ForumB-Max, Fiesta, Fusion, Puma
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. B-Max, Fiesta, Fusion, Puma
  6. Ölverbrauch bei Ford Fiesta 1,25 Zetec 16 V Baujahr 1999 ca. 145.000 km

Ölverbrauch bei Ford Fiesta 1,25 Zetec 16 V Baujahr 1999 ca. 145.000 km

Themenstarteram 18. November 2007 um 17:53

Bei dem fahrzteug war der ölverbrauch eigentlich immer sehr hoch darauhin habe ich die Ventilschaftdichtungen gewechselt und weil es so schön war die Kopfdichtung gleich mit.

seit dem braucht er noch mehr öl abartig viel auf 200 km ca. 0.6 liter lt. peilstab. er stink nicht hat keinen bläulichen abgasausstoß schlicht weg ich kann es mir nicht erklären. wer kann mir helfen??

Klaus

13 Antworten

Schau mal unterm auto wenn der wagen mal nen tag steht ob da irgendwo unten was austritt...

ansonsten ist das schon viel was erverbraucht, ich weis das BMW einen verbrauch von 1L/1000 toleriert

.. aber das war mir damals zu viel und hab nen CERACOAT MOTORCERAMICBESCHICHTUNG ins ÖL gekippt und seid dehm war ruhe mit ölverbrauch :D

http://www.qvc.de/.../walk.yah.AAJZ

Davon abgesehen das der Keramikscheiß im Öl nichts zu suchen hat erschliesst sich mir auch nicht wie das Zeug den Ölverbrauch senken soll.

 

 

 

Zum Problem.Wenn nach dem Reparaturversuch der Ölverbrauch noch höher als vorher ist dürfte dabei was schiefgegangen sein.

Motor komplett saubermachen und schauen ob irgendwo Öl austritt,das der Motor alles verbrennt ist ohne Ölfahne unwahrscheinlich.

Zitat:

Original geschrieben von Sir Donald

Davon abgesehen das der Keramikscheiß im Öl nichts zu suchen hat erschliesst sich mir auch nicht wie das Zeug den Ölverbrauch senken soll.

 

1 ich haß vorurteile "SIR SCHLAUMEIER" ?

2 Erklär mir warum mein Ex-Auto (E36 M40 Motor) nach befüllen von dem Zeug von 1L/1000km auf fast 0L gesunken ist und der Motor besser gelaufen ist ?

3 Es ist mir sowas von egal was andere sagen, ich habs getestet und war 120% zufrieden,

auch wenn du KFZ mechaniker etc bist da ist mir sowas von wurst weil die heutzutage nix mehr taugen,

wie ich in 3 Werkstätte schon festgestellt habe!

Es gibt natürlich auch ausnahmen aber wenige ;)

Halt du mit einer unverschämten Art lieber mal die Füsse still.

 

Nicht nur hier bei MotorTalk warten viele auf Beweise das dieses Keramikzeugs überhaupt wirkt.

Das Dreck kurzfristig abdichten kann ist ein alter Hut,aber wenn dein Keramikschrott eine Undichtigkeit behoben haben sollte hat es sicherlich auch Ablagerungen an Orten gebildet wo es nicht gut für den Motor ist.

Meine Art, tchja, Menschen machen Menschen!

Ob du diese dreideutigkeit verstehst oder nicht, bleibt dir überlassen!

 

Wie auch bei Ölen, Zündkerzen, Additiven, der eine macht mit allem seht gute Erfahrungen bei den anderen scheiderts auf allen linien!

Endschuldige das WIR (ich + bekannte) GUTE ERFAHRUNGEN in Sachen ÖL, Platin Zündkerzen und Motor Additiven gemcht haben!

hi,ich geb Sir Donald recht dieses keramik scheißpampe bringt gar nix,im gegen teil,wir haben schon über 5 autos dieses jahr gehabt wo dadurch ein motorschaden erlitten haben,und das mit den mechanikern ist eine große beleidigung,wenn du dir eine anständige werkstatt suchst und nicht bei AT. und Pit...(wollte keine namen nennen)bekommst du auch saubere arbeit.

Zitat:

Original geschrieben von move98

hi,ich geb Sir Donald recht dieses keramik scheißpampe bringt gar nix,im gegen teil,wir haben schon über 5 autos dieses jahr gehabt wo dadurch ein motorschaden erlitten haben,und das mit den mechanikern ist eine große beleidigung,wenn du dir eine anständige werkstatt suchst und nicht bei AT. und Pit...(wollte keine namen nennen)bekommst du auch saubere arbeit.

Naja, hört man heutzutage noch gutes über werkstätte?

Ich schick dir mal mein DAD vorbei, was der durchgemacht hat willst ned wissen...

Ich hab jetzt 2 sehr gute Werstätte, die auch mal was zusammenschweißen wieder und nicht nur teiletauscher sind!

was meinst du was mir machen,wir sind eine kleine aber feine werkstatt,wir tauschen fast wirklich nur verschleißteile,kaputte auspuffrohre geschweißt und so weiter...,wenn du schon kritik übst dann müsstet du mal genau nachlesen das die AT-mechaniker oft durchfallen und kaum kleine freie werkstätten

Zitat:

Original geschrieben von rix-passau 

 

Naja, hört man heutzutage noch gutes über werkstätte?

Ich schick dir mal mein DAD vorbei, was der durchgemacht hat willst ned wissen...

:D Woher weisst du...?

Da wird wohl wieder mal aus der Erfahrung mit max 10 Werkstätten auf alle xx-tausend Werkstätten Deutschlands geschlossen.

Zitat:

Original geschrieben von Sir Donald

Zitat:

Original geschrieben von rix-passau 

 

Naja, hört man heutzutage noch gutes über werkstätte?

Ich schick dir mal mein DAD vorbei, was der durchgemacht hat willst ned wissen...

:D Woher weisst du...?

Da wird wohl wieder mal aus der Erfahrung mit max 10 Werkstätten auf alle xx-tausend Werkstätten Deutschlands geschlossen.

Liest du keine ADAC Zeitschrift ? Anscheinend nicht!

So ich verabschiede mich von diesem FRED! :D SERS

Themenstarteram 24. November 2007 um 19:12

Also ich bin mir ziemlich sicher, dass bei dem auswechseln der schaftdichtungen und der kopfdichtung alles richtig gelaufen ist. von aussen sind keine ölflecken zu sehen. er ist dicht und der bläuliche qualm, wenn er nur da wäre, dann käme ich auf die idee die kolbendichtungen zu wechseln.

könnte er durch das unterdrucksystem kurbelwellenentlüftung mehr öl brauchen ? habe am ansauger so ein "schnüffelstück" ausgewechselt vielleicht sollte ich das alte wieder hineinstecken.

von dichtmitteln halte ich wenn ich ehrlich eigentlich wenig ob im öl oder im kühlwasser

klaus

Da der Ölverbrauch nach deinen Reparaturversuchen nicht gesunken sondern gestiegen ist und laut deiner Aussage äusserlich alles dicht ist muß der Anstieg irgendeinen Grund im Zusammenhang damit haben,ausser er ist komplett woanders zu suchen.Eine Möglichkeit wäre das das Öl durch eine Undichtigkeit in die Kupplungsglocke läuft.Aber den Mengen nach von denen du schreibst müßtes du dann jetzt schon eine Naßkupplung haben und das würdest du merken.Deswegen ist es naheliegender das etwas beim Zusammenbauen schiefging.Als weitere Alternative wären höchstens noch Risse im Block oder Zylinderkopf denkbar.Aber das alles ergibt ohne Ölfahne keinen Sinn bei dem Ölverbrauch.Lass mal jemanden mit dem Auto fahren und fahr mit einem Anderen hinterher ob nicht doch bei lastwechseln eine Fahne sichtbar wird.

Themenstarteram 28. November 2007 um 21:08

Irgendwie komme ich damit nicht klar; ich weiß, dass ich keinen fehler gemacht habe - ich bin mir sicher, ich müßte die kolben im durchmesser ermitteln, dass kann aber auch nicht sein, weil beim drehen der Welle die kolben keine schlierbildung vom öl gehabt haben - mache jetzt einen neuen versuch - fahre den motor runter auf untere peilmenge (Stab) bin jetzt knapp unter unteren strich - könnte ja sein, dass er sich einpendelt Eine füllung ca. 3,5 ltr. mit filter - jetzt sind noch ca. 2.3 ltr drin - ich will es jetzt wissen was diese Drecksmaschine macht.

grüße klaus

Deine Antwort
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. B-Max, Fiesta, Fusion, Puma
  6. Ölverbrauch bei Ford Fiesta 1,25 Zetec 16 V Baujahr 1999 ca. 145.000 km