ForumFinanzierung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Finanzierung
  5. Auto kaufen welches derzeit noch finanziert wird

Auto kaufen welches derzeit noch finanziert wird

Themenstarteram 19. März 2022 um 23:33

Hallo zusammen, ich habe ein Fahrzeug gefunden welches ich gerne kaufen möchte. Der Verkäufer finanziert das Auto derzeit noch und es sind knapp 9.000€ offen. Die Finanzierung läuft über die Seat Bank und der Verkäufer meinte, dass er es schon abgeklärt hat und das Auto während der Finanzierung verkauft werden könnte. Meine Frage wäre nun, wie man so etwas abwickeln würde? Der Fahrzeugbrief liegt bei der Bank und das Auto steht 400km entfernt von mir. Mir wäre es am liebsten das Auto Probe zu fahren und sollte alles passen, es gleich mitzunehmen. Der Kaufpreis würde ca. 15.000€ sein. Ich kann ja nun schlecht dem Verkäufer das Geld geben und erhalte im Gegenzug erstmal nichts (keinen Brief). Ich habe schon im Netz gelesen, dass man dann irgendwie den Kaufpreis an die Bank im Beisein des Verkäufers zahlt, den Kaufvertrag macht, eine Vollmacht ausstellt und die Bank mir dann den Schein anschließend zuschickt (?). Der Verkäufer würde dann die Differenz zwischen Kaufpreis und Restrate der Finanzierung wiederum von der Bank direkt überwiesen bekommen. Ist das so die richtige Vorgehensweise und könnte ich das Fzg. dann mitnehmen ohne, dass eine der beiden Seiten Bedenken haben müsste?

 

Vielen Dank schonmal für eure Beiträge!

Ähnliche Themen
19 Antworten

So könnte man es machen.

Aber: Ein Seat? 400km?

Was ist an dem so besonders?

Verlasse Dich keinesfalls auf Aussagen des Verkäufers, nur auf Aussagen der Seatbank.

Mit nur einer Fahrt wird das sicherlich nichts, ausser man nimmt eine andere Methode und zwar Dokumenten-Inkasso über die Hausbank des Verkäufers. Die Seatbank schickt den Brief zu treuen Händen an dessen Bank, die diesen dann gegen Zahlung von X herausgeben darf. Dann könnt ihr da das Geld einzahlen bzw. aufteilen. Wenn der nur eine Direktbank hat, pech gehabt.

Das muss schon ein tolles Schnäppchen sein, wenn ich ein finanziertes Auto, das auch noch 400 Km entfernt steht kaufen würde.

Auch wenn scheinbar einige noch nicht in der "modernen Welt" angekommen sind und noch immer nach Opas Weisheiten leben, ist es heute nicht außergewöhnlich ein finanziertes Auto von privat zu erwerben. Mit entsprechendem Vordruck der jeweiligen Bank wird dann quasi "bevollmächtigt" das der Brief nach Ablöse der offenen Summe an den Käufer gesendet wird. Du zahlst dann quasi nur den Restbetrag zur Verkaussumme an den Verkäufer. Gibt auch Banken wo der Brief an eine Filliale mit Kassensystem (Bsp. Santander) geschickt werden kann. Dort könnt ihr dann den Brief gegen Bezahlung erhalten.

Also alles kein Hexenwerk. Dir muss es halt wert sein den "Aufwand" zu betreiben.

Ein bekannter hat es über den Händler gemacht.

Brief wurde an den Händler geschickt.

Restsumme auf den Tisch gelegt und fertig.

Themenstarteram 20. März 2022 um 11:09

Vielen Dank für eure Beiträge.

 

Zu dem „ist ja nur ein Seat und 400km“. Ich möchte mir ein Erdgas Auto kaufen und dann sinkt das Angebot schon einmal drastisch bzw. gibt es deutlich weniger Auswahl. Der besagte Seat, den ich mir anschauen möchte, hat eine sehr gute Ausstattung (fast Vollausstattung) zu einem guten Preis. Deswegen würde ich das auf mich nehmen.

Themenstarteram 20. März 2022 um 11:23

Zitat:

@new-rio-ub schrieb am 20. März 2022 um 11:13:02 Uhr:

CNG ist so gut wie tot

https://www.mdr.de/.../erdgas-tankstelle-zukunft-100.html

Ich möchte jetzt kein generelles Thema aufmachen, welcher Antrieb gut oder eben nicht ist. Ich habe mich umfangreich mit dem Thema beschäftigt und auf meinen täglichen Strecken gibt es mehrere CNG Tankstellen und ich wäre somit nicht von einer einzigen abhängig. Habe die besagten Tankstellen auch schon angeschrieben und dort wurde mir gesagt, dass sie nicht beabsichtigen das Biogas in Zukunft abzudrehen.

Angesichts der kritischen Versorgungslage beim Erdgas kann man im Moment nur vom Kauf eines CNG-PKW abraten.

Themenstarteram 20. März 2022 um 11:39

Zitat:

@Timbow7777 schrieb am 20. März 2022 um 11:25:32 Uhr:

Angesichts der kritischen Versorgungslage beim Erdgas kann man im Moment nur vom Kauf eines CNG-PKW abraten.

Genau deswegen wollte ich daraus kein großes Thema machen.. Das „Erdgas“ von dem wir hier sprechen ist Biogas und entsteht bei der Landwirtschaft als Abfallprodukt. Somit ist es im Gegenteil sogar weitestgehend unabhängig von dem Erdgas, was man zum klassischen Heizen benutzt. Während der aktuellen Krise sind Benzin/Diesel deutlich gestiegen, das Biogas an den Tankstellen bei mir ist gleich teuer geblieben. Zusätzlich hat einer der größten Betreiber seine Preise für 1kg Biogas bis Ende des Jahres auf 99 Cent eingefroren und auch so eine Tankstelle habe ich direkt um die Ecke.

 

Ich würde mich sehr freuen, wenn wir beim eigentlichen Thema bleiben könnten :)

Zitat:

@dmnkvgt schrieb am 20. März 2022 um 11:23:26 Uhr:

Zitat:

@new-rio-ub schrieb am 20. März 2022 um 11:13:02 Uhr:

CNG ist so gut wie tot

https://www.mdr.de/.../erdgas-tankstelle-zukunft-100.html

Ich möchte jetzt kein generelles Thema aufmachen, welcher Antrieb gut oder eben nicht ist. Ich habe mich umfangreich mit dem Thema beschäftigt und auf meinen täglichen Strecken gibt es mehrere CNG Tankstellen und ich wäre somit nicht von einer einzigen abhängig. Habe die besagten Tankstellen auch schon angeschrieben und dort wurde mir gesagt, dass sie nicht beabsichtigen das Biogas in Zukunft abzudrehen.

Der Glaube versetzt Berge oder auch nicht.

https://www.welt.de/.../Erdgasautos-Der-langsame-Tod-fuer-CNG.html

https://www.motor-talk.de/.../...nun-aus-erdgasantrieben-t6865531.html

Trotz der freundlichen und nachvollziehbaren Bitte des TE wird hier wieder ein Nebenkriegsschauplatz aufgemacht.

Lasst doch stecken…

Ich sehe es ähnlich wie scirro.

 

Lass Dir die Ablösesumme bestätigen und ggf. das sonst niemand eine Forderung angemeldet hat.

Dann die Beträge bezahlen (Bank und Differenz an Verkäufer).

Kaufvertrag zusammen mit Vollmacht für den Versand der ZB2 bei der Bank einreichen.

 

Restrisiko ist bei der Nummer immer aber auch ein Händler kann pleite gehen.

 

Hast du mal nen link zum Inserat?

Du kannst es auch über die VW-Bank abwickeln

Es gibt dafür einen Dienst von VW Financial Service

https://vender.vwfs.de/ratgeber/privater-autoverkauf.html

Ob man dort auch abwickeln kann wenn der Brief noch auf der Bank liegt weiß ich nicht.Vielleicht ist das ja auch vorgesehen ?

Themenstarteram 20. März 2022 um 13:27

Zitat:

@Qulor schrieb am 20. März 2022 um 12:22:50 Uhr:

Trotz der freundlichen und nachvollziehbaren Bitte des TE wird hier wieder ein Nebenkriegsschauplatz aufgemacht.

Lasst doch stecken…

Ich sehe es ähnlich wie scirro.

 

Lass Dir die Ablösesumme bestätigen und ggf. das sonst niemand eine Forderung angemeldet hat.

Dann die Beträge bezahlen (Bank und Differenz an Verkäufer).

Kaufvertrag zusammen mit Vollmacht für den Versand der ZB2 bei der Bank einreichen.

 

Restrisiko ist bei der Nummer immer aber auch ein Händler kann pleite gehen.

Dankeschön. Genau so habe ich es auch vermutet. Der Verkäufer will morgen dort anrufen und es genau erfragen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Finanzierung
  5. Auto kaufen welches derzeit noch finanziert wird