ForumFinanzierung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Finanzierung
  5. Nissan GTR neu oder gebraucht finanzieren/kaufen?

Nissan GTR neu oder gebraucht finanzieren/kaufen?

Themenstarteram 19. Dezember 2019 um 17:06

Hallo Zusammen,

ich bin hier schon länger stiller Mitleser und habe nun, da ich vor meinem ersten großen Autokauf stehe, beschlossen, mich zu registrieren. Mein Name ist Nicolas und ich bin 23 Jahre alt.

Wie sowohl der Titel als auch mein Username es verraten, geht es um einen Nissan GTR.

Bereits seit meinem 14. Lebensjahr träume ich davon, dieses Auto eines Tages mein Eigen nennen zu dürfen.

Als ich vor 2 Jahren mein duales Studium erfolgreich beendete und vom Betrieb übernommen wurde, habe ich mir das Ziel gesetzt, innerhalb kürzester Zeit so viel Geld wie möglich zur Seite zu legen, um meinen Traum endlich verwirklichen zu können.

Innerhalb der letzten 2 Jahre habe ich 40.000€ für den GTR angespart.

Dies hat viel Disziplin erfordert, schließlich gibt es doch so einige Verlockungen für Jungs in meinem Alter, sein Geld anderweitig loszuwerden. Jedoch musste ich in diesen 2 Jahren nicht nur von Brot und Wasser leben, um diese Summe anzusparen. Mein Glück ist, dass ich mietfrei in einer Einliegerwohnung im Elternhaus wohnen kann.

Ich habe für mich beschlossen, dass nur ein Gebrauchter vom Händler oder ein nagelneuer in Frage kommen. In der jetzigen Situation bin ich nicht mehr weit von einem guten Gebrauchten entfernt. Ich müsste ein weiteres Jahr sparen und hätte dann insgesamt 60.000€ zur Verfügung, was für ein Fahrzeug mit meinen Wunschkriterien ausreicht.

Diese lauten wie folgt:

-Baujahr: ab 2012 / Mk3 mit 550PS

-KM: bis 80.000

-kein Tuning

-vom Händler mit Garantie

Aber da ich kaum noch länger warten kann bzw. will, habe ich mir auch überlegt, das bereits angesparte Geld als Anzahlung für einen Neuwagen zu verwenden. In diesem Fall müsste ich ca. 60000€ finanzieren, was ich auf 4 Jahre verteilt stemmen könnte. Eine Laufzeit von über 48 Monaten würde ich mir auch nur ungerne ans Bein binden, schließlich weiß man nie was die Zukunft bringt. Das Problem hierbei wäre aber womöglich der Fahrzeugunterhalt. Hier bin ich mir ehrlich gesagt unsicher, ob das nicht zu knapp werden würde vom Budget, sowohl Finanzierung als auch den Unterhalt unter einen Hut zu bekommen. Ich habe mich diesbezüglich natürlich auch schon schlau gemacht, aber die Kosten variieren doch sehr stark abhängig vom Nutzungsprofil der jeweiligen Personen. Zumindest was die Versicherung angeht, sollten sich die Kosten im Rahmen halten, denn zulassen würde ich den GTR auf meinen Vater, welcher mit SF27 eingestuft ist.

Die Frage aller Fragen, wozu würdet ihr mir nun raten? Noch ein weiteres Jahr sparen und einen Gebrauchten direkt bar bezahlen? Den laufenden Unterhalt könnte ich höchstwahrscheinlich ohne Probleme stemmen. Oder doch einen nagelneuen mit Teilfinanzierung?

Um das besser beurteilen zu können, habe ich unten meine laufenden monatlichen Einnahmen und Ausgaben aufgelistet:

Einnahmen:

Hauptjob: 2500€ netto/Monat

Nebenjob: 400€ netto/Monat (seit 3 Jahren bei der gleichen Firma und werde definitiv weiter machen)

Summe Einnahmen: 2900€ / Monat

Ausgaben:

Nebenkosten Wohnung: 100€/Monat

Handyvertrag: 45€/Monat

Fitness: 20€/Monat

Altersvorsorge: 150€/Monat

Kleidung: 200€/Monat

Ausgehen/Hobbies: 200€/Monat

Essen&Trinken: 200€/Monat

Summe Ausgaben: abgerundet 900€

Einnahmen-Ausgaben: 2000€ stünden demnach rein rechnerisch für das Auto zur Verfügung.

Falls es hart auf hart kommt, wird die Altersvorsorge erstmal kürzer treten müssen :D

Aber dafür habe ich noch genug Zeit schätze ich :)

So dann bedanke ich mich im Voraus für jegliches Feedback und Anregungen, die ihr mir zu meiner geschilderten Situation geben könnt.

Mit besten Grüßen

GTR-Freak96

Beste Antwort im Thema

... ich denke, es ist etwas zu kurz gesprungen, jeden Kommentar, der das Vorhaben kritisch hinterfragt lapidar als "Neid" abzutun.

Ich war in jungen Jahren noch deutlich autoverrückter als jetzt und jedesmal wenn ich mir was in den Kopf gesetzt hatte, hatte ich auch den Plan das Objekt der Begierde sehr lange zu behalten.

Aber wie das mit Träumen so ist, wenn sie dann mal Realität sind, werden sie schnell alltäglich und es entstehen neue Träume. Gerade wenn man jung ist. Bei mir war das immer so, dass spätestens 6 - 12 Monate nachdem der Traum erfüllt war, die Begeisterung nachließ und ich mich an die Erfüllung des nächsten Traums machte.

Nicht zuletzt aus diesem Grund würde ich anstelle des TE noch ein Jahr ansparen und mir dann mit dem vorhandenen Kapital dann einen schönen Gebrauchten GTR kaufen. Da ist einerseits der Wertverlust deutlich geringer, als bei einem teilfinanzierten Neuwagen und zum Anderen verbrennt man nur Geld, das schon vorhanden ist.

Denn gerade bei einem Spassfahrzeug, das man wenig nutzt, fangen hohe monatliche Finanzierungsraten schnell an zu nerven, vor allem dann, wenn sich im Kopf bereits ein neuer Traum abzeichnet, der durch die Raten für den früheren Traum noch ausgebremst wird.

Ich persönlich hatte mich immer dahingehend ein wenig eingebremst, dass ich mir diese Träume immer erst dann erfüllt habe, wenn ich sie cash bezahlen konnte.

Ich weiss, der TE wird sich momentan nicht vorstellen können, jemals noch ein anderes Auto zu wollen, wenn er den GTR mal hat, aber meine Lebenserfahrung sagt etwas Anderes ... nämlich dass es immer wieder mal was Besseres, Schöneres oder Schnelleres gibt, das man dann unbedingt haben möchte ;)

Und rückblickend betrachtet kann ich sagen, dass spätestens dann, wenn ich angefangen habe die Dinger zu tunen der Zeitpunkt des Verkaufs nicht mehr weit war.

XF-Coupe

154 weitere Antworten
Ähnliche Themen
154 Antworten

Ich kann gar nicht nachvollziehen wie man so geil auf ein GTR sein kannst. Ein ziemlich geiles Fahrzeug, geiler Sound und die brachiale Power, aber so viel Geld für so viel Plastik.

Da fallen mir im Anhieb Dutzende Fahrzeuge ein die so viel schöner und eleganter sind bis 60t €.

Geschmäcker halt :)

 

Du vergisst einige Punkte, das Fahrzeug hat nicht nur laufende Kosten a la Versicherung, Sprit etc. Wenn da einmal die Bremsbelege erneuert werden müssen(wahrscheinlich alle 10-15t km) oder du mal in die Werkstatt musst usw, wirst du Staunen/Umfallen vor Schreck. Da bist du schnell mal in 4 stelligen Bereichen...

 

Aber wenn dein Vater da mitspielt, warum fragst du ihn nicht einfach, was hält er davon?

Themenstarteram 19. Dezember 2019 um 22:23

Genau so ist es , Geschmäcker sind verschieden.

Mit irgendeiner AMG- Schleuder würde ich mir jedenfalls nicht besonders vorkommen, so viele wie davon rumfahren. Mich reizt der Exotenstatus. Außerdem möchte ich, falls es ein Neuwagen wird, irgendwann nach Ablauf der Garantie dann auch gewisse Änderungen nach meinem persönlichen Gusto vornehmen. Das Tuningpotenzial des GTR ist ja allseits bekannt. Und um performancetechnisch in der Lambo Liga mitspielen zu können sind mir 100k auf jeden Fall wert. Das diverse Teile mit hohen Kosten verbunden sind ist ja logisch, wird aber auch in den errechneten Unterhaltskosten berücksichtigt. Auf die Rennstrecke würde ich wenn überhaupt natürlich sowieso erst nach Garantieablauf gehen. Da ist der Wagen dann auch abbezahlt und ich habe hoffentlich mehr als 3.000€ netto.

Mein Vater hält sich da raus, er hat mir klipp und klar gesagt dass wir zwar gern den Wagen auf ihn versichern können, aber die Kosten muss ich selber tragen. Ich habe hart für diesen Traum gearbeitet, das weiß er auch. Daher steht er da voll hinter mir. Wie gesagt, wenn nicht jetzt, wann dann.

Zitat:

@GTR-Freak96 schrieb am 19. Dezember 2019 um 22:23:14 Uhr:

Das Tuningpotenzial des GTR ist ja allseits bekannt. Und um performancetechnisch in der Lambo Liga mitspielen zu können sind mir 100k auf jeden Fall wert.

Tuningpotenzial hat fast jedes Auto. Selbst dein 130i -vernünftig umgebaut auf Turbo- drückt minimum 800 PS und lässt sehr vieles alt aussehen.

Um in der „Lambo“ Liga mitzuspielen brauchst du weder 100k, noch den GT-R.

Da reicht schon mein symphatischer 330d Vertreter-Kiste in Opa Optik.

Mein 330d 0-250 kmh 21 Sek.

https://m.youtube.com/watch?v=gsNhO7HxxxE

Lamborghini Gallardo LP 520 von 0-250 kmh in 22,6 Sek.

https://m.youtube.com/watch?v=XebGPjY-Ko8

 

...und glaube mir: Die Blicke der „Sportwagenfahrer“ sind unbezahlbar.

Respekt zu Deiner Sparleistung, wenn du so diszipliniert bist Hut ab!

Ich halte Dein Einkommen für dieses Vorhaben allerdings für zu gering, vor allem wenn du zusätzlich noch einen Daily hast.

Der einzige Grund warum das geht ist, dass du zur Zeit noch nicht die Kosten dafür trägst, die man eigentlich hat wenn man so lebt wie du.

Selbst wenn du Einzelkind bist, immer daheim wohnen bleibst und das Haus erbst kommen als Unterhalt/Erhalt ganz andere Beträge zusammen die du stemmen werden musst als nur reine Miet- oder Finanzierungskosten die andere noch zusätzlich haben.

 

Wenn das so bleibt, dass du nicht einen Beitrag für den Daily und andere Lebenshaltungskosten aufwenden musst könnte es klappen, ich würde mir das dennoch noch einmal überlegen.

Wie wäre es denn wenn du dir erstmal einen GTR least? Hier im Leasingforum tauchen immer mal wieder Angebote für unter 1.000 Euro im Monat auf. Dann müsstest du dein Kapital nicht angreifen und könntest sogar noch ein bisschen weiter sparen.

Auf keinen Fall den GTR kaufen ! Steck' den Großteil der Kohle lieber in die Altersvorsorge (Aktien, ETF Sparpläne, Immobilien). Ein kleinen Teil (z.b. 15 T€ oder so) für Spaß einplanen (Urlaub, Klamotten, Freundin, Handy etc.).

Besser kannste gar nicht leben, zumal ja ein gutes Auto bereits zur Verfügung steht.

Zitat:

@munition76 schrieb am 20. Dezember 2019 um 00:49:18 Uhr:

Zitat:

@GTR-Freak96 schrieb am 19. Dezember 2019 um 22:23:14 Uhr:

Das Tuningpotenzial des GTR ist ja allseits bekannt. Und um performancetechnisch in der Lambo Liga mitspielen zu können sind mir 100k auf jeden Fall wert.

Mein 330d 0-250 kmh 21 Sek.

https://m.youtube.com/watch?v=gsNhO7HxxxE

Lamborghini Gallardo LP 520 von 0-250 kmh in 22,6 Sek.

https://m.youtube.com/watch?v=XebGPjY-Ko8

Dein Automatik auf gerader Strecke während der Lambo auf die AB auffährt!

Der Lambo ist ein Handschalter.

Kein Wunder, dass das Fahrzeug ca. 1,6 Sekunden "langsamer" ist.

Dein Vergleich hinkt etwas - dennoch ein beeindruckender Wert für Deinen E90.

Themenstarteram 20. Dezember 2019 um 12:04

Zitat:

Um in der „Lambo“ Liga mitzuspielen brauchst du weder 100k, noch den GT-R.

Da reicht schon mein symphatischer 330d Vertreter-Kiste in Opa Optik.

Mein 330d 0-250 kmh 21 Sek.

https://m.youtube.com/watch?v=gsNhO7HxxxE

Lamborghini Gallardo LP 520 von 0-250 kmh in 22,6 Sek.

https://m.youtube.com/watch?v=XebGPjY-Ko8

Nicht von schlechten Eltern was dein 330d da leistet, Hut ab. Ich bezweifle jedoch dass solch ein Umbau die selbe Langlebigkeit zur Folge hat wie ein Serien GTR oder Lambo.

Und ehrlich gesagt würde ich nicht mit 300 kmh über die AB "fliegen" wollen in der E87 Karosserie. Allein der Gedanke lässt es mir eiskalt den Rücken runter laufen.

Davon abgesehen kann ich den GTR mit einem AMS Alpha 9 Kit ausstatten und dann habe ich die von dir gennanten Zeiten von 0-300 kmh.

Die Langlebigkeit ist davon abhängig, wie oft man die Leistung abruft; das macht man ja auch nicht jeden Tag.

Aber du willst doch nicht ernsthaft 100 k€ ausgeben und dann über ein Zehntel auf der Stoppuhr streiten?

Du verlässt das Autohaus und schwupps hast Du locker mal 20t€ verbraten (Werteverlust) … solche Autos lassen sich auch schwer verkaufen (nur über den Preis) falls mal Not am Mann ist.

Überlege es Dir gut, 100t€ für sowas auszugeben und Dich maßlos zu überschulden. Würdest Du jetzt 5t€ netto verdienen, würde ich sagen: "Mach, geht klar!" … aber so? Lebensumstände können sich sehr schnell ändern, mal eine Freundin haben, die mal in den Urlaub will statt mit so einer Bonzen Karre durch die Gegend zu fahren, oder schuwpps: Nachwusch ist da.

Nach 3-4 Jahren hast Du locker 50t€ (wenn nicht sogar mehr) verbraten für was?

Schlaf paar Nächte drüber und entscheide dann … für 50t€ bekommst Du geile Karren und das langt doch erst mal. Vor allem wenn Du jetzt GT-R fährst, was soll dann danach kommen? Willst Du dann ein Auto für 200t€ kaufen und weiter für die Bank knechten gehen? ;)

Es ist Dein Geld, aber denk genauer darüber nach. Das ist hier kein Spielgeld und keine 10-20t€ die man verliert sondern ein Haufen Kohle. Vor allem Vollkasko ist verdammt teuer, Steuern, Sprit (U102 ist hier Pflicht), Werkstatkosten, Reifen, Bremsen, etc. pp.. Und dann hast Du Honks die aus Neid Dir in die Karre treten und dann darfst Du wieder blechen. Jeder Kratzer, jede Macke tut Dir dann in der Selle weh und Du regst Dich nur noch auf.

Denk ganz scharf darüber nach ;) … Du bist da zu leicht gläubig. Was ist, wenn der Job weg ist? Wer zahlt dann?

Ich bin in einer ähnlichen Ausgangssituation, lieber @GTR-Freak96

Ich bin Jung mit dem Studium fertig geworden, habe zum Einstieg netto mehr verdient, als der Durchschnittsdeutsche in Brutto und wohne dank Familie komfortabel in einem Haus, welches sich teils das Akademikerpaar hier nicht mehr leisten könnte.

Auch ich hatte kurz den Plan ins Auge gefasst das Auto, welches ich habe abzustoßen. Der "olle" 4 Jährige 2l Diesel würde dann weichen, obwohl ich mit dem Wagen mehr als zufrieden bin und auch das schon ein Wagen ist, wovon nicht wenige nur träumen können. Alternativ wäre dann ein ähnlicher Wagen vor der Gerage gestanden, sicherlich kein GTR, aber auch 60k€ bar/leasing und sicherlich weit mehr als 400 PS.

Am Ende des Tages habe ich es dann aber sein gelassen. Warum? Ganz klar: der Spaß verfliegt doch schneller als man schauen kann. Das Traumauto von damals wird zur Normalität. Das war mir dann am Ende keine x tsd € wert.

Da bleibe ich lieber noch ein bisschen bei meinem Diesel, greife dann in ein, zwei vielleicht drei Jahren zu einem "normalen" Mittelklassewagen und baue mir dafür lieber einen Pool in den Garten.

Ich bin niemand der anderen "sein" Lebensmodell aufzwängen wollen würde, aber Lebensumstände ändern sich, garantiert. Und je jünger man ist, desto spontaner passiert das. Mir würde es im Traum nicht einfallen, ewig in der EInliegerwohnung meiner Eltern wohnen zu bleiben. Auch wenn das bei dir anders ist. Was, wenn plötzlich zwei drei Dinge zusammenkommen? Einzeln nicht schlimm, aber in Summe vielleicht doch. Denkbar ist vieles. Ich würde mich in so Jungen Jahren nicht verschulden wollen.

Weiß nicht, ob man sich von Teenieträumen nicht als Erwachsener auch mal wieder lösen sollte. Einen (grottigen) Film gesehen, ein Auto zum Rennen fahren - mann wie cool. Etwa so cool wie eine Barbiepuppe.

Themenstarteram 20. Dezember 2019 um 14:06

Sicher nicht, ich bin nur darauf eingegangen weil er ja meinte man bräuchte keinen teuren Sportwagen für herausragende Fahrzeiten, was auch richtig ist. Die reinen Beschleuningszeiten sind aber nicht der einzige Grund, warum ich den Wagen kaufen möchte. Es ist das Gesamptpaket, was mich überzeugt.

Habe mich für den GTR als Black Edition in Gun Metallic entschieden. Dazu die Anschlussgarantie für ca. 3.5K wären gut angelegtes Geld denke ich, dann hätte ich nämlich 4 Jahre Garantie / 100.000km. Insgesamt 110k. Mal schauen wie viel Nachlass man raushandeln kann. Vielleicht geht da ja noch was beim Preis. Das für mich nächstgelegene Nissan High-Perfromance Center ist in Pforzheim. Werde nach den Feiertagen mal dort vorbeischauen.

Ich verstehe eure Bedenken. Klar könnte sich in den nächsten Jahren vieles ändern, aber nicht nur zum negativen. Ich habe einen unbefristeten Arbeitsvertrag und bin erst 2 Jahre dabei. Aussichtsreiche Position in einer Wachstumsbranche. Ich nehme stark an, dass mein Einkommen über die Jahre eher zu als abnehmen wird, ich bin wie gesagt erst 23.

Warum sollte ich die Einliegerwohnung verlassen? Sie liegt nur 12 km von meiner Arbeitsstelle und ich habe 50 qm für mich alleine, was völlig ausreicht. Und übrigens, es kam ja die Frage mit der Freundin auf, die habe ich schon. Sie ist noch jünger als ich und noch Studentin, also gewohnt kleine Brötchen zu backen :D

Das mit dem Heiraten und Kinder kriegen hat aus meiner Sicht auch noch easy 10 Jahre Zeit.

Ich habe wie gesagt nicht umsonst hart gearbeitet für meinen Traum. Seit 5 Jahren gehe ich am Wochenende einem Nebenjob nach. Während andere Kollegen ihr Geld in irgendeiner Disco versoffen haben, war ich am arbeiten. Deswegen gönne ich mir das. Ich lebe im Hier und Jetzt. Sowas wie Altersvorsorge und Absicherung für später ist für mich aktuell einfach zweitrangig. Ich zahle ja schon was ein, es ist ja nicht so das mir das völlig Latte wäre. Aber mein Entschluss steht. Selbst falls es sich irgendwann als "Fehler" herausstellen sollte, kann ich irgendwann auf diese Zeit mit einem Lächeln zurückblicken.

Na dann go for it und verwirkliche deinen Traum. Aber sag hinterher nicht, wir hätten dich nicht gewarnt.

 

By the way: Probefahrt hast du schon gemacht?

Themenstarteram 20. Dezember 2019 um 14:44

Zitat:

@Spardynamiker schrieb am 20. Dezember 2019 um 14:05:27 Uhr:

Weiß nicht, ob man sich von Teenieträumen nicht als Erwachsener auch mal wieder lösen sollte. Einen (grottigen) Film gesehen, ein Auto zum Rennen fahren - mann wie cool. Etwa so cool wie eine Barbiepuppe.

Falls du damit auf die Fast & Furious reihe anspielst, liegst du leider völlig falsch.

Meine Leidenschaft für den GTR wurde viel mehr durch den Auftritt von Brömmler bei Grip, JP Performance und vor allem durch die National Geoprahic Doku - Mega factories Nissan GTR entfacht.

Die Liebe ist über die Jahre immer weiter gewachsen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Finanzierung
  5. Nissan GTR neu oder gebraucht finanzieren/kaufen?