ForumOldtimer
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Oldtimer
  5. Oldtimer Anfängerauto

Oldtimer Anfängerauto

Themenstarteram 28. August 2009 um 14:23

Hallo zusammen,

wollte mir ein neues Auto zulegen. Hab bisher keine Erfahrungen mit Oldtimer (auch mit Autos nicht der große Kenner :P). Hätte etwa 20.000 - max. 25.000 Euro zur Verfügung hab mich auch schon etwas umgeschaut der Austin-Healey gefällt mir z.B. recht gut PS sollte er etwa 150 haben mehr geht natürlich auch. Also etwas Richtung Roadstar nicht zu groß und eben einfach bezüglich Ersatzteile usw. Hoffe ihr könnt mir helfen.

Mfg

gothic

Ähnliche Themen
22 Antworten

Da Du ja schon sagst dass Du keine Oldtimer-Kenntnisse hst: bevor Du in die Details gehst tut Dir selber den Gefallen und....

fahr einen Probe!

Für heutige Autos gewöhnte Fahrer sind die allermeisten Engländer und speziell das "Schwein" (so nannte Pat Moss den Healey) zumindest gewöhnungsbedürftig! Erst wenn Du das (und nicht nur 10 Minuten) ausprobiert hast und immer noch sagst "Oh WOW" - dann herzlich willkommen bei uns Verrückten!

Grundsäützlich: selber keine Ahnung davon haben übersetzt sich mit

- Du brauchst einen verlässlichen Schrauber irgendwo halbwegs in Schlagdistanz

- Du solltest Dich eher auf "Mainstream"-Oldies mit bekannten Problemen und einer einigermassen gesicherten Ersatzteilversorgung stürzen. Wenn Du wirklich nen Roadster willst drängen sich natürlich die Engländer auf - MGB/ TR 6 und Konsorten.... evtl. den Alfa oder nen 124 Spider aus Bella Italia..... wenn Du was möglichst problemloses suchst wäre ein MX5 denkbar...

- Behalt ein paar Euro für allfällige Reparaturen/ Instandsetzung in der Hinterhand!

Themenstarteram 28. August 2009 um 15:48

Alles klar werd ich erstmal ein paar Probefahrten machen. Aber danke schonmal für die Tipps und Vorschläge.

Themenstarteram 28. August 2009 um 17:55

hab etwas gestöbert und bin auf http://sebring-mx.com/The_Sebring_MX.html gestoßen. Hat jemand Erfahrungen damit hab auch einen Gebrauchten gefunden für 19 000 € würde also passen auch wenns eben kein Original ist vielleicht als Anfänger besser?

MfG

Der Sebring (und andere Replikas) kann von der Ersatzteilversorgung wie von der Anzahl der kompetenten Werkstätten her extrem viel kritischer sein als die anderen bisher angesprochenen Fahrzeuge.

Ich wäre da sehr vorsichtig und würde da mal genau nachhaken. Wer weiß bei so einem Fahrzeug schon, welche Komponenten da verbaut sind? Im Zweifel nur der Hersteller. Das kann extrem teuer werden, und manche seriöse Werkstatt wird dich selbst bei Alltagsproblemen vom Hof schicken (müssen).

Themenstarteram 28. August 2009 um 22:28

Ahso gut zu wissen. Was mir auch noch gut gefällt und auch preislich sehr gut wäre ist der Lotus Super Seven. Gebraucht so 15000€ wäre das vll eine Idee?

Hi,

hier gillt dasselbe,ein eher exotisches Fahrzeug. Ersatzteile und Werkstätten finden sich aber eben nicht an jeder Ecke.

Vor allem frage ich mich gerade für welchen Einsatzzweck das Fahrzeug geplant ist. Fahrspaß steht ja wohl schon mal ganz weit oben auf der Liste :D

Wie viel km willst du denn mit dem Wagen im Jahr ungefähr fahren? Nur Sonntags zum Spaß haben auf die Landstraße oder willst du den Wagen in Sommer auch hin und wieder im Alltag bewegen?

Gruß Tobias

Zum Lotus:

Seit Beginn meiner motorisierten Zeit und immer noch ein "Echter Klassiker". Auf jeden Fall ein perfektes Fun-Auto für Leute, die den Kontakt zu Wetter und Straße nicht scheuen. Probleme mit dem Service sehe ich keine, wenn's nicht gerade direkt nebenan sein muss.

Aber hammerhart gefedert, nichts für Leute mit empfindlichem oder belastetem Rücken - und ich passe leider nicht rein.

Da gibt es einen oder mehrere Clubs - Suchen hilft bestimmt...

Noch wichtiger ist das schon erwähnte probereiten...

Themenstarteram 28. August 2009 um 23:02

Jo hab ich auch gerade gelesen dass mit der Alltagstauglichkeit (persönlich brauch ich aber weder viel Platz noch hab ich Rückenprobleme [bis jetzt ^^] bin da schon eher locker in Bezug auf das). Würde das Auto welches auch immer es wird schon auch im Alltag fahren und nicht NUR am Sonntag oder wann auch immer. Wie gesagt der Lotus oder Caterham wären eben Preis und Spaßtechnisch wohl sehr hübsch. Klima kann ich verzichten Heizung ist ja drinnen 2 Plätze reichen auch Platz brauch ich auch nicht viel. Werde aber dieses WE mal einen Probefahren gehen dann kann ich mehr darüber sagen. Kilometer werdens im Jahr schon bisschen was werden vll so 20k oder 30k.

Hi,

naja wirklich Alltagstauglich nach dem heutigen verständnis sind die Fahrzeuge nicht.

Richtig dicht sind die eigentlich nie. Bei schlechtem Wetter muß man eigentlich immer mit einem nassen Hintern rechnen:D

Kofferraum ist praktisch nicht vohanden.

Je nach Km-Leistung sind mehrere Wartungen pro Jahr fällig und wenn man mal ne Woche auf ein Ersatzteil warten muß fällt der Wagen aus.

Solange du auf den ÖPNV ausweichen kannst kein Problem. Die H-zulassung ist eigentlich nicht im Alltagsbetrieb zulässig,billiger Oldtimerversicherungen gibt es auch nur wenn der Wagen als 2. Wagen läuft.

gruß Tobias

Themenstarteram 28. August 2009 um 23:18

ok dann siehts wohl eher schlecht mit den beiden aus. Komme aus der Region Nürnberg hab da auch nicht so wirklich eine Anlaufstelle gefunden für Oldtimer (erst recht wo ich so wenig Ahnung hab). Fakten sind etwa so:

- möglichst Roadstar

- Alltagstauglich

- 20k€ etwa

- sollte auch PS-mäßig etwas Spaß bringen

- wetterdicht wäre dann doch super ^^ (dachte das wären die schon wenigstens)

- Kofferraum muss echt kein großer sein

 

Vll sollte ich auch lieber bei neueren Wagen schauen da es ja wie gesagt kein Zweitwaagen werden soll. Wenn ihr noch einen Tipp von Fahrzeug habt immer her damit will nur nicht teils 200km fahren um herauszufinden dass ich mir das sparen hätte können :p.

Mfg

Hi,

na da kommen wir dann wieder auf den MX5 :rolleyes:

Der ist schließlich DIE Neuinterpretation der alten Klassiker. Und technisch gibts da keine Probleme.

Wenn es etwas exotischer sein soll könntest du dir mal den Lotus Elise ansehen. Wobei dem viele die Alltagstauglichkeit auch absprechen würden aber wenn man hart im nehmen ist geht das schon.

Der kleine Flitzer braucht auch net viel PS um richtig viel Spaß zu machen,weil er kaum was wiegt.

Auf der Basis des Elise hat Opel seinen Speedster gebaut. Klein,leicht sportlich mit 200 Turbo PS und jede Opel Werkstatt kann ihn warten.

Gruß Tobias

Themenstarteram 28. August 2009 um 23:34

gefallen mir beide nicht wirklich nunmal Geschmakssache aber nicht mein Fall :/.

Stelle diesen Beitrag ein, obwohl in der Zwischenzeit schon jemand Anders eigentlich das Gleiche geschrieben hat - doppelt hält besser!;)

Zitat:

Original geschrieben von gothic860

Würde das Auto welches auch immer es wird schon auch im Alltag fahren und nicht NUR am Sonntag oder wann auch immer. ....

Kilometer werdens im Jahr schon bisschen was werden vll so 20k oder 30k.

Ich fürchte, du hast etwas falsche Vorstellungen von deinem Traumfahrzeug.:confused:

20- oder 30.000km pro Saison mit einem offenen Oldtimer zu fahren ist einfach etwas unrealistisch - es sei denn, du hast den ganzen Sommer Zeit, mit dem Auto in der Gegend rumzujuckeln.

So ein Auto ist für Fun - und das (fast) ausschließlich. Autobahnfahrten mit Geschwindigkeiten, wie du sie vielleicht gewohnt bist, sind z.B. ein NOGO.

Beim gemütlichen Cruisen auf Wald- und Landstraßen wirst du diese Kilometer kaum abspulen.

Zur Fahrt ins Büro sind Roadster nur dann geeignet, wenn du das Auto dort sicher und wettergeschützt abstellen kannst, und bei der ersten Regenfahrt wirst du dich in ein anderes Auto wünschen.

Natürlich sind die Autos deiner Träume schicke Teile - aber die wollen irgendwie schon besonders gelebt werden.

Ohne dich beleidigen zu wollen - kauf dir ein modernes Cabrio (z.B. siehe oben MX5) und du wirst glücklicher damit.

Natürlich dreht sich nach so einem Auto nicht jeder um - du wirst aber wohl nicht zu denen gehören, die genau aus diesem Grund eine Bassbox mit tieffrequentem Brummelsound in ihren tiefergelegten günstig gekauften ehemaligen Zweitwagen bauen müssen...;)

P.S.: Sehe gerade, dass das Auto kein Zweitwagen werden soll.

Wer da an einen Roadster denkt, hat vielleicht noch keinen Führerschein....?;)

Themenstarteram 28. August 2009 um 23:47

alles klar trotzdem danke für die Hilfe! Werde mich dann wohl bei den "neueren" Autos umschauen.

Mfg

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Oldtimer
  5. Oldtimer Anfängerauto