ForumOmega & Senator
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Omega & Senator
  6. Omega B - X25XE - BC meldet, trotz Ölstand max: Achtung Ölstand

Omega B - X25XE - BC meldet, trotz Ölstand max: Achtung Ölstand

Opel Omega B
Themenstarteram 28. Juli 2020 um 21:29

Hallöchen, habe mal eine Sache die mir an unserem Omega 2,5V6 nicht so richtig gefällt. Im Juni 2018 mußt der Motor getauscht werden. Vor der Hochzeit wurden noch viele Arbeiten durchgeführt die später schwieriger geworden wären.

Motorlager li u. re. Dichtring an der Kurbelwelle. Zahnriem. Keilriem. VDD. Zündk. Zündleitungen. Wasserpumpe. Thermostat. Motorentlüftung. Alle Dichtungen unter der Ansaugspinne. Komplette Luftverteilungssystem gereinigt. Ölfilter und Ölwechsel.

Ich glaube das war alles. Nun das Problem. Ich habe den Ölstand genau an der Maxmarkierung vom Messstab. Kann ewig lange fahren doch plötzlich erscheint im BC die Ölkanne ACHTUNG Ölstand. Beim kontrollieren bin ich mit dem Ölstand gerade 1 mm unter Max. 1 Tasse Öl rauf, alles ok. Kümmere ich mich nicht sofort um dieses Signal werden die Abstände zum Quittieren immer kürzer. Das stört mich!!!

Ähnliche Themen
19 Antworten

Der Sensor ist warscheinlich versifft (nicht leichtgängig).

Steckt von oben rechts inner Ölwanne.

 

Ölwanne muss glaube ich runter, dann siehste den Sensor von innen.

 

Sauber machen, mit Bremsenreiniger oder so (Diesel, Breff Powerreiniger).

 

Andere Möglichkeit wäre Problem mit dem Sensorstecker/Kabel.

 

Erst Verkabelung prüfen, dann Sensor vom alten Ölschmodder befreihen.

Mein Sensor machte noch keine Probleme, war aber sehr versifft.

 

1. Bild sieht man den Sensor selbst.

2. Bild nur das Kabel was dort hin geht

20181106_175450~2.jpg
20181107_125256~2.jpg
Themenstarteram 28. Juli 2020 um 21:42

Den Sensor kenne ich auch von innen. Der ist mit einem Sicherungsring gesichert. Das wäre nicht so hübsch. Beim 2 Tip viel mir ein, ich hatte über einen längeren Zeitraum eine Ölundichtigkeit. Der Motor war im unteren Bereich mächtig versieft Hier werde ich mal Stecker usw prüfen!

Vielen Dank aus MV, Hartmut

Ich denke, das sauber machen zum Ziel führt.

Nachteil, Ölwanne muss runter.

Würde ich gleich ne neue Ölwannendichtung einbauen, dann ist dort für lange Zeit Ruhe im Karton.

Und ein Ölwechsel ist ja nie schlecht

Themenstarteram 28. Juli 2020 um 21:55

Genau so mache ich das. Ein paar km habe ich noch bis zum Ölwechsel und dann löse ich das Problem auch gleich. Toller Tip, Danke VG Hartmut

Zitat:

@Eltanus schrieb am 28. Juli 2020 um 21:29:14 Uhr:

plötzlich erscheint im BC die Ölkanne ACHTUNG Ölstand

Ähh, Ölkanne?

Meinst aber nicht im Kombiinstrument, dann wäre es ein mangelhafter Öldruck.

Aber gehe mal davon aus, du meintest ja den Bordcomputer, deshalb quatsch.

 

Möchte noch nen falschen (oder ausgetauschten) Ölmessstab ins Spiel bringen, aber wenn der nicht getauscht wurde, kanns daran natürlich nicht liegen.

Nur der Vollständigkeit halber

Themenstarteram 28. Juli 2020 um 22:09

Richtig, der BC, das hübsche bunte Bild!!! Grins

Ich hab noch einen alten Bordcomputer (MID).

Da gibts kein buntes Bild.

 

Deshalb war ich unsicher, wegen Ölkanne.

 

Hast warscheinlich ein CID, denke ich mal

Es gab bei den ganz alten 4 Zylindern und

Beim V6 zu lange Ölmeßstäbe

Mit falschen MIN-Max ,ca 8mm Unterschied.

EDIT- 5mm Unterschied .

denke der falsche war unten

Mit Braunen Markierungen und der richtige war Metallisch.

Mache doch einfach mal 0,5 Liter drauf ob ES noch meckert!

zumindest vom R4 habe ich noch ein Bild!

Mfg

Ölmeßstab

Gut das ich den komplett aus Metall habe, oben Gelber Griff.

 

Aber generell ne Sauerei, das es überhaupt falsche Messstäbe gab.

Hätte man doch direkt ausm Verkehr ziehen müssen

Themenstarteram 29. Juli 2020 um 4:38

Wau, was es alles so gibt und auf was man so alles achten muss! Ich habe am Motor ein metallischen Messstab mit gelben Griff. War orginal zu diesem Motor.

Mir ist noch eine Frage eingefallen:

Der Sensor in der Ölwanne ist doch nur eine Füllstandsmessung, der hat mit Öldruck oder ähnlichem nichts zu tun, oder?

Wie schon geschrieben, kippe ich eine Tasse Öl rauf, kommt die Meldung ACHTUNG Ölstand eine ganze Weile nicht mehr.

Themenstarteram 29. Juli 2020 um 4:51

@rosi03677

Hallo, zur Füllmenge:

Wenn ich ein Ölwechsel gemacht habe, habe ich immer die Meldung kontrolliert. Öl raus, Meldung kam. 1 Ltr. Öl rein, Meldung Kerbe min Meldung aus. Bis Kerbe Max fehlt noch ein ganzes Stück. Darum macht mich diese Meldung ein wenig verrückt!

MOin

hast Du nach Ölmeßstab aufgefüllt oder nach den ca 5,5 Liter,

die in den Motor reinkommen!

es kann auch sein,das das Öl zu langsam in die Ölwanne wieder

zurückläuft,weil es im Kopfbereich behindert wird.

mfg

Themenstarteram 29. Juli 2020 um 8:03

Aufgefüllt habe ich immer nach Füllmenge Motor+Filter! Nach diversen Fahrten, Kontrolle, brauchte aber nie noch etwas nachfüllen, hätt immer gepasst.

Der Sensor fängt irgendwann immer an zu klemmen, wenn selten Ölwechsel gemacht wird, oder in der Vergangenheit oft minderwertiges Öl verwendet wurde. (Verschlammt) Des weiteren bilden sich bei bestimmten Viskositäten und bestimmten Drehzahlen Wellenformationen des Ölspiegels in der Ölwanne aus, die dem Ölstandsensor vorgaukeln, der Ölstand ist zu niedrig. Andere Drehzahl und Fehler am Lenkstockhebel resetten, dann sollte die Meldung verschwinden.

Wenn man bei einem Ölwechsel Öl nach Vorschrift einfüllt und ca. eine halbe Stunde später den Ölstand kontrolliert, sollte man am Ölmeßstab die Max. Markierung erreicht haben.

Ansonsten kann man davon ausgehen, daß der falsche Ölmeßstab verwendet wird.

Dann einfach (mit Flex oder Feile) an der aktuellen Füllstandsmarke eine eigene Markierung für max. anbringen und schon hat man bei der Kontrolle eine sichere Markierung und kann den realen Füllstand genau einschätzen.

Ölstandsensor verschlammt
Ölstandsensor verschlammt
Ölstandsensor verschlammt
+3
Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Omega & Senator
  6. Omega B - X25XE - BC meldet, trotz Ölstand max: Achtung Ölstand