ForumXC40, C40
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volvo
  5. XC40, C40
  6. Neues vom XC40

Neues vom XC40

Volvo XC40 1 (X)
Themenstarteram 22. Januar 2016 um 12:36

Anbei zwei aktuelle Bilder aus der AMS Schweden zum XC40.

Bin gespannt wann genaueres durchdringt.

XC40.. AMS Schweden 01/16
XC40.. AMS Schweden 01/16
Beste Antwort im Thema

War heute in Erfurt zur Automesse, dort konnte man 2 Fahrzeuge bewundern. Ein Momentum Schwarz mit weißem Dach (Geschmackssache) und ein R-Design in Bursting Blue (schön).

Muss aber wirklich sagen, auf den Fotos kommen die Fahrzeuge und Farben nie so rüber, wie man sie in Real Life sieht.

Der Innenraum ist geräumig, aber optisch kommt er mir kleiner vor, als im Karoq ... obwohl er es nicht ist. Platz hatte ich hinten wie vorne.

+2
1286 weitere Antworten
Ähnliche Themen
1286 Antworten

Mein V40 hatte ein drittes Seitenfenster, völlig unbrauchbar. Mein 3008 hat ein 3. Seitenfenster aber wirklich gute Rücksicht gibt es über die Rückfahrkamera.

 

Gruß, Olli

Asset.JPG
Asset.JPG

Ich fürchte viele hier sind gar nicht "Zielgruppe". Es sei denn, sie definieren sich als "Sportschuh". ;)

In meinen Augen hat Volvo alles richtig gemacht - die Schuh-Analogie von Ingenlath scheint hier dann etwas deutlicher sichtbar zu sein als bei der Differenzierung zwischen XC60 und XC90.

Ich wage daher die These, dass diejenigen, die einen XC60 oder XC90 (und auch einen BISHERIGEN V40!) gewählt haben, kaum für SICH den XC40 passend finden können. Es sei denn, sie kommen in die Midlife-Crisis. :D

Ich bin in der passenden Altersregion dafür, habe mich aber durch die Bestellung eines neuen Wohnwagens mit 2to Gewicht bzgl. eines XC40 vermutlich selbst ausgebremst. :p

Schönen Gruß

Jürgen

sieht bei anderen MTlern dann auf einmal Mini Cooper S im Fahrzeugportfolio. :o

Warum regt Ihr Euch über das Seitenfenster / C-Säule so auf?

ist doch bei anderen Herstellern nicht besser, das scheint der neue Trend bei den Fahrzeugbauern zu sein :

Nissan

Renault

Toyota

Zitat:

@flex-didi schrieb am 18. September 2017 um 21:34:17 Uhr:

Naja. "ABM" drücken ja auch ihre Preis bis in die Golf-Klasse und darunter (MINI) durch. Wieviel mehr bieten sie dafür zwingend (?)

Kann nur für den MINI sprechen, aber es ist schon eine Menge: Verarbeitung, Fahrgefühl, Komfort, Individualisierungsmöglichkeiten etc. etc.

Dass die Kiste trotzdem zu teuer ist, steht außer Frage, aber wirklich günstige Autos, die gleichzeitig keine Abstriche bei Sicherheit, Umwelt oder sonstwas machen, sind mehr als dünn gesät, m.E. nicht mal existent.

 

Zitat:

@gseum schrieb am 19. September 2017 um 11:29:22 Uhr:

sieht bei anderen MTlern dann auf einmal Mini Cooper S im Fahrzeugportfolio. :o

kleine Stadt = großes Auto

große Stadt = kleines Auto

Die Fahrzeugwahl ist eher den Lebensumständen gewidmet.

Ich stehe nach wie vor auf (große) SUV, aber was dämlicheres kann man hier kaum fahren (was aber nicht ausschließt, dass ich irgendwann auch mal wieder dämlich werde ;-)

Themenstarteram 19. September 2017 um 13:40

Zitat:

@gseum schrieb am 19. September 2017 um 11:29:22 Uhr:

Ich fürchte viele hier sind gar nicht "Zielgruppe". Es sei denn, sie definieren sich als "Sportschuh". ;)

In meinen Augen hat Volvo alles richtig gemacht - die Schuh-Analogie von Ingenlath scheint hier dann etwas deutlicher sichtbar zu sein als bei der Differenzierung zwischen XC60 und XC90.

Ich wage daher die These, dass diejenigen, die einen XC60 oder XC90 (und auch einen BISHERIGEN V40!) gewählt haben, kaum für SICH den XC40 passend finden können. Es sei denn, sie kommen in die Midlife-Crisis. :D

Ich bin in der passenden Altersregion dafür, habe mich aber durch die Bestellung eines neuen Wohnwagens mit 2to Gewicht bzgl. eines XC40 vermutlich selbst ausgebremst. :p

Schönen Gruß

Jürgen

sieht bei anderen MTlern dann auf einmal Mini Cooper S im Fahrzeugportfolio. :o

Wie definiert sich denn die Zielgruppe? Wenn ich dich richtig verstehe, dann beinhaltet sie nur wenige der bisherigen Volvofahrer. Ist zumindest mein Eindruck, wenn man die Kommentare (auch ausländisch) zu dem Fahrzeug studiert. Mit anderen Worten.. Volvo baut das Auto für eine völlig neue Zielgruppe. Quasi urbane lifestyle Typen, die eigentlich lieber Bahn, Rad/Mofa, shared Cars oder Mietwagen fahren.. oder in der Eigentumswohnung direkt über dem eigenen Büro leben, zumindest mitten in der Stadt wo man kein Auto benötigt und deswegen womöglich bisher auch kein eigenen Volvo hatte. Ist jetzt sicherlich etwas überspitzt dargestellt, aber so ähnlich stelle ich es mir vor.

Jo. So ungefähr.

 

Aber dabei immer auch bedenken, das man so ein Typ nicht sein muss, sondern man nur so sein will. ;)

@gseum Die Midlife Krise habe ich schon seit mehr als einem Jahrzehnt hinter mir. Trotzdem interessiere ich mich schon stark für den kleinen XC. Meine Mädels fahren schon lange selbst (eine übrigens seit ein paar Wochen ein MINI, den ich mir seeeehr gerne auch ausleihe :D ), da ist ein 90er eigentlich für mich nur noch Recourcenverschwendung. Selbst ein XC60 geht wohl über meinen Bedarf hinaus.

Für mich hat es also ganz rationale Gründe, über den 40er als Nachfolger des 90ers nachzudenken. Vermutlich siegt aber zum Leasingende wieder mal die pure Lust und Unvernunft ;) :D

Zitat:

Technisch basiert der XC 40 auf einer neuen Plattform, die gemeinsam mit der chinesischen Marke und Volvo-Besitzer Geely entwickelt wurde.

Ist das eigentlich bei der SPA Plattform auch so gewesen oder hier reine Volvo Entwicklung ?

Hab ein bisschen Bedenken das man hier eine günstige, für den Chinamarkt angepasste Plattform bekommt (billig) ?

Zitat:

Später gibt es Hybride und E-Antrieb. Spannend neben dem kantigen Design vor allem der vergleichsweise günstige Preis: Der XC 40 startet bei knapp 32000 Euro.

Echt jetzt ... Quelle: Bild.de

Themenstarteram 19. September 2017 um 18:41

Der größte Motor soll ein Hybrid sein (T5?) und ja, deine Bedenken wegen der Plattform sind nicht unbegründet. Die SPA Plattform hingegen ist eine Eigenentwicklung von Volvo.

Ah cool. Zur Designschelte kommt nun noch das China-Argument dazu. ;)

Zitat:

@gseum schrieb am 19. September 2017 um 19:03:07 Uhr:

Ah cool. Zur Designschelte kommt nun noch das China-Argument dazu. ;)

War keine Schelte sondern eine Frage ... wusste nicht ob SPA auch zusammen entwickelt worden ist ... Bedenken habe ich aber schon. Denn auf den chines. Markt muss man mit anderen Preisen zirkeln und dementsprechend kaufmännisch die Kosten kalkulieren.

Da kann man ruhig Bedenken haben, bei dem Preis des Fahrzeuges in Europa (P/L) . :) Freu mich dennoch auf Donnerstag !

Ich fahre selber einen Volvo und musste mir auch manche Kommentare über den Chinesischen Eigner gefallen lassen, bisher konnte man sich aber noch sicher sein, dass die Entwicklung in Europa stattgefunden hat. Das wird nun ein Präzedenzfall, dessen Ausgang wir dieses Jahr nicht klären werden.

 

Ich hoffe natürlich das meine Bedenken unbegründet sind (wie gesagt, sieht man ja erst nach einigen Jahren im Dienst) und das mich die Präsentation am Do. nochmal umhauen bzw. anfeuern wird. Bin ja beim Xcite Event dabei und kann mir dort nochmal den Wagen total auf mich wirken lassen.

 

P.S.: Ja ich bin auch so einer der gerne einen kleineren XC60 will ... brauch kein grosses Auto. Was aber auch nicht heisst, dass mir der Kleine derzeit nicht gefällt .. ich will nur nicht sofort anhand ein paar Bilder sofort eine Meinung bilden die unwiderrufbar ist :D

 

Um die Preise am chinesischen Markt halten zu können, ist es ja erst einmal nicht verkehrt, die Kosten auf 2 Marken zu verteilen.

Ansonsten läuft es wie bei den anderen "Premiumherstellern", die Kunden " im Westen", resp.in Deutschland, richten das schon ;)

Zitat:

@Hora12 schrieb am 19. September 2017 um 19:14:35 Uhr:

War keine Schelte sondern eine Frage ...

Und ich meinte ja auch nicht die Frage, sondern die schnelle Antwort darauf. ;)

Ich habe keine Bedenken. Interessant ist übrigens, welche Artikel (aus dem Wirtschaftsbereich) man bei Google angezeigt bekommt, wenn man "China Qualität" bei Google eingibt. ;)

Themenstarteram 19. September 2017 um 20:00

Zitat:

@gseum schrieb am 19. September 2017 um 19:03:07 Uhr:

Ah cool. Zur Designschelte kommt nun noch das China-Argument dazu. ;)

Wenn man in der Position ist um x-mal im Jahr seinen XC90 zu tauschen/wechseln, dann macht sich zwar zum XC40 seine Gedanken, aber wirkliche Kaufabsichten, wo man sich dann doch mal etwas intensiver mit dem Design oder der Plattform auseinandersetzt, sehen anders aus.

Wie kommt's, dass der Lynk & Co. 01 nur die Hälfte vom XC40 kostet? Weil im XC40 bessere Elektronik und etwas bessere Materialien mit einem Mehrwert ggü. dem 01 in Höhe von 25 T€ verbaut werden? Oder weil die ganze Plattform einfach viel günstiger ist? Und wodurch wird sie so günstig?

Darf man das als "Interessent" hinterfragen, oder? Das hat rein gar nichts mit "China-Schelte" zu tun...

Darf man!

Ich übersehe dann jetzt auch, dass du gerade den XC40 auf 50k angesetzt hast (Autobild sieht ihn bei 32k beginnend), noch nie ein Preis für den Lynk 01 kommuniziert wurde und ich nur die Info finde, dass er "zwischen Geely und Volvo" liegt. ;)

Belassen wir es dabei: Dir gefällt er nicht. Du bist kein Interessent (mehr) für den XC40, das ist völlig OK.

Übrigens bin ich - gerade weil ich meine Autos wie die Unterhosen wechsele - ein ernsthafter Kaufinteressent. Er war bisher als Nachfolger für den XC90 fest eingeplant! Ob das so bleibt (wegen Wohnwagenzugwagen) ist noch offen - aber dafür kann auch der Disco herhalten. Wahrscheinlicher ist, dass es erst die reine E-Variante dann für mich wird.

Deine Antwort
Ähnliche Themen