ForumOmega & Senator
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Omega & Senator
  6. Omega B - X25XE - FC.94-Hallsensor Spannung zu hoch?

Omega B - X25XE - FC.94-Hallsensor Spannung zu hoch?

Opel Omega B
Themenstarteram 6. Febuar 2020 um 19:31

Moin Moin,

Wie in der Überschrift bereits erwähnt wird mir beim Auslesen folgender Fehler angezeigt.

FC 94 Hallsensor Spannung zu hoch.

Fahrzeug: Opel Omega B (X25XE)

Bj.1998

Erneuerte Teile (alles Markenware)

KWS

NWS

beide Lamdasonden

Habe hier schon einiges zu dem Thema gelesen. Allerdings hat der Ommi ja kein klassischen Verteiler, sondern Kennfeldzündung.

Habe sämtliche Stecker kontrolliert,sauber gemacht usw.

MKL ist permanent an und Fahrzeug läuft im Notprogramm.

Vielleicht hat ja noch jemand eine Idee. Mir sind diese ausgegangen.

Andy

 

 

 

Ähnliche Themen
41 Antworten

Moin

zuerst mal mußt Du im abgezogemnen Stecker vom Hallgeber

mit einem Multimeter messen,bei Zündung an,

ob da eine Spannung anliegt.

es solllten da entweder 5 oder 12 V zu messen sein,

aber bitte erstmal gegen die Batteriemasse!

danach merken wo Plus im Stecker war und

im Stecker gegen Masse messen ,sollten auch 5 oder 12 V sein!

dann gegen Batteriemasse im Stecker messen

ob auf dem verbliebenen Pin eine Spannung zu messen ist!

ein Hallgeber bekommt ja immer Plus und Masse aus dem MSTG und

gibt auf dem dritten Pin das Signal an das MSTG weiter über

die Stellung der Einlaß-und Auslaßventile wegen der Einspritzung,Zündung!

 

FC 94 Hallsensor Spannung zu hoch.

ist entweder eine Kabelunterbrechung oder ein Kurzschluß gegen 12 V!

mfg

Themenstarteram 7. Febuar 2020 um 14:28

Da ich keinen Verteiler im klassischen Sinn habe,gehe ich davon aus das du den Stecker meinst der am Block mit den Zündkabeln steckt. (zwischen Motor und Stirnwand) ??

Andy

Nein der Hallgeber ist der Nockenwellenpositonssensor,dürfte auf Bank 2 vorne sitzen ,fast neben dem Leerlaufregelventil.

es gibt 2 Mögliche Hallgeber dafür!

https://www.ebay.de/p/1304266100?iid=401238155881

https://www.ebay.de/.../143098599758

Hallgeber im Zündverteiler ist eine andere Wiese,

das war früher gewesen!

Du hast eine Kontaktlose Zündung ohne Unterbrecher!

DU hast eine 3 fache Doppelzündspule bei Dir verbaut,

auch DIS-MODUL genannt!

Mfg

Hier kann man den Nockenwellensensor gut sehen.

Zur Verdeutlichung.

Unten rechts aufm Bild das schwarze Teil

20180127_141731.jpg
Themenstarteram 8. Febuar 2020 um 5:23

Zitat:

@rosi03677 schrieb am 7. Februar 2020 um 16:05:00 Uhr:

Nein der Hallgeber ist der Nockenwellenpositonssensor,dürfte auf Bank 2 vorne sitzen ,fast neben dem Leerlaufregelventil.

es gibt 2 Mögliche Hallgeber dafür!

https://www.ebay.de/p/1304266100?iid=401238155881

https://www.ebay.de/.../143098599758

Hallgeber im Zündverteiler ist eine andere Wiese,

das war früher gewesen!

Du hast eine Kontaktlose Zündung ohne Unterbrecher!

DU hast eine 3 fache Doppelzündspule bei Dir verbaut,

auch DIS-MODUL genannt!

Mfg

Na endlich mal eine vernünftige Erklärung. Schon peinlich wenn man als gelernter Kfz-Elektriker solche Fragen stellen muss. Bin allerdings schon 25 Jahre raus aus dem Metier, und das ganze hat sich doch recht sprunghaft entwickelt.

Nun zurück zum Problem: Der NWS wurde wie bereits erwähnt erneuert. Werde das ganze morgen durchmessen und schauen was Sache ist.

Ich glaube ich werde mir mal einiges an Fachliteratur reinziehen.

Andy

Ja Andy, es hat sich wirklich viel getan im Bereich, Motor und dessen Steuerung.

Aber selbst diese Technik aus den Jahren 1990-2000 ist inzwischen fast schon alte Technik, wenn auch noch nicht gänzlich überholt.

Wenn du, hier bei uns, mit Hilfe der Suche, unter den Stichworten: Nockenwellensensor, NWS, Kurbelwellensensor, KWS, Zündmodul, DIS-Modul, stöberst, wirst du ganz sicher sehr viele Berichte zu dieser Technik finden und ebenso auch viele dir einleuchtende Erklärungen dazu finden, die dich sicher im Bereich Motorsteuerung der letzten 30-40 Jahre, klarer durchblicken lassen.

Themenstarteram 8. Febuar 2020 um 14:09

Ja,Kurt ist fast so wie in dem Bereich in dem ich seit geraumer Zeit arbeite. (Nix ist so alt wie das Computerteil,das man sich gestern gekauft hat.)

Aber ich bin ja lernwillig und werde mich mal etwas Up to Date bringen.

Zum Problem: Habe alles durch gemessen. Scheint OK zu sein. Kontakte gereinigt und etwas enger gemacht. Fehlermeldung ist weg. Dafür jetzt kein Zündfunken mehr. Weder mit neuem noch mit altem NWS. Naja,noch mal alles kontrollieren. (Selbstmitleid an) Ich hab ja sonst nix zu tun. (Selbstmitleid aus)

Mal schauen ob ich den Ommi noch wieder reanimieren kann.

War der Akku abgeklemmt? Dann könnte es ein falscher NWS oder ein defekter KWS sein.

Grüße

Themenstarteram 8. Febuar 2020 um 14:27

Zitat:

@berlin-paul schrieb am 8. Februar 2020 um 14:23:52 Uhr:

War der Akku abgeklemmt? Dann könnte es ein falscher NWS oder ein defekter KWS sein.

Grüße

KWS & NWS sind beide neu. Original Opel Teile.

Andy

Batterie abklemmen für 20 Minuten.

Wie wurde der Fehlercode ausgelesen,

Ausgeblinkt oder Diagnosegerät?

Warum wurden denn so viele Teile erneuert ?

Ist der Fehlercode schon immer die 94 gewesen?

Ist der Motor auch mit dem alten Teilen,

vor dem Wechsel dieser Teile

auch im Notlauf mit leuchtender MKL gelaufen ?

Themenstarteram 8. Febuar 2020 um 17:49

Zitat:

@rosi03677 schrieb am 8. Februar 2020 um 15:04:32 Uhr:

Batterie abklemmen für 20 Minuten.

Wie wurde der Fehlercode ausgelesen,

Ausgeblinkt oder Diagnosegerät?

Diagnosegerät

Warum wurden denn so viele Teile erneuert ?

KWS war das Kabel angekokelt vom Krümmer. Lamdasonde war ein Kabel durchgescheuert. Beide erneuert.
NWS aufgrund des FC 94

Ist der Fehlercode schon immer die 94 gewesen?

Immer FC 94

Ist der Motor auch mit dem alten Teilen,

vor dem Wechsel dieser Teile

auch im Notlauf mit leuchtender MKL gelaufen ?

Folgender Werdegang: Meine Tochter war der Meinung das sie einen Wald und Wiesenweg befahren musste. 2 Betonstreifen und in der Mitte Gras. Dadurch ist das Kabel einer Lambdasonde durchgescheuert.( H&R 40mm mögen keine Wiesenwege.) Erfolg dieser Geschichte: die 30A Hauptsicherung (kleiner Kasten,neben dem Steuergerät war durch) MKL komplett aus. Neue Sicherung rein. Auto springt an und läuft im Notprogramm. Erstmal nach Hause,auf die Bühne und Lambdasonden erneuert. Immer noch Notprogramm. KWS getauscht,wegen dem angebrannten Kabel.Immer noch Notprogramm. Aufgrund des FC 94 NWS getauscht. Kein Zündfunken mehr. Alten NWS wieder eingebaut. Immer noch kein Zündfunken. Alles durchgemessen. Messwerte OK.
Und jetzt??

Andy

Themenstarteram 8. Febuar 2020 um 18:38

Habe jetzt den alten KWS und NWS wieder eingebaut.Batterie abgeklemmt und zum Laden angeschlossen.

Morgen auf ein neues.

Andy

ziehe mal die Stecker beider Lamdasonden ab und

teste.

mfg

Themenstarteram 9. Febuar 2020 um 17:00

Zitat:

@rosi03677 schrieb am 8. Februar 2020 um 20:03:12 Uhr:

ziehe mal die Stecker beider Lamdasonden ab und

teste.

mfg

Absolut keine Änderung. Kein Zündfunken.

Andy

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Omega & Senator
  6. Omega B - X25XE - FC.94-Hallsensor Spannung zu hoch?