ForumPhaeton
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Phaeton
  6. Neuzugang aus der Schweiz Phaeton V10 2004 mit 242500km

Neuzugang aus der Schweiz Phaeton V10 2004 mit 242500km

VW Phaeton 3D
Themenstarteram 24. Juli 2018 um 12:00

Ein herzliches Hallo und jetzt schon ein dickes Dankeschön an die User hier.

Ich verfolge schon länger dieses Forum und die Beiträge hier und konnte schon sehr viele Informationen sinnvoll für mich verwenden. Dafür möchte ich mich ganz herzlich bedanken.

Ich selbst bin natürlich begeisterter Phaeton-Fahrer und kann mir selbst kein tolleres Fahrzeug mehr vorstellen.

Obwohl ich mich wohl bald von meinem gelibten V10 Diesel verabschieden muss werde ich Ihn auf jeden Fall wieder durch einen "dicken" ersetzen. Ein sehr gut erhaltener W12 2004 mit gerade mal 110000km sticht mir schon jetzt ins Auge. ;-)

Aber ich schweife ab, Danke für alles und ich freue mich darauf nun aktiv im Forum dabei sein zu können.

Beste Antwort im Thema

Allein der Teilewert beträgt ja schon den Kaufpreis. Wahnsinn! Erstbesitz und 110TKM. Das hat mein jetzt 2,5 Jahre alter T6 California jetzt runter (113), mein P. hat 168 TKM und auch das ist wenig. Ich kann mir eher vorstellen, dass da bei deinem W12 die Insider-Mängelklassiker mangels Kenntniss der Werkstatt nicht behoben wurden aber ansonsten nichts Dramatisches anliegt. Und erst die Provenienz: 1 Halter, der alles hat machen lassen. Wenn Du den mal zum selben Preis mit 150 TKM abgeben möchtest: PN genügt :-)

 

Ich würde eine schöne Tour zu Zottel machen und das Ding mal durchsehen lassen und dann jahrelang entspannt fahren.

 

Ich finde Deine Entscheidung toll!

 

Gruß!

18 weitere Antworten
Ähnliche Themen
18 Antworten

Herzlich Willkomen im Phaeton Forum :)

Gut das Du abschweifst bezüglich des W12.

An deiner Stelle würde ich bei dem Wagen aber gaaanz genau hinsehen. 14 Jahre und nur 110.000 Kilometer würden mich ganz sensibel werden lassen.

Was weißt Du über dieses Fahrzeug bisher. Vorbesitzer, wo wurde er gewartet, sind die geringen Kilometer lückenlos nachweisbar u.s.w.

LG

Udo

Themenstarteram 24. Juli 2018 um 12:42

Vielen Dank für die Begrüssung Udo:D

Mir ging es genau wie dir, ich konnte mir nicht vorstellen das ein Phaeton mit dem gleichen Jahrgang wie meiner weniger als halb so viel km haben soll.

Der W12 ist aus erster Hand und wird von einer VW Garage im Kundenauftrag verkauft. Der Besitzer ist ein Schweizer mit mehr als genügend "Münz" in der Tasche welcher den Phaeton als 3 oder 4 Wagen gebraucht hat. Auch wurde zeitens von Service zu Service gerade mal 4000km gefahren. (Lückenloses Serviceheft vorhanden) Zwei Ladegeräte wurden fix im Kofferraum verbaut da der Phaeton mehr gestanden als gefahren ist. Kosten soll er Fr 7500.- (ca 6450 Euro).

Was sagst du zu dem ganzen? Ist der Preis in Ordnung? Einziger Mängel sind die Reifendruck Sensoren, ist ja aber ein verbreitetes Problem.^^

Kaufen !!!!

lg

Hi, hast du mehr Einzelheiten bzgl Ausstattung?

Grüße aus Bern (auch W12 mit 110 tkm gekauft vor einem Jahr)

Themenstarteram 24. Juli 2018 um 13:39

Zitat:

Kaufen !!!!

lg

Okay vielen Dank, ich tendiere auch stark zu dieser Entscheidung.:cool:

Zitat:

Hi, hast du mehr Einzelheiten bzgl Ausstattung?

Grüße aus Bern (auch W12 mit 110 tkm gekauft vor einem Jahr)

Ich weiss leider nicht was alles Serienmässig ist beim W12 aber ich zähle mal ein paar Sachen auf von denen ich denke Sie sind es nicht:

Keyless System

Solar-Schiebedach

Elektrische Heckklappe

Rollo im Heckfenster elektrisch und an den Seitenfenstern hinten manuell

ACC Tempomat

Sitze hinten beheizt / kühlen

Und vermutlich noch ein paar Sachen mehr.

Schöne Sache, bist du zufrieden mit deinem W12?

Grüsse zurück aus dem Thurgau

Ist es der graue aus Zürich mit dem holzlenkrad?

Zufrieden ist ein understatement, bin hin und weg von dem Fahrzeug. Wenn das Objekt deiner Begierde so gut gepflegt ist wie es das glauben tun möchte, kannst du für das Geld nicht viel falsch machen.

Themenstarteram 24. Juli 2018 um 19:17

Genau der ist es! Ich habe Ihn gestern besichtigt und bin kurz Probe gefahren. Der W12 läuft wirklich wunderschön und scheint Technisch in sehr gutem Zustand zu sein. Der Innenraum könnte etwas Pflege gebrauchen und auch aussen sind ein paar kleine Kratzer und Beulchen zu sehen, aber wirklich nichts Weltbewegendes. Die Reifensensoren sind hinüber und die untere Abdeckleiste in der Fahrertüre macht bereits die berühmte "Welle" aber das sind ja Kleinigkeiten.^^

Die rfk haben so weit ich weiß Batterien die nicht ersetzbar sind, nach 14 Jahren kein Wunder, also kein defekt in dem sinne. Ich habe meinen beim TCS gründlich prüfen lassen, wäre vlt auch eine Option für dich?

Reifensensoren sollten eigentlich bei jedem Reifenwechsel erneuert werden.

Wenn die nicht mehr funktionieren frage ich mich : wie alt sind die Reifen und wie ist der Pflegezustand des Wagens wirklich.

am 25. Juli 2018 um 5:17

Gummiventile ja, bei jedem Reifenwechsel, Metallventile + Sensoren aber nicht...es gibt Phaetonkapitäne, die fahren Reifen in einem Jahr runter. Ich kann mir auch nicht vorstellen dass dies vom Hersteller gefordert wird...

 

Gruss

Gerhard

Themenstarteram 25. Juli 2018 um 6:23

Zitat:

Die rfk haben so weit ich weiß Batterien die nicht ersetzbar sind, nach 14 Jahren kein Wunder, also kein defekt in dem sinne. Ich habe meinen beim TCS gründlich prüfen lassen, wäre vlt auch eine Option für dich?

Die Sensoren bei meinem V10 sind auch schon seit Jahren platt, stört mich aber nicht.

Vielen Dank für den Tipp mit dem TCS, das ist definitiv eine Option für mich.

Zitat:

Reifensensoren sollten eigentlich bei jedem Reifenwechsel erneuert werden.

Wenn die nicht mehr funktionieren frage ich mich : wie alt sind die Reifen und wie ist der Pflegezustand des Wagens wirklich.

Die Reifen sind aus dem 2016 und haben ca 4000km runter, sind also noch mehr als okay. Der freundliche hat den Besitzer beim Wechseln auf die Sensoren hingewiesen aber auch gesagt das es diese eigentlich nicht wirklich brauche. Der Kunde hat dementsprechend gehandelt und die Sensoren nicht wechseln lassen.

@StarVolve: bitte kauf‘ ihn, andernfalls nehme ich hier direkt aus dem Urlaub die Fähre aus UK und muss den kaufen ... Spass

beiseite, den würde ich noch mal spezifisch auf alle Phaetontopics checken lassen und dann aber los.

Themenstarteram 26. Juli 2018 um 7:01

@jdleanburn: Wünsche dir zuerst einmal noch einen schönen Urlaub.:)

Habe den W12 nochmals besucht und wollte den eigentlich noch beim TCS prüfen lassen. Leider sind die im Moment sehr gut ausgebucht und auch ich selbst habe zurzeit nicht viel Freizeit zur Verfügung um da viele Zeitfenster dafür anbieten zu können.

Lange Rede kurzer Sinn, habe den W12 gekauft! Ich nehme das Risiko auf mich welches nun mal bei einem mittlerweile 14 Jahre "jungen" Gebrauchtwagen vorhanden ist. Habe das damals bei meinem V10 auch so gemacht und hatte Glück.

Am 02.08.2018 werde ich Ihn abholen und Ihn dann gerne hier kurz vorstellen, das bin ich euch für eure Tipps schuldig.;)

Einzig der Abschied von meinem Diesel Monster bereitet mir ein weinendes Auge aber ist jetzt einfach so.

 

Allein der Teilewert beträgt ja schon den Kaufpreis. Wahnsinn! Erstbesitz und 110TKM. Das hat mein jetzt 2,5 Jahre alter T6 California jetzt runter (113), mein P. hat 168 TKM und auch das ist wenig. Ich kann mir eher vorstellen, dass da bei deinem W12 die Insider-Mängelklassiker mangels Kenntniss der Werkstatt nicht behoben wurden aber ansonsten nichts Dramatisches anliegt. Und erst die Provenienz: 1 Halter, der alles hat machen lassen. Wenn Du den mal zum selben Preis mit 150 TKM abgeben möchtest: PN genügt :-)

 

Ich würde eine schöne Tour zu Zottel machen und das Ding mal durchsehen lassen und dann jahrelang entspannt fahren.

 

Ich finde Deine Entscheidung toll!

 

Gruß!

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Phaeton
  6. Neuzugang aus der Schweiz Phaeton V10 2004 mit 242500km