ForumOmega & Senator
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Omega & Senator
  6. Omega B - FL - Radio - Gibt es eine Alternative zum NCDC2015

Omega B - FL - Radio - Gibt es eine Alternative zum NCDC2015

Opel Omega B
Themenstarteram 30. März 2021 um 10:52

Gibt es eine alternative zum NCDC 2915 ?

Ähnliche Themen
12 Antworten

Moin,

Alternative in welcher Form???

Gruß Lars

Zitat:

@Kwiat schrieb am 30. März 2021 um 10:52:47 Uhr:

Gibt es eine alternative zum NCDC 2915 ?

Ich nehme mal an, das Du NCDC2015 meinst.

Und eigendlich Nein, wenn Du ein Farbdisplay hast.

Warum nein, weil der BC über das NCDC#### gesteuert wird.

Einige haben sich ein DIN-1 NCDC##### Radio irgendwo im Fahrzeug verbaut, damit der BC weiter in Funktion ist und über die LFB gesteuert werden kan.

Es soll auch mal jemand gegeben haben, der ein Steuermodul entwickelt hat, das man anstelle des NCDC#### einsetzt.

Was daraus geworden ist ???????

Dann kann man auch ein anders DIN2 Radio verbauen oder Du verzichtest auf den BC, dann geht das ohne Probleme, ausser Du hast eine BOSE anlage verbaut.

Man kann einen Rückschritt zum großen MID bzw. MID machen, wenn man den Stecker für den Wischerhebel mit BC-Tasten liegen hat bzw. die Leitungen zum Displaystecker nachzieht.

 

Dann hätte man auch den BC und CC wieder.

 

Es gibt/gab einen auf Facebook, der verkauft(e) so ein kleines Modul, der das CID über die BC-Tasten des Wischerhebels steuern lässt, ohne NCDC; ist aber nicht ganz günstig

Klar gibt es eine Alternative.

Den Radioteil des NCDC bis auf die Platine zerlegen. und dann irgendwo unterbringen.

Anschließend ein aktuelles 1DIN, oder wenn es unbedingt sein muß eben ein 2DIN Radio einbauen.

Habe ich so seit einigen Jahren und das funktioniert wunderbar.

Zitat:

BMW-Biker007

Es soll auch mal jemand gegeben haben, der ein Steuermodul entwickelt hat, das man anstelle des NCDC#### einsetzt.

Was daraus geworden ist ???????

https://www.facebook.com/.../?...

Hallo zusammen,

hatte mich auch mal kurz mit dem Thema beschäftigt.

Im Anhang Screenshots (finde es immer etwas ungünstig, wenn nach ein paar Monaten die Links ihre Gültigkeit verlieren und kein Bezug mehr zum Thema hergestellt werden kann).

Alles ohne Gewähr, habe die Person nie angeschrieben.

Frohe Ostern,

MfG

1
2
3
+1

Naja, theoretisch kann man heutzutage einiges machen.... wenn ich es richtig im Kopf habe, sollte das org. Display 5" in 4:3 groß sein. Dafür gibt es schon für schmales Geld TFTs mit HDMI- beispielsweise...

https://www.amazon.de/.../B07PG8XY3Y Da finden sich vielleicht auch Radiogeräte die man da anschließen kann... oder man macht eine Raspery- Radio-Lösung, da gibt es ja schon einige Module die quasi plug&play funktionieren.

Es gibt auch Displays die schon ein Betriebssystem wie Android drauf haben... und mit einer BC-App und einem CAN-Bus Dongle kann man da sicher auch was zusammenstellen, was BC und Radio.

Letztendlich ist es einfach ne Frage, was man möchte. Nahezu jede einzelne denkbare Funktion ist irgendwie verfügbar, ohne dass man groß basteln muss. Interessant wird es wenn man verschiedene Funktionen kombinieren will.

Wenn sich mehrere Leute zusammenschliessen, kann sich dann auch mal jemand hinsetzen und ein Funktions-Schaltbild erstellen- wer aus DDR-Zeiten die kleinen Elektronik-Heftchen kennt, mit denen man sich z.B. von einem kleinen Taschenradio zum großen Stereo-Heimempfänger alles modular aufbauen konnte, typischerweise basierend auf einem A4100 als Kern, der wird wissen was ich meine.

Und wenn es ein klares Konzept gibt, welche Funktionen integriert werden sollen, kann sich auch jemand hinsetzen und ein Gerät zusammenstellen und die Software dazu schreiben, was dank Libraries inzwischen auch überschaubar ist.

Bei den Projekten die ich kenne, wo man mit der vorhandenen Hardware was brauchbares bastelt, sind eigentlich nur die von "Hardwarekiller" brauchbar.

Alles schön und gut, aber warum nicht das olle NCDC schlachten?

Ist doch sowieso technisch längst überholt, ja eigentlich inzwischen Elektroschrott.

Der Raspi funktioniert als Medienplayer mit schlankem Linux hervorragend.

Bestimmt kann auch jemand mit entsprechenden Kenntnissen den CAN-Bus einbinden.

Dann bräuchte man nur noch Display und Endstufe.

Ist halt die Frage, ob sich der Aufwand wirklich lohnt, gute Radios gibt es für 150-€ und weniger.

Ich finde den Umbau auf ein MID (großes oder kleines) und entsprechendes Nachrüsten des Wischerhebel mit BC-Tasten ist Preis-Funktion-Aufwand die bessere Wahl; sieht zwar bescheiden aus, aber es erfüllt seinen Zweck und funktioniert unabhängig von Radio.

 

Oder man gibt 150€ aus in der oben geposteten Facebook-Annouce und behaltet sein CID; mit einem Videointerface fürs CID dann zusätzlich Nützlich als Rückfahrkamera.

 

Vergesst bitte nicht, das der Omega B kein CAN-BUS hat; nur das Display ist mit dem NCDC/NCDR, CD-Wechsler und Telematik über CAN vernetzt.

Zitat:

@cisport69 schrieb am 4. April 2021 um 20:27:56 Uhr:

Alles schön und gut, aber warum nicht das olle NCDC schlachten?

Ist doch sowieso technisch längst überholt, ja eigentlich inzwischen Elektroschrott.

Der Raspi funktioniert als Medienplayer mit schlankem Linux hervorragend.

Bestimmt kann auch jemand mit entsprechenden Kenntnissen den CAN-Bus einbinden.

Dann bräuchte man nur noch Display und Endstufe.

Ist halt die Frage, ob sich der Aufwand wirklich lohnt, gute Radios gibt es für 150-€ und weniger.

Der Raspi und auch diverse kleiner Kollegen, wie ESP32 können auch CAN- das Protokoll dazu findet man sich auch...

Aber ja- es ist die Frage was man möchte. Einfach nur Radio hören? Dann tut es auch das NCDC, denn UKW kann es richtig gut. CD auch, und AUX Signal einspeisen geht mit der Platine von Hardwarekiller.

Wenn es ein umfassendes Infotainment mit integriertem aktuellen Navi sein soll, muss man sich Gedanken machen, ob das Display an der org. Position ein Farbdisplay sein soll, was die Karte anzeigt- dann kann man vielleicht ein Android Display nehmen, mit einer App, um Inhalte von einem Smartphone zu spiegeln...

Eigentlich ist es nur der BC, der mehr Aufwand erfordert. Wobei bestimmte Informationen hartverdrahtet sind- den Verbrauch z.B. kann man sich auch direkt holen und anzeigen lassen.

Auf die Frage des TE "Gibt es eine Alternative zum NCDC2015" kommt von mir die Gegenfrage: Warum? Wenn Du Deinen Omega so originell wie möglich erhalten willst, aber Dein NCDC2015 kaputt ist, kannst Du es - nicht ganz preisgünstig - reparieren lassen. Meins war bei einem kleinen Elektronikbetrieb in Fulda. Mit neuer Platine versehen, ist es heute von meinem FOH für 33 Euro eingebaut, verheiratet und angelernt worden.

Also für kaputte NCDC's wäre das durchaus die Alternative. Bin hochzufrieden mit dem Teil. Aber funzen muss es.

Ist alles Geschmackssache, richtig oder falsch gibt es da nicht.

Ich finde das MID paßt optisch nicht in den FL, sieht aus wie Pac-Man auf einem aktuellen Monitor.

Ein neues Radio mit eingebautem Navi ist rausgeschmissenes Geld, da Karten und Software in kürzester Zeit veralten, und nach 3 Jahren gibt es kein Update mehr.

Mit einem Android Display ist es nicht besser, nach der Garantiezeit hat der Hersteller keinerlei Interesse an Updates usw. Sieht man bei den ganzen Smartphones und Tablets. Wirklich frei ist man nur mit Linux.

Klar kann man das NCDC bei Steffen reparieren lassen. Aber für den Preis bekommst du ein neues JVC mit Einbaurahmen und hast dann CD, USB, SD, und BT. Das NCDC ist und bleibt Elektroschrott.

Man kann einen Pentium 1 Rechner für viel Geld reparieren, oder dafür einen aktuellen i5 kaufen. Jeder wie er möchte.

Zitat:

@cisport69 schrieb am 07. Apr. 2021 um 07:10:59 Uhr:

Karten und Software in kürzester Zeit veralten, und nach 3 Jahren gibt es kein Update mehr.

Habe mir Offlinekarten mit monatlichen Update drauf gemacht. Hat mich einmalig 13,00 bei Sygic gekostet (Android Radio).

MfG

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Omega & Senator
  6. Omega B - FL - Radio - Gibt es eine Alternative zum NCDC2015