ForumVerkehr & Sicherheit
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Night Driving

Night Driving

Themenstarteram 27. August 2020 um 0:11

Hey Leute,

als ich meinen Führerschein bekommen habe, habe ich mich jedes Wochenende mit einem Kumpel ins Auto gehockt und wir sind ohne Navi, ohne Ziel und ohne Zeit einfach der Straße gefolgt, bis wir immer irgendwie wieder im Heimatort landeten. Durch meinen Job habe ich auch unter der Woche viel Zeit und bin in den Nächten viel auf der Straße unterwegs gewesen. Seit gut 4 Jahren konnte ich das nicht mehr wirklich machen, da es irgendwie nicht mehr möglich war (finanziell), aber nun da alles wieder locker und gediegen läuft überkommt mich wieder dieses Verlangen nach Freiheit. Gerade, wenn es so wie momentan schön angenehm Draußen ist macht das am meisten Spaß.

Macht das heute auch noch jemand von euch? Ich vermisse es richtig und ich werde mich nächste Woche mal wieder ein paar Nächte hinters Steuer klemmen :)

Habt ihr schöne Erfahrungen oder Erlebnisse gehabt bei solchen Fahrten?

Das schönste für mich ist einfach die Zeit, wenn es langsam hell wird und man gegen 6:30 Uhr merkt, dass das Land erwacht, die Leute sich hektisch auf den Weg zur Arbeit machen und man den Heimweg antritt, um dem zu entkommen um sich entspannt ins Bett zu legen :D

Habt ihr Storys die ihr erzählen könnt?

Würde mich freuen zu erfahren, ob noch jemand diese "Leidenschaft" teilt. Dass diese Fahrten sinnlos sind ist natürlich klar ;)

 

Gruß

Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 27. August 2020 um 9:49

Zitat:

@new-rio-ub schrieb am 27. August 2020 um 09:40:33 Uhr:

https://de.wikipedia.org/wiki/Unn%C3%BCtzes_Hin-_und_Herfahren

Unnützes Hin- und Herfahren ist eine Ordnungswidrigkeit.

Musste ja kommen ;)

Hin und her bedeutet für mich wie die Poser in Monnem die 10 Mal am selben Cafe vorbei fahren und die Leasing AMGs zum brüllen bringen :D

135 weitere Antworten
Ähnliche Themen
135 Antworten
Themenstarteram 27. August 2020 um 9:09

Okay das ist mir noch nie so richtig aufgefallen. Die Landstraßen waren immer leer. Klar, ab und an klemmt sich einer hinter mich, aber LKW GANZ selten. Meist sind es irgend welche Lieferanten die unterwegs sind so ab 3 Uhr. Am Besten ist es von Samstag auf Sonntag Nacht, da auf der Autobahn dann keine LKWs unterwegs sind und dann kann man schon mal richtig peitschen :D Das hab ich immer gemacht, wenn ich aufm Heimweg war.

Zitat:

@Bamako schrieb am 27. August 2020 um 06:56:15 Uhr:

In abgewandelter Form, ja. In meinem PKW würde mich das nicht entspannen.

Zur Entspannung fahre ich (nicht lachen) gerne mit meinem 50er Roller.

made my day....

Hätte nicht gedacht, dass es diese Leidenschaft noch woanders gibt.

Die Kesselbergstrasse nachts auf ner Fuffi-Vespa ist top. Nicht steil genug, um einen einzubremsen. Kurvenradien perfekt, um entspannt raufzurollen....

Sonntags, ganz früh morgens ist es auch sehr entspannend. Bin zu der Zeit öfters unterwegs.

https://de.wikipedia.org/wiki/Unn%C3%BCtzes_Hin-_und_Herfahren

Unnützes Hin- und Herfahren ist eine Ordnungswidrigkeit.

Zitat:

@AndyW211320 schrieb am 27. August 2020 um 08:56:50 Uhr:

Als Jugendlicher mit der 80er und später mit dem ersten Auto.

Ist demnach lange her. Heutzutage geht es leider nicht mehr.

Autofahren hat etwas entspannendes wenn kein / kaum Verkehr ist. Absolut.

Es funktioniert auch bei höherem Verkehrsaufkommen, wenn man den normalen Alltagsstress dabei ausklammern kann und sich selbst nicht so wichtig nimmt.

Einfach nur, locker und entspannt, vorausschauend mit dem Verkehrsgeschehen umgehen. :cool:

Themenstarteram 27. August 2020 um 9:49

Zitat:

@new-rio-ub schrieb am 27. August 2020 um 09:40:33 Uhr:

https://de.wikipedia.org/wiki/Unn%C3%BCtzes_Hin-_und_Herfahren

Unnützes Hin- und Herfahren ist eine Ordnungswidrigkeit.

Musste ja kommen ;)

Hin und her bedeutet für mich wie die Poser in Monnem die 10 Mal am selben Cafe vorbei fahren und die Leasing AMGs zum brüllen bringen :D

Gut das es sowas gibt!

Ab und zu Sonntags Brötchen holen in der nächsten Ortschaft hat was bei leeren Strassen :)

Ein paar mal im Jahr ab 22.00 auf der BAB etwas zügiger cruisen lassen tut dem Kfz natürlich auch gut.

Wenn das Wetter nächste Woche brauchbar ist, geht um 4:00 Richtung Allgäu, um die ein oder andere Bergstrecke abzuklappern! :) :). Kann auch mit einem übermotorisierten Panda Spass machen!

Zitat:

@new-rio-ub schrieb am 27. August 2020 um 09:40:33 Uhr:

https://de.wikipedia.org/wiki/Unn%C3%BCtzes_Hin-_und_Herfahren

Unnützes Hin- und Herfahren ist eine Ordnungswidrigkeit.

Hierbei fährt man nicht hin und her. Es ist wie bei Forrest Gump. Erst fährt man bis zum Ortsausgangsschild, dann durchs Bundesland, immer geradeaus. Die Gründe wurden bereits beschrieben, kann aber halt nicht jeder nachvollziehen. Manche fahren wieder nach Hause, andere suchen sich ein Hotel in der Nähe.

Früher habe ich es häufiger gemacht, als jetzt. Aktuell mache ich die Touren mit dem Motorrad. In den letzten Wochen, bin ich sehr gerne nachts gefahren. Es war trocken und warm, aber nicht mehr heiß.

Zitat:

@new-rio-ub schrieb am 27. August 2020 um 09:40:33 Uhr:

https://de.wikipedia.org/wiki/Unn%C3%BCtzes_Hin-_und_Herfahren

Unnützes Hin- und Herfahren ist eine Ordnungswidrigkeit.

Extra für Dich als Tagesaufgabe: Nachbars Garage putzen und vollen Bierkasten schenken!

Nach einem Krankenhausaufenthalt vor Jahren und anschließender Reha bin ich viel gefahren mit dem E.

Hat mir sehr geholfen wieder ganz gesund zu werden. ;)

Themenstarteram 27. August 2020 um 10:22

Man soll ja auch 150 Kalorien pro Stunde verbrauchen beim Fahren. Also man tut auch dem Körper was Gutes :D

Zitat:

@new-rio-ub schrieb am 27. August 2020 um 09:40:33 Uhr:

https://de.wikipedia.org/wiki/Unn%C3%BCtzes_Hin-_und_Herfahren

Unnützes Hin- und Herfahren ist eine Ordnungswidrigkeit.

Du solltest dir mal die Ordnungswidrigkeit genau durchlesen denn da steht in

einer Ortschaft.

Entspanung habe ich auch im Stadverkehr mit dem fahrrad, einfach ohne Zeitdruck mal ein große Runde drehen und schauen was so überall los ist ...

Mit dem Auto, ja wo man jung war, da waren auch mal so Dinger dabei, wie einmal Mittelmeer Italien reinhüpfen und wieder zurück ... check ... WE rum und praktisch einfach nur gefahren ... mit jungen Jahren steckt man sowas leichter weg, heute ist bei mir, bei ~800km ende im Gelände, da hab ich einfach keinen Bock mehr, egal ob Fahrer oder Mitfahrer und freue mich auf das Zwischenziel/Hotel ...

Dank teilweise Nachtschicht, kenne ich das zu gut, man fährt dem Sonnenaufgang nach der Arbeit entgegen, um dann schlafen zu gehen, ich hasse es und würde das nicht freiwillig machen, da fühle ich mich eigentlich recht mies bei ... Bin dann wohl eher der Tageslicht und Abend Typ ...:D:D

Themenstarteram 27. August 2020 um 11:21

Gut, nach der Nachtschicht hasse ich das auch :D Ist ja dann nicht freiwillig.

Kenn ich, bei mir sind es die Abendstunden nach der Arbeit... Je nach Laune 2- oder 4-rädrig ne schöne Hausrunde durch den Schweizer Jura. 1-2h, danach bin ich entspannt.

Deine Antwort
Ähnliche Themen