ForumS-Klasse
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. S-Klasse & CL
  6. S-Klasse
  7. Noch mal neu sortiert: Manuelles Getriebe in Ägypten W126 280S Bj.1982

Noch mal neu sortiert: Manuelles Getriebe in Ägypten W126 280S Bj.1982

Mercedes S-Klasse W126
Themenstarteram 8. Mai 2021 um 20:27

Hey Sternenfahrer,

Zusammenfassung :

Die manuelle Schaltung machte bisher nur beim runterschalten vom 4. in den 3. Gang Probleme.

Nach laengerer Fahrt bei extremer Aussentemperatur dann erstmals das Problem, dass im Stand und bei einschaltetem Motor dann alle Gaenge komplett blockierten.

Motor ausgeschaltet ist alles ok.

Ich bin nun weiter rumgefahren und die Schaltung muckt jetzt auch bei Fahrt ein wenig mehr,

Das komplette Blockieren im Stand nun auch andauernd.

Kupplung tritt sich gefuehlt normal.

Getriebeoel ist voll.

Bremsoel ist voll.

Werde hier nun wohl doch zum Schrauber fahren muessen.

Das ist hier aber immer ein wenig Gluecksspiel.

Deshalb haette ich von Euch gerne eine Einschaetzung / Vorgabe fuer den Schrauber ob dies nun eindeutig nach Kupplung aussieht !!?

Danke, und Gruesse -

Volkher

 

Ähnliche Themen
37 Antworten

Das stimmt, aber viele wollten besonders gerne mit dem Kochlöffel rühren, weil das ja so sportlich klingt, wenn man die Gänge ausdreht bis zum Begrenzer. Vielfahrer wussten schon immer, was eine Automatik an Komfortgewinn bringt. Und ja, wer sich eine Sonderklasse leisten kann, sollte auch noch was im Portemonnaie für seinen zukünftigen besten Freund haben: den Tankwart... ;)

Was mich aber bei der Automatik beim W126 nachdenklich stimmt, ist das hohe Drehzahlniveau bei dem 300 SE. Da ist das 5-Gang Schaltgetriebe auf der Autobahn schon angenehmer. Wenn die Automatik bei 100 km/h 3.000 u/min hat, kann man mit dem Schalter mit der gleichen Drehzahl 130 fahren.

..es sind 125 Km/h beim 5-Gang, da der 5.Gang mit 0,80 untersetzt ist. Zumindest wenn man den Wandlerschlupf vernachlässigt,der aber bei Konstantfahrt in diesen Geschwindigkeiten nur sehr gering ist. Das Drehzahlniveau ist natürlich schon deutlich angenehmer aber dafür würde ich nie gegen einen Schalter eintauschen. Ist aber natürlich wie so oft Geschmacksache.

Ja, ist Geschmacksache. Wäre auch der erste Schalter. In der Familie sind nur überzeugte Automatikfahrer. Es gibt ansonsten keinen Schalter.

 

@111erBernd

Danke für die technische Ergänzung.

Oder man nimmt einen 500 SE mit einer Achsübersetzung von 2,24. Dann müßte man bei 3.000 l/min nach meiner Berechnung 142km/h schnell fahren können; bei einer Getriebübersetzung von 1,0 im 4-Gang-Automatikgetriebe.

...das sind sogar 157 Km/h! 2,24 ist ja auch eine sehr sehr lange Übersetzung. Hierzu kann man auch immer Conrad Beck‘s Übersetzungsrech-ner im Internet nutzen. Da geht das sehr einfach. Und es stimmt!

Danke, diese Seite kannte ich noch nicht. Mein Fehler lag bei der Reifendimension, bzw. dem Radhalbmesser, r dyn.

No problem! Das sind eh keine ganz exakten Daten, da sich die dynamischen Radien von Reifen zu Reifen und mit der Geschwindigkeit unterscheiden. Bei Diagonalreifen kann man hier z.B. ein merkliches „Wachsen“ sehen, dass durchaus 2-3% betragen kann. Da wurde oft im Tacho bei der Wegdrehzahl berücksichtigt. Macht man dann auf solche Autos Radialreifen, dann zeigt der Tacho Zuviel an.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. S-Klasse & CL
  6. S-Klasse
  7. Noch mal neu sortiert: Manuelles Getriebe in Ägypten W126 280S Bj.1982