ForumKawasaki
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Kawasaki
  5. Ölstand

Ölstand

Kawasaki Z 1000
Themenstarteram 26. Dezember 2022 um 14:38

Servus leute,

 

Frohe Weihnachten erstmal, ich habe da eine frage.

 

Ich habe mir eine Z1000 bj 2010 angesehen ( model 2010-2013 ) der stand seit 5 monaten in der garage.

Ich habe gefragt ob wir mal den Ölstand messen können ( vor dem starten ) als er das Bike gerade gehalten hat war öldtand 0 also da kahn kein öl, selbst bei leichtem neigen richtung ölglas war nichts da nur bei etwas größerer Neigung kam öl rüber auf Max. Das hat mir so bisschen sorgen gemacht, er meinte auch letzten ölservice vor 2-3 jahren gemacht immer bei ner Werkstatt. Bin ne kleone rinde gefahren alles tip top, bis auf Zündschloss, man muss herumdrehen bis er den schlüssel annimmt. Er meinte gehört geölt..

 

Jetzt weiß ich nicht ob ich Sie nehmen soll oder nicht wegen dem ölstand.

 

bj2010

36.000km gelaufen z1000

 

Ist es so das vom stehen das Öl sehr dickflüssig ist oder ist da was falschgelaufen, Öldrucklame leuchtet auch nicht. 2-3j so herungefahren..

 

danke für die Hilfe

Ähnliche Themen
30 Antworten

Auch wenn es in deinem Falle schwierig ist, aber da würde ich mal versuchen das Handbuch zu dem Modell bzw. Modelljahr in die Finger zu bekommen. Heute noch ein Video von Andi Seiler gesehen wo er genau das Thema beschrieben hat und das dies bei Kawasaki leider nicht bei jedem Modell gleich gelöst hat. Manche kann man wohl kalt messen, manche muss man erst warm fahren, bei den Modellen mit semi Trockensumpfschmierung muss man dann warmfahren und ein bisschen warten bevor man da vernünftig messen kann.

Kann also in deinem Falle okay sein, kann aber auch schlecht sein. Wobei ich schon vorsichtig wäre wenn der Vorbesitzer seit 3 Jahren keinen Service gemacht hat. So lange hält kein Öl der Welt durch und gerade bei einem Motorrad wäre ich da vorsichtig.

Wenn das das richtige Modell ist, dann so messen https://www.manualslib.de/.../Kawasaki-Z1000.html?page=105#manual

Also so, wie eigentlich bei allen Motorrädern mit Nasssumpf

Themenstarteram 26. Dezember 2022 um 16:20

danke für die Antworten,

restek es ist das jüngere model.

Der besitzer hat die seit 5j. und fährt max 2.000km im jahr meinte er.

Die sieht auch gut aus kein ölverlust ect. auch ganz schön günstig für Österreich 5.000€ will er haben runtergehandelt.

Der kostet so rund 6.000€ bei uns im durchschnitt

Hallo

Ich fahre fast die gleiche Maschine, gleiches Baujahr nur eben eine Z750 die Optisch Baugleich sind nur das die Z1000 eine 42 mm Nockenwelle besitzt und die Z750 eine 38mm.

Nach deiner Beschreibung würde ich die Finger davon lassen, denn ein ÖL macht man einmal im Jahr unabhängig von den gefahren Kilometer. Bei Maschinen haben eine Nasskupplung und der Ölstand im Schauglas wird dir immer korrekt angezeigt wenn das Öl kalt ist. Wenn nur minimal Öl drin war, gibt es nur 2 Möglichkeiten. Entweder frist sehr viel ÖL was auf einem defekt im Motor hindeutet oder dem Besitzer hat es nicht Intressiert was noch viel Schlimmer ist da Sie dann mit zu wenig Öl gefahren wurde, das der Motor viel leicht schon einen weg hat. Es kann natürlich mal passieren das man nur 2000 km im Jahr fährt, aber das über 5 Jahre immer nur 2000 km dann hat die Maschine nur Kurzstrecken gesehen, auch halte ich den Preis bei der Kilometerleistung für viel zu hoch.

Das Öl muss Betriebstemperatur haben. Da wird kontrolliert.

 

Dennoch muss auch bei kalten Öl was zu sehen sein.

Lass die Finger von der Mühle.

Themenstarteram 27. Dezember 2022 um 13:49

okey ich hab die mühle bereits gekauft, nun habe ich ein anderes problem. da zu wenig öl war habe ich dem verkäufer gesagt er solle die finger davon lassen und ich würde es selbst nachfüllen, als ich ankam stand das motorrad schon herraussen und der griff und die ölschraube war ölig, der verkäufer meinte er hätte nichts nachgefüllt, da er nicht mal ein solches öl hätte sondern nur ein zweitakteröl - er meinte er hätte nur deshalb die schraube geöffnet, weil er riechen wollte wie das öl riecht.(sinnlos) - ich bin mir sicher dass er öl nachgeschüttet hat. im schlimmsten fall hat er 100-400ml zweitakter öl nachgeschüttet vl auch 4t aber ich gehe vom schlimmsten aus, meine frage wäre an euch, ist es schädlich für den motor bzw schlimm 30 minuten (25km bundesstrasse) mit 100-400ml nachgeschüttetem 2takter öl nachause zu fahren?

ich bin bereits gefahren und nehme jetzt ein ölwechsel vor, aufgefallen bei der fahrt wäre mir nichts

 

danke für die Antwort

Der Motor dürfte hin sein. Trete vom Kaufvertrag zurück

Gib die Mühle zurück.

Ob es nun so tragisch ist, weiß ich nicht, würde ich nun auch nicht so pauschal sagen.

Schaden hast du, bei gesitteter Fahrt nicht mit der Aktion.

Der Schaden wäre dann schon vorher da gewesen.

Aber auch ich würde vom kauf zurücktreten, weil du eben nichts von weißt.

Die Frage ist nur, wie du es ihm nun beweist.

Im Grunde hast du gekauft, wie gesehen und musst ihm nun arglistige Täuschung nachweisen können.

Das mit dem Öl ist vorher bekannt gewesen und nur weil er die Ölschraube aufhatte, ist das noch kein Beweis.

Am Besten redest du mit Ihm. Nimmt er es nicht zurück, nimm dir ein Anwalt und sage nichts mehr zu Ihm.

Viel Erfolg.

Zitat:

Im Grunde hast du gekauft, wie gesehen und musst ihm nun arglistige Täuschung nachweisen können.

So ist es , und wie will Er zu niedrigen Ölstand als arglistige Täuschung nachweisen ?

Er wird wohl kaum ÖL vor dem Kauf abgelassen haben.

ich denk so einfach kommt er aus der Nummer nicht raus wenn sich der Verkäufer querstellt, Ich würd nochmal mit dem Verkäufer reden ,vielleicht kannst Du am Preis noch was machen wegen des Ölmangels.

Abgesehen davon, soooo empfindlich sind die Motoren nun auch nicht. Solange nicht die Ölleuchte beim Beschleunigen kommt is noch Luft, und ob der jetzt eventuell. 100- 400 ml Zweitakt Öl eingefüllt hat dürfte bei 25 km auch unerheblich sein.

Auch zwei , drei Jahre mit dem gleichen Öl steckt so ein Motor locker weg, bei 2000 km im Jahr sowieso.

Einzig dass der Motor anscheinend ÖL verbraucht würde mich etwas stören

Manche übertreiben hier ein wenig, finde ich. Warum sollte der Verkäufer das Motorrad zurücknehmen? Das ein falsches Öl nachgeimpft wurde ist doch reine Mutmaßung, keinesfalls sicher. Außerdem läuft es ja, nach Aussage des Käufers, einwandfrei. Weiterhin ist auch nicht gesichert, dass der Motor unangemessen viel Öl verbraucht. Auf was soll denn der Käufer plädieren, damit der Verkäufer das Motorrad wieder zurücknimmt?

Themenstarteram 27. Dezember 2022 um 18:35

Leute danke erstmal für die Antworten, ich weiß nicht wie es in Deutschland ist aber in Österreich ist ein Privatverkauf ein Privat verkauf, da kann ich selbst rechtlich nichts tun. Das was ich meine ist nur eine Vermutung. Aber ich weiß zu 100% er jat Öl nachgekippt! Ich mache mir nur sorgen ob er 2takter reingekippt hat weil er sich denkt egal wird jz eh verkauft oder eh 4takter 10w40.

Ich versteh bur nicht warum er überhaupt öl nachgekippt hat wenn ich ihn bereits sage, bitte nicht nachfüllen.

Der man kahm mir such unerfahren rüber muss ich sagen, ich sagte auch bitte nicht starten, er musst das bike 10M weit auf der wiese schieben, er hat es aber bestimmt gestartet und is hingefahren, da der gang drinnen war und öl auch nachgekippt. Villeicht hat er aber 4takter reingekippt. Er meinte nur er hat nichtmal 4takter öl er hat nur 2t und er hat nichts nachgefüllt.

 

Mir geht es rein nur um den Motor, ob der was abbekommt. Beim Louis meinte der mechaniker kein problem die strecke, und sowieso schwimmt der 2t öl über den 4t, auch beim fahren.

bei 1-400ml kein ding vor allem bei dieser kurzen Distanz.

Hab jetzt saueber einen Ölwechsel mit Filter gemacht ( 1h rinnen lassen mit rütteln )

und gut is, ich muss aber sagen ich habe erstaml 5-10sec warten müssen bis der öl beim schauglas sich gezeigt hat. Villeicht war das auch bei dem kauf der fall. Ich rich nur das der auspuff leicht stinkt undbeim abstellen bissl nachqualmt aber ned viel, und wenn ich reingreiffe mit dem finger schwarze feuchtigkeit raus. ( nach dem ölwechsel ) bein starten und gasstößen auch leicht weißer rauch, aber bei betribstem. nichts mehr.

 

Ich hoffe ich kann mich verständlich ausdrücken. Lg

Zweitaktöl ist erstmal Öl vorgemischt mit etwas Benzin zum besseren mischen in Kraftstoff.

Davon macht auf kurze Sicht kein Motor den Abflug, zumahl das verbrauchte Öl ohnehin in kürzester Frist erneuert werden sollte.

Deine Antwort
Ähnliche Themen