ForumPassat B3 & B4
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Passat
  6. Passat B3 & B4
  7. oeldruck und rasseln im motor (35i 90ps)

oeldruck und rasseln im motor (35i 90ps)

VW Passat 35i/3A
Themenstarteram 18. April 2003 um 23:51

vor etwa 2 jahren erwarb ich einen 35i kombi mit 220tkm und der 1.8l 90ps maschine (nachdem dieser wohl eine weile gestanden hatte..)

kurze zeit spaeter begann die oeldruckwarnlampe samt summer mich in den wahnsinn zu treiben - nach laengerer (autobahn)fahrt meldet sich der laestige piepser wenn man im unteren drehzahlbereich vor sich hintuckert

erschrocken stellte ich am anfang noch das fahrzeug ab, kontrollierte oelstand etc, aber alles war scheinbar in ordnung

man konnte auch prima damit weiterfahren (zumindest eine weile.. dann ging der spass von vorne los)

spaeter fand ich heraus, das ich nur mal kurz die kupplung treten und etwas gas geben brauchte, um das geraeusch verstummen zu lassen

mal passierte das oefter, mal seltener, und eine weile dachte ich, es sei gaenzlich verschwunden

nun nervte mich das ganze anfang des jahres neuerlich

so entschloss ich mich - da die maschine auch am rechten (von vorne - also zum getriebe hin - zylinder 4, richtig?) rand anfing zu siffen - zu einem wechsel der zylinderkopfdichtung, in der hoffnung, den zustand dadurch zu verbessern (er braucht halt doch schon einiges an oel, schliesslich hat er jetzt schon ueber 300tkm drauf)

tja, was soll ich sagen? ausser ein paar scheinchen weniger ist der klang des motors etwas kerniger geworden

das laestige verhalten der oeldruckkontrolle ist allerdings (unveraendert) geblieben

darueberhinaus rasselt die maschine jetzt aber bei volllast!

ich dachte da waeren hydrostoessel drin - was um alles in der welt rasselt da drin als wenn es gleich abreisst und mir den motorblock durchschlaegt??? kann ich da was dagegen tun, und wenn ja, was? kann ich vielleicht sogar was gegen den hohen oelverbrauch tun?

aber vor allem: wie gewoehne ich dem fahrzeug das laestige warnen vor dem oeldruck ab - wo doch scheinbar alles in ordnung damit ist? klemmt vielleicht der oeldruckschalter?

geld ist knapp, bevor ich also nochmal scheinchen flattern lasse waere ein kleiner tip gold wert...

vielen dank

Ähnliche Themen
11 Antworten

Hi

Könnte unter Umständen ein Sieb vor der Ölpumpe total verdreckt sein. Und deswegen ist der Öldruck zu niedrig.

Das Rasseln bzw Klappern hatte ich auch, habe das Öl etwas aufgefüllt und dann war es weg. Das hilft aber auch nicht wenn Deine Pumpe zu wenig Öl fördert, wegen zB. dem verdreckten Sieb. Ölfilter könnte auch dicht sein.

Aber dann würde die Motortemperatur extrem schnell steigen.

Nochmal zum klappern:

Kann aber auch sein dass Dreck beim Wechsel der Dichtung reingekommen ist und der das Geräusch verursacht.

 

Gruß, hansi

Themenstarteram 19. April 2003 um 20:56

hallo hansi

erstmal danke fuer deine antwort

den oelfilter habe ich nach dem kauf erstmal gewechselt - man weiss ja nie was vorher in dem motor war...

ich habe bisher mit allen fahrzeugen das billigste billigoel vom baumarkt verwendet und bin damit eigentlich immer recht gut gefahren

wenn sieb - wo find ich das denn? kann ich das ueberhaupt selbst machen?

ein bekannter meinte mal dass das die ventile sind und die mir bald kaputt gehen

dem moechte ich natuerlich vorbeugen!

ich kann nicht behaupten dass die temperatur schnell steigen wuerde - eigentlich eher normal

aber mir ist bei dem warmen wetter aufgefallen das es wieder arg nach warmen oel durch die lueftung riecht :-(

das rasseln tritt uebrigens nur bei volllast / kickdown auf und wird mit zunehmender drehzahl geringer (kann natuerlich wegen der steigenden allgemeinlautstaerke des motors subjektiv sein)

merkt man auch wenn man im leerlauf mal fest aufs pedal tritt

bin ueber jede hilfe dankbar

Hi

Den Ölgeruch kann ich mir auch nicht erklären. Hast Du die Dichtung selber gewechselt? Kannst ja mal die Kompression prüfen lassen. Vielleicht hat der Kopf nen Riss. Überprüfe auch mal die Dichtung, hinten beim Krümmer, nicht das er da raussifft. Und das selbe Spiel bei der Ventildeckeldichtung nochmal. Kein Qualm aus dem Auspuff?

Nochmal zu den Ventilen. Wenn es immer noch genauso klappert obwohl Du das Öl noch ein wenig aufgefüllt hast, dann sieht es schlecht aus. Werden vermutlich im Eimer sein. Ich hatte das Problem bei drei Fahrzeugen und jedesmal verschwand es wenn das Öl aufgefüllt wurde.

Das Geräusch wird nur subjektiv leiser, Du kannst es nur nicht mehr wahrnehmen weil es mit zunehmender Drehzahl schneller wird, bis es sich nach einem gleichmäßigem Geräusch anhört, das vom Motor überlagert wird.

 

Das Sieb sollte vor der Ansaugöffnung der Ölpumpe sein.

Ich hab selber noch nicht rungeschraubt, aber mir fiel was rein(Kunstoff vom Ölmessstab) und in der Werkstatt hieß es kein Problem, weil Sieb davor.

Diese sollte aber bei dir in Ordnung sein, wegen der normalen Motortemperatur. Keine Öllachen unter dem Auto?

Wieviel Ölverbrauch hast Du? Ich hatte zu besten Zeiten 3-4Liter auf 10tkm. (Dichtung gewechselt - 0Liter ÖL-Verbrauch--ein Jahr später Kurbelwellenlager zerbröselt, Motor tot.)

Wieder mal viel Text, hoffe es hilft die etwas weiter, aber ich würde Dir nen Werkstattbesuch empfehlen, wobei das bei der KM-Zahl kaum noch Sinn macht, wegen den Kosten.

Servus,

wenn Du den Kopf herunten hattest, hast Du da nicht gleich die Schaftdichtungen mit gemacht!!!

Schraub mal Deine Ölwanne runter und überprüfe die Ölpumpe und wenn schon mal die Wanne ab ist, baue gleich neue Lagerschalen für die Pleuel ein.

Einzige Frage ist, ist es der Motor überhaupt noch wert???

Themenstarteram 21. April 2003 um 22:16

hallo ihr zwei!

erstmal vielen dank fuer eure beitraege.

zu hansi: zyl.-kopf hab ich bei nem hinterhofschrauber machen lassen. war guenstig, aber das hab ich wohl jetzt davon. zum glueck wars nie so schlimm das sich oellaachen unter dem auto gebildet haben. vor allem jetzt nicht da die maschine auch sichtlich nicht mehr am 4.zyl. sifft. werde morgen bei licht mal schauen, ob der jetzt hinten am kruemmer sifft oder wo der gestank herkommt.. was den oelverbrauch angeht kann ich schlecht schaetzen: mal hatter scheinbar so gut wie nichts verbraucht, aber manchmal hab ich nur ein paar tage spaeter reingeguckt und fast alles war weg! fand ich seeeehr merkwuerdig. auch keine blauen wolken ausm auspuff beim anlassen - ok, ein oder zweimal, aber da war ich zwei wochen in urlaub und die kiste stand so rum.. also ich brauch sicher locker mal mehr als 1l/1tkm oel!

zu fettesbruder: leider hab ich keine ahnung um das selbst zu machen (s.o.). die oelwanne werd ich die tage mal herunternehmen (kann ja nich sooo schwer sein). mal schauen, ob ich da was entdecken kann..

wegen der muehle: klar lohnt sich da eigentlich nichts mehr. jeden euro, den ich da reinstecke, kann ich auch gleich zum fenster.. ich versuch halt noch so lang wie moeglich mit der kiste ueber die runden zu kommen. wenn ich das geld haette wuerd ich mir liebend gern den nachfolger oder gar den danach kaufen (gabs da nich mal nen 100ps tdi? so nen kleinen, als kombi. den hatte ich glaub ich mal als leihwagen - das waer genau mein ding!). aber leider muss ich halt schauen, das ich mit wenig einsatz groesstmoeglichen effekt erziele. wie siehts da mit den lagerschalen aus? kosten? aufwand? kann ich das ggf. selbst machen? waer echt schade um die flunder - bin zweimal mit ihr umgezogen..

nachtraeglich frohe ostern!

Hi,

kannst ja mit der Hand hinten am Kümmer die Dichtung mal abfahren. Wenn deine Hand dreckig wird hat das nichts zu sagen, aber wenn du nachher Öl dran hast dann ist was faul.

Mal putzen und zu einem später wieder prüfen, natürlich wenn der Motor wieder kalt ist.

Kannst ja auch mal schauen ob Du Öl im Kühlwasser hast.

Habt ihr neue Schrauben genommen wo ihr den Kopf gewechselt habt? Die richtigen Drehmomente (ich glaub 60nm, 5 min einwirken lassen, nochmal 60 nm, wieder 5 min einwirken lassen und dann 2 mal 90 grad drehen-kann mich auch irren mit den Drehmomenten).

Und ganz wichtig auch die richtige Reihenfolge beim Anziehen

der Schrauben. Es sollten schon neue Schrauben sein, weil es Dehnschrauben sind, die nur ein mal benutzt werden.

P.S: Hinterhofschrauber müssen nicht schlechter sein

Gruß, Hansi

hi...

wenn das Rasseln bei DER Laufleistung in Verbindung mit geringem Öldruck während des Lastwechsels auftritt, tippe ich auf Lagerverschleiss auf der Kurbelwelle. Meistens zuerst die Pleuellager. Kann man mal die Ölwanne abnehmen und in die Pleueldeckel schauen.

MfG...Uli...

Hallo,

hatte vergleichbares Problem vor etwa einem Jahr.

(Passat Variant 1,8l 90 PS 215tkm)

Nach Bergfahrt und langer Autobahnstrecke meldeten sich Öldruckkontrollleuchte und Piepser vorallem im unteren Drehzahlbereich (untertourig). Beides verschwand beim runterschalten bzw. Beschleunigen und trat dann wieder auf sobald der Motor wieder untertourig lief.

Wir haben dann sofort eine Pannenhilfe in Anspruch genommen, die Öldruckschalter und Öldruck prüften und dann einen Fehler an der Platine des Instruments vermuteten (Weiterfahrt unproblematisch).

Bei einer zweiten Untersuchung in einer VW-Werkstatt wurde die Leiterplatte gelötet (hatte einen zusätzlichen anderen Defekt) und ein Wasserflansch am Zylinderkopf ersetzt.

Nach erneuter langer Autobahnfahrt traten wieder die alten Probleme auf.

Wieder in die VW-Werkstatt und erneut Öldruck geprüft. Jetzt ergab sich, dass der Öldruck im unteren Drehbereich bis etwa 2000 Umdrehungen nur dem halben Sollwert entsprach. Vermutung entweder altersschwache Öldruckpumpe (klassisch beim Passat) oder Lagerschaden. Beim Ausbau der Ölpumpe fand sich Metallabrieb im Kurbellagergehäuse. Diagnose: Motor defekt.

Das war vor einem Jahr, aber der Motor läuft noch immer mit gutem Anzugsmoment (manchmal etwas lauter) und hat seitdem weitere 24tkm zurückgelegt (allerdings keine hohen Berge). Das nervige Piepen haben wir durch Abziehen und Masseschluß des Kabels vom 0,3-bar-Öldruckschalters (braune Isolierung) beseitigt.

Zur Zeit überlege ich ob es sich nicht doch nochmal lohnt die Ölpumpe auszutauschen, vorallem wenn der Wagen einen Urlaub in den Alpen diesen Sommer übersteht.

Grüsse

Jörg

Hallo,

habe auch vergleichbares Problem mit gleichem Wagen.

(Passat Variant 1,8l 90 PS 214tkm)

Nach Bergfahrt und langer Autobahnstrecke meldeten sich Öldruckkontrollleuchte und Piepser.

Ist es jetzt die Ölpumpe oder das Überdruckventil, das verschmutzt ist?

Mein Ölverbrauch liegt bei ca. 0,5l/1Tkm und kleine Qualmwolke beim morgentlichen Start.

Lohnt es sich noch viel Arbeit reinzustecken?

Wie hoch ist der Aufwand die Ölpumpe zu wechseln?

Gruß Jürgen

Themenstarteram 31. Mai 2003 um 12:47

jetzt hat'er's gepackt..

nach ueber 300tkm hat sich waehrend einer naechtlichen fahrt auf der autobahn die maschine verabschiedet.

bei hoechstgeschwindigkeit (180 tacho-kmh) ruckelte es erst kaum merklich (als wenn der strassenbelag schlecht waer)

dann verlor das fahrzeug aber doch merklich an geschwindigkeit, und als es dann auch noch bergauf ging konnte man auch die rauchschwaden am heck und den gestank von verbranntem oel nicht mehr ignorieren.

ein kurzer halt an einem parkplatz offenbarte das unumgaengliche: nur noch zwei der ehemals vier zylinder haben ueberhaupt noch was verbrannt.

mit etwa 70kmh ging es dann noch 50km bis nach hause (wie peinlich wenn die lkws anfangen zu draengeln..)

ich hab am naechsten tag gleich mal die haube aufgemacht.

da hats doch am 2., 3. und 4. zylinder oel ueber das zuendkerzengewinde rausgedrueckt!

also gleich mal die kerzen rausgedreht (waren uebrigens alle so gut wie nicht angezogen!): waren total veroelt und verrusst, da konnte beim besten willen nix mehr zuenden!

ohne kerzen dreht der motor noch schoen rund, die kolben sind scheinbar noch alle da wo sie hingehoeren (ueber den verbleib der kolbenringe weiss ich allerdings (noch) nix..)

dann hab ich mal ein paar andere kerzen reingedreht, der motor sprang fuer etwa eine sekunde an, ging aber gleich wieder aus, danach drehte er erst schwer, dann leicht wie ohne kerzen und ohne kompression, seitdem steht er da..

am vortag der fahrt hatte ich extra noch kuehlmittel und oel geprueft.

kuehlmittel war so gut wie ok (war an min, hab dann nen tropfen nachgefuellt)

oel hat mal wieder n liter gefehlt (war kaum noch am messstab erkennbar, aber das war bei dem fahrzeug normal..) also rein damit

dann hab ich auch mal aus jux nen genaueren blick reingeworfen (hatte ja die kopfdichtung beim schrauber machen lassen) da fiel mir einiges auf:

- eine mutter fehlte um eine fixierung fuer die leitungen der lichtmaschine am kopf zu befestigen

- die obere abdeckung(?) des getriebegehaeuses fehlt(!!!) (man sieht zaehne eines grossen zahnrads!!!)

- einige der zuleitungen zum vergaser sind nicht in den noch vorhandenen, jetzt aber leeren plastikklammern gefuehrt

- die ventildeckelschrauben konnte ich MIT DER HAND nachziehen, oel trat aus dem ventildeckel aus (das muss auch der oelgestank vorher gewesen sein, denn das lief natuerlich hinten ueber ansaugrohr und kruemmer ab..)

- eine schraube von der wasserpumpe war vermutlich beim einbau verkantet, das gewinde vermurkst und demzufolge nur halb reingedreht (GRUMMEL)

ich befuerchte einfach mal das die kopfaktion beim schrauber das leben dieses fahrzeugs gekostet hat

entweder, weil sich dadurch die kompression erhoeht hat (waehrend die unteren lager nicht gewechselt wurden) (schliesslich war der motor nachher auch deutlich lauter bzw. kerniger im klang)

oder weil der !"§$%& von schrauber einfach nur ein &%$§"! ist

da scheine ich wohl an den falschen geraten zu sein, schade, schade..

Themenstarteram 3. Juni 2003 um 8:16

ich war heut morgen nochmal bei dem fahrzeug und habe einen startversuch unternummen

diesen habe ich mal auf video aufgezeichnet

falls ihn sich jemand anschauen moechte (microsoft windows media 9 erforderlich):

startversuche (1.314.779 bytes)

merkwuerdigerweise hat die maschine das gleiche gemacht wie am "tag danach":

- erst sprang die maschine kurz an

- jeder weitere startversuch hoerte sich so an, als wenn keine kompression da waere

kann es sein, das nur der kopf / die ventile hinueber sind?

ps: hatte die schellen der zahnriemenabdeckung vorher geoeffnet und nicht wieder geschlossen..

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Passat
  6. Passat B3 & B4
  7. oeldruck und rasseln im motor (35i 90ps)