ForumOmega & Senator
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Omega & Senator
  6. omega b 2,0 x20xev stottern

omega b 2,0 x20xev stottern

Themenstarteram 27. Februar 2009 um 20:15

Hi zusammen,

hab seit längeren bei konstanter Fahrt ein mal schwaches bis teilweise starkes ruckeln bei konstanter fahrt.

Hab das AGR schon getauscht (leider nur gebraucht aber das war Ok).

Luftmassenmesser erneuert

Hohlschraube aufgebohrt und Schläuche erneuert.

Motorsteuergerät update durchgeführt

Leerlaufregler gereinigt

Zündkerzen erneuert

Fehlerspeicher ausgelesen aber kein Fehler gespeichert.

Es tritt meist ab 50 Km/h auf wenn dann eine Geschwindigkeit konstant gehalten wird.

Leistung ist vorhanden (208 Km/h lt GPS) allerdings bei 1500 U/min und Vollgas kommt ein leichtes ruckeln und ab 2000 wieder ganz normal.

Habt Ihr da noch ne Idee evtl Messwerte für die Temp.fühler etc.....?

Danke für alle brauchbare Antworten

 

Gruß

Alex

 

Ähnliche Themen
24 Antworten

Zitat:

Original geschrieben von alex_omega

Hi zusammen,

 

hab seit längeren bei konstanter Fahrt ein mal schwaches bis teilweise starkes ruckeln bei konstanter fahrt.

 

Hab das AGR schon getauscht (leider nur gebraucht aber das war Ok).

Luftmassenmesser erneuert

Hohlschraube aufgebohrt und Schläuche erneuert.

Motorsteuergerät update durchgeführt

Leerlaufregler gereinigt

Zündkerzen erneuert

Fehlerspeicher ausgelesen aber kein Fehler gespeichert.

 

Es tritt meist ab 50 Km/h auf wenn dann eine Geschwindigkeit konstant gehalten wird.

Leistung ist vorhanden (208 Km/h lt GPS) allerdings bei 1500 U/min und Vollgas kommt ein leichtes ruckeln und ab 2000 wieder ganz normal.

 

Habt Ihr da noch ne Idee evtl Messwerte für die Temp.fühler etc.....?

 

Danke für alle brauchbare Antworten

 

 

Gruß

 

Alex

Hallo Alex, brauchbare Antwort: Kerzenkabel wechseln.

Gruß Reinhard

Jepp, Kabel wechseln und alles ist wieder Okay.

Ich hatte diese hier genommen.

Kosten nur nen Bruchteil vom Original und machen den Job sehr sehr Gut. Owohl ich mit Gas fahre keine Probleme.

(Zündspannung Benzin 15 000 - 20 000 Volt und Gas 25 000 - 30 000 Volt).

 

Hier der Link

Themenstarteram 27. Februar 2009 um 20:28

danke für die schnelle antwort Reinhard.

 

Meinst es liegt an den kerzenkabel?

Kann man(n) die irgendwie prüfen?

das ruckenl fühlt sich schon so in der art an als wenn ein funke weg bleibt.

 

gruß

alex

Zitat:

Original geschrieben von alex_omega

danke für die schnelle antwort Reinhard.

 

 

Meinst es liegt an den kerzenkabel?

Kann man(n) die irgendwie prüfen?

das ruckenl fühlt sich schon so in der art an als wenn ein funke weg bleibt.

 

 

gruß

 

alex

Hallo alex,

da Du schon fast alles durch geprüft hast bleiben eigentlich nur noch die Kerzenkabel übrig.

Wechsel sie und gut ist.

 

Gruß Reinhard

Themenstarteram 27. Februar 2009 um 20:38

ok diese spannung wird wohl mein Multimeter sprengen. :-))

Sorry aber dein Link funktioniert irgendwie nicht.

 

gruß

alex

Zitat:

Original geschrieben von Vaterx25xe

Jepp, Kabel wechseln und alles ist wieder Okay.

Ich hatte diese hier genommen.

Kosten nur nen Bruchteil vom Original und machen den Job sehr sehr Gut. Owohl ich mit Gas fahre keine Probleme.

(Zündspannung Benzin 15 000 - 20 000 Volt und Gas 25 000 - 30 000 Volt).

 

Hier der Link

HAbe gerade Link selber ausprobiert, der funzt.

Aber hier die Artikelnummer bei Ebay: 280180979759

Dann kannste danach suchen.

Man kann aber die Zündkabel schon Prüfen.

Du kannst eine Widerstandsmessung machen.

Wird Dir aber in Deinem Falle nicht helfen.

Denn bei Dir wird es so sein, das der Funke Durch Deine Isolierung durchschlägt. Das heisst, das eine Widerstandsmessung nichts bringt, denn die Kabel sind hier dann Augenscheinlich Okay, was sie aber nicht sind.

Themenstarteram 2. März 2009 um 9:06

Danke

werd die Kabel mal bestellen.

Hab jetzt mal nen Steuergerät reset gemacht und die erste fahrt war erfolgreich.

Bin ne gute stunde gefahren ohne ein problem.

war das vieleicht der fehler?

gruß

alex

Themenstarteram 7. März 2009 um 19:49

Hi zusammen,

Zündkabel heute bekommen und gleich probiert.Leider war das nicht der Fehler. :-(

Hab dann auf der Probefahrt das AGR blind gemacht und auf der Rückfahrt kein Problem mehr.

Denke das AGR wohl einen Treffer hat.

Kann ein undichter Auspuff ab Kat das Problem verursachen?

Gruß

Alex

Alles was nach dem Kat kommt, ist nicht mehr relevant für die Motorelektrik.

Nur wenn Falschluft vor der Lambdasonde gezogen wird, kann es zu Problemen kommen.

Themenstarteram 9. März 2009 um 14:22

Hi zusammen,

also Auspuff bläst nach dem Kat sonst ist alles Dicht.

Hab das AGR dicht gemacht und ne halbe stunde war ruhe, dann wieder angeschlossen und wieder war nur ne halbe stunde ruhe.

Kann man das nicht irgendwie komplett lahmlegem oder dicht machen?

Bin gestern bei ströhmenden Regen gefahren und nässe verändert nichts dabei.

Langsam bin Ich am ende mit den Omi...

Hat noch jemand nen VERDACHT oder einen RAT für mich???

DANKE

Gruß

Alex

Hallo Alex,

bist Du mit Deinem Problem schon weiter??

Habe auch diese Beschleunigungsruckel-Problem. Habe mal den Benzinfilter gewechselt - da war dann schon eine Besserung zu spüren - jedoch nicht von Dauer...

Kerzenkabel sind auch neu - jetzt kommen noch die Kerzen selbst und dann weiß ich auch nicht mehr weiter.

Deswegen erhoffe ich mir von Dir Neuigkeiten ?!

Gruß,

Michael

Themenstarteram 24. März 2009 um 13:42

Hallo Michael,

hatte bei mir auch die Zündkabel getauscht,kerzen neu,luftmassenmesser neu,hohlschraube aufgebohrt,leerlaufregler neu,abgaßrückführventil neu,alle Unterdruckschläuche geprüft und ein Update des Motorsteuergeräts gemacht.

Alles OHNE langfristigen erfolg. :-(

Bin mir mit der Lösung nicht ganz sicher aber Ich hab meinen mal von Nürnberg nach München gejagt (ca.200KM) und wieder zurück.

Verbrauch gesamt ca. 55 Liter Super Plus!!!

Ruckeln war nicht direkt weg aber die Bremse auf Eisen. :-(

Als Ich dann diese am nächsten Tag gemacht habe und eine Probefahrt unternamm war es WEG!!!

Muß dazu sagen das die Druckplatten der Klötze vorne extrem fest waren im Träger.

Kann dir nicht 100% sagen ob das Jagen oder die Bremsen schuld dran waren aber defenitiv ist das Problem weg.

Die Lösung kann evtl beides gewesen sein, mein Ruckeln fühlte sich an wie Zündaussetzer aber auch als wenn die Bremse kurz zupackt.

Am besten Prüf mal deine Bremse vorne (kann nie schaden) ob sie freigänig ist und wenn dann gib Ihm mal die Sporen vielleicht hast du genauso Erfolg wie Ich.

 

Gruß

Alex

Zitat:

Original geschrieben von alex_omega

Hab das AGR dicht gemacht und ne halbe stunde war ruhe, dann wieder angeschlossen und wieder war nur ne halbe stunde ruhe.

Kann man das nicht irgendwie komplett lahmlegem oder dicht machen?

Ja das AGR kann man lahmlegen/dichtmachen, wo es sitzt beimx20xev weißt Du ja weil schon getauscht, kenne es nur vom V6... aber man kann es abschrauben und ein Blech dazwischen basteln (siehe Bild)... und schon isses still... Weissblechdose mit Schere zurechtschneiden und gut, die beiden Öffnungen wie an Originaldichtung entsprechend weglassen...

Agr-stilllegung2
Themenstarteram 24. März 2009 um 17:01

..danke Kölschtrinker.

Diese Lösung ist Preiswert und einfach zum probieren.

Bei mir ist es auf jedenfall nicht das Problem gewesen.

Das AGR ist ganz normal eingebaut und er läuft einwandfrei.

Wie schon gesagt entweder die bremse oder eine verruste stelle irgendwo.

gruß

alex

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Omega & Senator
  6. omega b 2,0 x20xev stottern