• Online: 4.335

Ford Fiesta Mk7 (JA8) 1.0 EcoBoost Test

27.10.2015 17:23    |   Bericht erstellt von kine050683

Testfahrzeug Ford Fiesta Mk7 (JA8) 1.0 EcoBoost
Leistung 101 PS / 74 Kw
Hubraum 998
HSN 8566
TSN BGD
Aufbauart Schrägheck
Kilometerstand 54000 km
Getriebeart Handschaltung
Erstzulassung 8/2013
Nutzungssituation Privatwagen
Testdauer mehr als ein Jahr
Gesamtnote von kine050683 4.0 von 5
weitere Tests zu Ford Fiesta Mk7 (JA8) anzeigen Gesamtwertung Ford Fiesta Mk7 (JA8) (2008 - 2017) 3.5 von 5
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
einer fand das hilfreich
Hilfreich Nicht hilfreich

Einleitung

Der Fiesta ist mein einziges Fahrzeug. Habe ihn gebraucht gekauft im Juni 2014 mit 11000km und habe inzwischen selber noch 43000km draufgefahren.

Karosserie

3.0 von 5

Das Platzangebot geht völlig in Ordnung für die Fahrzeugklasse. Vorn finde ich mit meinen 190cm problemlos eine gute Sitzposition. Hinter mir wirds dann allerdings sehr eng - das ist aber bei anderen Kleinwagen dasselbe. Verarbeitung und Materialen empfinde ich als gut.

Testkriterien
Platzangebot vorn: eng geräumig
Platzangebot hinten: eng geräumig
Kofferraum: klein groß
Übersichtlichkeit: schlecht gut
Qualitätseindruck: minderwertig hochwertig
Fazit - Karosserie
  • + gutes Platzangebot vorne
  • + Klassenübliches Platzangebot hinten
  • + gute Verarbeitung, angenehme Materialien
  • - schlechte Übersichtlichkeit durch die ansteigende Fensterlinie, auch das vordere Ende kann man nur erahnen...wohl leider heute Standard

Antrieb

4.0 von 5

Der Ecoboost-Motor ist einfach eine Wucht. Laufruhig, viel Kraft aus dem Drehzahlkeller, geringer Verbrauch. Das maximale Drehmoment von 170 Nm liegt schon bei 1400 Touren an und lässt erst über 4000 Touren wieder nach - sprich man kann ihn sehr schaltfaul bewegen. Der Klang ist dabei angenehm, viel besser als andere Dreizylinder.

 

Verbrauch liegt bei mir bei ca. 6-6,5 Liter auf 100km (flotte Fahrweise, sehr hügelige Gegend, viele Kurzstrecken). Auf Langstrecke lässt er sich problemlos unter 6 Liter drücken und wird dank sehr langer Übersetzung (bei 160 km/h liegen gerade mal 3500 Touren an) auch auf der Autobahn nicht zum Säufer.

 

Das Getriebe ist wie schon geschrieben sehr lang übersetzt, was aber dank dem drehmomentstarken Motor kein Problem darstellt. Auch bergauf anfahren klappt fast ohne Gasgeben.

 

Die Schaltbarkeit könnte besser sein, da war ich von meinem Clio 3 was anderes gewohnt. Auch der nicht synchronisierte Rückwärtsgang nervt.

Testkriterien
Motorleistung: schwach stark
Durchzug: unelastisch elastisch
Drehfreude: zäh agil
Getriebe/Schaltverhalten: schlecht gut
Verbrauch: durstig effizient
Reichweite: gering hoch
Fazit - Antrieb
  • + kräftiger, laufruhiger Motor
  • + geringer Verbrauch
  • + für einen Dreizylinder guter Klang
  • - Schaltbarkeit des Getriebes könnte besser sein
  • - Rückwärtsgang nicht synchronisiert

Fahrdynamik

4.5 von 5

Das Fahrwerk im Fiesta ist Spitze, mehr kann man dazu nicht sagen. Bei mir sind ab Werk 15" Alufelgen mit 195/55er Reifen drauf. Auf kurvigen Strecken macht der Fiesta sehr viel Spaß, das Fahrwerk vermittelt sehr viel Sicherheit, das Fahrverhalten ist sehr agil.

Testkriterien
Wendekreis: groß klein
Beschleunigung: langsam schnell
Lenkung: schwammig direkt
Bremsen: schwach standfest
Fahrverhalten: unausgeglichen ausgeglichen
Kurvenverhalten: unsicher sicher
Wendigkeit: träge agil
Fazit - Fahrdynamik
  • + Sportlich straffes aber nicht unkomfortables Fahrwerk
  • + sehr direkte, leichtgängige Lenkung
  • + Auto gibt sehr gute Rückmeldung, kurvige Strecken machen richtig Spaß damit
  • + gute Bremsen
  • + gute Fahrleistungen

Komfort

3.5 von 5

Das Fahrwerk ist wie schon gesagt wirklich top, lässt sich sehr sportlich bewegen ohne dabei unkomfortabel zu sein. Die Sitze sind in Ordnung, habe schon deutlich schlechteres erlebt.

 

Die Heizung ist relativ schwach, braucht lange bis es mal richtig warm rausgeht im Winter.

 

Die Bedienung ist unkompliziert.

Testkriterien
Federung (sportlich): schlecht abgestimmt gut abgestimmt
Sitze vorn: unbequem bequem
Sitze hinten: unbequem bequem
Innengeräusche: laut leise
Bedienung: kompliziert intuitiv
Heizung/Klimatisierung: schwach wirkungsvoll
Fazit - Komfort
  • + Sportlich straffes aber nicht unkomfortables Fahrwerk
  • - Heizung braucht im Winter lange bis sie mal richtig warm wird, heizt dann aber gut.

Emotion

4.5 von 5

Ja...was soll man hier schreiben? Design ist wie immer Geschmackssache...mir gefällts.

Testkriterien
Design: langweilig attraktiv
Temperament (sportlich): ausbaufähig realisiert
Image: negativ positiv
Fazit - Emotion
  • + schönes Design das sich von anderen Autos in der Klasse abhebt

Unterhaltskosten

KFZ-Steuer pro Jahr bis 100 Euro
Verbrauch auf 100 km 6,0-6,5 Liter
Inspektionskosten pro Jahr 100-300 Euro
Gebrauchtwagengarantie keine vorhanden
Werkstattkosten pro Jahr bis 200 Euro

Gesamtfazit zum Test

Aus diesen Gründen kann ich den empfehlen:

Der Fiesta ist mit dem Ecoboost-Benziner ein toller Kleinwagen der durchaus Spaß macht und auch für längere Strecken taugt. Ich habe den Kauf bisher nicht bereut.

Aus diesen Gründen kann ich den nicht empfehlen:

Kundenservice von Ford Deutschland lässt sehr zu wünschen übrig (man kann Monate warten bis mal Antwort auf eine Email kommt...trotz mehrfacher Nachfrage).

Gesamtwertung: 4.0 von 5
Das Testfahrzeug erhielt im Test durchschnittlich 4.0 von 5 möglichen Sternen
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
einer fand das hilfreich
Hilfreich Nicht hilfreich

Kommentare: 0