ForumOmega & Senator
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Omega & Senator
  6. Omega B - X20SE - Mj.94 - Nachrüst-Klimakompressor mit frischem Öl befüllen

Omega B - X20SE - Mj.94 - Nachrüst-Klimakompressor mit frischem Öl befüllen

Opel Omega B
Themenstarteram 31. Mai 2016 um 20:39

Servus,

gerade einen Kompressor bekommen. Statt einer Ablaufschraube hat dieser einen Stöpsel mit einem Sprengring an der Unterseite. Zumindest vermute ich dahinter mal den Ablauf / Befüllstutzen. Ich habe gerade keine Sprengringzange zur Hand. Es spricht doch grundsätzlich nichts das dagegen, diesen über die Anschlüsse der Klimaleitungen zu entleeren bzw. zu befüllen, oder?

Grüße

Beste Antwort im Thema

Auf deinem Bild ist die Ablaßschraube im Vordergrund zu sehen - die 6-kant Schraube. Da wird auch eingefüllt. Unter dem Stöpsel mit Sprengring sitzt, glaube ich, ein Ventil - also zulassen. Bei den Benzinern muß ca. 250ml PAG-Öl 100 oder 150 in neue Kompressoren eingefüllt werden. In der Werkstatt wird beim Evakuieren und Befüllen der Rest noch zugefügt.

39 weitere Antworten
Ähnliche Themen
39 Antworten
Themenstarteram 1. Juni 2016 um 22:20

So, jetzt haben wir ein Problem: der Kompressor hat nur ein paar Tropfen von sich gegeben. Entweder hat sich alles aus dem undichten Kompressor nach außen verlagert, oder der Rest ist noch im System. Beides wissen wir nicht - blöd. Zumindest in Kondensator und Trockner könnte noch was sein, vermutlich auch im Verdampfer. Hat schon mal einer nen Kondensator gespült? Ich hätte den, da sowieso der Trocknerwechsel ansteht, mit Bremsenreiniger befüllt und dann mit Druckluft ausgeblasen. Dann wäre das Öl raus und Bremsenreiniger verschwindet ja rückstandslos.

 

Mein Klimajogi hat leider kein Spülsystem...

Am einfachsten wäre die Spülung in einer Klimabude. Das Öl wird der Kompressor vielleicht verloren haben. Vielleicht auch ins System abgegeben haben, wer weiß. Ob der Kompressor nicht auch noch auflösungserscheinungen hatte und ins System abgegeben hat wäre auch denkbar und mit der Systemspülung beseitigt.

Ob Bremsenreiniger und Druckluft schon mal versucht wurde, würde mich auch Interessieren. Das es gehen könnte kann ich mir aber nur denken.

Achtung!

Hier scheint ein grundsätzliches Missverständnis vorzuliegen.

Der Verdichter hat wie jeder Kompressor einen Antriebsbereich (ähnlich dem Kurbelgehäuse) in dem die Taumelscheibe (ähnlich der Kurbelwelle) sitzt, die die Kolben der Trommelzylinder antreibt.

In ausschließlich diesen Bereich kommt das Öl, das ja eigentlich ausschließlich der Schmierung dieses Antriebs und der der Kolben in den Zylindern dient.

Daß es eine Kontamination, eine Anreicherung des Verdichtermediums (Kühlmittel) gibt, ist genau so normal, wie in einem Motor, in dem es auch immer einen geringen Ölein-/übertrag in den Brennraum gibt.

Es sind so m.E. mit ziemlicher Sicherheit keine 100 ml oder gar mehr an Öl-Vollumen im Klimasystem.

Das komplette System kann unter atmosphärischen Druck nicht gespült werden, da ist das Entspannungsventil im Weg. Selbst mit einem erheblichen Aufwand ist es eigentlich nie möglich, das System in montiertem Zustand völlig und vollständig zu reinigen.

Man kann jedoch, bei noch unmontiertem Verdichter, um den größten Teil der Verrohrung zu reinigen, indem man den WT mit dem Entspannungsventil vom System abtrennt, dann zusätzlich die Verbindung an der Motorraum-Stehwand trennt, sowie anschließend noch den Entfeuchter demontiert, so alle im Motorraum liegenden Bereiche einzelnd bidirektional durchblasen.

Da kann man auch gerne zuvor Bremsenreiniger in die Bereiche der Verrohrung und den Rückkühler einblasen, um vorhandenes Öl Schmutz, Späne zu lösen um das dann mit Pressluft oder Stickstoff ausblasend, leichter aus dem System zu bekommen.

Dabei wird zwar nicht alles erreicht, aber 70-80% vom kompletten System gereinigt, sind doch auch schon ein ganz gutes Ergebnis, denke ich mal.

am 2. Juni 2016 um 17:44

Hallo,

zum besseren Verständnis zu Kurt`s Post, anbei 2 Bilder auf denen man die Taumelscheibe und die 5 Kolben erkennt.

Gruß

Reinhard

Kolbengehaeuse-auf-endteil-aufgesetzt
Kolbengehaeuse

Zitat-

So, jetzt haben wir ein Problem:

der Kompressor hat nur ein paar Tropfen von sich gegeben.

Entweder hat sich alles aus dem undichten Kompressor nach außen verlagert,

oder der Rest ist noch im System.

Beides wissen wir nicht - blöd.

wo ist da ein Problem ?

ich sehe kein Problem .

wenn der Klimajogi das Klimagerät erst auf Recyceln gestellt hat und die Anlage

geleert hat kommt das Restöl in der Anlage raus ,was im freien Umlauf ist !

kommt da nichts raus ist kein altes ÖL in der Anlage vorhanden .

hat der Klimajogi sofort Vakuum gezogen (geht bei unserem Gerät nicht ),

so kann ER kein altes ÖL aus der Anlage ziehen,geht Technisch nicht !

wenn im alten Kompressor kein ÖL oder eine Mindermenge rausgekommen ist,

so hat sich das Öl einfach durch eine Undichtigkeit verflüchtigt,

da es eine Verbindung mit dem Kältemittel eingeht und da wo das R134a rauskommt,

an dieser Stelle kommt immer auch das ÖL mit Raus .

das ist technisch ein völlig normaler Vorgang !

da würde ich mit noch nicht mal die RÜBE anstrengen !

bei jedem Kompressorwechsel durch einen undichten Kompressor

fehlt übrigens immer das ÖL fast komplett ,alles Normal .

das Spülen kann man übrigens Differenziert betrachten,

keiner gibt eine Garantie darauf, das das Spülen klappt ,

Späne z.B. kann ein Spülen nie komplett entfernen ,geht nicht !

 

mfg

Themenstarteram 2. Juni 2016 um 20:46

Danke für die Infos, meine Herren! Zur Anlage: diese ist schon sehr lange leer und undicht. Der alte Kompressor ist nun raus, wartet auf eine Ölfüllung und den Einbau. Ich werde beim Trocknerwechsel fix mal den Kondensator mit Bremsenreiniger und Druckluft reinigen. Das erscheint mir sinnvoll oder zumindest nicht unsinnig, soweit ich das beurteilen kann.

Wenn ich den Aussagen von Rosi und Kurt folge, befülle ich den Kompressor also einfach mit annähernd der vorgegebenen Menge Öl und bau ihn ein. Der Rest dürfte dann durch das Klimagerät erledigt werden.

So jedenfalls mein Plan. Weißt das übrigens jemand: mein Klimajogi verwendet nur noch das Universalöl und hölt keine drei anderen Sorten mehr vor. Das sollte mit dem vorhandenen Restbestand doch mischbar sein, oder?

diese Art ÖLE sind alle untereinander Mischbar .

ich nehme auch nur eine Sorte öl im Normalfall !

nur spezielle Anlagen bekommen ihr spezielles ÖL .

dazu zählt aber der Omega nicht .

mfg

Themenstarteram 4. Juni 2016 um 1:20

Ich scheine vom Pech verfolgt :( nach kurzer Zeit begann der Austauschkompressor zu quietschen. Zum Abziehen der Magnetkupplung und des Antriebsrads bedarf es eines mir unbekannten Werkzeugs. Das besteht aus in sich greifenden Verschraubungen.

Hat das zufällig jemand und würde mir es, selbstverständlich gegen Entgelt, leihen oder zumindest sagen, was das ist?

Hier sieht man das Werkzeug in Aktion. https://www.youtube.com/watch?v=ru7vOFAp8z0 Ich verstehe zwar kein Wort, muss das in dem Fall aber auch nicht :D

Im Bild scheint es der Abzieher zu sein den Du wohl meinst, oder?

04-06-2016-06-44-44
am 4. Juni 2016 um 9:52

Das ist ein Polradabzieher wie er früher für Kreidler, Zündapp etc. zum abziehen der Polräder verwendet wurde.

Ich habe mir den Abzieher damals bei Scooter Shop 24 besorgt. Kostet: 9,90 Euro.

Polradabzieher
Abziehen-der-magnetkupplung
Themenstarteram 4. Juni 2016 um 11:39

Genau den meinte ich, danke! :) Polradabzieher also. Man merkt, ich hatte nie ein Moped :D Wenn jetzt noch jemand die Maße hat, bestell ich mir gleich einen.

Ihr habt mir echt geholfen!

EDIT: wie wäre es mit diesem Kandidaten? https://www.amazon.de/.../ref=sr_1_18

M19x1mm ist es auf keinen Fall,viel zu fein das Gewinde .

ich denke es ist M22X1,5mm .

man kann auch ein abgesetzte Ermetoverschraubung M22X1,5 mm aus einer Hydraulikbude holen und

dann ein M12 Gewinde reinschneiden,schon ist der Abzieher fertig !

solche Köfferchen gibt es auch -

http://www.ebay.de/.../272238800576?...

denke es ist das schwarze Teil unter den beiden silbernen Ringen !

Edit -

Reinhard sein Abzieher sollte von der Zündapp sein,M22X1,5mm zu M26X1,5 mm

http://www.ebay.de/.../150438837716?_trksid=p2141725.m3641.l6368

mfg

Abzieher

Du brauchst unter dem Link nur noch die Größe aussuchen:

http://www.racing-planet.de/xanario_search.php?...

und die Preise würde ich als gut bezeichnen.

http://www.ebay.de/sch/i.html?...

 

Hast du keinen Zweirad Mechaniker bei euch in der Nähe, der dir den mal kurz leihen kann?

Das Teil braucht man doch nur ein mal im Leben.

Themenstarteram 4. Juni 2016 um 14:26

Sodele. Gerade fiel mir spontan die Louis-Filiale in meiner Nähe ein und siehe da: vorrätig. Werde ich am Montag abholen. Parallel, mich packte gerade der Ehrgeiz, habe ich einen Dichtsatz für den Kompressor für 40 Euro ergattert. http://www.ebay.de/.../291735698142

Folglich werde ich ihn zerlegen und neu abdichten, wenn die Kupplung denn schon unten ist. Ich muss das nur noch zeitlich irgendwie hinbekommen.

Es bleibt also spannend :D

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Omega & Senator
  6. Omega B - X20SE - Mj.94 - Nachrüst-Klimakompressor mit frischem Öl befüllen