ForumVerkehr & Sicherheit
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Night Driving

Night Driving

Themenstarteram 27. August 2020 um 0:11

Hey Leute,

als ich meinen Führerschein bekommen habe, habe ich mich jedes Wochenende mit einem Kumpel ins Auto gehockt und wir sind ohne Navi, ohne Ziel und ohne Zeit einfach der Straße gefolgt, bis wir immer irgendwie wieder im Heimatort landeten. Durch meinen Job habe ich auch unter der Woche viel Zeit und bin in den Nächten viel auf der Straße unterwegs gewesen. Seit gut 4 Jahren konnte ich das nicht mehr wirklich machen, da es irgendwie nicht mehr möglich war (finanziell), aber nun da alles wieder locker und gediegen läuft überkommt mich wieder dieses Verlangen nach Freiheit. Gerade, wenn es so wie momentan schön angenehm Draußen ist macht das am meisten Spaß.

Macht das heute auch noch jemand von euch? Ich vermisse es richtig und ich werde mich nächste Woche mal wieder ein paar Nächte hinters Steuer klemmen :)

Habt ihr schöne Erfahrungen oder Erlebnisse gehabt bei solchen Fahrten?

Das schönste für mich ist einfach die Zeit, wenn es langsam hell wird und man gegen 6:30 Uhr merkt, dass das Land erwacht, die Leute sich hektisch auf den Weg zur Arbeit machen und man den Heimweg antritt, um dem zu entkommen um sich entspannt ins Bett zu legen :D

Habt ihr Storys die ihr erzählen könnt?

Würde mich freuen zu erfahren, ob noch jemand diese "Leidenschaft" teilt. Dass diese Fahrten sinnlos sind ist natürlich klar ;)

 

Gruß

Ähnliche Themen
117 Antworten

Klar - Midlife Crises geht immer ;-)

Harley oder Oldtimer...

Zitat:

@Brian Basco schrieb am 17. Oktober 2020 um 11:59:25 Uhr:

Klar, aber ehrlich - die Zeit der Road Movies ist auch im Film vorbei.

Was ihr hier beschreibt sind Jugenderinnerungen, das war damals schon nicht so toll wie die Erinnerung daran und funktioniert heute gar nicht mehr.

Die sexy Blondine, die mit einem hier im Cabrio ZZ Top hören will möchte keiner sehen, die Autos verleiten nicht mehr zum Cruisen, der Straßenverkehr auch nachts nicht mehr.

Schaut die Filme, gibts für jeden Geschmack. Und dazu darf man dann auch guten Gewissens ein/zwei Bier/Whiskey/... trinken.

Selten so einen Bullshit gelesen. Möglichkeiten und Orte für schöne Ausfahrten gibt es in ganz Deutschland sowie Europa zuhauf und tolle Ziele für Tages/Nachtausflüge oder Wochenendtrips ebenso. Wenn Du daran keine Freude hast ists ja Deine Sache. Aber genügend andere haben sie.

Dann leben wir in unterschiedlichen Zeiten, Dimensionen oder Welten.

Zitat:

@Brian Basco schrieb am 17. Oktober 2020 um 11:59:25 Uhr:

Klar, aber ehrlich - die Zeit der Road Movies ist auch im Film vorbei.

Ja, im Film bei RTL vielleicht.

Zitat:

Was ihr hier beschreibt sind Jugenderinnerungen, das war damals schon nicht so toll wie die Erinnerung daran und funktioniert heute gar nicht mehr.

Erstens sind das keine "Jugenderinnerungen", sondern offensichtlich das RL. Zweitens war es "damals" schon schön, ob mit Blondine oder ohne. Aber ich gebe dir recht, "früher" war besagte "sexy Blondine" natürlich der Punkt auf dem I.

Wie aber auch immer, dein "möchte keiner sehen" ist Quatsch. Sicherlich, als jugendlicher "Rotzlöffel" war "gesehen werden" natürlich cool, und besagte Blondine sprang natürlich lieber in das vom Papa geliehene Auto; anstatt auf den ÖPNV zur Disse zu warten.

Sei es wie es sei, das hat nichts mit dem Topic zu tun. Sicherlich gibt es Millionen von Menschen, die froh sind, nach ihrer Arbeitspendelei aus der Karre steigen zu können, oder halt Leute wie dich; welche gern mit dem Rad fahren. Auch gibt es Leute, welche aus den unterschiedlichsten Gründen dem "sinnlosen" Autofahren negativ gegenüberstehen; von mir aus. Aber es gibt halt auch Leute, denen Autofahren einfach nur Spaß macht, und die haben mE auch das Recht dazu.

Leben und leben lassen.

 

So long

Ghost

Zitat:

@haritoba schrieb am 17. Oktober 2020 um 12:11:00 Uhr:

Okay, lass die Blondine mal weg, wechseln wir zu Brünette - nö Spass beiseite.

So ganz stimmt das auch nicht das die Zeiten vorbei sind.

Ein Bekannter von mir hat eine AC Cobra Replica, und für ihn und die anderen welche auch diverse Sportler, sei es Cabrio oder nicht, ihr Eigen nennen, treffen sich regelmäßig (je nach Wetterlage) im Sommer, eigentlich alle vier Wochen, für Spaßtouren ab München Richtung Süden für meist zwei Tage.

Fast alle sind inzwischen verheiratet und haben teilweise auch schon (fast)erwachsene Kinder.

Ich finde Cruisen kann man immer noch - warum auch nicht - :):cool:

Nach über 50 Jahren Führerschein macht mir Cruisen immer noch Spaß.

Meisten über oder neben dem Deister ins Weserbergland.

Schön essen gehen und irgendeine Sehenwürdigkeit suchen.

Dabei kann ich die Seele baumeln lassen.

Seelze 01

Zitat:

@Brian Basco schrieb am 17. Oktober 2020 um 11:59:25 Uhr:

- die Zeit der Road Movies ist auch im Film vorbei.

Nicht ganz. "Die" Zeit ist nicht vorbei, Deine scheint eher vorbei zu sein. Meine ist es definitiv nicht.

Wir haben vor kurzem erst wieder eine Tour den Rhein runter gemacht. War es voll auf den Straßen? Jupp, aber man hat ja sowieso Zeit. Schön in Linz im Spanischen Garten essen, vorher nochmal den Drachenfelsen rauf. Schon x mal gemacht aber immer noch schön. Bzw. jetzt mit dem Kleinen auf ne ganz andere Art wieder aufs Neue schön.

Zitat:

@Brian Basco schrieb am 17. Oktober 2020 um 11:59:25 Uhr:

- die Zeit der Road Movies ist auch im Film vorbei.

Mag sein, dass Du das so siehst - aber ich bin der Meinung, dass zum Cruisen einfach nur eins gehört: Zeit, die man sich fürs Fahren nimmt. Ich merke das, wenn ich mir einen Tag freinehme, um mal eine größere Motorradtour zu machen, dass ich da oftmals einfach nur den Kartensatz in den Tankrucksack werfe und mich treiben lasse - die grobe Richtung kennt man ja in der Umgebung, alles Weitere ist dann der Reiz der Entdeckung. Und so geht es mir auch mit dem Auto; letztens erst sind wir zu Freunden in den Hunsrück gefahren, da haben wir uns morgens auf den Weg gemacht mit der Zielsetzung, keine Autobahnen zu nutzen. Also die Karten raus, ein paar schöne Straßen rausgesucht und gemütlich durch die Gegend gefahren. So kann man Autofahren genießen - auch wenn ich dann doch eher bei der Wahl zum zweirädrigen Cruisen neige...

Meine Empfehlung für die Nightcruiser zur Routenplanung: www.kurviger.de :)

Zitat:

@new-rio-ub schrieb am 27. August 2020 um 09:40:33 Uhr:

https://de.wikipedia.org/wiki/Unn%C3%BCtzes_Hin-_und_Herfahren

Unnützes Hin- und Herfahren ist eine Ordnungswidrigkeit.

Unnützes schreiben hier auch, Herr / Frau Weltverbesserer....

Meine Fresse...

Von unnützen hin- und her innerhalb geschlossener Ortschaften redet wohl niemand.

War noch warm letzte Woche. Ein Bild ist nichts geworden.

20201103
20201103
20201103

Ich werde auch weiterhin das Vergnügen am Fahren pflegen. Selbst dann, wenn irgendwann für jede einzelne Fahrt eine behördliche Genehmigung mit ökologischer Unbedenklichkeitsbescheinigung durch das Amt für Grünes Denken erforderlich sein wird. Wenn ich manche Leute so höre, kann es bis dahin ja nicht mehr lange hin sein. Und wenn die das dann für Midlife-Crisis oder was auch immer halten... bitteschön. Das ist mir doch recht egal.

Zitat:

@Blubber-AWD schrieb am 10. November 2020 um 13:48:44 Uhr:

Ich werde auch weiterhin das Vergnügen am Fahren pflegen. Selbst dann, wenn irgendwann für jede einzelne Fahrt eine behördliche Genehmigung mit ökologischer Unbedenklichkeitsbescheinigung durch das Amt für Grünes Denken erforderlich sein wird.

@Blubber-AWD

Diese Genehmigung wird dir dieses Amt aber nur erteilen, wenn du ein Fahrzeug mit Gummiband- od. Uhrenfeder-Antrieb verwenden möchtest. Die Feder hast du vorher natürlich selbst mit Muskelkraft CO2-neutral aufgezogen.

Ich weiß, dass dir das klar ist.

Ich wollte es aber nur noch mal erwähnen.

;)

Gehört hier zwar nicht her, ich würde so ein Amt begrüßen .... zumindest für chronisch überlastetet Innenstädte, da muss nun wirklich keiner sinnlos Runden drehen ... und auf dem platten Land interessierts eh keinen, da kann man bis heute mit seinem EURO0 Diesel Runden drehen so viel man möchte ...

Ist übrigens falsch das die grünen oft hinter irgendwelchen Verschärfungen und Verboten stecken, fast immer ist es die Industrie mit ihrer Lobbyarbeit und ihren gar nicht grünen Parteien, die nur den alten Schrott von der Straße haben wollen um ihre neuen Wagen zu verkaufen ..

Aber ist ok, macht weiter mit den StammtischWeißheiten ... Boomer...:D:D:D

Deine Antwort
Ähnliche Themen