Forum500
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Fiat
  5. 500
  6. Ölwechsel nach 1500 km?

Ölwechsel nach 1500 km?

Fiat 500 312
Themenstarteram 28. Mai 2020 um 16:52

Hallo mal wieder!

Ich fange langsam an, mich an Henriette zu gewöhnen und möchte ihr ein möglichst langes Leben ermöglichen. Nachdem ich jetzt schon fast 1000 km mit ihr unterwegs war, frage ich mich, ob es sinnvoll wäre, ihr nach 1500 km einen ersten Ölwechsel zu gönnen oder ist das übertrieben?

Das Auto ist im Dezember 2019 erstmals zugelassen worden und ich habe es Anfang Mai als Tageszulassung vom Händler übernommen, gehe also mal davon aus, dass noch das Originalöl eingefüllt ist.

Und was meint ihr? Kann ich den Ölwechsel unbesorgt bei Mr. Wash vornehmen lassen oder doch lieber in der Fiat-Werkstatt? Motor ist der ganz normale 1,2 l mit 69 PS.

Über Tipps oder Eure Erfahrungswerte würde ich mich freuen!

LG, Antje

Ähnliche Themen
41 Antworten

Ölwechsel ist sehr simpel - schau dir die Farbe an:

Wenn das Öl noch sehr hellbraun ist, nicht zwingend notwendig - ansonsten einfach die 3 l frisch rein und du bist auf der sicheren Seite.

Ölfilter aber immer mit austauschen.

Fiat500 Ölwechsel
Themenstarteram 28. Mai 2020 um 17:08

Danke für Deine Antwort, aber das kriege ich beim besten Willen nicht selber hin...

Und bei Mr. Wash gibt es ein ganz gutes Angebot für komplett mit Filterwechsel und diesem Öl Shell Helix HX7 5W-40 für 55 €

Ich hatte bislang nur Autos mit Dieselmotor und mir wurde immer wieder eingetrichtert, wie wichtig regelmäßige Ölwechsel sind. Daher habe ich wenig bis keine Erfahrung, was nun richtig oder falsch ist.

Kannst auch zu ATU gehen und sicher gleich darauf warten:

https://www.google.de/search?...

 

https://www.atu.de/.../oelwechsel-komplettpreis.html

p.s.:

... dann ungefähr jährl. durchführen.

Themenstarteram 28. Mai 2020 um 17:19

OK, danke Dir! Wollte aber ohnehin zu Mr. Wash, dann werde ich da mal vorbei gucken demnächst zum Waschen und auf den Ölwechsel kann ich dort auch gleich warten.

Wenn du den 500er wirklich 10 Jahre behalten willst, solltest du mal mit Drahtbürste & Pinsel & Rostschutzfarbe unter das Auto krichen:

p.s.:

der 500er ist das preiswerteste Auto, was ich je hatte - in 7 Jahren hat er außer Zahnriemen-Tausch 430 € - noch nie eine Werkstatt von innen gesehen. (gel. bisher 17 tKm)

Ersatzteil: Scheibenwischer für 52 €

Die Rostvorsorge haben die Italiener leider vergessen !!!

Ölwanne aus Trompetenblech
Blick von unten
Themenstarteram 28. Mai 2020 um 17:34

Lach, habe weder eine Grube noch eine Hebebühne und erst recht keine Ahnung. Werde wohl kaum um Werkstattbesuche herumkommen, schon wegen der Garantie.

Das mit den geringen Kosten kann ich aber schon nach den ersten beiden Wochen unterschreiben: Steuer statt 337 € für den GLK lächerliche 98 €; Versicherung 2/3 weniger mit zusätzlichem Rabattschutz und freier Werkstattwahl. Und so richtig Freude macht das Tanken, Tank voll für etwas mehr als 30 €...

Rumgepinsele kannst du glatt vergessen. Meiner ist 10 Jahre alt und hat keine Rostprobleme, ausser am Auspuff, der kein Edelstahl ist. Und selbst der ist noch der erste, da kam jetzt nur neu neue Schelle dran. Was man auf den Fotos sieht ist rein optisch und hat nichts mit der Funktionalität zu tun.

Ebenso vergiss den Ölwechsel bei 1500km. Verschwendung. Die Ölfarbe hat nichts mit der Qualität des Öls zu tun, bei Dieseln ist das Öl immer sofort schwarz, weil es den Russ in der Schwebe halten muss. Beim Benziner wird es etwas "dreckig" aber das kann problemlos im Intervall drinbleiben. Der 1.2 ist da völlig genügsam.

Ausserdem machst Du Dir mit dem Shell Öl die Garantie kaputt, weil Fiat diese absurde Selenia vorschreibt. Das ist war nicht besser als das Shell Helix, aber es steht nun mal in der Anleitung... .

Die regelmässigen Checks sollte man dagegen nicht unterlassen. So ist z.B. beim 1.2 dann mal ein Ventilspiel einzustellen und diverse Filter zu wechseln und es wird auch das eine oder andere gefettet. Im Endeffekt weiss man nie so richtig, was die eigentlich machen, aber der Wartungsstau läuft auf und am Ende ist es dann "halt ein Fiat".

Amen

Themenstarteram 28. Mai 2020 um 19:53

Danke, Amen!

Da streiten sich wohl die Geister mit dem Ölwechsel, scheint mir. Ich kann mir fast nicht vorstellen, dass die Garantie weg ist, wenn ich das Shell Helix nutze, zumal das von Fiat zugelassen ist. Aber ich werde jetzt wohl bis zur ersten Inspektion warten, die ja wohl im Dezember fällig sein wird wegen der Tageszulassung.

Es beruhigt mich erst mal, dass Dein Auto problemlos seit 10 Jahren läuft, obwohl ich noch nicht weiß, ob ich es so lange behalten werde. Und die Inspektionen werde ich akribisch wahrnehmen, habe ich beim GLK auch immer so gehalten, schon wegen eines eventuellen späteren Verkaufs.

Wertverlust keine 1000€ pro Jahr:

deshalb lohnt sich jeder Pinselstrich ... :D

 

p.s.:

Der Wertverlust bei den angeblich "wertstabilen" MBs beträgt mehr als das 10 fache !!!

Vorher - nachher
Vorher - nachher
Bauj. 2013... Bewertung 2020
am 28. Mai 2020 um 20:20

Empfehlung ist die Nachrüstung des Unterfahrschutzes (gibt es in der Bucht).

Die Befestigungsschrauben und -winkel gibt es beim Händler.

Die Ölwanne wird es Dir danken (sagt auch der FIAT Meister).

Den Auspuff tausche ich in 2-3 Jahren gegen Edelstahl aus.

Fahre einen 1.2, 69PS aus 03.2019.

Themenstarteram 28. Mai 2020 um 21:10

Danke für die Tipps mit dem Unterfahrschutz und dem Edelstahl-Auspuff, behalte ich im Auge!

Einen Ölwechsel nach 1500km erachte ich als nicht sinnvoll.

1: Verschwendung, da das Öl ist noch lange nicht verbraucht ist.

2: Der Abrieb auf den ersten 1000-3000km ist nicht mehr mit den Motoren von vor 20 Jahren zu vergleichen.

3: Die Filter sind heute auch erheblich besser.

Wer seinen Motor ein langes Leben bescheren will, soll ihn behutsam warm fahren, regelmäßig warten (gilt auch fürs ganze Auto) und eine Lebensbejahende Fahrweise an den Tag legen. Das alles ist für den Motor 100mal besser, als ein Ölwechsel nach 1500km.

Edit:

Hab den Beitrag von Amen völlig überlesen. Der schreibt ja so gut wie das selbe. ;)

Zitat:

@-JvB- schrieb am 28. Mai 2020 um 23:13:23 Uhr:

 

Einen Ölwechsel nach 1500km erachte ich als nicht sinnvoll.

1: Verschwendung, da das Öl ist noch lange nicht verbraucht ist.

-

-

-

Die neue "Smart-Phone-Generation" kennt leider nicht mehr Zeiten in denen Einfahr-Öle speziell für die ersten tausend Km die Regel waren.

Trotz allem setzen noch heute Spitzenfirmen wie Honda mit ihren hochpreisigen Scootern (6 100 €)

auf den Austausch der ausgespülten Fremdanteile vom Motoröl - siehe Garantiebedingungen !

p.s.:

Schäden durch das frische Öl nach 1000 km sind bisher nicht bekannt. :D

Garantieheft Honda

Zumindest beim kleinen Twin Air schreib Fiat ja einen jährlichen Ölwechsel vor wenn man weniger als 10000 km im Jahr fährt. Wo da die Logik ist erschließt sich mir nicht. Ich lasse es einfach immer mitmachen wenn ich die Reifen umziehen lasse. Kostet bei Fiat mit dem teuren Original Öl auch nur etwas mehr als 100 euro. Das ist es mir wert.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Fiat
  5. 500
  6. Ölwechsel nach 1500 km?