ForumUS Cars
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. US Cars
  5. Neuzugang im Müncher Raum Chevy Impala

Neuzugang im Müncher Raum Chevy Impala

Chevrolet
Themenstarteram 22. Februar 2012 um 9:00

Hallo US-Car Fans,

eigentlich bin ich im AMG-Lager unterwegs, daher auch der Nick. Doch seit langer Zeit war klar, dass auch ein schöner AMG nur ein "halbes Auto" ist.

Ich selber bin in der Werbebranche tätig und 26 Jahre alt.

Seit kurzem hat ein neuer Chevy in München sein neues zuhause gefunden.

Vom Kauf in den USA bis zur Ankunft bei mir war es ein langer und nervenaufreibender Weg. Doch nun ist er endlich da. Leider nicht ganz schadensfrei, aber bei so einem langen Weg kann schon mal eine Kleinigkeit passieren. Ärgerlich ist es natürlich trotzdem.

In Europa war leider kein Preis/Leistung Verhältnis ehrliches Fahrzeug zu finden. Jedenfalls nicht über die normalen Internetbörsen und kleine Kontakte. Mein Wagen war nicht günstig, aber was für Autos zum selben Preis hier angeboten werden ist schon manchmal eine Frechheit. Jeder soll seinen Gewinn oder Schnitt machen, aber Abzocken wollten die meisten bis zum geht nicht mehr.

Es handelt sich um einen Matching Numbers 1966 Impala Coupe in Regal Red und schwarzem Interieur. Durchgende Sitzbank und Lenkradschaltung mit Automatik. Was erwähnenswert ist wäre die Werksklima, die Scheibenbremsen vorne, Servolenkung, Audiosystem. Beim Motor habe ich mich mit dem kleinsten V8 begnügt, dieser reicht zum cruisen und soundtechnisch für mich vollkommen aus, zum schnell fahren habe ich andere Autos. Er ist weitgehenst in Originalzustand und die Substanz ist recht ordentlich.

Ein paar Kleinigkeiten sind noch zu machen, doch im großen und ganzen bin ich zufrieden.

Es ist kein Showcar, aber dennoch auch kein herruntergekommenes Wrack.

Jetzt rüste ich den Wagen erstmal für das H-Kennzeichen um, allzuviel ist ja nicht zu machen.

Der Wagen soll für mich kein sogenanntes Sonntagsfahrzeug werden, wenn die Witterung passt und ich Lust habe wird einfach der Schlüssel rumgedreht und losgefahren. Das Auto habe ich zum fahren gekauft, nicht zum rumstehen.

Interessant ist auch, dass alleine von ca 10 Leuten, die in meiner Wohngegend den Wagen gesehen haben die Hälfte interessiert zum Auto kam und man in Gespräche verwickelt wurde. Ich bin mir sicher, dass durch den Wagen noch viele Interessant Gespräche zustande kommen.

Nach und nach werde ich sicher noch einige Fragen haben, ich hoffe natürlich, dass mir dann auch geholfen wird.

Falls wer aus der Müncher Gegend ist und sich schon länger mit der Materie US-Cars beschäftigt, meldet euch doch einfach mal.

Grüsse aus München

 

 

Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 24. Februar 2012 um 8:53

Mal schaun ob es jetzt klappt mit den Bildern?!

29 weitere Antworten
Ähnliche Themen
29 Antworten

Glückwunsch zum Wagen!

Bilder sind auch immer willkommen!

Themenstarteram 22. Februar 2012 um 9:34

Bilder kommen die Tage. Als ich vorhin am Auto vorbei bin war der Wagen komplett beschlagen vom Eis und der Kälte.

Momentan steht er in meinem Hof, da ich mich um ein paar Zentimeter in der Garage verrechnet habe und diese noch ein wenig umbauen muss, dass der Wagen auch reingeht. Ist ja doch ein bisschen lang ;) Am Wochenende sollte er seine Garage haben.

Ich suche gerade nach den Originalgetreusten Scheinwerfern für vorne.

Welche haben denn nun die schösnte Wölbung und Passgenaugkeit? Die Limora Seite geht bei mir momentan nicht.

Ich habe hier auch schon viel gelesen, aber eventuell gibt es auch schon neue Erfahrungen.

Über eine Antwort bezüglich der Scheinwerfer würde ich mich freuen.

Wollt ihr noch etwas über den Wagen wissen, fragt einfach. Oder kommt vorbei und schaut ihn euch an.

 

 

 

 

Zitat:

Original geschrieben von MunichBenz

1966 Impala Coupe in Regal Red und schwarzem Interieur.

Geil! Mein Traum wäre zwar ein 65er (wegen den runden Rückleuchten), aber den 66er würde ich auch nehmen :D Glückwunsch, ich freu mich auf die Bilder ;)

Scheinwerfer sind 5 3/4" h4 mit konvexem Glas.

Die hier zum Beispiel: Link

Gibt es aber auch bei Ebay im 4er Pack, sind gängige Modelle.

Habe ich das richtig verstanden, Du hast Dein Fahrzeug beim Kauf nicht gesehen, aber die Fahrzeuge die Du hier sehen konntest waren nicht gut genug ?

Gruß Helmut

Themenstarteram 22. Februar 2012 um 11:57

Danke erstmal, auch für den Link.

Ich wollte extra einen 66er. Vor allem schon wegen dem Innenraum. Da gefällt mir der 66er doch besser.

Ich dachte auch immer, dass ich einen 65er will, dies dachte ich jahrelang. Ich war auch sehr auf die runden Rückleuchten fixiert. Doch als ich mir beide nochmals näher angesehen habe gefiel mir der 66er doch besser.

Am besten wäre natürlich beide..

Ja, du liegst richtig.

Ich habe das Fahrzeug aus den USA gekauft, aber nicht selber besichtigt.

Ich rate niemandem dies nachzumachen. Doch nachdem ich gesehen habe, für was für hohe Preise die 65 und 66er über den Tisch gingen (nicht ausgeschrieben waren, sondern was wirklich dafür bezahlt wurde), da war mir klar so viel kann ich nicht falsch machen.

Impala Coupes die nicht total fertig sind aus 65-66 werden einfach hoch gehandelt.

Ab und zu sind welche im Netz für einen relativ günstigen Preis, diese sind teilweise noch am selben Tag weg.

Ich habe den Wagen aber besichtigen lassen, dazu habe ich zusätzlich zuvor sehr viele Fotos bekommen. Zusätzlich wurden mir auf Wunsch nochmals mehrere Detailfotos zugeschickt. Dazu hatte ich Einsicht in neuere Rechnungen über tausende von Dollar usw.

Ich habe auch von einem Händler gekauft, der noch sehr viele andere Schmuckstücke hatte. Dazu habe ich Kontakt mit Personen aufgenommen, die von ihm gekauft hatten um den Händler einschätzen zu können.

Ebenso wurden mir kleine Mängel nicht verschwiegen, sondern dies wurde angesprochen. Ich bin also nicht ganz blind an die Sache drangegangen.

Mir war klar, auch wenn der Wagen viel schlechter ankommt, wie von mir gehofft, hält sich mein Verlust in Grenzen. Nicht das jetzt jemand denkt, ich habe hier einen Chevy für 10.000 € zm Hafen gebracht, verschifft, fertig verzollt und bis vor die Haustüre gebracht bekommen. Dem war nicht so, es war schon noch eine gute Schippe mehr Geld. Aber ich habe bei Händlern in Deutschland gesehen, wie Kunden reingekommen sind, das Geld auf den Tisch gelegt haben und zB den 66er mitgenommen haben, welchen ich gerade nicht mal für die Hälfte gekauft hätte.

Und ich hatte einfach mal gehofft, dass es noch ehrliche Verkäufer gibt. Klar, ganz ehrlich war er nicht, aber schon in Ordnung.

Und an Verkauf wird die nächsten Jahre nicht gedacht. Dann kommt es mir auch nicht auf ein paar hunderter mehr oder weniger an, was der Wagen gekostet hat. Und wenn was kaputt ist wird repariert, ganz einfach. Dafür habe ich natürlich Reserven, wenn wirklich mal was sein sollte.

Ich werde die Tage mal Bilder machen und hier hochladen.

Zitat:

Und an Verkauf wird die nächsten Jahre nicht gedacht. Dann kommt es mir auch nicht auf ein paar hunderter mehr oder weniger an, was der Wagen gekostet hat. Und wenn was kaputt ist wird repariert, ganz einfach. Dafür habe ich natürlich Reserven, wenn wirklich mal was sein sollte.

Sehr selten, aber dennoch vernünftige Weitsicht.

Ich bin ja kein so großer Fan von den alten Kisten, aber reparieren kann ich daran trotzdem alles :)

Hallo Kollege,

bin auch aus München und fahre eine 71er Chevelle.

Da geht in der Saison bestimmt mal ein Treffen! :-)

Olli

Ich freue mich immer, wenn ich hier was von einem Impala (Bel Air, Biscayne) lese, der zeitnah am Baujahr meines 64er ist.  Auch von mir Glückwunsch zur Neuerwerbung. Das gute ist, daß Du für den Wagen noch so gut wie alles im Ersatz bekommst. Nur bei den Zierteilen ist es teilweise schwierig, sie noch - zumindest als Neuteil - zu erhalten.

Auch von mir die Bitte: Fotos wären mal nicht schlecht.

Und schau: Meiner hat sie noch, die runden Rückleuchten.  :) 

Themenstarteram 24. Februar 2012 um 8:47

Hier also erst mal Fotos.

Die Fotos wurden direkt nach dem abladen vom Truck gemacht. Der Wagen ist also total dreckig, verständlich nach der langen Reise.

Die Farbe wird auch verfälscht, die der Farbton ist schön satt. Die Kamera hat nicht mehr hergegeben, irgendwas ist da kaputt.

Bin noch nicht dazu gekommen neue Fotos zu machen. Aber schon klar, im Internet sind zu viele Schnacker unterwegs, die sonstwas erzählen und in der Garage steht dann wenn überhaupt ein Fahrrad.

Scheinwerfer vorne wurden schon umgerüstet, gab einen Händler ganz in meiner Nähe, der gewölbte auf Lager hatte. Fahrgestellnummer ist ausch schon eingeschlagen.

Bin sonst auch schon soweit fertig mit umrüsten. Viel ist/war es ja nicht. Habe schon mit dem TÜV gesprochen. Felgen sind kein Problem.

Ich brauche nur noch eine Warnblinkanlage, welche ist empfehlenswerter, die von Bosch oder Hella? Den Prüfer habe ich aber vergessen zu fragen, ob er unbedingt das Bremslicht in Verbindung mit dem Warnblinker haben will.

@BelAir64: Ich hatte vor ungefähr 5 Jahren schon mal ein Auge auf einen 64er geworfen. Damals war ich leider einfach zu spät. Sonst würde ein 64er in meiner Garage stehen. Aber mir ist der 64er bei meiner jetzigen Suche wieder ein bisschen klein vorgekommen.

Teile sind zu 99% vollständig. Ich suche nur noch das Emblem auf dem Handschuhfach. Habe es nirgendswo finden können, könnt ihr mir da helfen? Sicher köntne man im Innenraum ein paar Chromteile noch erneuern, ich mag aber diese leichte Patina.

Irgendwann wird er noch vorne und hinten neue Bumper bekommen, das wars dann aber vorerst mal schon.

@nanmilla: Klar, sobald das Wetter es zulässt und mal Zeit da ist können wir gerne ein kleines Treffen machen.

 

Themenstarteram 24. Februar 2012 um 8:53

Mal schaun ob es jetzt klappt mit den Bildern?!

Emblem solltest bei Yearone.com bekommen können.

Bei den Warnblinkern gabs zwei Versionen. Musst da schauen welche bei Dir passt.

Bei mir war sie schon drin, daher weiß ichs nicht.

Aber hier sind ja schon mehrere Umgerüstet worden!

Da kann bestimmt jemand was zu sagen?

Und frag, wenn möglich den Prüfer wie er die Priorität beim Warnblinker haben möchte!

Bremslicht/Blinker wenn Warnlicht eingeschaltet?

 

Was sein kann ist das noch andere Reflektoren hinten montieren sollst.

Oft genügen denen hier nicht die originalen im Rücklicht.

Ach ja:

Richtig schicker Wagen!

Schickes Teil,mein Glückwunsch.

Hoffe mir in den nächsten Jahren einen 64 SS kaufen zu können.

Themenstarteram 24. Februar 2012 um 16:41

Leider kann ich das Emblem wo nur IMPALA draufsteht vom Handschuhfach nicht finden, falls es jemand findet oder weiß, wo man es herbekommen kann, bitte melden.

Ebenfalls suche ich noch das Blech hinter ganz linkem Scheinwerfer auf der Fahrerseite. Ich meine das Blech, welches hinten an den Scheinwerfer kommt und dann mit dem Chromring über dem Scheinwerfer verschraubt wird.

Eins von diesen Blechen ist leider defekt, Scheinwerfer hält gerade so, aber das soll schon sauber sein. Und ohen das Blech hat man keinerlei Neigungsverstellmöglichkeiten.

Weiß jemand, wie man das Blech in den USA nennt?

Und noch das letzte. Alles funktioniert am Auto, außer der Blinker vorne. Wenn ich Licht einschalte, dann dimmen meine Blinker vorne leicht mit, aber Blinker geht vorne überhaupt nicht. In den Blinkern ist eine Zweifadenbirne drin, aber es tut sich auf beiden Seiten nichts. Hinten geht alles, auch die Blinker.

Jemand ne Idee, wo ich anfangen soll zu suchen?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. US Cars
  5. Neuzugang im Müncher Raum Chevy Impala