ForumOmega & Senator
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Omega & Senator
  6. Omega B - X25XE - FL - Klimaanlage

Omega B - X25XE - FL - Klimaanlage

Opel Omega B
Themenstarteram 14. April 2020 um 10:51

moin in die Runde, ihr hattet über Ostern alle am Auto zu tun deshalb habe ich bis NACH Ostern gewartet.

problem....Klima kühlt nicht.............

April 2019....über eine Werkstatt mit entsprechendem Gerät befüllen lassen....hat bis August 2019 gehalten

August 2019 über eine andere Werkstatt klima Durchsicht, speziell die Anschlussstutzen prüfen lassen...

über das Gerät entleert....Vakuum aufgebaut....und wieder befüllt.

Das klimagerät hat kein Leck festgestellt.....

Frage? was ist zu tun???

Kann ich die Klima auf Dichtigkeit prüfen?? WIE? zB in der Autoselbsthilfe

Kompressor schein dicht zu sein...habe mit Lampe nach grünlichem Ausfluss gesucht

Kann ich prüfen ob noch Kühlmittel in der Anlage ist?

Der Komp springt ja wohl nur an wenn er Meldung bekommt das die Anlage ausreichend Kühlmittel hat....

kann ich den auch so brücken das er anläuft??

Habe hier etliche Suchen gestartet über Ostern aber wohl nicht das RICHTIGE gefunden...

Wäre über Antorten sehr erfreut und dankbar.....

Schöne Woche euch

lg Wolfgang

Beste Antwort im Thema

Es geht auch von oben,

Aber Vorsicht wegen der Lüfter!

Die dicke Alu Leitung muss auf LOW eiskalt werden und

die dünne Leitung heiß werden!

Die dicke Leitung hat eine dicke "Birne" in der Leitung,da setzt sich bei Low gleich ein paar Wassertropfen ab

.fg

31 weitere Antworten
Ähnliche Themen
31 Antworten

Hallo.

Bei unserem 2.2er lag es damals an den Füllventilen, nachdem der Kondensator getauscht wurde.

Die waren scheinbar immer dicht, beim Füllen gab es keine Undichtigkeit.

Logisch, der Schraubanschluss war ja drauf.

Intereassant an den Füllventilen war dann auch, dass es beim Weglassen der Schutzkappen dicht blieb.

 

Den undichten Kondensator sah man ganz schlecht, da dieser hinterm Lüfter undicht war. Man musste den Kühler inkl. Kondensator wegklappen, dann sah man das Dilemma mit der UV-Lampe, sobald man etwas Luft zwischen Lüfter und Kühler/Kond. hatte.

 

Nachdem ich dann damals den Kondensator inkl. Trockner sowie beide Ventile getauscht hatte, war es auch dicht bis zum Motorexitus.

Danach gab es den V6 und hier hatte ich bisher "nur" zwei undichte Kompressoren...

 

VG

Ich kenne eine Stelle beim FL 2.2 Benzin. Unter der Batterie kommt die Klimaleitung im rechten Winkel von der Heizung her. Genau im Knick scheuert sie gerne durch und verliert da minimal Kältemittel. Prüf das bitte mal. Ich weiß aber nicht genau, ob der 6zylinder die gleiche Leitung hat.

15868575544872857318284883948278

Siehe Pfeil

20200414

Zitat-

April 2019....über eine Werkstatt mit entsprechendem Gerät befüllen lassen....hat bis August 2019 gehalten

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

bei einem schweren Leck,wozu auch die Serviceventile gehören hält die Klima nicht so lange,

da ist nach max 2 Wochen Ebbe im Schacht!

bei groben Beschädigung von Leitungen,Schläuchen,Kondensator geht die Klima,

schon nach max 1 Tag nicht mehr!

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

August 2019 über eine andere Werkstatt klima Durchsicht, speziell die Anschlussstutzen prüfen lassen...

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

man muß schon,ehe man das Klimagerät anschließt,

einen Blick in die Füllventile werfen,

schwarze >Schutzkappe abnehmen und in das Ventil schauen.

ist es da Grün mit UV-Lampe oder Geldscheinprüfer wird es undicht sein!?

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

über das Gerät entleert....Vakuum aufgebaut....und wieder befüllt.

Das klimagerät hat kein Leck festgestellt.....

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

wenn die Füllschläiche an den beiden Serviceventilen drann isind und

man zieht Vakuum und die Anlage hält das Vakuum für ca 20 Min

kann man ja an den beiden Seviceventilen keine Undichtigkeit feststellen!!!

das würde auf eine intakte Klimaanlage schließen lassen.

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

beide Serviceventile würde Ich als erstes in dem Fall wechseln .

man kann auch einen Schnelltest machen,bei Eingeschalteter Klima

beide Kpmpressor Klimaleitungen bei laufendem Motor anfassen,

eine sollte kalt werden,die andere Heiß.

Fühlt man dieses wird die Klima gehen,evtl zu wenig Kältemittel im System.

passiert nicht mit der Fingerprobe ,ist die Anlage meist leer oder

der Klimakompressor defekt!

auch die Aussentemperaturanzeige in der ECC beobachten,

steht da ein Minusgrad oder ca 10 Grad wird die Klima nicht Einschalten!

steht da ein "F" oder ca 40 Grad,meist Kabelproblem oder Geber defekt!

da wird auch nicht viel Passieren !

mfg

Themenstarteram 14. April 2020 um 18:11

hlmd

Danke dir für die Infos.Werd mal kondensator in Augenschein nehmen...war sehr hilfreich Dankeschön

Themenstarteram 14. April 2020 um 18:13

Obbel, bin mir nicht sicher obs beim V6 auch so ist....schau mir das an der der ASH nächste Woche

Themenstarteram 14. April 2020 um 18:24

rosi....

sehr lange Antwort mit vielen Hinweisen.

Kann ich beide Klimaleitungen von Oben anfassen?

Kompressor habe ich letzte Woche abgeleuchtet in der ASH...sah nichts grün aus....

Werd das Auto nächste Woche mal hochnehmen müssen wegen Radlager und dann mal schauen ob der Komp überhaupt anspringt.Gleichezietig mal die Leitungen dann prüfen.

Du schreibst...wenn Prüfung fehl schlägt ist zuwenig Kühlmittel drin oder der Komp defekt.

Im Aug 2019 wurden die 950 geforderten eingefüllt.Also irgendwo ein kleines Leck.

Die Einfüllventile werd ich mir besorgen....schau ich mal im Netz

Danke dir erstmal....sage allen die hier geantwortet haben bescheid was es war.

Es geht auch von oben,

Aber Vorsicht wegen der Lüfter!

Die dicke Alu Leitung muss auf LOW eiskalt werden und

die dünne Leitung heiß werden!

Die dicke Leitung hat eine dicke "Birne" in der Leitung,da setzt sich bei Low gleich ein paar Wassertropfen ab

.fg

-107
-107

Ich würde die Anlage mal mit Formiergas auf Lecks untersuchen lassen.

Themenstarteram 15. April 2020 um 12:36

Moin, Bilder der beiden Ventile.........sieht nicht so aus das die so einfach rauszuschrauben wären..ODER

20200415-110446klimavent
20200415-110614-klimavent

Doch, habe auch beide getauscht.

 

Das eine ist ja nen (fast) normales Ventil wie im Autoreifen (glaub Schraderventil heisst das), nur das die Dichtungen natürlich Kältemittelresistent sein müssen.

 

Das andere grosse Ventil hab ich mit Wapu problemlos abgeschraubt, aber mit gegenhalten, damit die Leitung nicht verbiegt.

 

Edit:

Wenn man dann eh die Ventile macht, auch sofort den Trockner neu machen und auch die Dichtringe von den Verbindungsleitung.

 

 

Das wäre schonmal das grosse Ventil.

Ist von ATU.

 

https://www.ebay.de/.../161760682251?...

20190409_171148.jpg
20190409_144525.jpg
Klimaanlage?bersicht.jpg

Villeda,für das Ventil im dicken Rohr nimmt Du,

Einen Kleiderschrankschlüssel,

Den "Bart"abschneiden und

In das Rohr einen Schlitz mit der Eisensäge,Grins

Das andere Ventil so wie es der "Hammer" beschrieben hat!

Damit würde ich auch zuerst anfangen,

Ehe Du was neues bestellst!

Wenn das Ventl locker ist,kannst Du beide Ventile bestellen,

bricht das Ventil ab,wird es ne Leitung,evtl!

So etwas muss man auch in der Taiga reparieren können Grins

Mfg

2020-04-15-13-29

Schaut doch erst mal, ob die Ventile undicht sind. Da hilft wenige Tropfen Flüssigkeit in den Ventilen, genau wie beim Reifenventil (Bremsflüssigkeit, Öl, Bremsenreiniger etc. Dann sieht man, ob Blasen aufsteigen. Wenn nicht, alles ok und man kann die Flüssigkeit mit Luftpistole wegblasen, wenn Blasen aufsteigen, dann kann man immer noch wechseln. Außerdem sollten die schwarzen Stopfen zusätzlich dicht halten. Guckt erst mal woanders, bevor ihr (du) die Ventile wechselst.

Ich würde die Ventile lieber vorher vorsorglich wechseln, als das sie früher oder später eh undicht werden und dann kurz vorher die Klima teuer neu befüllt wurde. Dann kannste nämlich alles nochmal machen...

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Omega & Senator
  6. Omega B - X25XE - FL - Klimaanlage