ForumMercedes Motoren
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. Mercedes Motoren
  6. Festsitzender Injektor bei 220 CDI

Festsitzender Injektor bei 220 CDI

Themenstarteram 29. Juni 2003 um 18:21

Tach allerseits...

Habe in meiner Schmiede eine V-Klasse 220 CDI stehen, bei dem 1 Injektor defekt und einer undicht ist. (Bläst Abgas an dem Kupferdichtring vorbei)

Beide Injektoren sitzen aber so fest im Kopf, die bekomm ich nicht raus.

Lt. DC gibt es hier ein Ausziehwerkzeug mit einem Gleithammer, zur Benutzung dieses Werkzeuges ist aber meiner Meinung nach kein Platz in der V-Klasse.

Fragen:

Wer hat so ein Werkzeug und kann mir ein Foto mailen???

Wer hat Erfahrungen oder Tipps für mich, wie ich die Dinger aus dem Kopf bekomme.

PS. DC hat mir erklärt, im schlimmsten Fall muss der Zylinderkopf erneuert werden, wenn die Injektoren nicht rausgehen.

Das Auto ist aus 2000 und hat noch keine 100.000 km.

Danke vorab. Udo

Beste Antwort im Thema
am 21. Mai 2009 um 18:28

159 EUR für ein Drehteil und eine handelsübliche Ringschraube...?

Das riecht schwer nach Abzocke... :mad:

14 weitere Antworten
Ähnliche Themen
14 Antworten

das haben hier schon öfter welche geschrieben das die injektoren beim CDI so bomben fest drin sitzen das man sie nie wieder raus bekommt...

ich glaub dir wurden eingeschweißt...

ne kleiner gag, aber notfalls wird wohl der zy-kopf runter müssen.

Themenstarteram 30. Juni 2003 um 21:05

Feste Injektoren

 

Haben heute mit DC eine Kulanz beantragt, die scheinen da sehr umgänglich zu sein, was das Wort "Injektoren" betriftt.

Auto kommt morgen zum Daimler, dann sehen wir weiter.

PS das ist eigentlich ein gutes Auto diese V-Klasse, mein Bruder ist eigentlich zufrieden damit (bis die Düsen kamen)...

am 1. Juli 2003 um 22:06

Festsitzender Injektor

 

Hallo,

habe schon einige festsitzende Injektoren herausbekommen, ist allerdings immer sehr schwierig. Injektor ist umgeben von sehr harten, schwarzen Ölrückständen (Stimmts?), diese Rückstände werden wieder weich wenn Motor heiß ist.(Ist es möglich Motor vor Montage heiß zu fahren?)Wenn nicht, sprüh Injektor mit viel Rostlöser ein, über Nacht einweichen lassen, dann Injektoroberteil abschrauben und einen Haken oder Öhse aufschweißen(Injektor ist eh kaputt) und versuche daran zu ziehen.Selbst original Werkzeug von MB ist ungeeigent.

Zylinderkopf muss sehr selten neu, denn wenn Injektor nicht herausgehet, kann ich auch den Kopf nicht abbauen.(logisch!)

Noch etwas, hast du eine Kulanzanfrage bei Mercedes gemacht? Dies ist ein bekanntes Problem bei Mercedes, vielleicht bekommst du es ja umstonst repariert.

Themenstarteram 3. Juli 2003 um 21:22

festsitzender injektor

 

Hi.

haben die Drecksdinger rausbekommen, nachdem wir uns einen recht abenteuerlichen Abzieher gebaut haben.

Warmlaufen war nicht mehr, da ein Kollege die Überwurfmutter von einer Düse abgerissen hat.

Kulanzantrag bei DC ist mit der Begründung, das Auto habe zuviel Kilometer (80.000 in 2,5 Jahren) abgelehnt worden.

Soviel zum Thema regelmäßiger Service und Kulanz.

ich lasse eben unserern Abenteuerabzieher nachbauen, wenn der fertig ist stell ich Bilder hier ein.

Abschliessend an Alle...Danke für "die Mühe die ich mach..."

Ach so, da fällt mir ein:

ich such da noch einen Satz ein- und Auslassventile für einen Opel MV6 3ltr. Motor, is zwar das falsche Forum, aber evtl. kann jemand helfen........

das die nach 2,5jahren keine kulanz mehr übernehmen obwohl sie wissen das sie mit den injektoren pfusch gebaut haben finde ich schon happig!

ich würde das ding schön verpacken und mit einem lieben brief nach stuttagrt schicken!

Themenstarteram 6. Juli 2003 um 21:37

festsitzende Injektor

 

ach lass ma, der Streß mit Briefchen und so bringt uns ja auch nicht weiter.

Lustigerweise muss ich die andren beiden auch noch neu machen, weil der Kasten immer noch nicht auber läuft.

Im Stand tackert immer noch einer (egal, ob der Chip an- oder abgeklemmt ist)

Bevor da noch mehr kaputtgeht, mach die eben auch noch neu....

PS. Abzieher is in Arbeit, dauert aber noch, wenn fertig, stell ich Bilder auf meine HP, (die auch noch in Arbeit ist.)

Udo 86 Injektor

 

Schätze das der Motor einein überdrehschaden hat? Gerissene Zylinderköpfe kommen sehr oft vor.Kommpresion mal prüfen

Hab noch ne Kopfdichtung (Beide Köpfe) für nen MV6 nur mal so.

am 1. März 2004 um 17:49

Abzieher für Injektoren ( Mercedes, BMW)

 

Habe Abzieher für festsitzende Injektoren (Bosch) für alle Mercedes und BMW Modelle entwickelt.

Bei mir erhältlich. www.df-mobil.de

am 1. März 2004 um 18:09

wenn der injektor nich rausgeht, dann nützt auch das beste ausziehwerkzeug nichts. bei uns war mal einer, der wollte das ultimative ausziehwerkzeug vorstellen, da haben wir ihn gleich an einen cdi rangestellt, der gute mann hat 3 stunden geschwitzt, dann aufgegeben und hat fluchtartig die werkstatt verlassen. wenn die richtig fest sind, dann hilft nichts. dann: neuer kopf! denn auch wenn du so richtig feste injektoren raubekommst, dann haben sich die heissen abgase den sitz ausgefressen. und mit nachschleifen oder so ist da nicht, denn da müsstest du den kompletten sitz (mit führung) nachschleifen, und dann sitzt der injektor zu weit unten. eine theorethische möcglichkeit gäbe es noch, aber von der würde ich dringend abraten: sitz aufschleifen und dann einfach 2 dichtringe untelegen. aber davon möchte ich nochmals abraten. denn eine garantie auf dichtheit gibts nicht ;-))

am 1. März 2004 um 19:12

Injektoren

 

Injetoren sitzen an der Seite fest und nicht vorne an der Dichtung--Mit meinem Abzieher gehen sie alle raus-- wenn nicht müsst ihr mit neuem Zylinderkopf kalkulieren--was aber z.B.bei A- Klasse nicht einfach wird zu demontieren--da um Ventildeckel abzubauen Injektoren vorher ausgebaut sein müssen--probiert es doch erst mal mit Abzieher--

159 Euro+ Mwst-

Themenstarteram 1. März 2004 um 22:38

Injektor 220CDI Motor

 

Erstmal danke für die tips...

ich hab das vieh rausbekommen, der org. DC Abzieher geht bei der V-Klasse nicht so toll, da der Motor ziemlich weit hinten sitzt, also gabs nur eins, nämlich rohe gewalt.......

Das oberteil von dem injektor hab ich erstmal mit dem 30 er Schlüssel abgerissen, (da war ich mir sicher, der kopf ist eh tot und muss ern. werden...)

dann hab ich mir (NICHT NACHMACHEN!!!) eine dicke Schraube auf den injektor geschweißt ( wenn der Karren abgefackelt wäre, wärs mir auch egal gewesen). an die schraube hab ich einen Abzieher mit dicker eisenplatte uns 2 gegenschrauben drankonstruiert. mit dem konnte ich den injektor lösen...

ich hab dann alle 4 gewechselt (da freut sich doch der Rudi Bosch), mein Bruder hat den Karren dann verkauft und sich einen T4 mit 2,5 TDI Motor gekauft, was eh das bessere Auto ist.

Fazit: DC sollte sich schämen, so einen Dreck zu bauen, ich freü mich auf die ersten 400 CDI fahfer, die neue düsen brauchen, die haben dann nämlich ganz gelitten...

Einen hab ich noch:

S-Klasse mit Luftferderung und Gedönze, Fz. sinkt kpl. ab, wenn der über nacht steht, kann mir jemand einen plan beschaffen, wie diese Luftschläuche in der Mühle verlegt sind...Danke

am 19. Mai 2009 um 22:43

Habe auch ein Injektor- abzieher

am 21. Mai 2009 um 18:28

159 EUR für ein Drehteil und eine handelsübliche Ringschraube...?

Das riecht schwer nach Abzocke... :mad:

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. Mercedes Motoren
  6. Festsitzender Injektor bei 220 CDI