ForumSagt's uns!
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Dialog
  4. Sagt's uns!
  5. nicht nur für Moderatoren interessant

nicht nur für Moderatoren interessant

Themenstarteram 31. Januar 2008 um 21:28

Die Grundlagen der Moderation

von Barbara Seiler

Es gibt Foren, die lebendig und freundlich sind und Sicherheit ausstrahlen und es gibt Foren, die mehr Ähnlichkeit haben mit einem blutigen Schlachtfeld. Der wichtigste Faktor, der ein Forum zu einem freundlichen oder unfreundlichen Ort macht, ist das Verhalten der Moderatoren.

Moderatoren sind Vorbilder

Wie sich die Moderatoren verhalten, so werden sich auf lange Sicht auch die Gäste und BenutzerInnen des Forums verhalten. Freundliche, faire, konsequente Moderatoren sind die wichtigste Zutat, um ein Forum zu kreieren, in dem sich alle respektvoll und nett verhalten.

Eine ungefähre Übersetzung des Wortes “Moderator” lautet: Eine lenkende Person, die dafür sorgt, dass das rechte Maß eingehalten wird – in Bezug auf Inhalte, vor allem aber in Bezug auf das Verhalten. Wer als Moderator bewusst Vorbild ist und respektvolles Verhalten konsequent, aber freundlich einfordert, wird auf lange Sicht sehr wenig moderieren müssen, weil alles wie von selbst rund läuft – und dann macht Forenleben Spaß.

Menschen nehmen, wie sie sind

Wenn die Welt aus lauter perfekten Menschen bestünde, brauchte es keine Moderatoren. Sie braucht es, weil es immer wieder Menschen mit Fehlern gibt – respektlose, emotionale, wütende, grenzüberschreitende Menschen. Es gehört zur Arbeit eines Moderators, sich mit diesen Menschen auseinander zu setzen. Sei es, um zu vermitteln und sie in die Gemeinschaft zu integrieren, sei es, um dafür zu sorgen, dass sie woanders hingehen. Das ist oft anstrengend und langweilig, doch es gehört zum Job. Wer sich beklagt, macht sich unglaubwürdig.

Regeln

Ein Minimum an Regeln ist nötig und sinnvoll, und es ist Aufgabe des Moderators, diese bei Bedarf auch durchzusetzen. Dies frustriert und ärgert die Betroffenen natürlich hin und wieder. Sie akzeptieren solche Maßnahmen allerdings bedeutend leichter, wenn der Moderator selbst mit gutem Beispiel voraus geht und sich selbst strikt an die Regeln hält.

Transparenz

Klare Begründungen für alle moderativen Handlungen wie Editieren, Schließen oder Löschen von Beiträgen schaffen Transparenz. So erfahren die Nutzer an konkreten Beispielen, wo die Grenzen sind und können sich auf den Stil des Forums einstellen. Dies schafft gegenseitiges Vertrauen, was bei undurchsichtigen, nicht nachvollziehbaren Entscheidungen unmöglich ist.

Privates und Amtliches

Es ist gut und gesund, wenn Moderatoren auch private Kontakte mit Menschen haben, die sie schätzen und mögen. Für moderative Entscheidungen dürfen allerdings die persönlichen Zuneigungen und Abneigungen keine Rolle spielen. Die benachteiligten User werden diese Parteilichkeit früher oder später bemerken und zu Recht bemängeln – und vergessen Sie nicht: eine aufgebrachte Community kann das Leben jedes Mods zur Hölle machen.

Das Beste an effektiver Moderation ist, dass sie sich auf lange Sicht so gut wie überflüssig macht – worauf man sich entspannt und sich friedlich den angenehmen Seiten des Forenlebens widmen kann. (tm)

 

Quelle:

http://www.drweb.de/webmaster/forum-moderation-grundlagen.shtml

 

@ Mods : Kann micht nicht beklagen.:)

cu Neurocil

Ähnliche Themen
25 Antworten
am 31. Januar 2008 um 21:32

ohoh

 

 

 

da kommt jetzt gleich wieder tec-doc und hat wieder Argumente für seine geforderte Transparenz gefunden.

 

 

@tecdoc

Eine Bitte habe ich:

 

10 Zeilen reichen:D

 

 

 

Grüße

 

globalwalker

.... geil ! --- vor allem das amtliche Kennzeichen ... :D

Zitat:

Original geschrieben von globalwalker

da kommt jetzt gleich wieder tec-doc und hat wieder Argumente für seine geforderte Transparenz gefunden.

Moin,

na ja die fort empfohlene Transparenz hinsichtlich "Editieren, Schließen oder Löschen von Beiträgen" ist bei MT ja grundsätzlich umgesetzt und mir ist kein Moderator bekannt, der sein "Edit" eines Userbeitrags oder eine Threadschliessung nicht begründet.

Wir löschen hier ohnehin nur sehr wenig und dann meist aus Gründen, die hiesigen Mitgliedern eh verständlich sind bzw. sogar eine Löschung seitens der geneigten Userschaft gefordert wird: z.B. bei reinen Werbethreads ;)

tec-doc erweitert seine Transparenzforderung ja auch auf wirklich interne Entscheidungsfindungen und Regelgestaltungen und da hört an einer gewissen Stelle halt die Mitwirkung des einzelnen Users auf.

Trotzdem haben wir ja offene Ohren und machen uns über entsprechende Vorschläge auch so unsere Gedanken und wägen ein Für und Wider ab ;)

Beste Grüße

 

am 31. Januar 2008 um 23:23

Hi Roland,

 

 

das war jetzt mehr als Scherz gemeint;) Ich beschwere mich nicht über die Transparenz hier, sondern über die ellenlangen Beiträge von tec-doc:D  Aber er wird schon verstehen, wie ich es meine;)

 

Ich will jetzt auch nicht, dass dieser Thread ins OT abgleitet.

 

 

Über die Moderation bei MT kann ich mich in keiner Weise beschweren.

 

Beispiel1:

Vor längerer Zeit hatte ich einen Beitrag eines Users zitiert, indem persönliche Daten eines Moderator aufgeführt waren(war sicher nicht beabsichtig). Kurz danach hatte ich eine PN, in der mir erklärt wurde, warum mein Beitrag gelöscht wurde. Ich finde das auch völlig in Ordnung.

 

Beispiel2:

Immer wenn ich ein Problemchen habe, schreibe ich eine PN an einen verantwortlichen Mod und bekomme (oh Wunder) auch sehr schnell eine Antwort. Ob mir die Antwort jetzt passt oder nicht, ist eine andere Sache.

 

Die Moderatoren hier machen, in meinen Augen, einen guten Job.

 

Und es muss Moderatoren geben!

 

Über die, vom TE eingebrachten "Verhaltensregeln" für Moderatoren, kann man im Einzelnen diskutieren, aber jeder hat da schon sein persönliches Händchen, wie er modertiert;)

 

 

 

Grüße

 

 

globalwalker

Es reicht 1 Zeile: Ihr könnt euch ja evtl. denken, was mir grad auf der Zunge liegt... als Bayer.... 

Nun, die Erläuterung des TE in Ehren, allerdings verschliesst sich mir jetzt gerade etwas der konkrete Zusammenhang zu MT.

Soll es einfach eine Lektion in Sachen Moderatorenskills darstellen oder soll es bedeuten hier würde es nicht so laufen? Stellt es eine Kritik dar oder wie?

 

Und ja, als verantwortungsvoller und kommunikativer Moderator von MT würde ich es z.B. schätzen wenn Neurocil sein Kennzeichen etwas überdenken würde. Weil ich irgendwo eine Diskrepanz zwischen seiner Message und solchen Signalen zu erkennen glaube.. ;)

Zitat:

Original geschrieben von tec-doc

Es reicht 1 Zeile: Ihr könnt euch ja evtl. denken, was mir grad auf der Zunge liegt... als Bayer.... 

"Wieso gibts hier keine Weißwürschte?" ??

Themenstarteram 1. Februar 2008 um 12:51

Zitat:

Original geschrieben von aurian

Nun, die Erläuterung des TE in Ehren, allerdings verschliesst sich mir jetzt gerade etwas der konkrete Zusammenhang zu MT.

hi , hast du keinen duden zuhause , ein lexikon oder rechtschreibwörterbuch ?

auch wenn man es gerade nicht braucht ist doch fachliche lektüre nie sinnlos oder steht nutzlos herum. mein beitrag stellt keine kritik an die moderatoren dar es dient nur der information aller beteiligten das bedeutet jeder kann da was für sich herausziehen.

aurian , ich merke du hast mit dem beziehungsohr gehört (nach F. SCHULZ VON THUN)

es war aber als sachinhalt gedacht und formuliert.

http://www.linus-geisler.de/ap/ap05_botschaften.html

 

gruß neurocil:)

ps: dein avantar empfinde ich (wirkt) recht aggressiv ..... n Monster ,Teufel ..... kann es nicht genau erkennen. muß das denn sein:(

Werter Neurocil

Danke der Nachfrage, aber an grammatikalischen Nachschlagewerken fehlt es mir nicht, habe ich im Zugriff.

Nur ist es halt einfach so das eine solche Aussage ohne jeglichen Kontext schwer interpretierbar, bzw. leicht missverständlich ist. Deshalb meine bescheidene Nachfrage. Weil es sich für einen verantwortungsvollen Moderator gehört die Aussage eines Mitusers nach bestem Wissen und Gewissen so verstanden zu haben wie sie auch gemeint war. Und sie nicht so zu interpretieren wie es im 1. Moment vielleicht scheint.

Und was das Teil in meinem Avatar betrifft, so ist das kein Monster sondern Kulturgut ohne relegiösen Hintergrund.

Allerdings sind sowohl dein Avatar, Usertitel wie auch Kennzeichen alle einem gewissen anderen Hintergrund zuzuordnen, welcher hier aus verschiedenen Gründen nicht sehr gern gesehen wird. Deshalb die höfliche Bitte nochmals über deren Notwendigkeit nachzudenken, gelle!?!?!? ;)

Gruss und Dank

aurian

am 1. Februar 2008 um 13:42

Zitat:

Original geschrieben von aurian

Allerdings sind sowohl dein Avatar, Usertitel wie auch Kennzeichen alle einem gewissen anderen Hintergrund zuzuordnen

Die Gesamtkonzeption aus Avatar, Benutzertitel und Kennzeichen ist aber schon recht stimmig, wenn vielleicht auch nicht m-t konform;):D

Viele Grüße

g-j:)

Stimmt, eine gewisse Konsistenz ist da nicht abzustreiten.. ;)

am 1. Februar 2008 um 14:32

Zitat:

Original geschrieben von rallediebuerste

Zitat:

Original geschrieben von tec-doc

Es reicht 1 Zeile: Ihr könnt euch ja evtl. denken, was mir grad auf der Zunge liegt... als Bayer....

"Wieso gibts hier keine Weißwürschte?" ??

:D Jawoll :D

am 1. Februar 2008 um 14:51

Zitat:

Original geschrieben von rallediebuerste

 

"Wieso gibts hier keine Weißwürschte?" ??

wobei ich es als Bayer erschreckend finde, dass die Beste Weiwurscht nicht aus Bayern kommt:mad: 

 

 

Speeter

Themenstarteram 1. Februar 2008 um 16:16

Zitat:

Original geschrieben von aurian

Und was das Teil in meinem Avatar betrifft, so ist das kein Monster sondern Kulturgut ohne relegiösen Hintergrund.

freie assoziation zu deinem Avantar:

tot,sterben,übermacht,blut,leid qualen,changenlos,unterlegen, gefahr,säure.......oder hat Ellen Ripley und ihre Truppe irgendwelche anderen (zb. positive) Erfahrungen gesammelt in den 4 Episoden:D

warum hast du sowas böses nur ausgewählt:(

ich habe dir n schönes positives ausgesucht :

http://moritzmueller.com/.../....2dffdef82ba8deacd0cf6f60e55d5059.jpeg

 

.......ich bevorzuge "Make Love not War" :)

cu Neurocil

 

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Dialog
  4. Sagt's uns!
  5. nicht nur für Moderatoren interessant