ForumBMW
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. BMW
  5. Ölverlust R1200R BJ 2012

Ölverlust R1200R BJ 2012

BMW R 1200
Themenstarteram 8. April 2021 um 22:18

Hallo zusammen,

 

im Januar habe ich bei einem Motorradhändler (nicht BMW) eine bis dato scheckheftgepflegte R1200R aus 2012 erworben.

 

Das Mopped hatte ca. 32 tkm auf der Uhr und war bei der Übernahme „trocken“.

 

Nun verliert sie nach nur wenigen Ausfahrten Öl am Motor-/Getriebegehäuse.

 

Das Öl tritt oberhalb des Gehäuses aus, läuft runter und tropft dann ab.

 

Wo kann das Problem liegen?

 

Der Händler zeigt sich kulant und will sich die Kuh ansehen, da er aber vorwiegend Moppeds aus Japan verkauft und wartet, bin ich nicht sicher, ob er die Ursache finden und beheben kann.

 

Er steht doch als Händler in der Pflicht, oder?

Ich sehe darin einen versteckten Mangel, dieser war beim Verkauf nicht offensichtlich.

 

Ich bin für jeden Rat dankbar...

 

Fotos folgen...

 

Beste Grüße

 

Martin

Asset.HEIC.jpg
Asset.JPG
Asset.HEIC.jpg
+2
Ähnliche Themen
33 Antworten

Nur so zur Beruhigung, so in etwa schaut das Mopped dann zwischendurch aus:eek:

Asset.JPG
Themenstarteram 9. April 2021 um 16:35

Habe auch schon von der Zweiteilerei gehört...

 

Mal sehen, was der Suzuki-Spezialist daraus macht...

Schon ein gruseliger Anblick so eine halbe Kuh. Da sind die meisten Motorräder einfacher zu handhaben.

11S
11S

@martin_pr.

 

Ist die Maschine inzwischen repariert?

Themenstarteram 7. Mai 2021 um 19:45

Guten Abend,

 

nein, noch nicht.

 

Der Händler ist 80 km entfernt und bis dato war meinerseits eine Übergabe terminlich nicht möglich.

 

Ich halte Euch auf dem Laufenden...

Pass auf, dass kein Öl auf den Hinterreifen kommt.

Themenstarteram 8. Mai 2021 um 16:10

Danke für den Tipp!

Themenstarteram 5. Juni 2021 um 17:16

Tag zusammen,

 

habe das Mopped heute wieder abgeholt.

Lt. Meister (selbst BMW-erfahren) war eine Verschraubung/Schraube am Motor undicht. Diese sitzt wohl zwischen Motor und Luftfilter. Dazu musste der Tank runter und der Luftfilterkasten raus.

Er selbst ist nach der Reparatur ca. 30 km gefahren, ich dann heute nach Hause ca. 80 km.

Bis jetzt scheint es ok zu sein. Habe aber dennoch ein mulmiges Gefühl und weiß nicht, ob ich das alles so glauben kann.

 

Was kann er da für eine Verschraubung/Schraube gemeint haben?

 

Beste Grüße

 

Martin

Hier ein Foto von der Rückseite des Öl / luftgekülten R1200er Motors.

R1200 motor
Themenstarteram 6. Juni 2021 um 16:03

Schade, Mopped ist nicht dicht, tropft munter weiter...

Ich könnte heulen...

34f2f21f-6069-433f-a9fb-68ef82089ea8-1-201-a

Gleiche Stelle wie vorher?

Mach doch mal ein Foto von weiter weg. So weiß man gar nicht, wo die Schraube ist bzw. welche Funktion sie hat. Vielleicht muss eine Dichtung gewechselt werden.

Themenstarteram 6. Juni 2021 um 17:54

Gleiche Stelle, wie auf den Fotos zu Beginn des Beitrags, siehe auch Foto mit dem gelben Pfeil.

Mich würde mal interessieren, welche Schraube das oben am Motor sein soll. Ich bleibe bei meiner Meinung, das ist der Dichtring der Kurbelwelle.

Tut natürlich weh.

Der Suzuki Mann soll mal den Anlasser ausbauen. Wenn in dem Loch das Öl steht, kann´s eigentlich nur der Dichtring der Kurbelwelle sein.

Themenstarteram 6. Juni 2021 um 22:40

Letzteres vermute ich auch, Werkstatt ist per Mail informiert, bin auf die Stellungnahme und die weiteren Schritte gespannt.

Rechtlich kann der gewerbliche Verkäufer ja 2x nachbessern…

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. BMW
  5. Ölverlust R1200R BJ 2012