ForumT1, T2 & T3
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Transporter
  6. T1, T2 & T3
  7. Ölkühler Nachrüsten beim JX

Ölkühler Nachrüsten beim JX

VW T3
Themenstarteram 8. Februar 2010 um 8:09

Hallo zusammen,

ich möchte beim T3 einen Ölkühler nachrüsten. Nun habe ich nicht viel bis gar keine Ahnung, bin Neuling unter den T3 Fahrern.

Welcher Kühler paßt und wo wird er plaziert?. Mein jetziger Motor hat eine Laufleistung von 250 Tkm. Ich möchte, wenn er mal nicht mehr läuft, einen mit mehr Leistung einbauen lassen. Also würde ich einen Kühler verbauen wollen der auch für einen größeren Motor paßt, 110 oder 130 PS.

Für Tips und Anregungen bin ich sehr dankbar.

Grüße

Dehler Deern

Beste Antwort im Thema

Wasserkit ist einfach ein früher öffnendes Thermostat.

Es gibt thermostate mit 87, 80 und 75°C oder so.

Standart ist der 87°C

kannst also einen früher öffnenden Thermostaten verbauen, dann hast du ne Wassertemperatur von 80 die gehalten wird.

das bringt Reserven am Berg (und ne schwächere Heizung)

Macht bei schweren Jxen vieleicht sin....

24 weitere Antworten
Ähnliche Themen
24 Antworten

Hallo und herzlich willkommen!

Ich hab mal Ölkühler einbauen in die Suchfunktion eingetippt: hier ein Beitrag von vielen

am 8. Februar 2010 um 17:00

Moin, moin, Dehler Deern,

bin gerade selbst am suchen wo ich das Teil kriege.

Beim buschef gibt's einen 30-Reiher-Ölkühler komplett mit Anbauteilen.

Ansonsten gibt's hier im Forum die überwiegende Meinung vorne vor dem Wasserkühler einbauen.

Es gibt auch noch die Variante mit den kurzen (1,2 m) Schläuchen, dann mußt du den Kühler irgenwo hinten vor der HA am Unterboden anbringen.

Persönlich habe ich Zweifel ob du dann lang Spaß daran hast - kommt ziemlich viel Dreck und Steinchen dort vorbei - und das nicht gerade langsam ;-)

Ich selber würde sagen für den Serien-JX müsste der 19-Reiher ausreichend sein.

Gruß

Krambam-Bulli

Der hier!!!!

Ist Super geeignet für deinen JX!! Hab ich selber drunter!!

Kann ich nur bestätigen. Das Teil von der Busschmiede ist auch in einer sehr guten Qualität!

Gruß

Axel

am 9. Februar 2010 um 2:21

Hallo Bussjogi u. caddydaniel,

danke für den Tipp.

Wie macht ihr das beim Ölwechsel - wie macht ihr die Leitungen leer?

Gibt es dafür Schnellkupplungen?

Gruß

Krambam-Bulli

Wenn du keine besonderen Vorkehrungen triffst, wirst du eine restliche Menge von etwa 1-1.5 L Öl nicht ablassen können.

Du hast schon richtig vermutet: Dazu muss etwas geändert werden.

 

Schnellkupplungen gibt es sehr wohl im Hydraulikbereich. Ob die bisher jemand verbaut hat, weiß ich nicht genau.

Jedenfalls habe ich mal jemand gesehen, der hat einfach einen Absperrhahn dazwischen geschaltet und kann dort das Öl aus Schlauch und kühler ablassen. Ich denke hier ist Kreativität gefragt.

 

 

am 9. Februar 2010 um 20:22

Ich bin auch gerade am überlegen welchen Ölkühler ich mir zulege, und wahrscheinlich wirds der von der Busschimiede, ist gleich bei mir um die ecke werd da mal vorbeischauen. Aber evtl. könnt ihr mir schonmal ein paar fragen dazu beantworten.

 

wieviel Öl hab ich nach dem Umbau mehr im System ?

lohnt sich ein Termostatgesteuertes System ?

bietet die Busschmiede auch ein System mit Schlauchschellen an, sprich ohne verpressung der Schläuche ?

Wie ich bereits geschrieben habe:

 

Etwa 1-1.5 L mehr Öl (wenn du den Ölkühler vorne vor dem Wasserkühler verbaust)

 

Es gibt auch Thermostat für den Ölkreislauf. Das bringt den Vorteil, dass dein großer Ölkühlerkreislauf erst bei höherer Öltemperatur öffnet. Eben dann, wenn es Sinn macht. Das hat zur Folge, dass dein Öl schneller auf Betriebstemperatur ist.

 

Zur dritten Frage: Warum fragst du nicht dort nach?

Nabend

Ölkühler ohne Thermostatsteuerung ist nicht gut,Motor und Öl muß seine Betriebstemperatur erreichen,aus vielen Gründen.

Ohne Thermostatsteuerung = :( im Winter = nix Betriebstemp. :mad:

Wenn ein Motor/Öl nicht seine Betriebstemperatur erreicht,dann ist es auf Dauer genauso schädlich,wie Überhitzung.

Es dauert ca. 10Min.,die Ölleitungsanschlüsse am Thermoblock abzuschrauben,nach unten hängen und das Öl aus den Leitungen/Ölkühler laufen zu lassen. ;)

Aber wie immer,nur Tipps und jeder wie er möchte. ;)

mfg.-Trom

am 10. Februar 2010 um 0:21

Hallo zx6rrb,

 

gehe mal davon aus, du hast den Ölkühler schon drin.

 

Wie hälst du es? Machst du Leitungen leer (würde Sinn machen, denn sonst ist das frische Öl gleich wieder verdreckt)?

 

Weiß irgend jemand vielleicht eine Lösung bei der man die Leitungen außerhalb vom Motorraum einfach trennen kann (ausser abschneiden:D)?

 

Krambam-Bulli

Nabend

Ja,ich habe einen Ölkühler und mache die Leitungen/Kühler leer ,löse die Verschraubungen am Thermoblock.

Bei mir 1L altes Öl = muß mit raus !!!

Leitungen trennen: Z.B. Leitungen durchschneiden,Verschraubungen ("Männchen & Weibchen") pressen und zum leeren,sie lösen.

Eleganter: Ein T-Stück oder Rohr mit Ölablaßschraube zwischen.Aber nicht "einfach" durchschneiden und das Rohr mit Schellen - Schellen nix gut = Mototötende Fehlerquelle ! :(

Dann kannn man (da wo man möchte) das Öl aus der Ölkühleranlage lassen.

Hydro.-Schläuche = unverwüstlich,halten sehr,sehr lange !!! Schwachpunkte sind die Verschraubungen/Pressungen usw.

Je mehr Schwachpunkte,je schneller def. = :mad:

Mann schraubt doch mal gerne Bulli - die 10Min. für Öl am Thermoblock ablassen = schon i.O. ;)

mfg.-Trom

PS:Krambam-Bulli - Leitungen ausserhalb Motorraum trennen - nur nicht Ab/durchschneiden :confused::rolleyes:

Vorne am Kühler,aber da geht es ja noch besch........

Da mußt du wohl D.Copperfield fragen oder besser - Scotty,der beamt dir das Öl aus den Leitungen. sorry :p:D

am 10. Februar 2010 um 9:52

Hallo,

das oben empfohlene Set von der Busschmiede enthält keinen Thermostat, oder? Der wäre bei mir auch ein Muss, da ich ja sonst ewig mit zu kaltem Öl fahre, was ja auch wieder nicht gut ist für den Motor.

Noch eine Frage. Welchen Ölfilter (Typbezeichnung) muss man dann verwenden, wenn man den Thermoblock zusätzlich einbaut?

Grüße

Michael

Doch, tut es.

Steht doch da ---> Thermoblock

Nicht thermostatisch geregelte Ölkühler machen garkeinen sin, weiß nicht wer sowas verbaut:confused:

Deswegen bieten die meisten Bussteilehändler auch gakeine Sets ohne Thermostat an.

am 10. Februar 2010 um 11:36

Hallo,

als "Thermoblock" wird oft auch der Block für die Geber für Öltemperatur und -Druck bezeichnet. Auf dem Bild sieht mir das Ganze auch eher danach aus als nach dem Thermostatgehäuse.

Grüße

Michael

Deine Antwort
Ähnliche Themen