ForumOmega & Senator
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Omega & Senator
  6. Omega B - Dämpfer vorne hat es hinter sich.

Omega B - Dämpfer vorne hat es hinter sich.

Opel Omega B
Themenstarteram 19. Mai 2020 um 9:10

Mal ein kleines Video von meinem vorderen linken Dämpfer.

Nach 3 Jahren und ca. 250tkm hatte er es dann doch hinter sich :D

https://www.youtube.com/watch?v=wDOVOXtZXFs

Ähnliche Themen
16 Antworten

NoName oder Marke?

Themenstarteram 19. Mai 2020 um 9:27

Bilstein B4 Dämpfer.

Ich hab den schon so mit übernommen bei 180tkm. Kann aber nicht der erste Satz gewesen sein. Ich mein Original sind Sachs drin.

Man muss dazu sagen, dass sich schon vorher die Staubschutzkappe verabschiedet hat. Dadurch bedingt und durch den Dreck hat er dann wohl sein Öl verloren. Beifahrerseite war etwas besser, aber auch nicht mehr dolle.

Ich bin immer noch begeistert von meiner frühen Entscheidung zu den Kayaba (KYB) die ich in meinen Fahrzeugen verbaut habe.

Sie sind z.T. auch nach guten 300.000km unter maximaler FZ-Belastung immer noch bei mindestens 80%.

Die Kayaba hab ich ja auch drinne, nach deiner Empfehlung, aber mit Eibach Federn.

Hoffe mal das die lange halten und die Kombination ein Kompromiss aus Komfort und Sport ist.

 

Und die Bilstein, gut, die hatten bestimmt auch einiges zu tun in deinem Fahrzeug ;)

Themenstarteram 19. Mai 2020 um 10:09

Naja. Ich habe ja auch Federn von TA drin (40 mm tiefer) und denke mir mal, wenn der seine 200tkm+ gehalten hat, ist das schon ok.

Zumal mich der Satz vorne grad mal 160,-€ mit Lemförder Domlagern gekostet hat. Ist halt auch verschleiß und bestimmt auch meiner Fahrweise und den tollen Berliner Straßen geschuldet.

Da im Juni eh TÜV ansteht, kam das zum Rundumschlag vor 14 Tagen halt mit dazu. Musste ja noch der Airbagsensor in der Fahrertür und das Öl gewechselt werden. Bei der Gelegenheit habe ich dann auch das Diff. mit neuen Simmerringen und Öl versehen und den KW Simmerring getriebeseitig gemacht. Nu fehlt nur noch Sitzheizung reparieren.

Zitat:

@hammerhwl schrieb am 19. Mai 2020 um 09:43:26 Uhr:

Die Kayaba habe ich ja auch drinne

Frage. Ist das Fahrwerk ein wenig straffer oder es ist den originalen gleich zu setzen?

MfG

Es ist so schon schwierig, beim Umbau von defekten originalen, auf neue Dämpfer, egal welcher Marke, zu beurteilen, ob das Fahrwerk straffer ist, als es ursprünglich mal mit den Original Dämpfern war.

Es wird ja, durchaus sicher, in jedem Fall straffer sein, als es vor dem Wechsel war.

Solche objektiven Aussagen können vielleicht Formel Piloten (mit durch Erfahrung geeichtem Popometer) treffen, die täglich ihre Runden auf einem definierten Kurs drehen, mit einem mehrfachen Wechsel der Dämpfer an einem Tag.

Bei uns Otto-Normalusern ist eine solche Aussage definitiv allenfalls als sehr subjektiv zu werten.

Objektiv könnten dagegen wohl nur Aufzeichnungen auf einem Stoßdämpfer-Teststand sein.

Hallo.

Man kann bis zu einem gewissen Maß aber trotzdem Unterschiede zwischen den Marken feststellen.

Während man bei den OEM Dämpfern, egal ob Opel, Sachs Touring, Kayaba Öl usw. eigentlich keinen Unterschied spüren kann, sieht es vor allem bei den Sportdämpfern anders aus.

Die Bilstein B6 und Koni gelb sind was das Ausfederverhalten angeht, schon relativ hart. Bei den Konis kann man ja auch noch die Zugstufe beeinflussen. Wenn man die voll zudreht, denkt man, dass einem die Zahnfüllungen rausfallen...:D

Bei den Mainstream Gasdruckdämpfern Bilstein B4, Kyb Excel-G und Konsorten sind es Nuancen bei Serienfedern. Bei Tieferlegungsfedern hängt es von deren Kennlinie ab.

Bin bis letztes Jahr Vogtland Federn gefahren (-35mm), die ich schon 2007 im ersten Omega drinne hatte. Die sind vorne linear und hinten progressiv (beim Cav). Dadurch sind die relativ weich auf der VA und sind kaum von den Serienfedern zu unterscheiden.

Jetzt fahr ich Eibach mit Bilstein B4 vorn und den Niveaudämpfern hinten.

Ist immer noch relativ weich.

Unser Astra hat das IDS Fahrwerk (nicht das plus) und ist deutlich straffer. Auch der Vectra ist mit Serienfedern und Monroe Reflex im Vergleich zum Omega ziemlich hart.

 

Meine Erfahrngen seit 2006 mit dem Omega:

Es ist völlig Pumpe, was man nimmt. Einzig die Haltbarkeit mag ein Punkt sein.

Es sind Nuancen.

Ausnahme sind halt die Sportdämpfer (meist gekürzt). Hier merkt man deutlich ein strafferes manchmal zu hartes Dämpferverhalten.

Wie das bei den Billigdämpfern aussieht, kann ich nicht beurteilen. Ich kenne nur de B6 und die gelben Konis. Die roten Konis sollen ein noch akzeptabler Kompromiss sein...

 

VG

Themenstarteram 19. Mai 2020 um 12:28

Ich habe nur den Vergleich zu dem Vorgänger, der mit dem Irmscher Fahrwerk ausgeliefert wurde (Mein silberner X25XE damals).

Die Bilstein B4 mit den TA Federn kommen dem ziemlich Nahe vom Fahrverhalten und Komfort her. Habe das Fahrwerk jetzt auch komplett auf die Irmscherdaten eingestellt.

Moin,

Bilstein B4 mit Irmscher Federn ist etwas tiefer und straffer, ohne groß an Komfort zu verlieren. Darum hat auch die Limo wieder neue Irmscher Federn bekommen. War zwar schwierig die Federn für hinten aufzutreiben, hab aber noch welche recht günstig bekommen.

Im Caravan hatte ich mal H&R drin, das war subjektiv härter als die Irmscher (was ja eigentlich Eibach Federn sind). Hab die H&R zwar noch liegen, werd die aber eher nicht wieder verbauen....

Gruß Lars

Danke für eure Rückmeldungen.

Hatte die Frage nur gestellt, weil mir persönlich die Vergleiche fehlen.

Bei meinem Fahrzeug sind noch die originalen Dämpfer und Federn drin.

Guter Fahrkomfort auf langen Strecken, auch wenn ich finde, dass sie bei zügigen Kurvenfahrten etwas "straffer" sein könnten.

Deswgen hatte ich gefragt und weil ich von euren gesammelten Erfahrungen lernen möchte :)

 

Zitat:

@lagusan schrieb am 19. Mai 2020 um 19:50:16 Uhr:

Bilstein B4 mit Irmscher Federn ist etwas tiefer und straffer, ohne groß an Komfort zu verlieren.

Danke für die Empfehlung ;) Das hört sich gut an.

Aber da brauch man doch bestimmt ein Gutachten o.ä?

Themenstarteram 20. Mai 2020 um 9:13

Das Problem wird eher sein, überhaupt noch Irmscher Federn zu bekommen. Wir hatten noch nen Satz im Verein, den hat sich aber ein Mitglied abgegriffen :D

Ein Gutachten gibt es zu jedem Tieferlegungsfedersatz dazu. Natürlich müssen die nach dem Einbau abgenommen und eingetragen werden. Manche Prüfer lassen da aber einem ein Fenster indem sie in die Abnahme "Fahrzeugpapiere sind bei nächster Gelegenheit zu berichtigen" schreiben. Dann fährst halt mit dem Wisch vom TÜV rum.

Darum bin ich auch auf die Federn von TA gekommen. Die kommen wie gesagt der Irmscher sehr nahe. Un teuer sind sie auch nicht.

Zitat:

@AndyEausB schrieb am 20. Mai 2020 um 09:13:12 Uhr:

Das Problem wird eher sein, überhaupt noch Irmscher Federn zu bekommen.

Schade. Finde beim Omega wird vieles wie "Feenstaub" gehandelt. Wird wohl an den Verkaufszahlen und dem Angebot und der Nachfrage liegen.

Hatte mal in der Facebookgruppe nach dunklen Rückleuchten gefragt --> 200,00€

 

Auf der anderen Seite hat mich das auch immer an älteren Opel Modellen gereizt - ein Fahrzeug zu führen, was man nicht zu Hauf ( z.B.Golf, Passat ) auf den Straßen sieht (ohne jemanden zu nahe treten zu wollen) :)

 

Da werde ich mich mal in Ruhe reinlesen. Ist bestimmt schon öfter drüber gesprochen worden .

 

MfG

Themenstarteram 20. Mai 2020 um 10:04

Die dunklen Rückleuchten für den Facelift? Jo, die werden vergoldet gehandelt :D

Teilweise schon ne Frechheit, aber sind halt auch genug Leute bereit diese Preise zu zahlen. Ähnlich bei den Aludeckeln für die Y Motoren.

Sonst sieht die allgemeine Teilelage ja so schlecht gar nicht aus beim Omega und auch noch bezahlbar. Was ich so nicht bekomme, liegt meist im Fundus vom Verein. Das hat sich schon gerechnet bei mir.

So brauchte ich z.B. den Airbagsensor der Fahrertür (gut, gebraucht kostet der jetzt nicht die Welt). Bei meinem war die Nase abgebrochen, die den Stecker hält. Genug Karossen da im Verein, wo ich den einfach ausgebaut habe. Möchte nicht wissen, was der bei Opel kostet :D

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Omega & Senator
  6. Omega B - Dämpfer vorne hat es hinter sich.