ForumMercedes Motoren
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. Mercedes Motoren
  6. OM642 Sprinter 318 cdi

OM642 Sprinter 318 cdi

Mercedes Sprinter W906
Themenstarteram 19. Februar 2018 um 19:39

Hallo liebe Leute,

meine Recherchen in den bisherigen Berichten waren nicht genügend ergiebig.

Mein V6 Sprinter 318 cdi aus 2007

zeigt folgende Fehler an: Offsetdrift im Leerlauf und Offsetdrift unter Last.

Inzwischen seit 3 Monaten haben verschiedene Werkstätten sich an dem Auto erfolglos versucht und ich habe

AGR Ventil, Luftmassenmesser, Turbo, KAT und DPF und einen Temperatursensor erfolglos getausch. Auch das Motorsteuergerät wurde geprüft und für Fehlerfrei befunden.

Das Auto habe ich widerholt vorgeführt , Fehler wiederholt gelöscht, dann ca. 4 Wochen normal gefahren, dann aber meist bei Anhängerfahrten wieder im Notlauf...

Die beiden Fehler 2623 und 2624 lassen sich auch bei nichtlaufendem Motor nicht löschen.

Hat jemand eine Vorstellung was da im argen ist?

Danke vorab

Ähnliche Themen
17 Antworten

Ich habe zwar den gleichen Motor in meiner E-Klasse aber diese beiden Fehler sind in einer E-Klasse noch nieee aufgetreten. So wie es aussieht, ist es ein Fehler der nur die Sprinter betrifft. Sehr sehr eigenartig.

Ich habe ein wenig gegoogelt und siehe da, es ist anscheinend ein Fehler mit der Drosselklappe. Hast du die Möglichkeit deine Drosselklappe neu anzulernen? Das geht auch mit Delphi.

Auf diesem Video ist eine Unrichtigkeit in der Ladeluftstrecke, angezeigt wurde auch der gleiche Fehler wie bei dir. Das Ergebnis zu viel Luftmasse:

https://www.youtube.com/watch?v=DjmfGQqCAWg

Wie sieht es aus mit den Sensoren? Ich würde jemanden mit SD suchen und alle Sensoren prüfen. Lasse mal alle Sensoren im Standgas und bei 1500 U/min auslesen und dann können wir die Werte mit unseren Motoren vergleichen. Es wurde sehr viel teueres Zeug ausgetauscht, kommt mir sehr bekannt vor.

Themenstarteram 19. Februar 2018 um 23:28

Vielen Dank Otako,

ich werde es meiner Werkstatt so mitteilen. Die haben LAUNCH als Auslesegerät, mal sehen ob die es damit hinkriegen

die Werte auszulesen und berichte dann.

guten Abend

Warum fährt hier keiner zum prüfen zu mb?? Was will man dem einen allroundschlosser diesen speziellen fehler aufdrücken? Da stecken jetzt schon 6k euro in dem motor wenn ich das so lese für 12 bekommst n neuen.denk mal nach. Ihr könnte euch ja gerne zum quertauschen von bauteilen verabreden aber ich halt das für quatsch.

Themenstarteram 20. Februar 2018 um 0:04

ja, war ich bei Daimler und das es ein spezieller Fehler ist konnte man vorher nicht ahnen...

dennoch danke für den tip

Hallo Zusammen, diese unkoordinierte Fehlersuche ist mir schleierhaft. Offsetdrift beim OM642 sollte jedem MB Techniker die richtige Prüfrichtung signalisieren. Grüße

Sach ich ja

Themenstarteram 20. Februar 2018 um 20:24

Wie soll ich das verstehen, haben Sie eine Ahnung wie diese Prüfrichtung in etwa verläuft?

Oder muss dies die Werkstatt wissen?

Die waren sich mit allen Einzeldiagnosen sicher und ich dachte , na gut, die werden es ja wissen....

Themenstarteram 20. Februar 2018 um 20:39

Noch eine Verständnisfrage : was bedeutet es wenn Sie sagen Offsetdrift beim OM 642, ws meint die OM 642?

OM 642 ist dein Motortyp.

Themenstarteram 20. Februar 2018 um 20:56

Ja danke Michi, habs gerade nachgelesen

Zitat:

@Md163 schrieb am 20. Februar 2018 um 16:39:17 Uhr:

Hallo Zusammen, diese unkoordinierte Fehlersuche ist mir schleierhaft. Offsetdrift beim OM642 sollte jedem MB Techniker die richtige Prüfrichtung signalisieren. Grüße

Wenn ich solche Bemerkungen lese, dann fallen mir die restlichen Haare auch noch aus. Der Glyoxal hat über 6.000€ bei MB gelassen auf der Fehlersuche, am Ende war ein Sensor bzw. ein Kabel defekt.

Der OM642 ist sehr sehr komplex. Ich weiß wovon ich rede. Ihr könnt euch dieverse Odysseen im w211 Forum durchlesen. Auch meine 2511 Odyssee. Der OM642 spuckt einen Fehler aus und dafür gibt es mindestens 26 Uhrsachen. Zu viel Luftmasse kann alles und nichts sein. Solche Fehler können extrem kompliziert sein. Siehe doch, was alles getauscht worden ist. Ich habe auf der Fehlersuche nach meinem 2511 (AGR Fehler) auch halben Motor getauscht. Am Ende war es der Ladedrucksteller, der auf den Turbolader adaptiert werden musste, obwohl anfangs nur das AGR Ventil angemeckert wurde. Bei diesem Motor lernt man nie aus und die Fehler müssen erst einmal interpretiert werden.

Themenstarteram 20. Februar 2018 um 21:49

was bedeutet es Otako, den Steller auf den turbo zu adaptieren??

Der Ladedrucksteller wird auf die Strömungseigenschaften des Turboladers eingestellt. Dafür sind spezielle Geräte notwendig, um die Strömung des Turboladers zu messen. Mercedes mach das z. B. gar nicht, sie tauschen den ganzen Turbolader mit Ladedrucksteller aus, auch wenn nur der Ladedrucksteller defekt ist. Wenn man dann, so wie ich es getan habe, einen neuen Ladedrucksteller ohne Vermessung tauscht, kann die Sache in die Hose gehen.

Themenstarteram 20. Februar 2018 um 23:19

vielen Dank erstmal

Ich habe folgende Frage:

Die beiden besagten Fehler Offsetdrift, müssen diese sich bei inaktivem Motor , eingeschalteter Zündung löschen lassen?

Wenn der Motor nicht läuft, stellt das Steuergerät den Offsetdrift ja nicht fest, da auch keinerlei Strömung vorhanden ist,

müsste sich der Fehler dann nicht löschen lassen? Oder wie verhalten sich die Steuergeräte?

Deine Antwort
Ähnliche Themen