ForumVolkswagen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Nie mehr wieder VW

Nie mehr wieder VW

VW
Themenstarteram 11. Dezember 2013 um 17:34

Wir haben bis jetzt in unserer Familie drei Volkswagen,

einen Golf V 1,9 TDI 105 PS Bj 2008, 175000 km (1)

einen Golf V Plus TDI 105 PS Bj 2008 154000 km (2)

einen Crafter 2,5 TDI 136 PS, 280000 km (3)

Folgende Reparaturen mußten wir bis jetzt erledigen:

Spurstangengelenke vorne einmal bei Fzg 1 und 2, zweimal bei 3

Stabilisatorbuchsen zweimal bei 3

Radlager zweimal bei 1, dreimal bei 2 und zweimal bei 3

Zweimassenschwung und Kupplung komplett bei 3

Turbolader bei 3

Kardanwelle bei 3

Abgasrückführung bei 3

Spannrolle für Flachriemen mit Ladeluftkühler, Viskolüfter, Ölfilteraufnahme, Klimakompressor und Reparatur des Motorblocks (Spannrolle ist aus dem Block gebrochen) bei 3

Türschloß links hinten bei 1

Tauschmotor bei 1 (Pleul ist gebrochen und hat den Motorblock durchbrochen)

 

diese Reparaturen sind in den letzten beiden Jahren angefallen mit Reparaturkosten von mehr als

€ 17.000,00

 

Lustig ist, dass egal was an den Fahrzeugen kaputt wurde, der Kommentar von VW war, dass so etwas bisher noch nie aufgetreten ist.

 

Wir werden es dabei auch von unserer Seite belassen, denn es macht für uns keinen Sinn, Fahrzeuge mit derart mangelhafter Qualität zu einem derart überhöhten Preis weiterhin zu betreiben.

 

Alles Gute allen VW Fahrern

Ähnliche Themen
17 Antworten

Jau dann muß Du zu Hyundai oder KIA gehn. Die haben viel länger Garantie und sind preisgünstiger.

MfG aus Bremen

Das einzige was mir da jetzt negativ auffällt sind eigentlich die 3 Radlager für den Golf Plus, der Austauschmotor und das Türschloss hinten für den normalen Golf.

Deine Gölfe haben ja schon ein paar Kilometer gesehen, die Fahrwerksachen sind da normaler Verschleiß.

Wenn der Crafter so bewegt wird, wie der durchschnittliche Lieferwagen in Deutschland bewegt wird, hält der sich auch noch gut.

Die meisten Lieferwagen sind bei 100.000 vollkommen fertig und werden spätestens bei 150.000 ersetzt.

Hallo PHMorris, so ähnlich haben wir es auch erlebt, fahren seid gut 30 Jahren VW, dann bei Touram 2,0 TDI DSG Totalschaden nach ca. 70000 km und Golf Plus 1,9 TDI Getriebegeräusche und Fehlfunktionen nach ca. 80000 km. Ausserdem Türsteuerung und Tachometereinheit beim Golf Plus nach ca. 40000km defekt. Dann Kia Ceed gekauft, bis jetzt Null Probleme bei halben Neupreis eines Golf Kombi mit vergl. Ausstattung! Die Kia Werkstatt ist ausserdem erheblich preiwerter und auch freundlicher als ich es bei VW erlebt habe. VW ist mir mittlerweile zu teuer und hat zu kurze Garantiezeiten, nach zwei Jahren steht man als Bittsteller dar? Nogo! Nicht mehr mit mir!

Ich bin Gott sei Dank schon 1985 von VW auf Peugeot gewechselt. 1 Jahr mit VW Derby hat mir gereicht. In dem 1 VW Jahr habe ich mehr Rost und Defekte gesehen als in 28 Peugeot Jahren. Die Bekannten von damals, sehr Leidensfähige VW Fanboys, mussten regelmässig ihre rostigen Volkswagen nachlackieren. Einer war so stumpf das er seinen Rostpassat mit der Rolle lackiert hatte. Sah echt bescheiden aus und Probleme hatten sie alle mit der Kühlung. Wir hatten damals auch T1 Bullis und die ach so tollen Boxermotörchen verreckten Regelmäßig. Ich weiß garnicht warum die so zuverlässig sein sollten?

In den letzten Jahrzehnten kriegt man doch so einiges mit von Bekannten und Arbeitskollegen die VAG fahren und die stehen regelmässig zu horenden Werkstattpreisen in den Werkstätten. Da geht so ziemlich alles kaputt. Aber Hauptverdächtige sind immer wieder Getriebe, Turbolader und Zylinderkopfdichtungen.

Einer hat mir mal die Ohren vollgejammert das sein Golf 3 mit 75 PS nicht unter 9 Liter verbraucht und was kauft der sich wieder? Wieder so´n Klumpen. Es gibt Leute die sind sehr Beratungsresistent.

Dann bin wohl ein Glückskind. ;) Fahre seit 1975 Fahrzeuge aus dem VW Imperium und habe, ausser mit dem Golf von 1989, der nach einem Jahr ohne Probleme gewandelt wurde, kein Theater mit den Fahrzeugen. Habe sie durchgängig nach rund 100 000 km wieder in Zahlung gegeben und ausser Inspektionen fiel nichts an. Der Audi 100 hatte allerdings auch Rostprobleme, aber alle Fahrzeuge dannach 0 Probleme. Meine beiden gechipten Fahrzeuge laufen heute noch ohne Probleme und haben schon über 400 bzw. 300 tausend Kilometer runter. Allerdings habe ich einen prima Freundlichen und stehe bei jedem Service neben meinem Fahrzeug. Vieles liegt vielleicht auch an dem Fahrstil und dem Fahrprofil. Meine jetziger IbBIZA 6J ist schon über 5 Jahre alt und geht nun auf die 100 000 km zu. Ausser einer neuen Batterie ist noch alles OK. Auch der Lack ist OK und Rost ist nicht vorhanden und er wurde bislang nicht einmal poliert und nach dem Waschen sieht er aus wie NEU. :)  Einmal im Quartal zu Mrs. Wash und gut ist.

Die Bremsen müssen wohl bei ca 120 000 km komplett gewechselt werden, allerdings mehr aus Altersgründen als wegen dem Verschleiß. 2 mal TÜV wurde ohne Mängel  bestanden. Nochmal meine Daten nachgesehn und doch etwas entdeckt. Mein IBI braucht jedes Jahr neue H7 Birnen und bei 74 000 km wurden die Koppelstangen gewechselt, hat aber nur um die 50,- Euro gekostet. :(

MfG aus Bremen   

Zitat:

Original geschrieben von Spatenpauli

Jau dann muß Du zu Hyundai oder KIA gehn. Die haben viel länger Garantie und sind preisgünstiger.

MfG aus Bremen

um sich auf einem Markt zu etablieren muss man sich schon mal zur Hure machen.:cool:

Zitat:

@PhMorris schrieb am 11. Dezember 2013 um 17:34:57 Uhr:

Wir haben bis jetzt in unserer Familie drei Volkswagen,

einen Golf V 1,9 TDI 105 PS Bj 2008, 175000 km (1)

einen Golf V Plus TDI 105 PS Bj 2008 154000 km (2)

einen Crafter 2,5 TDI 136 PS, 280000 km (3)

Folgende Reparaturen mußten wir bis jetzt erledigen:

Spurstangengelenke vorne einmal bei Fzg 1 und 2, zweimal bei 3

Stabilisatorbuchsen zweimal bei 3

Radlager zweimal bei 1, dreimal bei 2 und zweimal bei 3

Zweimassenschwung und Kupplung komplett bei 3

Turbolader bei 3

Kardanwelle bei 3

Abgasrückführung bei 3

Spannrolle für Flachriemen mit Ladeluftkühler, Viskolüfter, Ölfilteraufnahme, Klimakompressor und Reparatur des Motorblocks (Spannrolle ist aus dem Block gebrochen) bei 3

Türschloß links hinten bei 1

Tauschmotor bei 1 (Pleul ist gebrochen und hat den Motorblock durchbrochen)

 

diese Reparaturen sind in den letzten beiden Jahren angefallen mit Reparaturkosten von mehr als

€ 17.000,00

 

Lustig ist, dass egal was an den Fahrzeugen kaputt wurde, der Kommentar von VW war, dass so etwas bisher noch nie aufgetreten ist.

 

Wir werden es dabei auch von unserer Seite belassen, denn es macht für uns keinen Sinn, Fahrzeuge mit derart mangelhafter Qualität zu einem derart überhöhten Preis weiterhin zu betreiben.

 

Alles Gute allen VW Fahrern

Kundendienst, als "Dienst am Kunden" ist für das arrogante Großunternehmen ein Fremdwort, so auch meine Erfahrung..

Mein T5 verlor Anfang Jul i2015 auf der Fahrt in Höhe Nürnberg/Feucht urplötzlich an Leistung und ich konnte schleichend die Autobahn an der Ausfahrt Feucht verlassen.

Glück gehabt, dachte ich bei mir.

In Feucht gab es auch eine VW-Werkstatt, die eine Diagnose stellte: Abgaskühler defekt = große Baustelle, kommt seltenst vor, sagte man mir.

Ich ließ den Wagen reparieren und bezahlte satte 1000 EUR.

Daraufhin habe ich im Netz gegoogelt und zig Fälle mit genau dem Fehler ausfindig machen können.

Daraufhin habe ich den VW-Nutzfahrzeuge-Kundenservice per E-Mail kontaktiert und höflich um Stellungnahme gefragt, in der Hoffnung, vielleicht einen Kulanzanteil von VW zu bekommen.

Nach 4 Wochen ohne eine Antwort habe ich nochmals hingeschrieben und die lange Wartezeit moniert.

Dort hat man mir dann erklärt, dass die Beurteilung über eine eventuelle Kulanzzahlung jetzt an das Autohaus in Feucht geht, bis dahin null Reaktion.

Nach wiederum 6 Wochen Wartezeit ohne eine Antwort habe ich nochmal geschrieben und meinem Ärger Luft gemacht.

Nach wieder 3 Wochen dann die Mail von VW, dass das Fahrzeug schon älter als 3 Jahre sei und deshalb keine Kulanz mehr möglich sei...

Für mich gilt: NIE MEHR VW...

Ich habe das Kapitel VW für mich persönlich bereits 1995 abgeschlossen. Danach gab's einfach nichts mehr, was mich hinsichtlich Qualität und Design angesprochen hätte.

Zitat:

@Spatenpauli schrieb am 11. Dezember 2013 um 17:56:21 Uhr:

Jau dann muß Du zu Hyundai oder KIA gehn. Die haben viel länger Garantie und sind preisgünstiger.

MfG aus Bremen

Die haben die verlängerte Garantie auch notwendig :D

Zitat:

@kerberos schrieb am 14. Januar 2016 um 20:00:49 Uhr:

Zitat:

@Spatenpauli schrieb am 11. Dezember 2013 um 17:56:21 Uhr:

Jau dann muß Du zu Hyundai oder KIA gehn. Die haben viel länger Garantie und sind preisgünstiger.

MfG aus Bremen

Die haben die verlängerte Garantie auch notwendig :D

Wenn man sie dann bekommt.

MfG aus Bremen

Zitat:

@Spatenpauli schrieb am 14. Januar 2016 um 20:26:39 Uhr:

Zitat:

@kerberos schrieb am 14. Januar 2016 um 20:00:49 Uhr:

 

Die haben die verlängerte Garantie auch notwendig :D

Wenn man sie dann bekommt.

MfG aus Bremen

Wenn man den richtigen freundlichen hat und sich in der Garantiezeit an die Vorgaben, was Wartung bzw. Deren Intervalle angeht hält, bekommt man in bestimmten Fällen auch noch nach der Garantie Garantie, bzw. Kulanz.

Das populistische geschreipsel vonwegen der Nötigkeit langer Serienmässig angebotenen Garantie ist wohl dem Neid der besitzlosen geschuldet und soll wohl von den eigenen Problemen, hier ablenken. Immerhin hat sich durch die lange Garantie seitens der Konkurrenz auch bei VAG diesbezüglich was getan, es besteht ja nun seit einiger Zeit die Möglichkeit seine Garantie ducrch die Aufpreisliste zu verlängern, gäbe es ohne die Konkurrenz aus Fernost sonst bis heute nicht, wie so manch anderes Extra welches heute Standard ist .

..ich denke das sollte jeder für sich selbst entscheiden ob sich jemand zum cleversten Autokäufer on earth machen will, weil er das Maximale für wenig Geld bekommt.

Es handelt sich hier um Produkte aus verschiedenen Wirtschaftsräumen.

Wenn man da in der Extraskategorie denkt hat man es einfach nicht verstanden.

Zitat:

@kerberos schrieb am 14. Januar 2016 um 20:00:49 Uhr:

Zitat:

@Spatenpauli schrieb am 11. Dezember 2013 um 17:56:21 Uhr:

Jau dann muß Du zu Hyundai oder KIA gehn. Die haben viel länger Garantie und sind preisgünstiger.

MfG aus Bremen

Die haben die verlängerte Garantie auch notwendig :D

Nun also VW auch? Die bieten neuerdings auch 5 Jahre Garantie an, wie Hyundai. Also ist VW schlechter geworden?

 

Grüße

Udo

Deine Antwort
Ähnliche Themen