Forum850, S70, V70, V70 XC, C70
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volvo
  5. 850, S70, V70, V70 XC, C70
  6. Öl unter Fahrerfußmatte

Öl unter Fahrerfußmatte

Volvo V70 1 (L)
Themenstarteram 12. März 2011 um 14:19

Hallo zusammen,

hatte jemand schon mal das Problem, dass er Öl unter der Fahrerfußmatte hatte?

Hatte bislang nichts unternommen, weil ich dachte, da sei meinem Vorbesitzer was ausgelaufen, aber das Öl wird momentan mehr, seidem meine Servopumpe leckt, bzw. Servoöl irgenwo runter tropft.

Am hinteren Bereich der Fußmatte, ist ein richtig großer öliger Fleck.

Leider kann ich nicht erkennen (Geruch), ob es Servoöl ist.

Ich kann mir das nicht erklären, wo das herkommen soll.

Gruß, Anton

Ähnliche Themen
91 Antworten

Ich würde mal stark auf Kühlflüssigkeit aus dem Wärmetauscher tippen.

Die ist auch leicht ölig und sehr hartnäckig.

Ist ein bekanntes Problem,das die Teile mit der zeit undicht werden.

Gruß,Martin

Hi,

entweder wie Martin meint, Kühlwasser, ooooooooder, und das halte ich für wahrscheinlicher, Bremsflüssigkeit!! Evtl. ist Dein Kupplungsnehmerzylinder defekt und die Bremsflüssigkeit der Kupplungsbetätigung versaut Dir die Filzlatschen.....

Gruß der Sachsenelch

Hallo Anton,

am besten mal die Fußmatte etwas beiseite nehmen und mit der Taschenlampe am besten Abends wenn es dunkel ist alles genau ableuchten und mit der Hand oder einem Tempotuch überall um die Gestänge und Pedale, Blech usw. herumwischen. Mußt Dich aber Rücklinks unter den Lenker zwengen, weiß ja nicht wie sportlich Du bist :D

Bei mir ist auch mal der Hauptbremszylinder undicht gewesen und hat sich nach und nach bei mir im Fußraum ergossen (war allerdings kein Volvo).

Wenn es noch nicht so dringend ist, dann kannst Du ja an die einzelnen Sammel-/Ausgleichbehälter wie Kühlwasser, Servoöl und Bremsflüssigkeit einen Strich mit Edding machen, wo der jeweilige Stand der Flüssigkeit ist (waagerecht parken um einen verlässlichen Vergleich zur nächsten Kontrolle zu haben. Kühlwasserstand jeweils bei gleicher Temparatur kontrollieren!).

Irgendwann wirst Du schon sehen, wo es weniger wird :D

Viel Glück wünscht Dir Leo

Themenstarteram 13. März 2011 um 22:09

Hallo an Alle,

vielen Dank für Eure Antworten und Tipps.

Eben habe ich mich mit einer Taschenlampe bewaffnet in den Fahrerraum gelegt - um die Pedale herum ist alles trocken.

Der ölige Fleck ist auch am hinteren Ende der Fußmatte. Wenn das Öl von den Pedalen her käme, würde sicherlich erst der vordere Fußraum ölig werden.

Das ist wirklich sehr komisch, aber irgendwoher muss es doch kommen.

Ich werde mal weiter forschen.

Schönen Abend.

Gruß, Anton

Themenstarteram 17. März 2011 um 8:16

Hallo zusammen,

eben war ich in der Werkstatt zur Schadensanalyse bzgl. meiner tropfenden Servopumpe. (Es scheint der O-Ring vom Behälter zu sein)

Die feuchte Fußmatte kommt scheinbar vom Heizungskühler, der Kühlflüssigkeit verliert.

Hinter den Abdeckungen sieht man die Spuren der Flüssigkeit am Kühler.

Meine Frage, hat jemand eine Detailzeichnung vom Heizungskühler?

Wie kommt man da am besten ran?

Woher bezieht der Heizungskühler das Kühlmittel. Was nimmt man zum nachfüllen für Kühlmittel?

Gruß, Anton

am 17. März 2011 um 8:54

hallo anton,

 

 

 

am wärmetauscher unten ( hinter der mittelkonsole ) sind zwei metalrohre ( fahrerseite ) in deren mitte ist eine torx-schraube. zieh die mal richtig fest...eigentlich sollte dann der kühlwasserverlust ( leicht ölig ) im fußraum verschwunden sein.

 

da kommst du sehr einfach ran : neben dem gaspedal den teppich runter drücken. die plastikabdeckung dahinter entfernen und schon kommt das gehäuse des wärmetauschers zum vorschein. und dann machst du das wie obern beschrieben.

 

ich hatte das selber auch und einige andere hier. die schraube rödelt sich mit der zeit los und dann tritt dort an der dichtung kühlflüssigkeit aus. und das gemeine an der sache ist, das die flüssigkeit unter den teppich läuft und man es erst sehr spät merkt.

 

 

 

lg michael

am 17. März 2011 um 10:54

Wenn's Kühlflüssigkeit vom Wärmetauscher ist, müsste es eigentlich stinken. Das Zeug hat normalerweise einen ziemlich eigenen Geruch, wenns da raussifft...

Themenstarteram 18. März 2011 um 9:04

Hallo,

gestern habe ich mir den Wärmetauscher mal angesehen. Ich kann zwar unter dem WT trockene Wasserspuren und kristallisierte Flüssigkeit erkennen, aber das sieht für mich aus, als wäre das schön etwas älter.

Unter die Bodenmatte konnte ich leider nur 1/3 drunter schauen, da ich sie nicht weiter hochziehen konnte. Darunter ist eine leicht ölige Flüssigkeit erkennbar. Könnte Kühlwasser sein, riecht aber relativ neutral.

Ich werde mal versuchen die Fußmatten noch weiter rauszusiehen. Muss aber erstmal sehen, wie ich da weiter ran komme, da der Fleck direkt vor dem Sitz ist.

Gruß, Anton

Ja, Kühlflüssigkeit fühlt sich stark ölig an (obwohl sie natürlich kein Öl enthält [wenn der Motor nicht kaputt ist]).

TE, ich schätze, Du hast dasselbe Problem, das ich im vergangenen Jahr hatte, und wir sind übrigens nicht die zwei einzigen. Es sifft, kurz gesagt, aus dem Wärmetauscher raus. Manchmal ist es nur die von michael v70 erwähnte Schraube zwischen den Rohren, ich habe bei mir dann aber den ganzen Wärmetauscher ersetzen lassen (freie Werkstatt, 200 €). Das Teil ist nicht teuer, und man kommt gut ran.

Das eindeutig schlimmere Problem an der Sache ist, die eingedrungene Kühlflüssigkeit wieder aus den Matten rauszukriegen. Der Filzteppich ist pillepalle, den kann man leicht ausbauen und in der Badewanne durchspülen. Aber darunter befindet sich leider eine Antidröhnmatte mit dickem Schaumstoff an der Unterseite. Vor deren Ausbau habe ich kapituliert. Der Siff wurde in wochenlanger Fleißarbeit rausgelutscht: Dicke Schicht Küchenpapier druntergeschoben, vollsaugen lassen, ausgetauscht, das ganze anfangs zweimal täglich, dann täglich, dann alle zwei Tage. Irgendwann fühlte sich der Schaumstoff zwar noch ölig an, war aber nicht mehr feucht. Zum Schluß wurde an mehreren heißen Sommertagen die Matte mit einem passenden Stab abgehoben fixiert, so daß sie an der Luft weitgehend durchtrocknen konnte (die Oberfläche belibt dabei immer noch leicht ölig, der Kühlmittelzusatz verdunstet halt nicht wirklich.

Hat soweit alles gut geklappt, ich habe keine erhöhte Feuchtigkeit im Fahrzeug, zumindest sind mir im Winter nie ungewöhnlich beschlagene Scheiben aufgefallen.

@ kunzs: Je nach Kühlmittelzusatz ist der Geruch relativ dezent, es muß bei sowas nicht unbedingt auffällig stinken.

am 19. März 2011 um 23:11

Zitat:

Original geschrieben von Erwachsener

 

@ kunzs: Je nach Kühlmittelzusatz ist der Geruch relativ dezent, es muß bei sowas nicht unbedingt auffällig stinken.

Ich hatte das Problem schon zweimal und da hat´s jeweils gestunken. Aber das muss wohl wirklich nicht zwingend der Fall sein.

Hallo,

ich hatte das Problem mit der vollgesogenen Antidröhnmatte an unserer Limo auch. Bei uns war s allerdings die Wasserabläufe am Kofferraumdeckel ( 2 Löcher Links/Rechts ) da waren die Ablaufschläuche dicht. Da der wagen immer schräg stand lief alles von hinten nach vorne bis die Brühe 3 cm hoch im Beifahrerfußraum stand. Ich hab allerdings die Dröhnmatte ausgetauscht, denn richtig trocken kriegt man die nie mehr.

Mennzer

Moin,

Ich grabe den alten Thread hier nochmal aus, da ich das gleiche Problem habe: Wärmetauscher undicht, äußert sich durch einen öligen Fleck vor dem Fahrersitz.

Könnte jemand auf einem der Bilder die oben angesprochene Schraube zeigen? Ich finde da nichts. Entweder bin ich blind, oder sie ist irgendwo unter der eingetrockneten Flüssigkeit verborgen… Merci

E725dbb9-f6f0-4409-b0a9-188fc0ab6438
30613b18-fdf1-4014-8f23-172ad911d4bb
2a90765b-ddbf-4249-b908-28d83e572987
+2

Die Schraube sitzt vom Schaltknauf aus gesehen zwischen den Plastikröhrchen in der Mitte.

1

Ist das Bauschaum?

Deine Antwort
Ähnliche Themen