ForumSaab
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Saab
  5. Nie wieder SAAB!!!!

Nie wieder SAAB!!!!

Themenstarteram 22. Mai 2004 um 17:20

Es war einmal:

Vor ca. 2,5 Jahren nun leaste ich meinen Saab 9-5 3,0 TID...

tolles Auto, toller Service...soweit so gut.

Nach ein paar Monaten wollte ich aus meiner Einfahrt raus fahren und bin beinahe nicht die leichte Steigung hochgekommen... mit einem Schlag setzte der Turbo ein... ich fand mich wenige Zentimeter vor Nachbars Garten auf der gegenüberliegenden Straßenseite wieder.

Also ab in die Werkstatt, mit sich wiederholenden Turboaussetzern zuckelte ich ins Automobilforum nach Reutlingen / Pfullingen (jedes Mal ca. 15KM).

Dort angekommen wurde ich erstmal gefragt ob ich im Regen gefahren bin?

T’schuldigung wusste ich nicht , dass man mit dem 80.000DM Fahrzeug nicht im Regen fahren darf.

Na ja, egal, man hat ja 3 Jahre Garantie, also, neuer Luftmengenmesser rein.

Lief super, mit Werkstattwagen und mein Wagen wurde sogar gereinigt!

Fazit: Toller Service , ich fühlte mich wohl!

 

Ein paar Wochen später:

Im SID fehlten plötzlich Pixel und die Anzeige für den Waschwasservorrat ging auch nicht.

Also ab in die Werkstatt und neues SID und Waschwasserbehälter.

Fazit: ging alles Super, mit Werkstattwagen.

Wenn da nicht die Heimfahrt gewesen wäre auf der ich feststellte, daß die Lenkradfernbedienung für’s Radio falsch angeschlossen wurde.

Also kehrt gemacht und neuen Werkstatttermin ausgemacht.

Noch war ich mit dem Service zufrieden.

Ein paar Wochen später:

Das Waschwasser war mal wieder ohne Anzeige leer und aus der Klimaanlage hat es raus gestunken (nach alten Socken).

Also ab in die Werkstatt, Waschwasserbehälter Nr. 2 und Klimaanlage desinfizieren!

Fazit: Alles ok, ich werde wohl aber der Werkstatt langsam lästig.

Ein paar Wochen später:

Ich fahre mit meinem voll getankten Auto und urplötzlich zeigt die Spritanzeige auf „leer“…das Auto stottert und bleibt stehen…Auto ausmachen 5min warten...weiter geht’s…5km fahren …Sprit plötzlich wieder leer…Auto aus…warten… Starten….etc…

 

Ganz toll, besonders auf der Autobahn innerhalb einer Baustelle…

Gott sei dank hab ich Garantie und ne Lebensversicherung!

Also wieder in die Werkstatt:

Nach 14 Tagen abgeholt mit neuem Computer und noch ein paar neuen Sachen…KLASSE!

Wenn da nicht die hohe Rauchentwicklung beim Fahren und der Standheizung gewesen wäre….

 

Also wieder in die Werkstatt:

Fazit: OHHH sorry da ist die Software vom Benziner aufgespielt!!

Gott sei Dank brauch ich mein 80.000 DM Schlitten nicht oft!

 

Hab ich eigentlich erwähnt, daß die Werkstatt beim Radioausbau das Armaturenbrett verkratzt hat?...Kann ich drüber hinwegsehen kann mal passieren …ist kleinkram…

Es geht weiter:

Eines Tages stehen 2 Polizisten an meiner Haustür und weisen mich daraufhin , dass der rechte Scheinwerfer aus meinem Auto hängt…

Den hab ich selber wieder reingedrückt…der hält jetzt!

Daß ich wegen der Rückrufaktion meiner Anhängerkupplung 2x in der Werkstatt war erwähne ich nur der Vollständigkeit halber!

Daß ich um eine schriftliche Bestätigung betteln musste, kann passieren, bei so einem „billig Anbieter“!

Dann der grosse Tag:

Ich bekomme von SAAB viele neue Sachen: Elektronik und Klimaanlage….es scheint wohl jemandem bei SAAB aufgefallen zu sein , dass die Kiste einige Mängel hat…

Die Waschwasseranzeige tut immer noch nicht, aber ich will ja nicht kleinlich sein!

Fazit: Es wurde im Rahmen der Garantie das meiste versucht zu machen, ein Werkstattwagen hab ich bisher auch immer bekommen, gewaschen wird mein Auto aber nimmer…Pech…sollte wohl beim nächsten Mal ein teures Auto kaufen!

Die Leasingzeit strebt dem Ende zu…noch mal schnell in die Werkstatt und die Kleinigkeiten richten lassen die den Geist aufgegeben haben (Waschwasseranzeige und die Einparkhilfe).

Und die Werkstattunterlagen hätte ich auch gerne, das Auto lässt sich besser verkaufen wenn man die ganzen neuen Teile auch belegen kann!

Kein Problem? Denkste!

„Sie können ihr Auto am Freitag wieder abholen.“ Toll dachte ich, mal wieder nen Werkstattwagen (mit Sommerreifen im Winter!)

Freitags kein Anruf! Die Woche drauf meldet sich das Automobilforum gnädigerweise!

Ob ich mich nicht wundern tät , dass ich mein Auto noch nicht habe? NEIN!

Morgens sind die Leut wohl in die Werkstatt gekommen und unter meinem Auto war wohl eine große Öllache. Da muss über Nacht ganz von alleine ein Schlauch am Motor abgefallen sein!

„Nächste Woche ist alles wieder in Ordnung!“

Und meine Werkstattunterlagen?

„Kriegen Sie! Schick ich raus!“ …Denkste!

Nach 4 Wochen bin ich mal wieder in die Werkstatt…wenigstens mal fragen was nun ist und um die Unterlagen abzuholen.

Mein Auto stand immer noch auf der Hebebühne…Werkstattunterlagen will er herrichten!

Nach 8 (acht) Wochen, in der Zwischenzeit ist mein Vater ins Koma gefallen und ich musste nachts um 2 Uhr im Schneetreiben mit Sommerreifen zu meiner Mutter (ich habs überlebt, mein Vater nicht), konnte ich mein Auto wieder abholen!

Mit Kalkflecken und einem neuen Kratzer auf der Motorhaube und OHNE Werkstattunterlagen! Aber er schickt mir die zu!

Musste mir zwischendurch auch nen Kombi ausleihen um ein paar Möbel zu transportieren und um meinen Anhänger zu bewegen.

Ich fahr angesäuert vom Hof, will die Musik lautermachen…was passiert, die Musik wird leiser! Radio verpolt, (ja das hatten wir schon, scheint sich zum runninggag zu entwickeln)

Also Schleuderwende zurück!

Auskunft vom Meister: Wir haben am Radio nix gemacht! Ich soll nächste Woche wiederkommen! (Da bekomm ich auch meine Werkstattunterlagen!)

Nächstes Kapitel:

Anruf SAAB: Sie haben es geschafft einen Opel Zafira OPC zum Probefahren zu organisieren!

Toll, macht ihr bitte auch das Radio und meine Werkstattunterlagen während der Probefahrt?

Klar machen wir!!...DENKSTE!

Zwischendurch war ich mal bei der Konkurrenz um mein Fahrzeug bewerten zulassen (3 Tage nach dem letzten Werkstattaufenthalt bei SAAB):

Die haben mich erstmal darauf hingewiesen, dass da

A. die Kundendienste fehlen

B. ein blinder sehen kann , dass die Bremsen runter sind und die Vorderreifen aussen abgefahren sind!

C. Und die Unterlagen über die ausgetauschten Teile hätten sie auch gerne gesehen!

 

Also hin zur Probefahrt:

Werkstattunterlagen bekomme ich nachher…DENKSTE!!!

Probefahrt: Nach 35 KM ist der Tank leer…macht nix tank ich halt nach!

Wieder zurück, ist wenigstens mein Radio wieder OK, nur die Sache mit den Werkstattunterlagen …er darf die mir nicht aushändigen!(Fällt den Idio… nach 10 Wochen ein!)

Auftritt Chefverkäufer:

Ich soll mir doch nen Anwalt nehmen wenn’s mir nicht passt!...kein Zitat aber so hab ich es verstanden!

Fazit: So kann ich das Auto nicht verkaufen! Das Autohaus bietet mir noch 17.500,-- EUR für die Kiste, ich will aber 20.000,-- (10.000,-- muss ich noch ablösen)

Heute (22.05.) lief mein Leasingvertrag aus!

Also ich hin zum Automobilforum…nur wusste da keiner, dass mein Leasingvertrag heute ausläuft, nur mein Freund der smarte (um nicht zu sagen aalglatte) Chefverkäufer war da…

Sein Kommentar: An den fehlenden Kundendiensten sei ich selber schuld, und ich soll mit den 17.500,-- (7.500,--) EUR zufrieden sein, SAAB müsste das Auto ja nicht zurücknehmen!

FAZIT:

Ich hab ein Auto für über 80.000 DM geleast (gekauft), und werde behandelt wie der letzte Dreck!

Bin gespannt auf Montag, ob ich da das letzte Kapitel schließen kann…

Ähnliche Themen
16 Antworten

Horror! :(

Dann werden wir uns sicher hier nicht mehr so oft lesen, stimmt`? :(

Themenstarteram 22. Mai 2004 um 18:48

Wahrscheinlich nicht!

Aber Du findest mich im Schwabenthread bei ebay gelegentlich!

http://forums.ebay.de/thread.jsp?...

Mich in der Sicherheit ... ;)

Themenstarteram 22. Mai 2004 um 19:27

Zitat:

Mich in der Sicherheit ...

Das Forum 40 war meine alte Heimat ist mir aber zu stressig geworden...

am 22. Mai 2004 um 20:30

Hört sich ja nicht so toll an!

Erinnert mich haargenau auch an meinen Händler..ja machen wir. Mittlerwile und 2 Jahre später dängeln die immer noch rum. Das mit nicht eingetragenen oder nicht ausgehändigten Serviceunterlagen kommt mir auch bekannt vor.

Ich kann es Dir sehr gut nachfühlen.

Schreiben an SAAB landen immer beim Kunden Info center, von denen ich mittlerweile schon den 3.ten brief bekommen habe.

Tut ihnen ja alles leid, aber sie können! da auch nix machen.

Ich weiß ja auch nicht, was die Händler und SAAB D so denken=> ein unzufriedener Kunde kommt bestimmt zurück, oder wie?

LAngsam komm ich da nicht mehr mit.

Na ja..du hast es ja bald hinter Dich gebracht ;)

Wünsch Dir mit Deinem nächsten Wagen mehr Glück.

Was wirds denn Audi oder BMW ;=)

Konstantin

Themenstarteram 22. Mai 2004 um 20:33

Lach nicht ...der nächste ist ein KIA Carnival...

Moin!

Schade, daß Du mit Deinem Saab so viel Ärger hattest. Vor meinem 3,0 TiD hatte ich auch einen 9-5 mit einigen Macken und WAR auch Kunde im von Dir genannten Autohaus. Hinhaltetaktik, versprochene, nicht eingehaltene Rückrufe, einige Mängel erst im 3. Anlauf behoben usw. Krönung: Mein 900 wurde dort kaputtrepariert. Der Ventildeckel wurde nach dem Wechsel der Dichtung so fest rangeknallt, daß er riß.

Beim 3,0 TiD fiel die Standheizung aus. Der Meister wußte nicht, wo der Brenner sitzt und war ratlos. Na ja, nach einer Woche war der Wagen fertig. Unter der Motorhaube fand ich dann beim nächsten Ölstandmessen das Frühstück des Mechanikers (halber Laugenbrezel).

Ich habe dann mal das Saab-Zentrum in Bietigheim-Bissingen ausprobiert. War eher Zufall, da meine Freundin ihren Opel nebenan gekauft hat. Also bin ich mal bei Saab reinmarschiert und habe mich nach dem Stand des angekündigten Softwareupdates erkundigt. Der Meister brachte mich sofort auf den neuesten Stand, nahm meine Fahrzeugdaten auf und versprach, mich anzurufen, wenn das neueste Update bei ihm eintrifft. Ich war skeptisch. Das mit den versprochenen Anrufen kannte ich ja schon.

Aaaaber: nach 2 Wochen rief der nette Herr an, sagte, daß das Update nun machbar sei und wollte einen Termin vereinbaren. Sehr schön.

Mein Wagen wurde daraufhin mit den neuesten Serviceaktionen versehen und ich bin sehr zufrieden, sowohl mit dem Auto als auch der Werkstatt. Der Meister in Ludwigsburg glänzt durch absolute Kompetenz und Freundlichkeit. Kein Geschwätz im Nebel, sondern klare, fundierte Ansagen. Die Werkstatt ist für die Kunden zugänglich, die Mechaniker arbeiten ohne Druck und mit Freude. Das waren die Eindrücke nach einigen Besuchen in diesem Autohaus. Dem 50.000er-KD in Kürze sehe ich beruhigt entgegen. Dort ist mein Auto gut aufgehoben.

Fazit: Das tollste Auto macht keinen Spaß, wenn die Wekstatt nichts taugt.

Gruß: Südschwede

Themenstarteram 23. Mai 2004 um 12:15

Wenn ich so arbeiten würde wie das Automobilforum, könnte ich meinen Laden innerhalb kürzester Zeit dichtmachen.

Leider ist dem dortigen Chefverkäufer noch nicht aufgefallen, daß es ihm unter dem Strich teurer kommt, wenn er durch mich das eine oder andere Fahrzeug weniger verkauft.

Mein Bekanntenkreis ist groß und Zeit für gelegentliche "Besuche" im Automobilforum hab ich auch!

Was mich so sauer macht ist nicht die Tatsache , daß die Karre enorm viel Fehler hat, sondern die Art und Weise wie man dort als "Geschädigter" behandelt wird!

Tach!

Jo, daß mein voriger 9-5 ein paar Macken hatte war zwar ärgerlich, aber noch ärgerlicher war die Tatsache, daß die Werkstatt in RT manche Fehler erst nach mehreren Anläufen behoben hat. Die stinkende Klimaanlage z.B. haben die nie in den Griff bekommen.

Ich hatte immerhin 35 km einfachen Weg nach RT in die Werkstatt. Was allein an Sprit und Freizeit für die Werkstattfahrten draufging möchte ich mir gar nicht erst in Erinnerung rufen...

Allerdings habe ich in RT gern meine Saab gekauft. Nach zähen Verhandlungen mit Herrn Schn...er habe ich bisher immer den Preis erzielt, den ICH wollte.

Ich wünsche Dir viel Glück bei der Fahrzeugsuche. Schade wenn unbeholfene Saab-Händler und -Werkstätten Kunden verprellen.

Doch ob ein Markenwechsel Linderung verspricht? Bei mir hat die Wahl eines anderen Autohauses/Werkstatt schon Wunder bewirkt.

Gruß: Südschwede

am 24. Mai 2004 um 10:39

ADAC Gebrauchtwagenreparaturversicherung

 

Die Versicherungsgeselllschaft, die über den ADAC Gebrauchtwagenreparutrkostenversicherungen vertreibt wird schon Wissen warum sie 2 Tarife vertreibt nämlich einen Normaltarif für die Fahrzeugfabrikate

1.) Die große Masse an hersteller:

Audi, BMW, Daewoo, Daihatsu, Fiat, Ford, Honda, Kia, Mazda, Mercedes, Mitsubishi, Nissan, Opel, Peugeot, Proton, Renault, Rover, Seat, Skoda, Smart, Subaru, Suzuki, Toyota, Volvo, VW

und einen Riskotarif mit rund 30% Aufschlag für die Fabrikate

Alfa Romeo, Citroen, Chrysler, Hyundai, Lancia, Saab, Ssangyong

Da ist der zumindest vom Preisniveau her ("Möchtegern?") Premium Hersteller Saab in "nobler Gesellschaft ....... (Wirklich ein Trauerspiel und ein Image-Marketing Fiasko)

Irgendwie ist die Kostenrechnung der Versicherungsmathematiker wohl doch ein objektiver Maßstab für die Wahrscheinlichkeit von Folgekosten durch Reparatur.

Deswegen übrigens werde ich mir kein Fahrzeug von der unter 2.) genannten Hersteller kaufen. Oder wie steht Ihr dazu. Bin auf Eure antworten gespannt (Provokation on....)

Gruß

Uwe

am 24. Mai 2004 um 14:15

Zitat:

Deswegen übrigens werde ich mir kein Fahrzeug von der unter 2.) genannten Hersteller kaufen

Was haben denn VW und Renault in der ersten Kategorie verloren? Ich bin ja auch enttäuscht über die nur mittelmässige Qualität meines 9-5, aber deswegen gleich Saab mit Chrysler auf eine Stufe zu stellen ist doch etwas hart. Aber nachdem ich einen gewissen Einblick in die Reparaturkosten von Saab WS hatte, werde ich den Wagen vor Ablauf der 3-jährigen Garantie (inkl. Verschleissteile) sicherlich verkaufen.

Übrigens sind die Saab WS in der CH eher brauchbar.

Zitat:

Fahrzeuge mit Turbolader in Verbindung mit einem Benzinmotor, die in allen anderen Kriterien den gültigen Annahmerichtlinien entsprechen, werden mit einem 30%igen Risikozuschlag versichert.

Das wären dann schon 69% mehr als Fahrzeuge ohne Turbo in der ersten Klasse ...

*lol*

am 25. Mai 2004 um 11:51

Risikozuschlag fuer gewisse Hersteller

 

Nur das wir uns nicht missverstehen, zusätzlich zu der Markeneinstufung muss für Turbobenziner ein 30%ger Risikozuschlag gezahlt werden.

DH. zb. Für einen Saab mit benzin-Turbomotor zhalt man ca. 60% mehr als ein Nicht Turbo Benziner aus der Gruppe 1.

Gruß

Uwe

am 25. Mai 2004 um 12:46

Nie wieder Saab

 

Zitat Südschwede:

Allerdings habe ich in RT gern meine Saab gekauft. Nach zähen Verhandlungen mit Herrn Schn...er habe ich bisher immer den Preis erzielt, den ICH wollte.

Hallo Südschwede,

ich habe allmählich den Eindruck gewonnen, dass Rabatte, die man beim Neuwagenkauf durch harte Diskussionen erreicht hat, nach der ersten Routineinspektion bei dem selben Händler die Höhe der in Rechnung gestellten Inspektionskosten beeinflußt. Der Händler holt sich die vorher gewährten Rabatte so wieder herein.

Man macht sich m.E. etwas vor, wenn man glaubt, sich am Anfang des Geschäftes durchgesetzt zu haben.

Ein skeptischer saabaudi

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Saab
  5. Nie wieder SAAB!!!!