ForumAußenpflege
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Außenpflege
  6. Neuwagen erst durch die Waschanlage fahren?

Neuwagen erst durch die Waschanlage fahren?

Themenstarteram 25. Juni 2019 um 10:21

Moin :-)

Mich treibt eine Frage um und ich hoffe auf Antworten bzw. Hilfe beim finden von passenden Beiträgen hier im Forum.

Nächste Woche bekomme ich meinen ersten Neuwagen (vorher Gerauchtwagen oder Dienstwagen) und überlege, ob ich bei dem komplett auf Handwäsche umsteige und mir so diese typischen Kratzer ersparen.

Der Wagen steht aber schon 3 - 4 Wochen beim Händler und wird sicherlich vorher von denen gewaschen.

Nun meine Frage: wie machen die großen Autohäuser das? Fahren die stumpf durch ihre Portalwaschanlage und nehmen die Micro-Kratzer in Kauf, oder bereiten die per Hand auf?

Ich weiß, dass man bei Inspektionen extra gefragt wird ob das Auto gewaschen werden darf, oder ob man das nur per Hand macht.

Ich möchte den Händler nicht total blauäugig danach fragen und daher:

Wer weiß was und kann mir sagen wie das normalerweise abläuft.

Bin gespannt auf Eure Reaktionen

jochjuma

Achso, der Lack nennt sich Bambusgarden-Greenmetallic und sieht schon so aus als ob er Kratzer mag ;-)

 

Beste Antwort im Thema

"Poliert wird übrigens mit Poliertüchern und Poliermasse"

Da schrillen die Alarmglocken. Schau mal was polieren bedeutet, dass was du machst klingt nach Make Up.

22 weitere Antworten
Ähnliche Themen
22 Antworten

Ich bin noch nie bei einer Inspektion von meinem sehr guten Autohaus gefagt worden, ob gewaschen werden darf. Sie waschen auch nicht.

Bei der Aufbeeitung wird in der Regel das Auto herkömmlich gereinigt, also ggf. auch maschinellgewaschen. Der "normale" Kunde kennt gar nicht die feinen Micro-Kratzer.

Im Normalfall fahren die ganz stumpf durch ne Waschanlage, wenn Du Pech hast, in ne Waschbox mit Bürste oder der Händler hat selbst nen Waschplatz, was meistens auch nicht besser ist. Für Waschanlagenspuren Waschanlagenspuren und Swirls interessieren die sich in der Regel nicht. Wenn auch noch mal vor dem Verkauf eine "Gebrauchtwagenaufbereitung" stattfindet, hat der folgende Besitzer oft mehr Schaden als Nutzen davon.

Ich denke mal, das könnte sich ändern, wenn der Fahrzeugpreis an die sechs Stellen herankommt, darunter aber wohl nicht. Zumindest hab ichs noch nie anders erlebt in den letzten 20 Jahren. Es gibt mit Sicherheit aber auch Ausnahmen, die das komplett anders und wirklich vernünftig machen.

Was genau dein Händler macht wird dir auch nur genau dieser Händler sagen können.

Tipp, schau dir mal mehrere der nagelneuen Autos im Showroom bei gutem Licht an. Dann weißt du auch, was speziell bei dir im Autohaus läuft bzw. was du von deren Anlage halten kannst. Die großen haben meist eine eigene. Kleine Häuser nutzen die Anlage der nächstgelegenen Tankstelle. :D

Also selbst bei einer Neuwagenabholung im Werk fahren sie nicht selten vorab durch eine Waschstraße.

Themenstarteram 25. Juni 2019 um 11:15

Ok. Scheint so zu sein wie ich es schon vermutet habe.

Der Händler würde meiner Frage/Bitte nach einer Handwäsche eher nicht so motiviert gegenüber stehen und vermutlich mit einem Augenrollen und stummen Fluch am Telefon reagieren.

Dann lasse ich es und falle lieber bei einer anderen Gelegenheit unangenehm auf. :);)

Danke Euch!

Wenn Du auf Handwäsche umsteigen willst, sagst ihm eben, er soll das Auto vor der Übergabe einfach nicht waschen, das ist dann das einfachste.

Ich habe mit meinem Händler damals auch vereinbart, dass der Wagen nicht durch die Waschanlage geschoben wird. War überhaupt kein Problem.

Auch wir fragen unsere Kunden ob wir das Fahrzeug in der Waschanlage waschen dürfen, und zwar jeden.

Wenn der Kunde keine Wäsche wünscht, das ist das natürlich kein Problem, und wird in der Kartei vermerkt :)

Das klappt leider nicht immer. Ging mal schief bei einem Werkstattaufenthalt, trotz Vermerkung im Auftrag und trotz großem Zettel „Bitte Fahrzeug nicht waschen“ in großen Druckbuchstaben vor dem Schalthebel. Was war passiert. Der Aufbereiter bei Audi konnte kein Deutsch.

Das klappt meinem Audihändler wunderbar. Wenn ich schon reinkommen sagt er mir dass er mein Auto natürlich nicht wäscht. Hat auch immer geklappt bisher.

Ja, denke auch sowas sollte nicht die Regel sein. Klappt seitdem auch gut. :D

Zitat:

@bmw-er schrieb am 25. Juni 2019 um 20:39:39 Uhr:

Das klappt leider nicht immer. Ging mal schief bei einem Werkstattaufenthalt, trotz Vermerkung im Auftrag und trotz großem Zettel „Bitte Fahrzeug nicht waschen“ in großen Druckbuchstaben vor dem Schalthebel. Was war passiert. Der Aufbereiter bei Audi konnte kein Deutsch.

War der Wagen beim abgeben sauber? Dann sollte doch auch der Aufbereiter ohne Deutschkenntnisse sehen dass Waschen hier sinnlos ist.

Der war ein Tag vorher perfekt gewaschen. Nur die Felgen waren noch verschmutzt, die hatte ich nicht mehr geschafft. Daher ist mir das damals, auf den ersten Blick direkt aufgefallen, dass da doch jemand dran war.

Zitat:

@jochjuma schrieb am 25. Juni 2019 um 10:21:43 Uhr:

Moin :-)

Mich treibt eine Frage um und ich hoffe auf Antworten bzw. Hilfe beim finden von passenden Beiträgen hier im Forum.

Nächste Woche bekomme ich meinen ersten Neuwagen (vorher Gerauchtwagen oder Dienstwagen) und überlege, ob ich bei dem komplett auf Handwäsche umsteige und mir so diese typischen Kratzer ersparen.

...

Servus Jochjuma,

Ich hatte die gleichen Gedanken wie du - siehe den thread:

https://www.motor-talk.de/.../...r-gleich-selber-waschen-t6377958.html

Bei mir war es kein Problem und für dich müssten die gleichen Überlegungen zutreffen wie für mich.

Ich würde wieder vor der Abholung das Auto waschen lassen.

Mein Fazit damals: "Meine Befürchtungen waren grundlos".

Viel Spass mit dem Neuwagen:)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Außenpflege
  6. Neuwagen erst durch die Waschanlage fahren?