ForumOmega & Senator
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Omega & Senator
  6. Omega B - X20XEV - Hier sind gute und schlechte Erfahrungen gefragt

Omega B - X20XEV - Hier sind gute und schlechte Erfahrungen gefragt

Opel Omega B
Themenstarteram 29. September 2020 um 10:36

Hallo freunde. Ich war nicht auf der suche nach diesem auto aber ich habe es zufällig erfahren das er verkauft wird. Es ist ein omega b 2.0 automatik von 98 mit der cd (gehobene) ausgestattung. Wagen hat gerade mal 111.000 runter und ist sehr sauber. Frischer tüv und allgemein zustand echt gut. Ich habe eher erfahrungen mit BMW und Audi. Opel bin ich noch nie gefahren aber das auto gefällt mir einfach. Mir fehlen aber echte positive und negative Erfahrungen also brauche ich mal euren rat. Verbrauch und Unterhalt ist eher unwichtig. Mir gehts hauptsächlich um die krankheiten von dem model. Ich habe drei autos wo ich immer was zutun habe jetzt soll noch der omega kommen. Bitte um echte Erfahrungen.

Ähnliche Themen
43 Antworten

Rost an den Türkanten und hinteren Radläufen ist beim Vorfaclift meist immer ein Thema, wobei die Modelle ab 98 da nicht ganz so anfällig sind.

Der 2.0 16V ist bekannt für spontanes Absterben des Motors, was meist an der zugekokten Hohlschraube der KWGE liegt. Diese sauber halten und letzte Software Version auf dem MSTG lösen dieses Problem.

Der Motor hat gut zu tun mit dem recht schweren Omega, ist aber sonst eigentlich nicht besonders anfällig.

Zahnriemen immer aktuell halten und bei dem Alter und der Laufleistung würde ich auch mal empfehlen, das Getriebeöl zumindest zu wechseln und den Filter neu zu machen.

Themenstarteram 29. September 2020 um 11:25

Sind schonmal sachen die ich nicht wusste danke

Bei dieser Laufleistung stehen bei Fahrzeugen ohne Wartungsstau bald der NWS, KWS und der LMM auf dem Elektronikzettel. Kleinkram eben. Die Kurbelgehäuseentlüftung sollte man da auch mal putzen. Der Abgaskrümmer neigt zum Reissen wenn er unverändert eingebaut wurde. Ist aber alles sehr einfach zu bewältigen und hier im Forum vielfach gut beschrieben.

Grüße

Themenstarteram 29. September 2020 um 12:46

Sehr gut danke

Moin

Zitat-

Es ist ein omega b 2.0 automatik von 98 mit der cd (gehobene) ausgestattung.

Wagen hat gerade mal 111.000 runter

 

Wenn es ein 2,0er Motor ist ,

dann ist es ein X 20 SE mit 8 Ventilen und 116 PS

ein sogenannter Dauerläufer ,

dem eigentlich noch nicht eintmal ein gerissener Zahnriemen was ausmacht.

ist es ein 2,0/16V ist es ein X20XEV mit 16 Ventilen und 136 PS

das ist kein Dauerläufer ,bei einem Zahnriemnriß sind meist

8 Auslassventile krumm ,aber relativ gut bei etwas Pflege und

wenn man den Motor nicht ständig hetzt !

das sollte man erst einmal klären welcher Motor es ist,Grins

mfg

Der Senatorman meint dazu:

Motorisiert war der Omega B "CD" standardmäßig mit dem X20XEV in Verbindung mit einem 5-Gang-Schaltgetriebe.

Zum Modelljahr 1998 wurde dieser Motor überarbeitet und erhielt zwei gegenläufige Ausgleichswellen, die dem Motor eine spürbar bessere Laufkultur bescherten.

Hinzu kamen Modifikationen am Ansaugsystem und in der akustischen Dämpfung.

Keine Ahnung ob das stimmt, oder wieder nur so dahergeredet ist am Stammtisch ;)

Beim AT hätte bei 105 tkm ein Öl- und Filterwechsel angestanden. Wrenn der noch nicht gemacht wurde, wäre es für die Lebensdauer förderlich das AT-Öl komplett und mit Filter zu tauschen.

Grüße

Themenstarteram 29. September 2020 um 14:25

Zitat:

@rosi03677 schrieb am 29. September 2020 um 12:53:16 Uhr:

Moin

Zitat-

Es ist ein omega b 2.0 automatik von 98 mit der cd (gehobene) ausgestattung.

Wagen hat gerade mal 111.000 runter

 

Wenn es ein 2,0er Motor ist ,

dann ist es ein X 20 SE mit 8 Ventilen und 116 PS

ein sogenannter Dauerläufer ,

dem eigentlich noch nicht eintmal ein gerissener Zahnriemen was ausmacht.

ist es ein 2,0/16V ist es ein X20XEV mit 16 Ventilen und 136 PS

das ist kein Dauerläufer ,bei einem Zahnriemnriß sind meist

8 Auslassventile krumm ,aber relativ gut bei etwas Pflege und

wenn man den Motor nicht ständig hetzt !

das sollte man erst einmal klären welcher Motor es ist,Grins

mfg

Ja das werde ich als erstes abchecken

Themenstarteram 29. September 2020 um 14:27

Zitat:

@berlin-paul schrieb am 29. September 2020 um 13:43:46 Uhr:

Beim AT hätte bei 105 tkm ein Öl- und Filterwechsel angestanden. Wrenn der noch nicht gemacht wurde, wäre es für die Lebensdauer förderlich das AT-Öl komplett und mit Filter zu tauschen.

Grüße

Ich werde alle Flüssigkeiten sowieso wechseln danke dir

Themenstarteram 29. September 2020 um 14:28

Zitat:

@AndyEausB schrieb am 29. September 2020 um 13:08:37 Uhr:

Der Senatorman meint dazu:

Motorisiert war der Omega B "CD" standardmäßig mit dem X20XEV in Verbindung mit einem 5-Gang-Schaltgetriebe.

Zum Modelljahr 1998 wurde dieser Motor überarbeitet und erhielt zwei gegenläufige Ausgleichswellen, die dem Motor eine spürbar bessere Laufkultur bescherten.

Hinzu kamen Modifikationen am Ansaugsystem und in der akustischen Dämpfung.

Keine Ahnung ob das stimmt, oder wieder nur so dahergeredet ist am Stammtisch ;)

Cool danke ;)

Zum Ölwechsel/Spülen beim AT gibt es hier ne recht gute Anleitung:

http://www.senatorman.de/at-oelwechsel.htm

Bis auf das die Omega B AR25/35 Getriebe keinen Peilstab mehr haben und über die Kontrollöffnung befüllt werden, kann man das 1 zu 1 übernehmen.

Filter und Dichtung für die Ölwanne gibt's in der Bucht recht günstig:

https://www.ebay.de/.../114239812772?...

genauso wie das Öl:

https://www.ebay.de/.../193208194005?...

Themenstarteram 29. September 2020 um 19:05

Zitat:

@AndyEausB schrieb am 29. September 2020 um 14:45:56 Uhr:

Zum Ölwechsel/Spülen beim AT gibt es hier ne recht gute Anleitung:

http://www.senatorman.de/at-oelwechsel.htm

Bis auf das die Omega B AR25/35 Getriebe keinen Peilstab mehr haben und über die Kontrollöffnung befüllt werden, kann man das 1 zu 1 übernehmen.

Filter und Dichtung für die Ölwanne gibt's in der Bucht recht günstig:

https://www.ebay.de/.../114239812772?...

genauso wie das Öl:

https://www.ebay.de/.../193208194005?...

Bevor ich alles durchlese frage ich kurz. Kann ich das getriebeöl bei diesem automatik selber wechseln oder muss es mit diesen speziellen Geräten gemacht werden??

Haben viele hier schon selber gemacht. Anleitung doch mal lesen und entscheiden ob man die Möglichkeiten hat. Spezialgerät muß nicht sein.

Themenstarteram 29. September 2020 um 21:13

Zitat:

@isi-e36 schrieb am 29. September 2020 um 19:05:06 Uhr:

Zitat:

@AndyEausB schrieb am 29. September 2020 um 14:45:56 Uhr:

Zum Ölwechsel/Spülen beim AT gibt es hier ne recht gute Anleitung:

http://www.senatorman.de/at-oelwechsel.htm

Bis auf das die Omega B AR25/35 Getriebe keinen Peilstab mehr haben und über die Kontrollöffnung befüllt werden, kann man das 1 zu 1 übernehmen.

Filter und Dichtung für die Ölwanne gibt's in der Bucht recht günstig:

https://www.ebay.de/.../114239812772?...

genauso wie das Öl:

https://www.ebay.de/.../193208194005?...

Bevor ich alles durchlese frage ich kurz. Kann ich das getriebeöl bei diesem automatik selber wechseln oder muss es mit diesen speziellen Geräten gemacht werden??

Das ist echt ne sehr gute Anleitung. Danke dafür. Ich habe es noch nie selber gemacht aber ich denke ich werde es mit jemandem zusammen erledigen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Omega & Senator
  6. Omega B - X20XEV - Hier sind gute und schlechte Erfahrungen gefragt