ForumMercedes Motoren
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. Mercedes Motoren
  6. Öl nach 229.51 verfügbar

Öl nach 229.51 verfügbar

Themenstarteram 7. Oktober 2005 um 19:47

Laut AUTOSERVICE PRAXIS Online hat Aral als erster Hersteller für ein Motoröl eine Freigabe nach MB 229.51zusätzlich zur MB 229.31 erhalten.

Zieht Aral mit Mobil gleich ?

Bislang hielt Mobil mit dem Mobil1 die Fahnenstange hoch (229.5 u. 229.3).

Damit sollten auch für RPF's Serviceintervalle von 20.000km möglich sein.

Vielleicht weiß Sterdocktor zu dem Öl näheres - und darf es uns auch sagen ?

Beste Antwort im Thema

Re: Öl nach 229.51 verfügbar

 

Zitat:

Original geschrieben von newC

Vielleicht weiß Sterdocktor zu dem Öl näheres - und darf es uns auch sagen ?

Warum sollte der das nicht dürfen? Bei handelsüblichen Schmierstoffen kann man doch keine Geheimnisse verraten (ist hier doch nicht so wie in der Formel 1). Will ich die genaue Zusammensetzung wissen, dann brauche ich mir doch nur eine Literdose aus dem Handel holen. Genau wie wir auch, kennen auch alle Schmierstoff-Hersteller die Produkte der anderen sogar sehr genau.

Die meisten Schmierstoffe am Markt sind außerdem auch nichts besonderes, sondern stammen die Grundöle immer aus einer bestimmten Raffinerie, und die Additv-Pakete eben von einem der Additiv-Hersteller. Der typische Schmierstoff-Hersteller macht doch nichts anderes, als aus den eingekauften Komponenten seine Produkte zusammen zu mischen.

Und handelt es sich (wie z. B. bei den Mobil 1-Ölen) wirklich um etwas besonderes (Mobil stellt sowohl die Grundölmischungen wie auch die Additiv-Pakete selber her), dann sind das auch immer patentrechtlich geschütze Formulierungen - damit die anderen das nicht einfach nachmachen können.

Das hierzulande angebotene 0W-40er und 5W-50er Mobil 1, und das ganz neue 0W-40er "Super Tronic LOW SAPS" von Aral sind übrigens keine echten oder direkten Konkurenten. Die gen. Mobil 1er sind "normale" mit ACEA A3/B3/B4-Profil. Deshalb haben die ja auch Freig. nach Blatt 229.3 u. -.5 und nicht -.31 u. -.51 (das 5W-50er M1 hat nur eine Freig. nach 229.3, weil es bei dem alleine vom Spritsparpotential her für -.5 nicht ganz gereicht hat - alle anderen Anforderungen der -.5 erfüllt aber auch das nicht nur, sondern übertrifft die auch dieses sogar sehr deutlich).

Und das betr. von Aral ist eben so ein neues mit reduzierten Limits für Sulfat-Asche-, Phosphor- und Schwefel-Gehalt (= "LOW SAPS") nach ACEA "C3". Bei der ersten Formulierung von diesem, hatte es für die 229.51 noch nicht ganz gereicht. Hatte deshalb erst mal nur eine Freig. nach Blatt 229.31 erhalten. Dass, auch die ürsprüngliche Formulierung von diesem schon mein Favorit unter denen nach Blatt 229.31 war, hatte ich ja in einem anderen Thread schon geschr. Und auch, dass es wohl noch eine Weile dauern wird, bis die ersten mit einer Freig. nach Blatt 229.51 auf den Markt kommen werden.

Aral hat daraufhin nach Rücksprache mit uns die Formulierung noch einmal entsprechend geändert - genauer gesagt das Additiv-Paket. Damit hat es dann unsere Anforderungen nach Blatt 229.51 erfüllt, und deshalb natürlich dann auch noch diese Freig. erhalten.

Wenn ich das richtig in Erinnerung habe, dann war das übrigens schon Ende Juli / Anfang August. Bis dem Schmierstoffherst. dann die Bestätigung auch schriftlich vorliegt, und vor allem bis dieses dann auch im Handel erhältlich ist, dauert dann aber immer noch eine ganze Weile. Von der neuen Formulierung (mit der 229.51-Freig.) habe ich bis jetzt allerdings noch keins im Handel gesehen. Wird wohl noch etwas dauern.

Aber Achtung: Die bisherigen, mit der Freigabe NUR nach Blatt 229.31 sind NICHT die gleichen. Also wenn dann, darauf achten, dass es auch wirklich schon die neue Formulierung ist - bei denen steht dann auch auf den Gebinden, dass dieses eine Freig. nach Blatt 229.31 UND 229.51 hat.

Das Konkurenz-Produkt von Mobil nennt sich "ESP Formula". Dieses trägt zwar auch die "1" im Namen, ist bei dem aber zu Unrecht der Fall. Weil, die Mobil "1"er standen bisher immer für vollsynth. Hochleistungsöle - und die aktuellen zusätzl. auch noch für die besonders leistungsfähige Hochdruck- und Verschleißschutz-Additivierung namens "SuperSyn".

Das "ESP Formula" ist aber weder ein vollsynth, noch enthält dieses das "SuperSyn". Sondern ist das ein ganz gewöhnliches 5W-30er HC-Öl mit reduziertem Sulfatasche-, Phosphor- und Schwefel-Gehalt. Und gegenüber diesem ist das vollsynth. 0W-40er "SuperTronic LOW SAPS" v. Aral natürlich deutlich besser.

@primaprima: Wie Du schon selber geschr. hast, nur "angeblich", aber halt nicht wirklich.

Grüße

16 weitere Antworten
Ähnliche Themen
16 Antworten

Zitat:

Original geschrieben von 203classic

 

...Beim Motul 5W-40 Vollsynt. das ich verwende bezahle ich

7,50€ pro liter...

 

Nunja, mehr bezahle ich für das Mobil 1 0W-40 Öl (MB Freigabe 229.5) auch nicht. :D

 

Das Motul 5W-40 (8100 X-cess, MB Freigabe 229.3) kostet bei meinem Dealer knapp über 6 € der Liter.

Das Motul 10W-40 (6100 Synergie+) hat übrigens die selbe Freigabe wie das 5W-40 Öl von Motul, also warum verwendest du nicht das ? Da kostet der Liter knapp 4 €.

 

 

 

Bei solchen Meistern wurdert mich in den Werkstaetten nichts mehr. Hier wurde ja schon oft genug und vor allem emotionell genug darueber diskutiert, ob man nun das ausreichende Oel oder lieber das beste Oel einfuellen soll/will/muss.

Schoen waere es, wenn auch die Meister des KfZ-Gewerbes mal einige dieser Threads und vor allem auch die Ausfuehrungen von Sterndocktor sowie die Erfahrungsbrichte einiger Anwender seiner Ratschlaege hier durchlesen wuerden. Dann koennten sie den Kunden vor genau diese Wahl stellen: Moechten die das beste Oel eingefuellt bekommen oder nur eines, welches die Herstellerangaben zwar erfuellt aber ggf. auch nicht mehr.

Solange aber selbst Betriebe wie Dello in Hamburg in Werkstatttests der 'Fachpresse' dafuer kritisiert werden, dass sie ungefragt Mobil1 eingefuellt haben, obwohl sie dafuer noch nicht mal den hoechsten Preis im Test verlangt haben, solange sehr ich aber ehrlich gesagt in dieser Beziehung schwarz. Motoroel wird also noch lange in Thema sein, von dem viel weniger Leute Ahnung haben als sie selbst glauben und anderen daher weiter kraeftig Halbwissen, Geruechte und sogar die dicksten Maerchen verbreiten und dafuer von den noch Ahnungsloseren als Fachleute bestaunt werden. Diese armen Teufel nehmen das dann fuer bare Muentze und wenn es dann jemand wagen sollten, an diesem Kartenhaus, von dem sie glauben es waere ein Stahlbetonbunker zu ruetteln, geht der Streit los, so wie wir es hier ja oft genug erlebt haben, eigentlich in jedem Thread in dem es um das Thema Motoroel ging.

Deine Antwort
Ähnliche Themen