ForumGaskraftstoffe
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Kraftstoffe
  6. Gaskraftstoffe
  7. NEUES VOM BYTOMSKI.. www.AUTOGAS-PROFI.EU

NEUES VOM BYTOMSKI.. www.AUTOGAS-PROFI.EU

Themenstarteram 7. Oktober 2011 um 12:19

Hinweis: Dieses Manuskript ist urheberrechtlich geschützt und darf nur für den privaten Gebrauch des Empfängers

verwendet werden. Jede Verwertung ohne Zustimmung des Urheberberechtigten ist unzulässig.

 

 

Beitrag editiert durch globalwalker

Beste Antwort im Thema

Zitat:

Original geschrieben von GerhardT2

Zitat:

Original geschrieben von B.on.Car

... aber mir nochmal vorzuhalten das ich, gelinde gesagt, nicht besonders clever war ...

.... Betrüger zu tun hat.

Wenn jemand in Deutschland von Bytomski einen Aufenthaltsort in Deutschland wüsste, dann wäre Bytomski sehr schnell im Gefängnis. Es laufen Strafverfahren gegen ihn und es besteht offensichtlich Fluchtgefahr.

Es ist sinnlos, hier etwas vor Bytomski verheimlichen zu wollen. Der lebt "von der Hand in den Mund". Bei dem ist für keines seiner Opfer etwas zu holen.

Er wird jeden, der versucht, sich mit ihm "gütlich zu einigen", noch weiter abzocken. Auch da wärst Du nicht der erste.

Er hat das Geschäft des Betrügens gelernt und beherrscht es meisterhaft.

Er entzieht sich bisher der Strafverfolgung in Deutschland. Es ist extrem "blauäugig", zu glauben, man könnte als Einzelner etwas gegen ihn unternehmen.

Wenn Du Dich mit Deiner Situation nicht zurecht findest: geh zum Anwalt!

GerhardT2 bringt die Sache wieder mal auf den Punkt ! Ein sehr kluger Rat von ihm, dem ich zustimmen muss !

Bytomski war vor seinem Autogas-Betrug schon polizeibekannt, das weiß ich aus sicherer Quelle. Ob er in Haft wegen früherer Delikte war (Versicherungsbetrug ?) ist mir unbekannt. Bei seiner Freundin Rapacz, die B. als `GFin` der `Autogas-Bastelbuden` formell eingetragen hat, vermute ich ebenfalls Polizeibekanntheitsstatus.

Bytomski`s Tatbestand ist Gewerbsmässiger Betrug = Betrug zur Sicherung des Lebensunterhalts des Betrügers.

Zivilklagen, die ohne Rechtsschutz gegen Bytomski geführt werden, also mit eigenem Geld vorfinanziert werden, sind sinnlos. Solch ein Ziviltitel muss erst mal mit `gutem Geld erkauft werden, dass schlechtem Geld hinterhergeworfen wird`. In den bisherigen Threads haben viele Geschädigte Zivilprozesse gewonnen und erfolgreich Ziviltitel gegen Bytomski erwirkt. Sie haben zwar alle Recht - aber bis heute von Bytomski kein Geld bekommen. Denn das Motto heisst `greif mal einem nackten Mann in die Tasche ... `.

Verfügt ein Geschädigter aber über Rechtsschutz, dann ist eine Zivilklage gegen Bytomski sinnvoll, da man ihn immerhin 30 Jahre lang per Ziviltitel jagen kann (z.B. Taschenpfändung o.ä.). Ist sicher empfehlenswert, man abwarten bis `Geld vorhanden` ist.

Klar ist auch:

Sollte im Rahmen der Ermittlungen bei Bytomski seitens der Behörden `erhebliches Vermögen` `aufgespürt werden`, dann kommen für Entschädigungen nach einem möglichen Gerichtsurteil erst mal die Hauptgeschädigten dran (Staat wegen Steuerhinterziehung in D und PL, Werkstattvermieter in ES, HDH, M u. Nysa wegen Mietschulden und Schäden, Zulieferer der `Gasanlagenkomponenten`, Behörden, usw.). Also für uns ca. 2000 Geschädigte mit durchschnittlichem Betrugsschaden von 1600 EUR, laut Info von Herrn Feldgebel (Fa. Femitec) aus dem MDR-Video vom 5.10.11, werden höchstens `ein paar Peanuts` im 2-stelligen Bereich rausspringen ... :)

Daher empfehle ich allen Geschädigten auf jegliche `gütliche Einigung` o.ä. mit Bytomski zu verzichten und besser Strafanzeige gegen ihn wegen Betrugs bei der Polizei zu erstatten (ist auch bequem per e-mail möglich).

Musterstrafanzeige ist zu finden unter:

http://www.autogas-journal.de/.../...fall-autogascenter-esslingen.html

Kostet natürlich ein bisschen Mühe, sorgt aber möglicherweise für eine lange Haftstrafe, die er `verdient` hat. :)

Denn:

Viele Strafanzeigen => viele den Staatsanwaltschaften bekannte Bytomski-Geschädigte => höhere zu erzielende Haftstrafe gegen Bytomski.

Wenn er für uns schon kein Geld als Entschädigung bieten kann und will, dann soll er wenigstens ordentlich bestraft werden für seine Taten !

 

 

56 weitere Antworten
Ähnliche Themen
56 Antworten

Original geschrieben von GerhardT2

 

Original geschrieben von GerhardT2

Zitat:

nur das sie diesmal ein Fax haben.

Bis zum Wochenanfang war da auch eine Telefonnummer, ohne die Neun hinten. Der geht auch gern mal an das Telefon, hat aber wirklich schlechte Laune.

Zitat:

Original geschrieben von GerhardT2

Zitat:

Wenn diese angeblichen Werkstätten nicht so weit von mir weg wären wäre

Welche Werkstätten? Die einzige, die Bytomski bekanntermaßen verwendet, ist in Nysa/Polen, da willst Du sowieso nicht alleine hinfahren. Wie im letzten MDR-Bericht zu Bytomski zu erfahren, kennt ihn in der Werkstatt auch gar niemand nicht freiwillig.

Also die Fahrt nach Wriezen bringt, außer einem weiteren Bytomski-Opfer mit defekter Heizung zu begegnen, aber auch wirklich garnichts. Die Polizei hat mehrere Anzeigen vorliegen, die Werkstatt wurde als Fasade verwendet. Jedenfalls ist das die herschende Meinung

Zitat:

Original geschrieben von sandra1970

 

Die Email adresse und die Handynummer gibt es ja nicht mehr- nur eine umleitung auf eine Polnische seite ist von der Homepage geblieben.

über jeden Hinweiss wäre ich euch sehr dankbar

FAX : 030/20238488-9

Telefon bis Mo 030/20238488, geht aber noch ran

Hotline 0800-60033300

info@autogas-centrum-magdeburg.eu

autogas-umbau-berlin.eu

Handy 0049 160 656 01 18, geht seit Fr/Sa nicht mehr an

Hotline 0800 80 88 900

Spricht gern selbst von Frankfurt Oder und seinen Jungs dort...

Wir können sicher sein, dass in den nächsten Tagen noch andere Telefonnummern oder URL bekannt werden.

Zitat:

Original geschrieben von AcerW124

... Wriezen ... Die Polizei hat mehrere Anzeigen vorliegen, die Werkstatt wurde als Fasade verwendet. Jedenfalls ist das die herschende Meinung

Deine Aufregung in allen Ehren, aber zwischen dem betrügerischen Verwenden einer Adresse, an der sich tatsächlich eine Autogas-Werkstatt befindet und dem Verwenden dieser Werkstatt als Fassade ist ein erheblicher Unterschied. Im ersten Fall ist der Betreiber der realen Werkstatt Opfer des Betrügers, im zweiten Fall wäre er Mittäter. Letzteres solltest Du tunlichst nur unterstellen, wenn Du es beweisen kannst!

Dein Besuch in der Werkstatt war jedenfalls keine Glanzleistung und hilft keinen Deut weiter. Dass man dort auf den Namen Bytomski und irgendwelche unangekündigten aufdringlichen Handy-Filmereien allergisch reagiert, hättest Du mit ein bisschen Nachdenken auch vorher wissen können. Was glaubst Du, wieviele Bytomski-Opfer dort schon vor Dir waren und den Aufstand geprobt haben? Da liegen die Nerven natürlich blank - auch wenn die Felauers absolut nichts mit Bytomski zu tun haben, wovon man bis zum Beweis des Gegenteils zumindest in öffentlichen Äußerungen ausgehen sollte!

Nur so als Hinweis: ich "eiere" in Bezug auf andere von Bytomski angegebenen Namen nicht deshalb rum, weil ich so gerne komplizierte Sätze schreibe, sondern weil das, was über die Namen und Adressen bekannt ist, nicht reicht, um ausser Bytomski noch irgend jemand anderen der wissentlichen Mittäterschaft beziehungsweise der Beihilfe zu den Bytomskischen Betrügereien zu beschuldigen.

Gerade weil von TÜV-Süd und der Staatsanwaltschaft Stuttgart in dieser Sache so viel "Mist gebaut" wurde, muss man damit rechnen, dass diese Helden am Ende versuchen werden, mit irgendwelchen Nebenkriegsschauplätzen vom Versagen der deutschen Behörden abzulenken. Dazu sollte man nicht unnötig Gelegenheit geben.

Zitat:

Original geschrieben von Schmidt´s Katze

hallo,

danke für die Antworten @FabJo und @GerhardT2.

Daraus entnehme ich, daß B. derzeit keinen eingerichteten

Gewerbebetrieb im Raum Berlin hat. Die aktuellen Opfer übergeben

also ihr Fzg in "freier Wildbahn" an einen Mittelsmann, der das

Auto zur Hinrichtung nach PL übernimmt - unglaublich !

Damit enfällt die Gefahr, hier in B und Umgebung durch einen

"gut" aussehenden Umrüster in die Hände dieser Bande zu fallen.

Kann mir denn keiner einen Premium-Umrüster in B empfehlen,

der absolut vom Fach ist, kein Billigheimer, kein Gartenschlauch-

verarbeiter ? Einfach nur gute Arbeit für mein gutes Geld ???

mfg, s.k.

Natürlich gibts in B. einen guten Umrüster, den auch mein Bekannter genutzt hat, nachdem auch er auf By. reingefallen ist. Und bei der Abholung bei FEDDER war ich sogar dabei.

Aber nun der Umrüster, der auch By. kennt, denn auf seiner Adresse reitet By. Und zwar www. autogas-profi.de. Achte auf das .DE denn By. benutzt .EU

Die Anlage ist bei meinem Bekannten eine Tartarini für 2000€ (nach Tränendrüse zu By.) incl.Rausreißen der alten Anlage, und aller notwendigen Einträge. Und die läuft richtig gut, selbst bei zuletzt -20 miese.

am 25. April 2012 um 12:09

Hallo....

dein Beitrag hier ist zwar schon wieder eine Weile her,

aber ich habe ihn gestern durch Zufall entdeckt.

Wir sind leider auch auf diesen Verbrecher hereingefallen... War eine üble Geschichte... Aber wir haben uns letztendlich gewehrt und wenigstens unser Auto zurückbekommen!

Warum ich aber eigentlich schreibe.... ich habe das Bild von euerm Auto hier gesehen und mir ist die Kinnlade runtergefallen! Bei uns war die Sache damals Ende August/Anfang September oder so. (Ich habs irgendwie verdrängt) Tatsache ist aber das man unser Auto damals abholte und uns einen "Leihwagen" hinstellte... und ich könnte schwören das es genau eurer C-Max war! Ich erinnere mich an den Aufkleber über der Umweltplakette und hinten am Heck war irgendwo noch ein aufkleber oder so wo etwas mit biker draufstand.... Ich bin entsetzt über deren Vorgehensweise und hoffe das man Herrn Bytomski, Feder usw. endlich das Handwerk legen kann!

 

Zitat:

Original geschrieben von sandra1970

wir hatten im August 2011 einen Motoschaden an unserm 3 Jahre alten Ford C.Max. Da wir das Geld für einen neuen Motor nicht hatten boten wir den Wagen im Internet zum Verkauf an. Daraufhin meldetet sich dieser sogenannte Herr Feder und sagte das sie für 1500 Euro einen Austauschmotor hätten. Abholung und zustellung incl. Nach drei Tagen hiess es der Wagen hätte reparaturen für knapp 4000 Euro nötig gehabt und die wollte er jetzt. Nach langen hin und her hat er die Teile angeblich alle wieder rausgebaut und wollte nun " nur " noch 2000 Euro. Aber bitte per Vorkasse und nicht wie abgemacht per Rechnung oder übergabe. Ich habe einen Anwalt eingeschaltet und es mich nur Geld gekostet.

Laut aussage dieses Verbrechers stamd mein Auto mal in Frankfurt,dann in Görlitz oder auch mal in Braunschweig. Sämtliche versuche die sache friedlich zu klären sind im sande verlaufe. Das letzte was ich gehört habe war ich könnte mein Auto persönlich in Görlitz abholen.

Die abgemachten 1500 Euro habe ich vorab aber bezahlt, denn sonst hätten sie ja noch das recht mein Auto zu behalten. Nun war ich bei der Polizei und habe Strafanzeige gestellt. Die sache ist auch schon bei der Staatsanwaltschaft aber ich vermute ich sehe mein Auto nioe wieder. Wir zahlen dieses Auto noch 1 Jahr bei der Bank ab, obwohl wir es nicht mehr haben.

Hat hier irgendjemand ein hinweiss auf diese verbrecher???

Die Email adresse und die Handynummer gibt es ja nicht mehr- nur eine umleitung auf eine Polnische seite ist von der Homepage geblieben.

über jeden Hinweiss wäre ich euch sehr dankbar

am 25. April 2012 um 15:06

Hallo an Alle,

ich bin neu hier und möchte in Zusammenhang mit der ganzen Bytomski-Geschichte eine Frage stellen.

Es gibt ja einen "Herrn" aus Stuttgart, der im Impressum von z.B. http://www.autogascenter-augsburg.de, aber auch von mehreren ähnlichen Seiten unter "Verbundgruppe autogasCenter, Stepxxx Hendxxx" erwähnt ist.

Da selber betroffen, erinnere ich mich, dass dieser "Herr" auch schon auf den ehemaligen Bytomski-Seiten im Impressum aufgeführt war.

Nun stellt sich die Frage, was hat S.H. mit dem Autogasgeschäft generell zu tun, und das schon seit Jahren? Kann mir da jemand weiterhelfen? Ist diese spezielle autogasCenter-Geschichte eine Art Franchising, da es ja auch eine "Partnerkonzept"-Seite auf der erwähnten Website gibt? Ruft man diese auf, staunt man nur darüber, wo überall noch "Partner" gesucht werden.

Man staune also, in genau 30 Städten werden noch Partner gesucht, in 8 Städten sind angeblich entsprechende Betriebe vorhanden. Wobei, wenn ich z.B. autogasCenter Ulm anrufe, meldet sich ein Betrieb in Aichach, da es in Ulm keinen Partner mehr gibt :-)

Interessant ist auch noch, dass bei "autogasCenter Karlsruhe" http://autogas-umbau-karlsruhe.blogspot.de/2007/07/impressum.html ebenfalls unser "Herr" Stepxxx Hendxxx im Impressum auftaucht, zudem heisst es dort auch noch "Copyright © 2007 - 2011 autogasCenter Karlsruhe, Stepxxx Hendxxx", sowie "© 2007 - 2011 autogascenter, Stepxxx Hendxxx".

Hat eigentlich schon jemand, insbesondere die Staatsanwaltschaft die Rolle dieses Stuttgarter "Herrn" schon mal überprüft?

Und nochmal die Frage: Handelt es sich hierbei um ein Franchising-System?

Vielen Dank für Eure Antworten.

Wenn das hier

http://www.motor-talk.de/.../...schon-lange-hingehoert-i204218711.html

Hr Bytomski ist, dann arbeitet er jetzt bei LGE in Ochsenhausen

http://www.fluessiggas-heizgas.de/kontakt

Da könnt ihr ihn besuchen.

Viele Grüße

Hat Bestandsschutz :D:D:D

Zitat:

@lpg_driver schrieb am 22. Februar 2017 um 11:09:38 Uhr:

Wenn das hier

http://www.motor-talk.de/.../...schon-lange-hingehoert-i204218711.html

Hr Bytomski ist, dann arbeitet er jetzt bei LGE in Ochsenhausen

http://www.fluessiggas-heizgas.de/kontakt

Da könnt ihr ihn besuchen.

Viele Grüße

Warum sollte der schlechter behandelt werden als der drahtzieher der betrüger mit der enkelmasche?? muss resozialisirt werden.:)

auflisten von Gastfahrer!

Und dem Herrn Bauer gehört der Laden LIQUID GAS ENERGY AG. Dann ist ja Deckung vom Chef garantiert...

am 11. Januar 2018 um 18:07

Zitat:

@sm0607 schrieb am 24. Februar 2017 um 16:28:19 Uhr:

Und dem Herrn Bauer gehört der Laden LIQUID GAS ENERGY AG. Dann ist ja Deckung vom Chef garantiert...

Bitte klärt mich mal auf: haben auch unsre Anlage bei Bytomski einbauen lassen. Am nächsten Tag wurde er verhaftet und wir hatten Pfusch ohne Papiere. Habe Gott sei Dank die BESTE Autogas-Werkstatt ever für mich gefunden (Gib Gas Pawel :-) - ja wirklich !) aber es hat natürlich Geld gekostet ausserdem würde es mich interessieren:

Ist der hinter Gitter Bytomski? Ich kann mich nicht mehr erinnern wie der aussieht...

Und arbeitet der wirklich da?

Unser letzter Stand durch die Polizei war damals, der hätte sich abgesetzt und der Zugriff ist weg...?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Kraftstoffe
  6. Gaskraftstoffe
  7. NEUES VOM BYTOMSKI.. www.AUTOGAS-PROFI.EU