.97/1.03 Ist: 0.899 Ergebnis Nicht i. O.

Tja und mit diesen tollen Werten nicht bestanden.

Bei dem Omega hat es damals einen ZKD Schaden gegeben, welcher behoben wurde. Kann hiervon evtl. etwas in Mitleidenschaft gezogen worden sein?

Wo kann das Problem liegen und kann man es mit diesen Werten ein wenig eingrenzen?

Einstweilen besten Dank & Grüße

Marcel

Weitere Fahrzeugdaten, da es noch nicht geprüft wurde von der Seite:

PS:211

Hubraum:2996

Motor: Benzin(X30XE)

Karosserieform: Limousine

Getriebe:Automatikschaltung

Farbe:Silber

Erstzulassung:

Ausstattungsmerkmale:

El. Fensterheber, Lederausstattung, Airbag, Beifahrer Airbag, Seitenairbags, Schiebedach, Servolenkung, Sitzheizung, Tempomat, Alufelgen, Zentralverriegelung, manuelle Klimaanlage, El. Wegfahrsperre

Ähnliche Themen
84 Antworten

1. Sind 1200U/min im Leerlauf viel zu hoch, warum auch immer.

Mein x30xe liegt bei 600U/min

 

2. Lambda 0.899 ist viel zu fett.

Ist ja im Prinzip gar nicht geregelt

 

Hast du auch mal die Lambdasonden irgendwie kontrolliert?

 

Falls du kein Opcom hast, wäre die Anschaffung sehr hilfreich.

 

Man müsste mal kontrollieren, ob die Sonden überhaupt richtig arbeiten.

Themenstarteram 31. August 2020 um 21:02

Zitat:

@hammerhwl schrieb am 31. August 2020 um 20:36:54 Uhr:

1. Sind 1200U/min im Leerlauf viel zu hoch, warum auch immer.

Mein x30xe liegt bei 600U/min

2. Lambda 0.899 ist viel zu fett.

Ist ja im Prinzip gar nicht geregelt

Hast du auch mal die Lambdasonden irgendwie kontrolliert?

Falls du kein Opcom hast, wäre die Anschaffung sehr hilfreich.

Man müsste mal kontrollieren, ob die Sonden überhaupt richtig arbeiten.

Nein ich habe die Lambdasonden noch nicht kontrolliert, allerdings sieht mir dieser Diagnose Anschluss auch nicht aus wie ein OBD2 Interface?

Aktuell kenn ich nur die Methode mit Fehlercodes ausblinken.

Welches OP-Com bzw. Diagnosegerät unterstützt denn diesen Anschluss vom Omega BJ94?

Der Anschluss ist ein normaler OBD Stecker.

Ausser die hatten 94 noch nen alten Stecker, aber ich meine nicht.

 

Opcom gibts bei Amazon oder eBay.

Jedenfalls die Beste Investition.

Damit kannste auch die ganzen Werte anzeigen lassen.

 

Z.B. wie die Lambdasonden arbeiten und alles mögliche.

 

Gibts auch YouTube Video von.

Wurden die Lambdas schon nach hinten versetzt?

Grüße

Der X30XE hat nur Vor Kat Sonden

Mhmm ... dann müsste der die AU auch ohne Kat's bestehen, weil die vom MStG gleich garnicht ausgewertet werden.

Dann bleiben neben 2 neuen Lambdas die beiden Temperaturfühler für Kühlwasser und Ansaugluft sowie der LMM und die Tankentlüftung übrig.

Grüße

Zitat:

@berlin-paul schrieb am 31. Aug. 2020 um 21:31:53 Uhr:

Mhmm ... dann müsste der die AU auch ohne Kat's bestehen, weil die vom MStG gleich garnicht ausgewertet werden.

Die stecken doch hinten den Rüssel rein (die Dreckschweine :D).

Da wird ja nix ausgelesen, ausser die Temperatur und Drehzahl.

Das "Gerät" misst doch das Abgas und zeigt Lambda und CO an.

Wenn Kats kaputt, dann ist halt u.a. der CO-Wert zu hoch.

Aber bei dem Lambdawert 0.899 scheinen ja auch die Lambdas nicht richtig zu arbeiten

Die Kats sollen ja schon neu sein. Dann müsste der Wurm schon weiter vorne drin stecken.

Grüße

Ja der läuft ja viel zu fett. Lambdas kontrollieren kommt man nicht drum herum. Am besten alle Live Werte ansehen und aufzeichnen mit Opcom oder ähnlichem

Zitat:

@Daxter5561 schrieb am 31. August 2020 um 20:29:45 Uhr:

Hallo zusammen,

...

Hier einmal die Werte was der TÜV so aufgeschrieben hat:

Bei Leerlauf-Drehzahl

Drehzahl: Min/Max: 570/1200 Ist: 1200 Ergebnis: i. O.

CO: Max: 0.50% Ist: 0.930% Ergebnis: Nicht i. O.

...

Mit der Leerlaufdrehzahl "1200/Min" ist wohl die maximale Drehzahl nach Kaltstart gemeint, wie sie von Opel angegeben wird. Gemessen wird aber normalerweise wenn der Motor (inkl. Lambdasonden) warmgefahren ist, und dann sollte er eine Drehzahl von 570/Min haben. Denn man kann ja in der Praxis nicht vor jeder Messung den Motor stundenlang auskühlen lassen und die Lambdasonden messen auch erst korrekt, wenn sie die richtige Betriebstemperatur erreicht haben.

Hilfreich für eine Ferndiagnose wären vielleicht auch noch der Kilometerstand des Autos bzw. der Lambdasonden, denn diese halten erfahrungsgemäss nicht ewig oder können durch einen früheren Motordefekt (ZKD) gelitten haben.

 

Ich gehe mal stark davon aus das der Motor auf Betriebstemperatur war.

Das ist ja ne Voraussetzung für ne AU.

Das wird jemand der ne Bescheinigung zur AU-Abnahme hat wohl wissen.

Zumal ja auch die Temperatur gemessen wird und ohne zu tricksen gar keine AU gemacht wird, wenn ein bestimmter Tempbereich unterschritten ist.

 

Edit:

Auf meinem AU Schein steht die Temperatur drauf.

Min. Vorgabe 60°C.

Natürlich kann man da tricksen.

... mitunter macht ein Auto die AU für alle die auf dem Hof stehen ... :D *durck und weg*

Grüße

Jedenfalls ist deutlichst sichtbar das das Problem von der Regelung kommt.

Kann an der Sonde liegen, an Falschluft vom Krümmer oder an falschen Motortemperaturwerten z.B.

 

Ich geh von einer trägen Sonde aus.

Ja BP, das hab ich inner Werkstatt auch schon gesehen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Omega & Senator
  6. Omega B - X30XE - AU/ASU nicht bestanden